Mittwoch, 19. September 2012

Soeben hat Apple iOS 6 freigegeben. Das Update lässt sich ab sofort für iPhone 3GS, iPhone 4 und iPhone 4S laden, beim iPhone 5 ist iOS 6 bereits installiert. Nicht mehr unterstützt wird das iPad der ersten Generation, iOS 6 steht nur für iPad 2 und das iPad der dritten Generation zur Verfügung. Beim iPod touch muss es ein Gerät der vierten Generation sein.

Zu den Neuerungen in iOS 6 zählen eine überarbeitete Karten-App mit 3D-Ansicht, Auto-Navigation und Suche nach interessanten Orten sowie Sharing-Funktionen für Facebook und Twitter. Offene Tabs in Safari können nun über iCloud mit anderen Geräten synchronisiert werden. Ein neues VIP-Postfach in Mail soll bei iOS 6 für mehr Übersicht sorgen. Der vergangenen Mittwoch vorgestellte Panorama-Modus ist ebenfalls enthalten.

Als neue App führt Apple Passbook ein, mit der sich Flugtickets, Kinokarten und andere Dokumente mit Barcode digitalisieren und verwalten lassen. Photo Streams können in iOS 6 mit Freunden geteilt werden, ohne dass dafür Mail oder iMessage benötigt wird. Über Siri lassen sich zudem neue Zusatzfunktionen wie Restaurantbuchungen nutzen - allerdings überwiegend auf die USA beschränkt.

Während das iPhone 5 alle neuen Funktionen von iOS 6 nutzen kann, wird Apple bei älteren Generationen einige Funktionen nicht bereitstellen. Einen Überblick hierzu haben wir in einer Kompatibilitätsübersicht zusammengestellt. Das Update kann über die integrierte Software-Aktualisierung auf iPhone, iPad oder iPod touch oder via iTunes vorgenommen werden.
0
0
143

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,4%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,4%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,0%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,4%
843 Stimmen13.05.15 - 27.05.15
12189