iMac in neuem Design mit reduzierter Display-Reflexion | News | MacTechNews.de
Apple-Event "Wish we could say more"

Dienstag, 23. Oktober 2012

iMac in neuem Design mit reduzierter Display-Reflexion

Bild zur News "iMac in neuem Design mit reduzierter Display-Reflexion"
Auch einen neuen iMac hat Apple auf dem Special Event vorgestellt, der über ein neues dünnes Design und überarbeitetes Display verfügt und damit geringere Display-Reflexionen aufweisen soll. Der neue iMac wird mit Quad-Core Intel Core i5 Prozessoren ausgeliefert, die optional durch einen Core i7 ersetzt werden können. Bei dem Grafikchip setzt Apple auf Nvidias GeForce-Architektur, welche bei aufwendiger Software 60 Prozent mehr Leistung verspricht. Jeder neue iMac kommt standardmäßig mit 8GB 1600 MHz RAM und einer 1 TB Festplatte, welche Apple um 128 GB Flash-Speicher für beschleunigten Datenzugriff erweitern kann. Als Upgrade-Optionen stehen bis zu 32 GB RAM und 3 TB Festplattenkapazität beziehungsweise 768 GB SSD-Flash-Speicher zur Auswahl. An Anschlüssen stehen unter anderem zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse zur Verfügung. Der 21,5-Zoll iMac mit Quad-Core Intel Core i5 und Nvidia GeForce GT 640M/650M kostet 1.349 Euro (2,7 GHz) oder 1.549 Euro (2,9 GHz). Der 27-Zoll iMac mit Quad-Core Intel Core i5 und Nvidia GeForce GTX 660M/675M kostet 1.879 Euro (2,9 GHz) oder 2.049 Euro (3,2 GHz).

Die Standardkonfigurationen im Überblick:

21,5 Zoll; 1.349 Euro
  • 2,7 GHz Core i5 (keine Optionen)
  • Nvidia GeForce 640M mit 512 MB (keine Optionen)
  • 8 GB RAM (optional 16 GB)
  • 1 TB Festplatte (keine Optionen)

21,5 Zoll; 1.549 Euro
  • 2,9 GHz Core i5 (optional 3,1 GHz Core i7)
  • Nvidia GeForce 650M mit 512 MB (keine Optionen)
  • 8 GB RAM (optional 16 GB)
  • 1 TB Festplatte (optional mit 128 GB Flash-Beschleunigung)

27 Zoll; 1.879 Euro
  • 2,9 GHz Core i5 (keine Optionen)
  • Nvidia GeForce 660M mit 512 MB (keine Optionen)
  • 8 GB RAM (optional 16 GB, 32 GB - auch nachträglich)
  • 1 TB Festplatte (optional mit 128 GB Flash-Beschleunigung und 3 TB oder 768 GB SSD)

27 Zoll; 2.049 Euro
  • 3,2 GHz Core i5 (optional 3,4 GHz Core i7)
  • Nvidia GeForce 675M mit 1 GB (optional 680MX mit 2 GB)
  • 8 GB RAM (optional 16 GB, 32 GB - auch nachträglich)
  • 1 TB Festplatte (optional mit 128 GB Flash-Beschleunigung und 3 TB oder 768 GB SSD)
0
0
0
142

Kommentare

goldsmart
Dieser Bulimie-Wahn bei Apple nervt langsam: Wieso um Gottes Willen muss ein I Mac einen "nur 5mm dicken" Rand haben?? Spare ich damit etwa eine Menge Platz auf dem Schreibtisch? So ein Blödsinn! Schön ist er, ohne Frage aber Sinn macht es wirklich nicht.
Trotzden freu ich mich drauf
„VISTA: Virus Inside, Switch To Apple!“
Eventus
Ich hätte wetten können, dass der erste Kommentar negativ sein wird.
„Fasse dich kurz!“
Gerhard Uhlhorn
Das beste ist aber der individuell farbkalibrierte Monitor.

Ob man diese Kalibrierung auch aktualisieren kann wenn man ein Farbmessgerät hat? Man könnte sich einen teuren Bildbearbeitungsmonitor sparen.
eiq
Endlich weniger Spiegelungen! Wie lange hat das jetzt gedauert?
goldsmart
Ist gar nicht negativ; Wie gesagt ich freu mich drauf.
„VISTA: Virus Inside, Switch To Apple!“
Simon@Mac
Ist aber nur eine logische Weiterentwicklung.
Ich selbst habe vor 3 Tagen ein paar uralte Musik CDs eingelesen. Brauche das Laufwerk etwa 2x im Jahr, da würde mich das externe nicht stören.
Allerdings sollte Apple das als Dreingabe zum iMac liefern, der wird eh teurer..
iFraggster
Man kann sich seine iMac noch gar nicht zusammenstellen bzw vorbestellen!
Blöd! Man bis Dezember ist noch sooooo lang hin!
1984lars
UFFF!!!!

Beim iMac sind die €-Preise höher als die $-Preise!?!?
„ ••• home: iMac 27" • to go: MacBook Air 13" • Magic Mouse • iPhone 5 S⃣ • iPod Classic 160GB •••“
GHS
Cooles Teil!
„Seht die Welt aus anderen Augen.“
Hannes Gnad
Gerhard Uhlhorn
Das beste ist aber der individuell farbkalibrierte Monitor.

Ob man diese Kalibrierung auch aktualisieren kann wenn man ein Farbmessgerät hat?

Aber sicherlich.
Gerhard Uhlhorn
Man könnte sich einen teuren Bildbearbeitungsmonitor sparen.
Das machen auch heute schon genug Leute. Aber ein iMac hat weder den Anspruch noch die Fähigkeit, es mit einem ca. doppelt so teuren (und ohne eingebauten Computer gelieferten) EIZO CG aufzunehmen.
vewia
naja...das wird dann aber schon mehr gefrickel um mal kurz ne' sd-card einzustecken - WAS FÜR EIN BOCKMIST
iFraggster
iFraggster
Man kann sich seine iMac noch gar nicht zusammenstellen bzw vorbestellen!
Blöd! Man bis Dezember ist noch sooooo lang hin!

Beim größten iMac Modell sind es genau 50€ mehr als beim mid2011er.
athlonet
Ich kotz gleich.
Wieso muss ein DESKTOP-Computer so dünn sein?
Arbeitsspeicher nicht zugänglich, SD-Kartenslot auf der Rückseite (wo man nicht hinsieht) statt an der Seite...
Den Schrott kann sich Apple behalten!
Quickmix
Absolute Über-Keynote. Der iMac ist so was von gekauft
Zacks
Wo ist der Audioeingang hin?
„Ware wa messiah nari!“
eMac Extreme
Für mich das beste Produkt des Abends! Vor allem interessiert mich das FusionDrive, da ich schon lange mit einer SSD liebäugle. Mich würde interessieren, ob diese Technik wohl auch im MBP (mid2010) funktioniert, wenn man das interne Laufwerk gegen ne SSD tauscht. Eigentlich müsste diese Funktion ja mit im Mountain Lion stecken, also sollte es doch funktionieren. Was meint ihr?
athlonet
Zacks
Wo ist der Audioeingang hin?
Stimmt, der fehlt zu allem Überfluss auch noch...
locoFlo
Goldsmart

Wahrscheinlicher liegt hier eher Anorexie (Anorexia nervosa) vor, Bulimie geht eher mit normalen BMIs einher und ist durch Fressattacken gekennzeichnet.

Ich find den iMac echt super. Bin gespannt ob das Fusion Drive hält was es verspricht. Das Laufwerk brauche ich auch nicht. Für die zwei mal im Jahr reicht ein externes.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
mucke
Beim 27" ist der Arbeitsspeicher zugänglich!!
vier zugängliche SO-DIMM Steckplätze laut Apple Seite.

Und btw. man kann sich auch die 680MX verbauen lassen, das ist atm die schnellste obile Grafikeinhait abgesehn von den Verbundssachen.
mik84
athlonet
Ich kotz gleich.
Wieso muss ein DESKTOP-Computer so dünn sein?
Arbeitsspeicher nicht zugänglich, SD-Kartenslot auf der Rückseite (wo man nicht hinsieht) statt an der Seite...
Den Schrott kann sich Apple behalten!

ein braver Apple-Jünger kauft alle 2-3 Jahre ein neues Gerät, da braucht man auch nichts mehr aufrüsten
Sinaria
Ich Frage, an den alten iMac konnte man doch als externen Monitor benutzen. Könnte ich an den neuen iMac also ein Windows Notebook anschließen? Weiß da jemand was? Dank im voraus!
Pastaman
Da bin ich ja mal gespannt, ob der Speicher noch auswechselbar ist. Platte ist es ja schon lange nicht mehr wirklich.
Und ja, es gibt noch Leute, die ein CD Laufwerk brauchen...

Apples Dollar/Euro Umrechnungskurs empfinde ich auch als Frechheit!
Dekator
Klingt nicht schlecht. Schade finde ich, dass die 32GB RAM nur beim 27" vorgesehen sind - ich würde schon gern das Maximum von 32 GB haben, aber im Kleineren. Technisch dürfte das doch eigentlich möglich sein... vielleicht gibt's ja Lösungen von Drittanbietern. Das optische Laufwerk ist Apple anorektischem Ideal geopfert worden... if you don't like it, you're stuck in the past. Frech. (Mit Logik hat der Wegfall natürlich rein gar nicht zu tun. Mit Folgerichtigkeit auch nicht, da die Prämisse (Dünn vor funktional) falsch ist). Externe Lösung ist sicher machbar, aber den Milimeterwahn halte ich auch für übertrieben. Mit "only xyz thin" kreiert Apple eine Kategorie, die weitgehend irrelevant ist. Wir haben es geschaft fast genausoviel Gepäck auf einen noch dünneren Gepäckträger zu packen... äh, ok, und? Sollte die RAM-Begrenzung beim 21" im Schlangheitswahn begründet sein, würde ich Apple gerne in den Hintern treten. Ansonsten: Schick ist der iMac, der "Fusion Drive" (Trekkies werden vielleicht etwas anderes darunter verstehen) scheint mir sinnvoll. Das Display hört sich gut an. Der Preis gehört natürlich korrigiert, der kleine für $ 1299,- sollte max. bei € 1160,- (inklusive 15% MwSt.) liegen. Insgesamt ein iMac den ich mir kaufen würde, aber irgendwie müssen da 32 GB 'rein, bin schon zu lange mit minimalem, nicht aufrüstbarem RAM unterwegs, da möchte ich jetzt in die Vollen gehen.
Simon@Mac
athlonet
Ich gleich.
Wieso muss ein DESKTOP-Computer so dünn sein?
...

So ist das eben.
Frage: Warum muss ein 911 immer mehr Leistung haben?

Weil er immer schwerer wird
mucke
ich denke, dass man beim 21" die Scheibe abnehmen muss und auf dem Bild sieht man ja trotzdem die 4 Speicherriegel. Also sollten 32gb machbar sein.
Simon@Mac
Ich finde es auch naja, sagen wir mal "eigentlich nicht nötig", dass der iMac dünner wird. Folgt nur dem -Prinzip (siehe iPad, iPod etc...).
Behalte meinen 2010er eh´ noch etwas.
3d-swiss
ob der imac 27 auch als monitor fürs macbook air geht?
denn apple hat vergessen das thunderboltdisplay zuerneuern, schade.
Simon@Mac
Sinaria
Ich Frage, an den alten iMac konnte man doch als externen Monitor benutzen. Könnte ich an den neuen iMac also ein Windows Notebook anschließen? Weiß da jemand was? Dank im voraus!
Iiiiiiih Windows
Damit muss ich mich auf der Arbeit rumschlagen
Jordon
Gesamt gesehen für mich leider ein Rückschritt.
Hoffentlich gibt es bald einen preiswerten thunderbold-usb3 Adapter, dann Leg ich mir das Vorgänger Modell zu.

Negativ:
Keine richtige SSD - HD Kombinationsmöglichkeit mehr
Kein DVD Laufwerk mehr
Cardreader viel schwerer erreichbar
Teurer

Positiv:
Verringerte Reflektionen
Usb3
sahomuzi
Ich verstehe nicht, warum das so ins Extreme gehen muss! Den Kartenslot findest ja nie!

Das nächstes Jahr ein Mac Pro rauskommt, der zu gebrauchen ist, sollte sich sowieso niemand mehr erwarten.
mucke
Und btw. die CPU ist nicht die alte und bei der Grafikeinheit hat sich einges getan.
Mia
Ich find, der iMac ist gut gelungen! Das die Ram Riegel austauschbar sind finde ich positiv!
iGod
Und nächstes Jahr dann bitte neue externe Displays mit dem dünnen Design.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
JohnnyEnglish
Apple macht alles dünner (technologisch aufwendiger = teurer, auch bei Reparaturen), mit der Folge, dass mehr Zusatzteile gekauft werden müssen (USB-Hubs, Laufwerke), die mit mehr Kabeln und Adaptern verbunden werden. Prima Zusatzgeschäfte für Apple. Und die Schreibtische sind wieder voller und häßlicher.
mucke
Ahja und es kann durchaus sein das die GeForce GTX 680MX noch garnicht released wurde und erst in den nächsten paar wochen erscheint.
athlonet
mucke
Ahja und es kann durchaus sein das die GeForce GTX 680MX noch garnicht released wurde und erst in den nächsten paar wochen erscheint.
Macht ja nix, den 27 Zoll iMac kann man eh erst im Dezember kaufen. Bis dahin wird auch die GTX680 erhältlich sein.
sahomuzi
Wieso steht eigentlich auf der Apple Website, dass der iMac ein all-in-one ist? Sollten die das nicht in "extremly-thin-nothing-in" umbenennen?
Sinaria
Simon@Mac
Iiiiiiih Windows
Damit muss ich mich auf der Arbeit rumschlagen

Ich auch! Ich habe hier ein Ultrabook, an dem ich gewisse Arbeiten zu erledigen habe.
Da ich Windows ungern auf dem iMac installieren will, dachte ich, es wäre echt praktisch, wenn man das Ultrabook dann am iMac anschließen könnte, damit man zu Hause wenigstens am großen Monitor arbeiten kann. Das würde mich den Kauf eines weiteren Monitors ersparen und ich müsste die Dateien nicht hin und her schieben.

Also weiß ich jemand zufällig, ob das gehen würde?
locoFlo
Ich find, der iMac ist gut gelungen! Das die Ram Riegel austauschbar sind finde ich positiv!

Ja, heutzutage muss man sich als Applekunde auch über Sachen freuen, die früher selbstverständlich waren.
Aber stimmt schon, ich hätte mich nicht gewundert wenn er fest verlötet gewesen wäre.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
smuehli
Das geht aber nur im großen Modell! Beim 21,5" iMac steht davon nichts!
pixeldude
Ich fand's cool wie der Schiller mit dem DVD-Laufwerk abgefahren ist…
Er kommt SJ am nächsten mit "unfassbaren Anmaßungen".
>One more Thing< traut sich aber keiner. Wär' ich in deren Schuhen würde ich's auch nicht machen wollen!
Tolle Sachen von Apple heute, jetzt noch ein Fusion-MP 2013, alles wird gut. Happy Shopping!
Gerhard Uhlhorn
Hannes Gnad
Gerhard Uhlhorn
Man könnte sich einen teuren Bildbearbeitungsmonitor sparen.
Das machen auch heute schon genug Leute. Aber ein iMac hat weder den Anspruch noch die Fähigkeit, es mit einem ca. doppelt so teuren (und ohne eingebauten Computer gelieferten) EIZO CG aufzunehmen.
Das muss ja aber nicht immer so bleiben. Auch die Bildbearbeitungsmonitore werden immer günstiger, und Apple hat schon immer viel Wert darauf gelegt teure Technik im Preis so herunterzuholen, dass sie auch der Allgemeinheit zur Verfügung steht.

Wenn ich ihn habe, werde ich ihn mal ausmessen. Dann sehen wir weiter. Was in jedem Falle neu ist, ist, dass jedes Display individuell von Apple profiliert ist. Das gab es bisher nicht.
Mia
iGod
Und nächstes Jahr dann bitte neue externe Displays mit dem dünnen Design.


Ich glaube unser Hardware Geschmack liegt nicht so weit auseinander!
Cyman
Naja, wenigstens wird es jetzt keine Deppen mehr geben, die ihre SD-Karte in den Superdrive-Slot einführen - vielleicht freuen wenigstens diese sich über die Neuerung.
Gerhard Uhlhorn
Jordon
Negativ:
Keine richtige SSD - HD Kombinationsmöglichkeit mehr
Hä?!? Diese Lösung ist viel besser als eine normale SSD! Und sehr viel besser als eine normale Festplatte! Es vereint die Vorteile beider Systeme: Geschwindigkeit der SSD gepaart mit den günstigen Massenspeichern auf einer Magnetscheibe.

Das ist eine der genialsten Entwicklungen der letzten Jahre in Festplattenmarkt überhaupt!
klausfl
Bestellen kann man bei Apple noch nicht oder bin ich blind?
smuehli
Ganz toll! Ich hätte ihn gerne, aber nicht ohne CD Laufwerk!

Die Dicke ist doch auf dem Schreibtisch absoluter Nonsens!

Apple beginnt hier eine digitalen Schw..Vergleich wer den dünnsten hat! Das ist Bullshit!
Hannes Gnad
JohnnyEnglish
Apple macht alles dünner (technologisch aufwendiger = teurer, auch bei Reparaturen), mit der Folge, dass mehr Zusatzteile gekauft werden müssen (USB-Hubs, Laufwerke), die mit mehr Kabeln und Adaptern verbunden werden. Prima Zusatzgeschäfte für Apple.
Wenn man davon absieht, daß Apple abgesehen vom externen SuperDrive keine solchen USB Hubs oder Adapter für Desktop-Rechner im Sortiment hat...
Jordon
Hä?!? Diese Lösung ist viel besser als eine normale SSD! Und sehr viel besser als eine normale Festplatte! Es vereint die Vorteile beider Systeme: Geschwindigkeit der SSD gepaart mit den günstigen Massenspeichern auf einer Magnetscheibe.


NEIN! Das ist mit Sicherheit nicht besser als eine große eigenständige System SSD und eine eigenständige Daten SSD bzw HD
mucke
@Gerhard Uhlhorn
Das problem ist, das man trotzdem beides verbaut aut. Nämlich die ssd in Form wies se beim Macbook pro Retina verbaut wird und eine ganz normale HDD. Das ganze wird zu Fusion durch Intels technik, dies schon ca. 1 Jahr auf den markt ist.
Und was soll daran nun gut sein? Das ist eine "verarbeitungsschicht" mehr die im System rumpfuschen kann. Dann lieber wies Jorden sagt.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Apple-Treff Hamburg (0)
06.09.14 18:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
10.09.14 19:00 Uhr
Macintisch Würzburg (0)
10.09.14 19:00 Uhr
IBC2014 (Amsterdam) (0)
11.09.14 - 16.09.14, ganztägig
Oculus Connect (0)
19.09.14 - 20.09.14, ganztägig

Wie verschicken Sie hauptsächlich Kurznachrichten?

  • SMS11,9%
  • iMessage/Nachrichten42,4%
  • WhatsApp22,3%
  • Threema9,7%
  • Facebook Messenger0,8%
  • Anderer Messenger1,7%
  • Gar nicht5,0%
  • Bunt gemischt, keine Präferenz6,2%
893 Stimmen26.08.14 - 01.09.14
7203