YouTube für iPad an iOS 9 angepasst

Heute Nacht veröffentlichte Google eine neue Version der iOS-App von YouTube. Wie immer gab der Konzern nicht konkret an, was es in Version 11.10 Neues gibt, aber iPad-Nutzer können die wichtigste Änderung sofort erkennen.

Split View, Slide Over
Mit iOS 9 folgte Apple dem Wunsch vieler Kunden, auf dem Tablet mehrere Apps nebeneinander anzeigen und nutzen zu können. Allerdings müssen die Anwendungen für diese Funktion, Split View genannt, optimiert haben. YouTube gehört nun zu diesen Apps. Wischt man in einer beliebigen Anwendung vom rechten Displayrand zur Mitte, öffnet sich zunächst Slide Over, eine Liste der Multitasking-fähigen Apps auf dem iPad. Hier kann der Nutzer rasche kurze Aktionen durchführen, bevor er zur Haupt-App zurückkehrt. Zieht er die Trennlinie zwischen beiden Apps aber weiter zur Mitte, bleiben beide Anwendungen im »Split View« voll funktionstüchtig nebeneinander stehen. So kann man künftig etwa gleichzeitig rechts YouTube laufen lassen und links über den Safari-Browser im Internet surfen.


Bild-in-Bild
Neben Slide Over und Split View umfasst Apples Multitasking-Initiative für das iPad allerdings noch eine dritte Säule: Bild-in-Bild. Dieses Feature erlaubt das Abspielen von Videos in einer Ecke des Displays, während der Hauptteil des Bildschirms eine andere App zeigt. Eigentlich wäre dieses Feature für eine App wie YouTube geradezu optimal. Allerdings bleibt just diese Funktion nach wie vor mit der YouTube-App nicht möglich.

Hardware-Voraussetzungen
Die Multitasking-Funktionen von iOS 9 laufen nicht auf allen iPads, die diese Betriebssystemversion tragen können. Slide Over funktioniert auf allen Tablets ab dem iPad Air und iPad mini 2. Split View dagegen verlangt ein iPad Air 2, iPad mini 4 oder eines der beiden Modelle des iPad Pro.

YouTube ist in Version 11.10 kostenlos im App Store herunterladbar. Die App benötigt mindestens iOS 7 - wenngleich die Multitasking-Features natürlich nur unter iOS 9 funktionieren - und 42,6 MB freien Speicher.

Kommentare

iGod
iGod23.03.16 14:35
Apple sollte die App mal aus dem AppStore werfen, wenn Google sich weigert die richtig zu entwickeln.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
valcoholic
valcoholic23.03.16 14:36
na endlich. hab seit einer woche ein iPad Pro und allein da hab ich das jeden tag vermisst bzw musste auf andere Apps ausweichen.
Jetzt noch Netflix und die harten, bitteren Zeiten sind vorbei

[edit] hab zu schnell drübergelesen und mich natürlich zu früh gefreut. Natürlich geht Bild-in-Bild noch immer nicht. Absurd, denn technisch zeigt YouPlayer anstandslos, wie gut das funktioniert.
Allerdings ist Letzteres auch eine derartig brauchbare Alternative, bei der alle playlists, Watch later Funktionalität usw. funktionieren, dass mir YT nicht so sehr abgeht. Kleinigkeiten wie die Wahl der Qualität fehlen da allerdings, aber damit kann ich leben.
Beim Zeichnen nebenher YT Videos anzusehen ist jedenfalls saucool, vielleicht schnallt Google das ja auch mal.
Legoman
Legoman23.03.16 14:59
Na ja, immerhin kann diese App von Youtube auch Videos abspielen...
CH
CH23.03.16 15:20
Apple sollte die aus dem Store werden, wenn die nicht anfangen endlich richtige Release Infos zu schreiben.
valcoholic
valcoholic23.03.16 15:32
Was mich mit dem großen iPad Pro am meisten stört ist, dass es kaum möglich ist, gezielt Apps zu suchen, die für das Gerät angepasst sind. In der App description steht immer nur 'iPhone, iPod Touch, iPad', dann lädt man die App und sie unterstützt weder die Auflösung noch SlideOver oder Picture in Picture. iOS, vor allem wenn es ernsthaft einen Desktopersatz darstellen soll, hat so dermaßen klaffende Lücken, sowas ist man in der Form nicht von Apple gewohnt. Und es ist schade, dass sich hier auch mit iOS10 wieder kaum was ändern wird.
Schildie
Schildie23.03.16 15:49
Ist aktuell schon die schlechteste App auf meinem iPad. Und dass sie jetzt ein halbes Jahr nach iOS 9-Release sich für ein Update feiern, das immer noch kein Picture in Picture bietet, ist schon eine ziemliche Frechheit.
Schon rätselhaft, wie jede 1-Mann-Klitsche slicke Apps bauen kann, die fürs iPad und iOS angepasst sind, aber Google seit Jahren nichts dergleichen auf die Kette bekommt
re-pahi
re-pahi23.03.16 15:58
Wieso diese Hardwarebeschränkung?!? Die Jailbreak-Gemeinde macht es uns doch vor. Auch das iPad3/4 kann das (mit Jaikbreak) und älteren iOS 🤔
Klick. Bumm. Fantastisch!
valcoholic
valcoholic23.03.16 16:09
Schildie
Ist aktuell schon die schlechteste App auf meinem iPad. Und dass sie jetzt ein halbes Jahr nach iOS 9-Release sich für ein Update feiern, das immer noch kein Picture in Picture bietet, ist schon eine ziemliche Frechheit.
Schon rätselhaft, wie jede 1-Mann-Klitsche slicke Apps bauen kann, die fürs iPad und iOS angepasst sind, aber Google seit Jahren nichts dergleichen auf die Kette bekommt

Je größer der Konzern, desto schwächer werden die eben genau in solchen Disziplinen. Apple war bei deren Apps und Programmen früher auch viel, viel besser.
Als schlechteste App würd ich's aber jetzt auch nicht hinstellen.
PaulMuadDib23.03.16 16:14
Die App sieht auch überhaupt nicht aus wie eine iOS-App. Und verhält sich auch nicht so. Vermutlich so ein Cross-Plattform-Rotz: Den kleinsten gemeinsamen Nenner lieblos zusammengestümpert.
john
john23.03.16 16:15
re-pahi
Wieso diese Hardwarebeschränkung?!? Die Jailbreak-Gemeinde macht es uns doch vor. Auch das iPad3/4 kann das (mit Jaikbreak) und älteren iOS 🤔

womit?
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
Schildie
Schildie23.03.16 16:16
valcoholic
Als schlechteste App würd ich's aber jetzt auch nicht hinstellen.
Zugegeben, war aus rhetorischen Gründen minimal überzeichnet
In Sachen Bedienung würde ich das aber schon sagen:
• komplett eigenes Design und eigene Gesten
• durch und durch kontraintuitiv (um ein Video zu verkleinern, muss ich manchmal nach unten wischen – wird sonst im ganzen System nirgends benutzt –, machmal pinchen)
• überall komische Kontextmenüs (deren Buttons alle unterschiedlich aussehen)
• bei der Wiedergabe wird die Titelleiste ausgeblendet
• schwer zu nutzende eigene Videosteuerung
• um zum Startbildschirm zu kommen, muss man eine Million Mal auf den Zurück-Button klicken
• Kein Picture in Picture
• Komische Textengine, die iOS-Kontextmenüs nicht unterstützt
• Auf 4"-iPhones besteht der Bildschirm quasi nur aus Weißraum, Inhalte passen leider nicht mehr richtig drauf
• etc. etc.
In dieser Hinsicht würde ich schon sagen, dass ich keine App kenne, die mehr Punkte schlecht macht
Dirk!23.03.16 16:31
valcoholic
na endlich. hab seit einer woche ein iPad Pro und allein da hab ich das jeden tag vermisst bzw musste auf andere Apps ausweichen.
Jetzt noch Netflix und die harten, bitteren Zeiten sind vorbei
MTN App ohne hochskalierte Schrift wäre auch noch ganz nett...
valcoholic
valcoholic23.03.16 16:49
Schildie:
Es stimmt grundsätzlich, dass Apps sich natürlich an die Vorgaben halten sollten und Youtube mehr oder minder ein eigenes Android-Universum mitbringt. Vielleicht hab ich mich daran auch schon zu sehr gewöhnt, z.B. gerade die runterstreich-sache finde ich grundsätzlich nicht so schlecht, wenn nur eben genau dieses Picture in Picture danna auch einfach der Systemvorgabe entsprechen würde.
Grundsätzlich kenne ich aber sehr, sehr viele Apps, die ihre komplett eigene Mechanik mitbringen und komplett auf Apple's Vorgaben verzichten, wie z.B. Traktor DJ, Concepts, Adobe's Apps und viele andere. Ich finde, solange solche Apps innerhalb ihrer eigens aufgestellten Logik einigermaßen gut funktionieren, muss das nicht so schlecht sein. Natürlich wäre es angenehmer, wenn sich diese Apps, vor allem eine funktionale wie Youtube, an die Vorgaben halten könnten und natürlich kann man was dran verbessern, aber letztendlich ist es auch eine recht umfangreiche und komplexe App die dennoch einigermaßen gut nutzbar ist. Ich glaube, ihr habt euch schon länger nicht mehr angesehen, was sich im Appstore alles an Hingepfuschtem App-Müll sammelt. Youtube damit gleichzusetzen ist dann doch etwas übertrieben.
Jeronimo
Jeronimo23.03.16 18:12
Ihr hättet noch hilfreicherweise erwähnen können, dass Apps wie CornerTube jetzt schon (und seit einiger Zeit) erlauben, YouTube-Videos als Bild-in-Bild unter iOS 9 laufen zu lassen.
gegy23.03.16 21:17
Die App ist riesen Müll! Ich mein, 100 mal zurück klicken, damit ich endlich wieder meinen Verlauf sehe. Hallo? Bin ich auf Android???
Apple soll die App aus dem Store werfen. Eine Frechheit!
Legoman
Legoman24.03.16 07:31
Kann die App eigentlich mehr als Youtube im Browser?
valcoholic
valcoholic24.03.16 09:12
Legoman
Kann die App eigentlich mehr als Youtube im Browser?

Kenne mich mit Chromecast nicht wirklich aus, aber bilde mir ein, dass die App damit z.B. besser zusammenarbeitet (sofern der Browser das überhaupt tut)
Nachdem Safari-Videos allerdings auch Picture in Picture ermöglichen, hat der Browser damit schonmal ein Killerfeature voraus.
john
john24.03.16 22:39
hmm.. ist das richtig so, dass man an die vier "hauptbuttons" (start, trends, abos, konto) nur noch rankommt, wenn man das ipad hochkant ausrichtet?
wenn ich es in landscape habe, besteht keine möglichkeit mehr zwischen diesen vier kategorien zu wechseln.

das kann doch nicht richtig sein oder? habt ihr das auch?
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen