Dienstag, 19. Februar 2013

Wie vorhin angekündigt hat Apple soeben ein Java-Update veröffentlicht. Apple reagierte damit auf den erfolgreichen Hackerangriff, der eine Sicherheitslücke in Java ausnutzte und den Angreifern Zugriff auch unternehmensinterne Computer ermöglichte. Die aktualisierte Version von Java schließt die ausgenutzte Sicherheitslücke, sodass Anwender mit aktiviertem Java-Plugin nicht mehr auf diese Weise angreifbar sind.

Ebenfalls in einer neuen Version erschienen ist iTunes. Gemäß Updatebeschreibung gibt es mit iTunes 11.0.2 die neue Darstellung "Komponisten", außerdem beschleunigte Apple das Synchronisieren von umfangreichen Wiedergabelisten und behob Probleme bei der Anzeige von Einkäufen. Auch die üblicherweise aufgeführten Stabilitäts- und Performanceverbesserungen sind mit von der Partie.

Die Updates lassen sie wie immer über die Softwareaktualisierung laden und installieren. Die neue Java-Version steht für 10.6, 10.7 und 10.8 zur Verfügung und ist je nach System zwischen 60 und 70 MB groß. Da es sich um eine aktiv ausgenutzte Sicherheitslücke handelt, ist das Update jedem Anwender zu empfehlen.
0
0
40

Kommentare

Waldi
Waldi19.02.13 23:28
Gibt es endlich wieder ein Vorschaubild für Videos und Podcasts?
Und zwar neben der Listendarstellung?
MacMichael19.02.13 23:45
iTunes wird bei mir (noch?) nicht angezeigt.
Blue-Berry
Blue-Berry19.02.13 23:50
Gemäß Updatebeschreibung gibt es mit iTunes 11.0.2 die neue Darstellung "Komponisten"
Hä? Wie, wo, was? Ich find nix.
Quod erat demonstrandum
Dieter20.02.13 00:09
Oracle macht Java seit 7!
robos20.02.13 00:48
Wo gibt's Komponisten Darstellung?
iPanel20.02.13 01:17
robos
Wo gibt's Komponisten Darstellung?

Die neue Darstellung sieht man nicht, weil die Darstellung durchsichtig ist!

Neues Feature von Apple
Luzifer
Luzifer20.02.13 03:25
Werden jetzt in iTunes endlich wieder alle meine seit Jahren existierenden Covers wieder dargestellt? Und werden nun endlich meine vielen nach dem Update willkürlich gesplitteten Alben wieder als eines dargestellt? Jetzt habe ich bei vielen Alben den ersten Titel als eigenes Album angezeigt, obwohl alle Infos identisch sind! Und hört der Unfug nun endlich auf, dass die ständig willkürlich Zufallswiedergabe aktiviert ist? Und kann ich dann auch endlich mal verlässlich im Miniplayer zwischen Titeln und Streams herumschalten, oder muss ich manchmal immer noch den Player maximieren? Und was ist mit den weiteren Bugs und verlorengegangenen Funktionen? Warum darf ich in der Listendarstellung seit Version 11 z.B. keine Covers mehr sehen? Ich möchte sie aber gerne sehen! War ja 11 Versionen lang auch möglich, warum geht es jetzt nicht mehr?

Was haben die bei Apple eigentlich geraucht, als sie die aktuelle Version 11 von iTunes gebaut haben!? Hab selten eine katastrophalere Software von Apple benutzt! Aber leider gibt es ja keine Alternative! Schon gar nicht wenn man ein iPhone benutzt.
Cogito ergo bumm!
Chezar
Chezar20.02.13 05:00
Luzifer
leider gibt es ja keine Alternative! Schon gar nicht wenn man ein iPhone benutzt.

Also ich benutze immer noch bewusst 10.7, weil mir die Version 11 nicht zusagt. Hab aber dennoch deswegen keinerlei Probleme mit meinem iPhone.
CooperCologne20.02.13 06:29
Blue-Berry
Gemäß Updatebeschreibung gibt es mit iTunes 11.0.2 die neue Darstellung "Komponisten"
Hä? Wie, wo, was? Ich find nix.

Unter Einstellungen Allgemein lässt sich die Darstellung aktivieren!
alpeco
alpeco20.02.13 07:18
...und immer noch werden Hörbücher falsch sortiert, erst nach Titelnummer, dann nach CD Nummer (CD 1 Titel 1, CD 2 Titel 1, CD 1 Titel 2, etc...)
fluppy
fluppy20.02.13 07:43
Schon seltsam, wenn Apple selbst betroffen ist, dauert das patchen einen Tag, wenn bloß der Kunde betroffen ist, darf schon üblicherweise Monate bis Unendlichkeiten gewartet werden.
hugo.20.02.13 08:05
iTunes 11: Tja unglaublich wie man denkt das Problem der mangelhaften Darstellungsoptionen für Klassik-Liebhaber zu lösen. Die Komponisten-Leiste links ist ohne einen Filter auf das Musikgenre - zumindest für mich - gar nichts wert. Eine riesengroße Enttäuschung!

Zumindest wurde die Spaltenbreite des Views vergrößert, damit die zum Teil sehr langen Titel angezeigt werden können. Mal sehen, ob da noch was nachkommt.
mr.-antimagnetic20.02.13 08:12
iTunes und Klassik - zwei Welten prallen aufeinander . Ich denke mal das wird nie was...
iEi
iEi20.02.13 08:19
Also so langsam sollten die Java-Fritzen mal in die Pötte kommen.
Eine Sicherheitslücke jagt die andere.
Mac-Harry.de
Mac-Harry.de20.02.13 08:36
iEi
Also so langsam sollten die Java-Fritzen mal in die Pötte kommen.

RICHTIG, denn so beschreibt Apple es in der Mitteilung: "to download the latest version of the Java applet plug-in from Oracle"
mr.-antimagnetic20.02.13 08:44
Jetzt habe ich bei vielen Alben den ersten Titel alseigenes Album angezeigt, obwohl alle Infos identisch sind!

Ist so'n Compilations Bug , iTunes kommt mit denen nicht klar . Die zuständigen Mitarbeiter sind in
die Abteilung " wir machen den nächsten iMac noch einen halben Millimeter dünner" verlegt worden
cheesus1
cheesus120.02.13 09:01
fluppy
Schon seltsam, wenn Apple selbst betroffen ist, dauert das patchen einen Tag, wenn bloß der Kunde betroffen ist, darf schon üblicherweise Monate bis Unendlichkeiten gewartet werden.
Genau das war auch mein Gedanke...

Was ich an iTunes 11 hasse ist, dass die Titel eines Albums nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Zumindest bei gerippten CDs. Da bekommt eine Pink Floyd Scheibe eine ganz neue Interpretation .
diddom
diddom20.02.13 09:11
Itunes 11 ist leider eine einzige Katastrophe und hat eigentlich nur die Nachteile der iOS Version der Musik.app auch joch auf den Mac gebracht.
Ein Trauerspiel.
Meine Bibliothek ist ein einziges Chaos und selbst Suchen führt nur zu wirren Ergebnissen und man stolpert ständig über diese bescheuerte Playlistfunktion, wenn man dich nur nach einem Album oder Song sucht.
Wer wich diesen Mist ausgedacht hat, sollte gefeuert werden!
mr.-antimagnetic20.02.13 09:14
@cheesus1
dann sind Tags falsch gesetzt - 100 pro ist irgendwo ein Fehler auch wenn man diesen nicht sofort erkennt
struffsky
struffsky20.02.13 09:37
cheesus1
fluppy
Schon seltsam, wenn Apple selbst betroffen ist, dauert das patchen einen Tag, wenn bloß der Kunde betroffen ist, darf schon üblicherweise Monate bis Unendlichkeiten gewartet werden.
Genau das war auch mein Gedanke...

Was ich an iTunes 11 hasse ist, dass die Titel eines Albums nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Zumindest bei gerippten CDs. Da bekommt eine Pink Floyd Scheibe eine ganz neue Interpretation .

Ich drehe beim Rippen von CDs die Titelreihenfolge um. Dann sortiere ich meist nach "hinzugefügt".
Dann stimmt es mit den Alben. Ist aber echt nervig. Auch beim Kaufen via iTunes ist die Reihenfolge konfus. Da hilft dann nur rauskopieren, löschen und von hinten nach vorne wieder hinzufügen.
teorema67
teorema6720.02.13 09:48
"Es ist die beste iTunes Version aller Zeiten" stellt Apple in der Updatebeschreibung fest. Sinn für Humor haben sie jedenfalls ...
Nicht von der MTN-App gesendet.
teorema67
teorema6720.02.13 09:53
Blue-Berry
Gemäß Updatebeschreibung gibt es mit iTunes 11.0.2 die neue Darstellung "Komponisten"
Hä? Wie, wo, was? Ich find nix.
Im Spaltenbrowser ctrl-klick auf die Spaltentitel im Kontextmenü wird "Komponisten" angeboten.
Nicht von der MTN-App gesendet.
Blodwyn20.02.13 10:17
Und die Cover bei TV Serien mit mehreren Staffeln werden immer noch nicht korrekt angezeigt
Nur das Cover der 1. Staffel, egal welche man auswählt...
Mannmannmann...
Die Möglichkeit solche "features" bei Apple zu melden bringt auch nichts. Sämtliche Fehler teilweise schon mehrfach gemeldet, aber man ist halt nur einer unter Millionen
diddom
diddom20.02.13 10:31
mr.-antimagnetic
@cheesus1
dann sind Tags falsch gesetzt - 100 pro ist irgendwo ein Fehler auch wenn man diesen nicht sofort erkennt
Nur das man diese Probleme unter itunes 10 gar nicht hatte und es nicht nur neu importierte Titel betrifft.
Jetzt kann man sagen, da hat itunes vorher vielleicht nicht so genau ausgelesen.
Aber wenn man auf die Suche geht, warum itunes 11 Sachen so komisch anzeigt, wird das zuweilen etwas esotherisch.
Bei einem Soundtrackalbum war die einzige Lösung, alle Tags zu löschen und von Hand neu einzugeben, da ich selbst nach ewiger Kontrolle keine Unterschiede erkennen konnte, weil in allen Spalten das Gleiche stand. Trotzdem teile itunes 11 das Album in zwei Teile und ordnete es unterschiedlich ein. Genauso hab ich bis heute nicht verstanden, warum manche Cover plötzlich nicht mehr angezeigt werden, obwohl sie vorhanden sind, die ebenfalls unter itunes 10 angezeigt wurden.
Und übersichtlich ist anders. Ich finde itunes 11 deutlich unübersichtlicher als vorher.
mr.-antimagnetic20.02.13 10:57
@diddom

absolut richtig , da ist noch einiges zu tun - manchmal gibt es schlicht ( noch) keine Lösung .
Zur ungewollten Album Aufteilung ein Tip : einfach mal alle betreffenden Titel markieren und bei " ist Bestandteil einer Compilation" ein Häckchen setzen , bestätigen und danach Haken wieder wegnehmen . Verblüffenderweise ist dann oft alles in Butter , das Album wird korrekt am Stück angezeigt
teorema67
teorema6720.02.13 11:01
cheesus1
Was ich an iTunes 11 hasse ist, dass die Titel eines Albums nicht in der richtigen Reihenfolge erscheinen. Zumindest bei gerippten CDs. Da bekommt eine Pink Floyd Scheibe eine ganz neue Interpretation .
Komisch, dieses Problem habe ich nicht, weder unter v11 noch früher. Allerdings definiere ich konsequent den "Album-Interpreten" (sofern der mit deinem Problem überhaupt zu tun hat), wenn die Interpreten einer CD nicht für alle Tracks gleich sind. Gracenote lieferte dieses Item nicht automatisch.
Nicht von der MTN-App gesendet.
mr.-antimagnetic20.02.13 11:41
eines zeigt die Diskussion hier doch ganz deutlich , diese ganze Taggerei und Anzeigeoptionen z.b.
in der Listendarstellung ist sehr unübersichtlich , schlecht gelöst und schlecht zu finden / bedienen .
Wie viele wissen z.B. nicht das es den Tag " Abum Interpret " überhaupt gibt oder was dieser bewirkt .
Da ist Frust doch vorprogrammiert , quasi mit Ansage
Luzifer
Luzifer20.02.13 12:36
Wer Probleme mit der Anzeige der Covers hat:

Für einzelne Titel einfach die Info des Titels aufrufen und auf "Speichern" klicken, ohne irgendwas zu ändern! Das löst das Problem bei einzelnen Titeln.

Bei ganzen Alben muss man anders vorgehen: Das Speichern der Info des gesamten Albums löst das Problem leider nicht! Man muss hier das Album aufklappen und Titel für Titel die Info öffnen und auf "Speichern" gehen (ohne Änderung), irgendwann wird das Cover dann für das ganze Album angezeigt. Bei machen Alben reicht der erste Titel, bei machen kommt das Cover erst wenn man 3-5 Titel gespeichert hat.

Bei einigen hat selbst das Neuspeichern aller Titel das Cover nicht zur Anzeige gebracht! Aber die Methode greift bei etwa 99% der fehlerhaft angezeigten Covers.
Cogito ergo bumm!
globalls
globalls20.02.13 12:52
Chezar
Luzifer
leider gibt es ja keine Alternative! Schon gar nicht wenn man ein iPhone benutzt.

Also ich benutze immer noch bewusst 10.7, weil mir die Version 11 nicht zusagt. Hab aber dennoch deswegen keinerlei Probleme mit meinem iPhone.
kann ich iTunes 10.7 wieder re.installieren?
Muss ich denn alles selber machen?
ratti20.02.13 13:12
mr.-antimagnetic
iTunes und Klassik - zwei Welten prallen aufeinander . Ich denke mal das wird nie was...

Ja.

Allerdings liegt das m.E. auch daran, dass Klassik von den „normalen“ Schemata ziemlich abweicht. Es gibt im Prinzip kein „Album“, stattdessen ist „Komponist“, „Dirigent“ und „Orchester“ wichtig…, sowas wie „Interpret“ gibt es daher eigentlich nicht als separaten Begriff…

Schon Compilations sind ja Plattformübergreifend ein Problem. Ich synchronisiere mein iTunes in meine owncloud und von dort auf die Android-Geräte, da bleibt von meiner Sortierung nicht viel übrig.

Da hätte man von vorn herein auf XML-basiertes Tagging setzen müssen. Aber die Jungs, die die Tags deklariert haben, hören glaubich nur Gangsta-Rap.
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,2%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1175 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
1724