WhatsApp frisst iPhone-Speicher zum Nachtisch

Wie aus zahlreichen Erfahrungsberichten hervorgeht, kann es Nutzern von WhatsApp unter Umständen passieren, dass sich der freie Speicherplatz des iPhones innerhalb weniger Stunden stark reduziert oder sogar ganz verschwunden ist. Vieles deuten daraufhin, dass WhatsApp unbekannte Daten erzeugt und auf dem Gerät ablegt. Um was für Daten es sich dabei handelt, ist unklar. Es handelt sich aber offenbar nicht um Daten aus dem Internet, welche das begrenzte Datenvolumen vieler Tarife stark dezimieren würden.

Zwar stellt iOS in den Einstellungen eine Statistik über den genutzten Speicherplatz bereit, doch wirft die Verbrauchsübersicht im vorliegenden Fall offenbar Fragen auf. Der hohe Datenverbrauch von WhatsApp wird nämlich bei vielen Geräten unterschiedlich zugeordnet. Entweder steigt der Verbrauch unter Sonstiges an oder aber unter Dokumente & Daten. Den Verbrauch aufhalten können Nutzer nur durch das Beenden und Meiden von WhatsApp, bis ein neues Update den Fehler behebt.

Ohnehin müssen WhatsApp-Nutzer teilweise schon seit Montag auf ein Update warten, da die App beim Start abstürzen kann oder nicht zeitnah über eintreffende Nachrichten informiert. WhatsApp selbst hat bislang keine Stellungnahme zu den Problemen abgegeben. Stattdessen wurde die neue Sharing-Funktion für PDF-Dokumente vorgestellt, mit der Nutzer im Chat passende Dokumente austauschen können. Die vielen negativen 1-Sterne-Bewertungen im App Store konnte die Funktion aber nicht verhindern.

Weiterführende Links:

Kommentare

Sagrido
Sagrido03.03.16 17:36
Ist eben Müll.
Coldplayer
Coldplayer03.03.16 17:45
Sagrido

Stimmt. Ich wünschte auch, ich könnte mich davon trennen. Leider ist es aber so verbreitet, dass ich noch darauf angewiesen bin.

iMessage musste mal bzgl. des Gruppenmanagements nachziehen. Dann könnte man auch mehr Leute zum Wechsel bewegen.
Dr.Heftig03.03.16 17:45
Sagrido
Ist eben Müll.

Aha
Loerny03.03.16 18:01
Welch unsinnige Überschrift 😝
OliB03.03.16 18:19
Loerny
Welch unsinnige Überschrift 😝
Hihi.. ich find die Überschrift eine der besten seit langem.
Windwusel
Windwusel03.03.16 19:00
Coldplayer
SagridoStimmt. Ich wünschte auch, ich könnte mich davon trennen. Leider ist es aber so verbreitet, dass ich noch darauf angewiesen bin.

Willst du damit sagen, dass Personen die WhatsApp nutzen keine Telefonnummer zum anrufen oder SMS schreiben haben? Bestimmt auch keine E-Mail-Adresse weil man ohne nicht das ebenso notwendige FaceBook nutzen kann.

Ich habe vor inzwischen 2 Jahren gesagt "Keine Tolleranz!". Ich nutze Telegram weil sicher, weil Multidevice, weil besser. Wer Folgen möchte kann es gerne machen und wenn nicht dann nicht. Ich wollte niemanden mehr zum Thema Facebook und Co. belehren. Die Leute wollen es nicht verstehen und ich habe mir genug nerven damit kaputt gemacht. Vor Telegram war Threema "Das Ding" aber keiner wollte 2€ bezahlen. Natürlich viel zu teuer ...

Die Ausrede die du nun nanntest höre ich inzwischen auch schon oft. Viele sagen sie würden gerne weg aber können ja nicht wegen den vielen Kontakten. Klingt für mich nach einer Ausrede die ein Raucher gerne nutzt. Ich würde gerne aufhören aber kann ja nicht weil dies und jenes.

Ich will dich nicht persönlich angreifen. Nicht falsch verstehen. Einfach nur meine Meinung zu deiner Aussage.
Boeser Windwusel
RANDY03.03.16 19:23
@ Windwusel: Geht mir aber genau gleich wie Coldplayer. Dieses WhatsApp wäre schön längst von meinen Geräten verschwunden, aber ich habe keine Lust und auch keine Zeit, Leute ständig darüber aufzuklären, dass es weitaus bessere Messenger-Systeme gibt. Wenn ich es versuche, bekomme ich meistens ein Schulterzucken und weiss genau, ich habe da an eine Wand geredet. "Ach, das muss man dann ja downloaden und auch noch installieren" heisst es oft und meistens heisst es "Alle meine Bekannten haben halt WhatsApp. Und wenn ich dann noch darauf verweise, man könne bei den Dingen, die wirklich wichtig sind (Terminabsprachen etc) auch mal SMS benutzen, das hat schliesslich jeder (und nicht nur auf einem Smartphone) Dann kommt als erstes: "Ach gibts das noch ? " und als zweites "Ach so, aber das kostet ja dann auch wieder was"

Ich mache das mittlerweile so: Wenn mir eine neue Bekanntschaft etwas auf das "Handy" mitteilen möchte, dann soll derjenige das per SMS tun oder einfach anrufen. Und wenn demjenigen das zu teuer ist, bleibt immer noch die eMail. WhatsApp habe ich nur noch wegen den alten Kontakten drauf. Und wenn derjenige das nicht will, dann war´s auch nicht wichtig. (Zurückschreiben tue ich im übrigen nur mit SMS oder eMail, egal wer mich auf WhatApp anschreibt . . )
robiv8
robiv803.03.16 19:35
Ich benutze weder WhatsApp, Facebook noch sonst einen anderen Messanger außer iMessages und SMS. Und es geht, trotz großem Freundeskreis. Wer deswegen mit mir keinen Kontakt Pflegt hat mich auch nicht verdient
tranquillity03.03.16 19:38
Signal ist auch, datenschutztechnisch, eine gute Sache. Die iOS-Implementierung könnte aber fluffiger sein.
RANDY03.03.16 19:43
iMessages und Nachrichten nutze ich natürlich auch aber der Hinweis darauf erzeugt ja sogar bei denn neueren Apple-Nutzern nur ein Fragezeichen über dem Kopf . . .
iSteve
iSteve03.03.16 19:48
Lustige Head. Aber ja WhatsApp ist Kacke.
Das, was der Mensch nicht weiß, macht ihm Angst.
pouny03.03.16 20:26
@Windwusel: Viele Projektgruppen und Vereine kommunizieren unterdessen über Whatsapp-Gruppen – da gibts keine Alternative. Und ja, das Teilnehmen in Gruppenchats von Studiengruppen, Nebenjob, bei denen der Chef in der Gruppe nach freien Mitarbeitern fragt, Freundeskreisen und diversen Projektgruppen ist schon ziemlich wichtig
Windwusel
Windwusel03.03.16 20:32
pouny
@Windwusel: Viele Projektgruppen und Vereine kommunizieren unterdessen über Whatsapp-Gruppen – da gibts keine Alternative. Und ja, das Teilnehmen in Gruppenchats von Studiengruppen, Nebenjob, bei denen der Chef in der Gruppe nach freien Mitarbeitern fragt, Freundeskreisen und diversen Projektgruppen ist schon ziemlich wichtig

Also ich erhalte SMS von meinem Chef ob ich einspringen kann oder ähnliches. Andere nutzen auch WhatsApp. Aber nur weil andere das machen springe ich nicht auch aus dem Fenster wenn du verstehst. Würde es da einen Zwang geben würde ich kündigen.
Boeser Windwusel
RANDY03.03.16 20:48
Keine Alternative ? Na, da bin ich nun mal auf die vielen Hinweise gespannt. Eine Alternative ist für mich schon alleine, dass meine Nachricht beim Gegenüber auch in angemessener Zeit ankommt. (Wie zum Beispiel bei der SMS) Es ist mir oft genug passiert, dass ich über WhatsApp einen Termin abgesagt habe und das Gegenüber am Abend vergeblich auf mich wartete, weil er nirgends WLAN hatte und das mobile Netz vergessen hatte, zu aktivieren. Mit der SMS wäre das nur passiert, wenn er sich den ganzen Tag über in einem Funkloch befunden hätte. Zudem ist WhatsApp immer eine gute Ausrede zu behaupten, habe ich erst viel später bekommen. Dies Ausrede gibt es bei der SMS und auch bei der eMail nicht.
Sagrido
Sagrido03.03.16 21:04
RANDY

Bei der E-Mail doch auch - dazu brauchst ja auch ein Datennetz.

Aber ja - nix spricht für WhatsDreck
adiga03.03.16 21:57
RANDY
. Dies Ausrede gibt es bei der SMS und auch bei der eMail nicht.

O doch. Leider. Der HSV konnte einen Transfer nicht durchführen, weil das E-Mail sich verspätet hatte.

Und je nach SMS Betreiber kann es ganz schön dauern, wenn es netzübergreifend geschickt werden muss, weil es aus "unerfindlichen" Gründen irgendwo länger hängen geblieben ist.

Alles schon vorgekommen. Aber ja, normalerweise funktionieren die Services tadellos. Whatsapp mag ich auch nicht, aber vor allem in Frauenkreisen kriegst Du das Ding kaum raus. :'(
Aulicus
Aulicus03.03.16 22:57
S*****sdreck hat nunmal nicht jeder ein iPhone! ich versuchs ja auch zu unterbinden wo es nur geht!!! Vor allem wenn die Schwiegermutter von ihrem iPhone ´ne Whatsapp schreibt... was will man machen? Hab leider keine Munition mehr......
Eventus
Eventus03.03.16 23:11
pouny
@Windwusel: Viele Projektgruppen und Vereine kommunizieren unterdessen über Whatsapp-Gruppen – da gibts keine Alternative.
Doch, eine hervorragende sogar: Slack (App: )
Live long and prosper! 🖖
Hot Mac
Hot Mac04.03.16 00:20
Die meisten Leute, mit denen ich kommuniziere, können sprechen.
Wer etwas von mir will, der ruft mich an oder schickt mir eine E-Mail.

WhatsApp und auch andere Messenger sind etwas für Leute, in denen nicht gerade die Evolution gipfelt.

Wer mir eine SMS schickt, erhält folgende Antwort:
Thanks for your message. However, I am no longer reading or responding to text messages. In the meantime, if you will send your message via email, I will happily respond at my first opportunity.
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
MacBeck
MacBeck04.03.16 06:24
habe whatsdings mal ausprobiert, nein danke. alleine der Datenschutz... hab ne sms flatrate, selbst die nutze ich kaum. meist eben email oder threema. hab das der schwiegermutter geschenkt, kostet nicht die welt, fertig


selbst der fb messenger ist wieder vom iphone geflogen, dort nutze ich statt der app die mobile seite.

@mtn: tolle Überschrift
It is what it is - don't make it what it isn't.
tomtom00700
tomtom0070004.03.16 07:43
Ich halte das auch so... Entweder Nachrichten oder Threema.
Und komischerweise werde ich von meinen Bekannten für das nächste Treffen erst nach einem Termin abgefragt und dann erst wieder informiert wann das nächste Treffen ist... Geht doch...
Da muss mein Handy nicht jede Stunde 25 Nachrichten empfangen welcher Termin besser und schlechter ist...
Es hat also auch massive Vorteile keinen Whatapp Kram zu haben.
Dante Anita04.03.16 08:50
Ich verweigere Messenger-Apps konsequent. Vor allem deshalb, weil sie eine gewaltige Quelle der Ablenkung sind. Alle paar Minuten kommt irgend eine Sinnlosmeldung rein, nein Danke.

Und sagt jetzt nicht: selber Schuld, hast eben die falschen Leute in der Liste. Ich habe beobachtet, dass fast jeder eine inflationäre Anzahl von Nachrichten schickt, sobald er WhatsApp drauf hat. Foto vom neuen Blumentopf, die Katze liegt zum 1.000ten mal so lieb am Sofa...uff ich ärgere mich jetzt schon wieder 😬
chessboard
chessboard04.03.16 09:27
Eventus
pouny
@Windwusel: Viele Projektgruppen und Vereine kommunizieren unterdessen über Whatsapp-Gruppen – da gibts keine Alternative.
Doch, eine hervorragende sogar: Slack (App: )
Bei allem Respekt, aber das ist keine Alternative. Ich habe den Eindruck, die allermeisten, die hier schreiben, haben keine Kinder in schulpflichtigem Alter, die in diverse Vereine, Tanzgruppen, Theatergruppen etc. gehen.
Da sieht es nämlich so aus, dass man ohne WhatsApp-Anbindung an die entsprechenden Gruppen entweder auf die Freundlichkeit anderer Eltern angewiesen ist, die einem jede wichtige Nachricht dann extra noch mal per Telefon oder Mail mitteilen oder eben andernfalls "raus" aus der Kommunikation ist.
Einer Gruppe von Eltern jetzt kostenpflichtig Slack aufdrücken zu wollen (kostenlos ist soweit ich das verstehe nur ein einziges "Team" möglich) ist genauso sinnlos, wie alle auf einmal zu Vegetariern machen zu wollen. Das funktioniert ganz einfach nicht, da WhatsApp (leider) einfach heutzutage Standard ist. Datenschutz spielt in diesem Bereich auch eine untergeordnete bis gar keine Rolle.

In der privaten Kommunikation kann man es natürlich leicht anders machen. Da kann man ggf. auch Leute vor den Kopf stoßen, an deren Nachrichten man sowieso nur gering bis gar nicht interessiert ist.
marcel15104.03.16 10:56
Bei mir persönlich nur iMessage/SMS. Whatsapp ist für einige Gruppen aber leider muss.
Hans.J
Hans.J04.03.16 11:07
Hot Mac
WhatsApp und auch andere Messenger sind etwas für Leute, in denen nicht gerade die Evolution gipfelt.

Danke für die Blumen.
Hot Mac
Hot Mac04.03.16 11:10
Hans.J
Hot Mac
WhatsApp und auch andere Messenger sind etwas für Leute, in denen nicht gerade die Evolution
Danke für die Blumen.
Gerne!
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
DAO_030
DAO_03004.03.16 11:35
Und da laufen sie wieder, all die Lemminge, in Richtung Klippe...
chessboard
chessboard04.03.16 11:41
Hans.J
Manche Leute brauchen sowas eben um sich ihrer selbst zu versichern. Ist sowas wie "Positiv-Negativ-Form" in der Gestaltung — ohne umgebendes Schwarz kein strahlendes Weiß (so in der Art…)

DAO_030
Wikipedia zum Thema "Lemminge"
Diese Wanderungen und die ebenfalls beobachteten heftigen Schwankungen in der Populationsdichte führten in Skandinavien zu einer Theorie des „Massenselbstmords“. Obwohl sie nach heutigem Wissensstand unzutreffend ist, wird sie nach wie vor vertreten.
Ansonsten s.o.
Legoman
Legoman04.03.16 11:43
Oh, da rollt grad der Wayne-Train vorbei. Hui, da muss ich auch noch schnell aufspringen. Ich hab auch Senf mitgebracht!
Also ich nutze ja auch Whatsapp. Und iMessage. Und eMail. Und ich rufe auch Leute an. Und manchmal unterhalte ich mich mit meinen Mitmenschen auch oldschool analog face-to-face. Und Threema will ich nicht und kenne auch niemanden der es nutzt. Und außerdem esse ich total gern die Schokolade mit den ganzen Haselnüssen von Hussel aus der Selbstbedienungsschütte!

Hmm, vielleicht hab ich es zwischen all den Diskussionen, welchen Messenger man denn nun wie oft und warum nutzen oder eben nicht nutzen sollte, überlesen - aber hatte auch jemand eine Idee zu dem Speicherfraßproblem?
Hot Mac
Hot Mac04.03.16 12:00
Jetzt fühle ich mich richtig schlecht.
Ich wollte doch niemanden beleidigen!

Wenn ich jedem nach dem Mund rede, habe ich Angst, dass die Leute enttäuscht sind.
Ich hab's echt nicht leicht.

Zurück zum Thema!
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen