Mittwoch, 5. Dezember 2012

Der hike Messenger ist seit heute auch in Deutschland erhältlich, nachdem er seit einigen Wochen bereits in ausgesuchten Ländern des Mittleren Ostens wie Indien und Saudi Arabien erhältlich ist. Die App tritt mit der plattformübergreifenden Architektur und dem Funktionsumfang klar als Alternative zu WhatsApp auf. So ist hike sowohl für iOS als auch Android und Windows Phone erhältlich, später auch BlackBerry und Symbian, und bietet neben einfachem Text-Chat noch Gruppen-Chat sowie eine Sharing-Funktion zum schnellen Teilen von Inhalten mit Kontakten. Eine Verschlüsselung der Inhalte erfolgt in hike allerdings momentan nicht und soll erst zum Jahreswechsel nachgereicht werden. Es bleibt abzuwarten, welchen Zulauf hike erfahren wird und inwieweit die Entwickler entsprechende Kapazitäten für die Nutzer bereitstellen können. Mangels Verschlüsselung fehlt zumindest momentan ein Argument für den Umstieg von WhatsApp auf hike. Der hike Messenger benötigt mindestens iOS 5.0 und ist für iPhone und iPod touch optimiert. Der kostenlose Download ist 13 MB groß.
0
0
26

Kommentare

SIMMON05.12.12 11:08
Kurzer Test am Arbeitsplatz ergab:
Unbrauchbar. Das finden von Kontakten ist mühsam bzw. dauert ewig. Verschicken von Nachrichten dauert sehr sehr lange.
Im aktuellen Zustand keinerlei Alternative zu WhatsApp.
MrBrown05.12.12 11:14
Ich habe es seit heute morgen um 9:00 Uhr laufen und konnte noch keine Fehler erkennen. Im Gegensatz zu meinem Vorredner kommen die Nachrichten sehr schnell an, ich werde informiert wenn jemand hike Beitritt und mein persönliches Adressbuch wurde auch ohne Fehler eingepflegt!
exi
exi05.12.12 11:18
MrBrown
…und mein persönliches Adressbuch wurde auch ohne Fehler eingepflegt!
Du verwechselst "eingepflegt" mit "gescannt". Denn darum geht es bei diesen kostenlosen Diensten. Sie wollen nur dein Bestes - deine Adressdaten. Denn diese sind am Markt bares Geld wert.

hike sagt: "Danke!"
Eventus
Eventus05.12.12 11:28
Sehe für hike keine grossen Chancen. Es hat keine Vorteile gegenüber WhatsApp und den gleichen Hauptnachteil: Hat jemand meine Nummer und er und ich haben WhatsApp, genügt dies, damit WhatsApp sich meiner Nummer bemächtigt. Das gefällt mir nicht.

Ich lasse Apple gewünschte E-Mail-Adressen für iMessage/FaceTime erfassen und die SIM-Nummer wird auf Wunsch auch erfasst. Wenn jemand auf eine dieser Adressen/Nummern etwas schickt bzw. per FT anruft, weiss Apple, dass es geht – weil ichs ja so erfassen liess. Will ich über eine meiner Adressen/Nummern nicht für iMessage/FaceTime verfügbar sein, erfasse ich sie einfach nicht. Apple schnappt sich diese nicht ungefragt ab meinem Gerät oder dem Gerät von Leuten, die mich eingetragen haben. Das gefällt mir.

Und für die Nicht-Apple-Leute verwende ich die guten alten SMS.
Live long and prosper! 🖖
o.wunder
o.wunder05.12.12 11:34
Warum soll mit jemand der meine Handy Nr hat nicht darüber eine WhatsUp Meldung schicken dürfen? Er könnte doch auch eine SMS einfach schicken wenn er schon die Nr hat.

Das Theater um die Tel. Nr bei WhatsUp halte ich für übertrieben.

WhatsUp Alternativen werden es sehr sehr schwer haben.

Schade das Apple versäumt hat mit seinem System in die Breite zu gehen und damit für andere Systeme Spielraum geschaffen hat, selbst auf iOS.
Ikso
Ikso05.12.12 11:35
in zeiten von gratis sms/mms nicht notwendig.
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
exi
exi05.12.12 11:46
Ikso
in zeiten von gratis sms/mms nicht notwendig.
Für den Länderübergreifenden Infoaustausch schon.
macbia
macbia05.12.12 11:58
exi
Für den Länderübergreifenden Infoaustausch schon.
Da fallen ziemlich hohe Kosten für die Datenübertragung an. Im Ausland kenne ich kaum einen der eine Datenflat hat. Da sehe ich keinen Vorteil zur SMS. Nicht-EU-Länder liegen da locker bei 2-3 EUR pro MB und schon hat sich das Thema erledigt.
i heart my 997
Ties-Malte
Ties-Malte05.12.12 12:01
exi
Sie wollen nur dein Bestes - deine Adressdaten. Denn diese sind am Markt bares Geld wert.

hike sagt: "Danke!"

Bist du sicher, dass die Adress-Daten verkauft werden? AGB durchgelesen? Die hochgeladenen Telefon-Nummern dienen der Identifikation und Adressbuch-Pflege. Das ist auch sinnvoll; ob gewünscht, muss jeder für sich entscheiden. Aber ich behaupte mal: Ein Anbieter, der komplette Datensätze verkauft (an die Werbe-Industrie, an Spammer), kann seinen Laden augenblicklich zumachen.

sb
Eine Verschlüsselung der Inhalte erfolgt in hike allerdings momentan [noch] nicht.

Interessante kleine Fußnote, die ich sehr viel interessanter finde.
The early bird catches the worm, but the second mouse gets the cheese.
Mr BeOS
Mr BeOS05.12.12 12:06
Eventus
+1
Genau so handhabe ich das auch. Zumal, wie Ikso schon schrieb, es heute diverse Tarife gibt, in denen SMS in den Tarif "eingepfllegt" wurde und somit keine zusätzlichen Kosten mehr verursacht.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Die SMS wurde 20 Jahre alt
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... Sagte der Vietkong: „Je suis Charlie."
Gironimo2005.12.12 12:07
Mein Hauptargument für WhatsApp: ich hab zwar 1000 SMS gratis, aber MMS kostet je 50 Cent. Mit der APP geht das gratis
breaker05.12.12 12:32
macbia
exi
Für den Länderübergreifenden Infoaustausch schon.
Da fallen ziemlich hohe Kosten für die Datenübertragung an. Im Ausland kenne ich kaum einen der eine Datenflat hat. Da sehe ich keinen Vorteil zur SMS. Nicht-EU-Länder liegen da locker bei 2-3 EUR pro MB und schon hat sich das Thema erledigt.

Ich hab mehrere Freunde im Ausland und die haben in ihren jeweiligen Ländern ebenfalls eine Datenflat. Eine Freundin ist beispielsweise für ein Jahr in den USA und wir schreiben so, als wie sie noch in Deutschland war, mit SMS/MMS möcht ich die Kosten ehrlich gesagt nicht wissen.
DP_7005.12.12 12:40
Was haltet ihr von mysms.com? Plattformübergreifend und sogar vom Mac/Tablet aus nutzbar und alles schön verschlüsselt. Firmensitz in Österreich - also gilt europäisches Datenschutzrecht.

Fehlen nur noch die User. whatsapp ist absolut hässlich und Sicherheit scheint nicht ganz oben auf der Agenda zu stehen.
IDIC
IDIC05.12.12 13:21
ich finde mit "mysms Messenger" gibt es schon eine gute Alternative zu WhatsApp! http://www.mysms.com/de
stay hungry. stay foolish. (Steve Jobs)
macguerilla05.12.12 13:50
Joyn ist gute Alternative, jedoch nur auf Android im Moment. Bei Whatsapp und Co liegen alle Daten irgendwo in USA usw inkl Bilder etc.
Denke wenn FB Whatsapp kauft, suchen sich viele eine Alternative.
sierkb05.12.12 15:53
Cachys Blog (05.12.2012): Hike überträgt unverschlüsselt Klartext
Lexusdriver
Lexusdriver05.12.12 16:00
Aber nur bis Jahresende, ab dann verschlüsselt.
Lexusdriver
Lexusdriver05.12.12 18:14
Wie löscht man Chatverläufe/Nachrichten ohne den anderen User zu löschen?
DP_7005.12.12 19:19
Myoms ist plattformübergreifend, verschlüsselt und Sitz ist Österreich. Auch mit dem Mac kann man senden. Ist es nicht das was die meisten sich wünschen? Hab's mal installiert. Bis auf fehlenden Landscapemode auf dem iphone ist mir nichts negatives aufgefallen.
macinblog05.12.12 21:59
DP_70
Myoms ist plattformübergreifend, verschlüsselt und Sitz ist Österreich. Auch mit dem Mac kann man senden. Ist es nicht das was die meisten sich wünschen? Hab's mal installiert. Bis auf fehlenden Landscapemode auf dem iphone ist mir nichts negatives aufgefallen.

Du kannst keine Videos versenden.
magges
magges05.12.12 22:54
"Wir weisen darauf hin, dass wir Inhalte von Nutzern, z.B. SMS, etc, mit Werbebotschaften oder sonstigen Informationen versehen können. Mit der Nutzung unserer Dienstleistungen erklärst Du dich damit einverstanden."

Hat das bei mysms schonmal jemand gesehen?
da_andy06.12.12 09:51
macguerilla
Joyn ist gute Alternative, jedoch nur auf Android im Moment. Bei Whatsapp und Co liegen alle Daten irgendwo in USA usw inkl Bilder etc.
Denke wenn FB Whatsapp kauft, suchen sich viele eine Alternative.

Wird vorerst ehe nicht passieren, FB hat erstmal einen eigenen Dienst gestartet.
Eventus
Eventus06.12.12 10:01
da_andy
Wird vorerst ehe nicht passieren, FB hat erstmal einen eigenen Dienst gestartet.
Face kann das Ding trotzdem kaufen, allein schon, um einen Konkurrenten weniger zu haben. Dann kann Face WhatsApp a) versanden lassen oder b) selber erfolgreich anbieten statt des Messengers oder c) mit dem Messenger fusionieren.
Persönlich würds mich eher freuen, wenn Face es übernimmt. Sonst tuts Google oder MS und die sind mir deutlich unsympathischer.
Live long and prosper! 🖖
macaldente06.12.12 10:59
an die Red.

Diesen Artikel hättet ihr euch echt sparen können. Warum weist ihr nicht auf vernünftige Alternativen hin???

MySMS: vollständig verschlüsselt und auf österreichische Server
Kakao Talk: vollständig verschlüsselt und auf (süd-)koreanische Server, tolle weitere Features

bestimmt gibt es noch mehr, aber das habt ihr vielleicht schon rausgefunden.

Schreibt doch mal endlich WhatsApp in die Knie und gebt Empfehlung ab, dieses us-amerikanische Zeugs nicht zu nutzen. Außerdem sollte man häufig wiederholen, daß iOS User untereinander ohnehin nur die Apple Nachrichten App nutzen sollten.
Eventus
Eventus06.12.12 11:40
macaldente
Schreibt doch mal endlich WhatsApp in die Knie und gebt Empfehlung ab, dieses us-amerikanische Zeugs nicht zu nutzen. Außerdem sollte man häufig wiederholen, daß iOS User untereinander ohnehin nur die Apple Nachrichten App nutzen sollten.
Ähm, ich stimme dir in einigen Punkten durchaus zu, Apple Nachrichten sind aber auch "us-amerikanisches Zeugs"… (Stört mich nicht. Ich mag die USA mehr als die EU.)
Live long and prosper! 🖖
Amoled14.12.12 02:40
Super alternative zu WhatsApp mit den gleichen Mängeln. Hauptsache Partnerlink. Super Nachrichten!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1214 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
0