Freitag, 14. Juni 2013

Die Vorstellung des überarbeiteten MacBook Air () liefert auch einen Vorgeschmack, welche Neuerungen für das kommende MacBook Pro mit Retina-Display zu erwarten sind. Als sicher gilt der Umstieg auf Intels Haswell-Plattform, was zu deutlich längeren Akkulaufzeiten führen wird. Momentan gibt Apple für MacBook Pro 13" und 15" eine Laufzeit von 7 Stunden an, Haswell wird diese wohl auf 10 oder mehr Stunden verlängern. Angesichts der leistungsfähigeren Grafikchips sowie der größeren Displays sind aber keine derart hohen Steigerungsraten wie beim MacBook Air zu erzielen.

Ebenfalls sehr wahrscheinlich ist der Umstieg auf PCIe-Flash, beim MacBook Air brachte dies eine Geschwindigkeitssteigerung von 45 Prozent auf Lese- und Schreibraten von fast 800 MB pro Sekunde mit. Auch die Implementierung des schnelleren 802.11ac-Standards für WLAN gilt als sicher. Dass Apple keine Produktaktualisierung zur WWDC verkündete, weist darauf hin, noch ein paar Wochen auf die neuen Modelle warten zu müssen. Das MacBook Pro Retina erschien vor fast genau einem Jahr, im Januar erfolgte eine Preissenkung der SSD-Optionen.
0
0
32

Kommentare

gorgont
gorgont14.06.13 10:23
Bitte bitte bald
touch eyeballs to screen for cheap laser surgery
Flaming_Moe
Flaming_Moe14.06.13 10:23
das für mich spannendste thema, das leider auf der wwdc keinen platz fand.
You stay classy San Diego!
ulanbator
ulanbator14.06.13 10:30
Viele User hätten gerne ein 17 Zoll Haswell MBP mit Retina-Screen, inkl. Anschluss von 32 Zoll Cinema Display (4K oder höherer Auflösung) mit Thunderbolt 2, tauschbarer SSD und RAM...
natürlich mit sauber entspiegeltem Screen...
Acrobat198614.06.13 10:32
Wurde eigentlich schon irgendwo kommuniziert, ob beim jetzigen Kauf eines neuen MBA das Update auf osx Mavericks kostenlos oder günstiger sein wird?
filitheyo14.06.13 10:33
Retina-Displays mit Burn-In-Features
da_andy14.06.13 10:33
Interessant wäre auch, ob in das 13er eine richtige Grafikkarte eingebaut wird.
Ich empfand die HD4000 ehrlich gesagt zu schwach für das Gerät bzw. das Retina-Display, daher fiel letztes Jahr die Wahl ohne große Überlegungen auf das Air, weil irgendwie alles besser abgestimmt war. Und ich hoffe echt, dass da bald ein Update kommt, werde noch ein wenig warten und mich dann entscheiden, ob das neue Air oder das MBPr mir ins Haus kommt.
schiggy1314.06.13 10:36
Meint ihr überhaupt, dass die normalen MacBook Pros noch weitergeführt werden? Oder ob diese nicht einfach bald "auslaufen" und es nur noch die Retina MacBook Pros geben wird?!?
Der Amateur sorgt sich um die richtige Ausrüstung, der Profi sorgt sich ums Geld und der Meister sorgt sich ums Licht.
Forumposter14.06.13 10:38
Ich denke bzw. hoffe, dass die Akkulaufzeit gleich bleibt, aber endlich die lang erwartete dedizierte Grafikkarte Einzug findet.
janknet14.06.13 10:42
Im 13" Modell werdet Ihr niemals eine dedizierte Grafik finden!
Das ist einfach zu klein gebaut!
Ausserdem ist die HD5000 mittlerweile so schnell, dass Apple da keinen Gedanken dran verschwenden wird.
Flaming_Moe
Flaming_Moe14.06.13 10:46
schiggy13
Meint ihr überhaupt, dass die normalen MacBook Pros noch weitergeführt werden? Oder ob diese nicht einfach bald "auslaufen" und es nur noch die Retina MacBook Pros geben wird?!?

das wäre echt schlimm für mich, dann würde ich wohl eher beim aktuellen (non-glossy) modell zuschlagen müssen... aber mal abwarten, kann mir nicht so recht vorstellen, dass es neben retina keine alternative mehr geben soll.
You stay classy San Diego!
zesniert14.06.13 10:49
Gibt es nicht noch eine HD5500?
aa14.06.13 10:49
ulanbator
Viele User hätten gerne ein 17 Zoll Haswell MBP mit Retina-Screen, inkl. Anschluss von 32 Zoll Cinema Display (4K oder höherer Auflösung) mit Thunderbolt 2, tauschbarer SSD und RAM...
natürlich mit sauber entspiegeltem Screen...
Netter Trollversuch. Aber ich hätte in der Tat lieber ein 17" MBP gekauft. Und was den Anschluß des großen Displays geht, hast du schlecht getrollt, weil es eh schon lange geht. Tauschbare SSD fürfte selbstredent sein. So bekloppt kann eigentlich keiner sein sich für mehrere 2k€ einen Rechner zu kaufen, wo man später keine größere SSD einbauen kann. RAM dito. Und Entspiegelt (jaja, Gerhard, spiegelfrei – aber dann auch WIRKLiCH spiegelfrei) ist für mich eine unverhandelbare Vorraussetzung.

Unter dem Strich sogar eher schlecht getrollt.
aa14.06.13 10:52
schiggy13
Meint ihr überhaupt, dass die normalen MacBook Pros noch weitergeführt werden? Oder ob diese nicht einfach bald "auslaufen" und es nur noch die Retina MacBook Pros geben wird?!?
Kein Problem, sobald sie (echt) spiegelfreie DIsplays verbauen und sie SSDs in hohen Kapazitäten zu HDD-üblichen Preisen anbieten. Derzeit kan und will ich nicht auf eine zusätzliche INTERNE HDD verzichten. Ich hab keine Lust fast 1k€ für ein TB auf den Tisch zu legen. Dann lieber 256GB+750GB.

Oh, und ich brauche nachwievor GB-Ethernet und das nicht über einen scheiß Adapter, sondern Build-In.
Aahz
Aahz14.06.13 11:30
Ja, ich warte auch sehnsüchtig darauf.
Es wäre nett, wenn sich Apple beim nächsten Modell bezüglich der Kritik an der Wartbarkeit stellen würde ich dies besser macht. Mir würde schon reichen, wenn die Akkus nicht mehr verklebt und RAM aufrüstbar wäre. Außer einem entspiegeltem Display und einem richtigen Ethernet-Port würde ich mir dann nichts mehr wünschen...

Naja, hoffentlich passiert hier bald was!

@traummodus aus@
Megaseppl
Megaseppl14.06.13 11:37
zesniert
Gibt es nicht noch eine HD5500?
Nee, aber eine HD5200: http://www.anandtech.com/show/6926/intel-iris-iris-pro-graphics-haswell-gt3gt 3e-gets-a-brand
Platinflyeer14.06.13 11:42
Wenn man sich Windows 8 ansieht und mal mit einem Touch Notebook gearbeitet hat, dann weiß man wohin die Reise gehen wird. Die OS werden miteinander verschmelzen und im kommenden Jahr hat das MacBook Pro Touch.
jdbryne14.06.13 11:54
xD mit meine MacBook Pro 13" 2012 kommt gerade mal auf MAXIMALE 4h laufzeit unter OSX. Unter Win8 BootCamp gefühlt ein bisschen weniger. Aber 7h Stunden ich weiss ja auch nicht wie das gemessen wird.

Platinflyeer
Sehe ich auch so, wobei ich Apple mit OSX momentan sehr weit hinten seh, mal schauen wie OSX für Touch optimiert aussieht
Dutti Schubidu14.06.13 11:54
Ein überarbeitetes MBPr 13" wäre traumhaft. Bitte mit einer besseren Grafiklösung
janknet14.06.13 11:56
Touchscreen Bedienung bei Apple (Notebooks) werdet Ihr niemals bei Apple sehen, jedenfalls nicht die nächsten paar Jahre!
Ausserdem ist das absolut unergonomisch - ein Gimmick was kein Mensch braucht!
Megaseppl
Megaseppl14.06.13 11:58
Platinflyeer
Wenn man sich Windows 8 ansieht und mal mit einem Touch Notebook gearbeitet hat, dann weiß man wohin die Reise gehen wird. Die OS werden miteinander verschmelzen und im kommenden Jahr hat das MacBook Pro Touch.
So lange es optional ist, meinetwegen.
Sobald aber die konventionelle Bedienung per Maus und Tastatur damit nervig wird (wie bei der Metro-Oberfläche) will ich's nicht.
Ein Problem ist das System so anzupassen dass es für Maus und Touchscreen gleichermaßen gut ist ohne dass die Buttons alle riesig sein müssen. Und auch hier ist der von MS genutzte Kompromiss nicht wirklich schön - weder für Touch, noch für die Mausbedienung (siehe Office 2013).
Bei meinem Desktop-Rechner könnte ich aktuell nicht mal eine Touch-Bedienung durchführen ohne mich jedes Mal nach vorne beugen zu müssen.
janknet14.06.13 12:11
MS will doch nur "cool" rüberkommen einzig deswegen haben die Touchbedienung eingeführt!
Ob das jetzt Sinn macht sei dahingstellt.

Ich denke Touchbedienung am Desktop macht erst sinn wenn wir 50" Retina Displays haben die in die Schreibtischplatte eingelassen sind.
Megaseppl
Megaseppl14.06.13 12:29
janknet
MS will doch nur "cool" rüberkommen einzig deswegen haben die Touchbedienung eingeführt!
Ob das jetzt Sinn macht sei dahingstellt.
Sie haben ja auch Tablets mit normalem Windows im Angebot (Surface Pro)... von daher muss das System ja touchfähig sein. Und an Tablets ist eine Touch-Bedienung ja durchaus sinnvoll.
RamUwe
RamUwe14.06.13 12:35
Also ich erwarte die Aktualisierung des MBPr 15".

Kann man in etwa abschätzen, wann die Aktualisierung kommt? Der Zyklus ist fast rum
LordLasch14.06.13 13:03
Beim MacBook Air ist Apple von den LowVoltage auf die UltraLowVoltage Chips umgestiegen mit weniger Taktfrequenz, ich würde also nicht von dem gleichen Aufschwung der Akkulaufzeit bei den Pro Modellen ausgehen.
MacRaul14.06.13 13:41
Für die Aktualisierung sind vor allem auch neue Grafikchips beim 15 Zoll Gerät zu erwarten, denn der Unterschied zwischen alter Nvidia GT 650 und neuer INTEL 5000 fällt beinahe schon zu gering aus, um den Aufwand für eine diskrete Grafik zu rechtfertigen. Daher wird die nächste Generation aller Voraussicht nach mit der Nvidia GT 750 M erscheinen und da diese gerade erst vorgestellt worden ist, könnte hier auch der Grund für die spätere Vorstellung gegenüber dem MacBook Air liegen.

Und nein, das 13 Zoll Retina MacBookPro bekommt mit Sicherheit keine diskrete Grafik, weil 1. die INTEL Grafik wesentlich leistungsfähiger geworden ist, 2. kein 2. Lüfter Platz hat und damit die Wärmeabfuhr aus dem niedrigen Gehäuse kaum zu bewältigen ist und 3. die Akkuleistung beim 13 Zoll Gerät viel geringer ausfällt. Und einen kleineren Grafikchip zu verbauen macht wenig Sinn, weil der Leistungszuwachs gegenüber der INTEL Grafik viel zu gering ausfallen würde, um den zusätzlichen Aufwand zu rechtfertigen.
sahomuzi14.06.13 17:19
MacRaul

Und nein, das 13 Zoll Retina MacBookPro bekommt mit Sicherheit keine diskrete Grafik,

Genau, kein diskretes Vorgehen mehr, NSA und CIA werden unsere Grafik offen ausspionieren!
sahomuzi14.06.13 17:23
Die für mich interessante Frage ist: Stellt Apple das normale macbook pro ein und wenn nicht, bekommt es dann auch ein echtes update? Oder wird nur mehr das Retina- Book gepflegt?
le kiu
le kiu15.06.13 03:13
filitheyo
Retina-Displays mit Burn-In-Features

gibts doch schon, Amazon nennt das e-Paper
le kiu
le kiu15.06.13 03:16
MacRaul
Und nein, das 13 Zoll Retina MacBookPro bekommt mit Sicherheit keine diskrete Grafik, weil 1. die INTEL Grafik wesentlich leistungsfähiger geworden ist, 2. kein 2. Lüfter Platz hat und damit die Wärmeabfuhr aus dem niedrigen Gehäuse kaum zu bewältigen ist und 3. die Akkuleistung beim 13 Zoll Gerät viel geringer ausfällt. Und einen kleineren Grafikchip zu verbauen macht wenig Sinn, weil der Leistungszuwachs gegenüber der INTEL Grafik viel zu gering ausfallen würde, um den zusätzlichen Aufwand zu rechtfertigen.

ahm, ALLE retina haben 2 Lüfter, auch das 13er. Platz für eine nVidia Eletroheizung ist allerdings keiner mehr auf dem Mainboard, und ganz richtig dürfte der Akku dafür auch etwas zu klein sein
buffi
buffi16.06.13 23:02
ulanbator
Viele User hätten gerne ein 17 Zoll Haswell MBP mit Retina-Screen, inkl. Anschluss von 32 Zoll Cinema Display (4K oder höherer Auflösung) mit Thunderbolt 2, tauschbarer SSD und RAM...
natürlich mit sauber entspiegeltem Screen...
Ich nicht.
Ich brauch Mobilität.
17" ist mir zu groß.
Can’t innovate anymore? My ass!
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,5%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1179 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
13616