Donnerstag, 5. September 2013

Ian Sherr, Journalist beim Wall Street Journal, will aus seinen Quellen erfahren haben, dass Apple derzeitig mit größeren iPhone-Bildschirmen experimentiert. Bis zu 6 Zoll sollen laut Sherr derzeitig getestet werden (zum Vergleich: Das aktuelle iPhone 5 hat ein 4-Zoll-Bildschirm, alle vorherigen iPhone-Modelle 3,5 Zoll).

Es wird aber nicht erwartet, dass Apple bereits auf dem Presseevent am kommenden Dienstag iPhones mit größerem Bildschirm vorstellen wird. Auch ist dies nicht der erste Bericht dieser Art, aber das Wall Street Journal hatte in der Vergangenheit meist sehr gut informierte Quellen.

Andere Smartphone-Hersteller liefern derzeitig Geräte mit deutlich größeren Bildschirmen aus. Apple wird am kommenden Dienstag wohl die iPhone-Sparte um ein zweites günstigeres Modell erweitern. Möglicherweise wird Apple die iPhone-Modellpalette in Zukunft noch weiter diversifizieren und neben dem iPhone 5S und iPhone 5C noch ein weiteres, größeres Modell anbieten. Diese Strategie hat Apple schon damalig beim iPod angewendet und erst nach gewisser Zeit unterschiedliche Modelle angeboten.
0
0
56

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,2%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,4%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,9%
808 Stimmen19.03.15 - 27.03.15
0