Sonntag, 23. Juni 2013

Vor zehn Jahren bedurfte es schon einiger Argumentationskunst für Apple, um den damals eingesetzten G4-Prozessor von Motorola als besonders schnell oder gar als der Intel-Konkurrenz überlegen dazustellen. Längst war klar, dass Apple unbedingt eine neue Prozessorarchitektur benötigte, denn Intel zog nicht nur bei den Taktraten, damals beherrschte das Gigaherzt-Rennen die IT-Schlagzeilen, sondern auch bei der Rechenleistung davon. Dies zwar mit enormem Stromverbrauch, dennoch wurde der Power Mac G4 in den meisten Disziplinen abgehängt.

Im Vorfeld der WWDC 2003 beherrschten die Gerüchte um einen neuen Power Mac die Nachrichtenseiten. Statt des in die Jahre gekommenen G4-Prozessors sollte nun der PPC 970 von IBM unter dem Namen G5 zum Einsatz kommen. Kurz vor der WWDC tauchten dann sogar die oben genannten und von Steve Jobs als "Premature Specifications" bezeichneten Details im Apple Store auf (MTN 06/2003: ), eine versehentliche (oder absichtliche?) Frühveröffentlichung der technischen Daten des G5s.




Vor 10 Jahren, am 23.6.2003, war es so weit; Steve Jobs sprach auf der Keynote über die Frühveröffentlichung im Apple Store und ließ dann Worte verlauten, die das Publikum in lauten Jubel versetzten: "It's true!". Angesichts der kaum noch zeitgemäßen Rechenleistung des G4 war der Power Mac G5 mit 1,6 GHz, 1,8 GHz und dem beeindruckenden Top-Modell mit 2x 2 GHz ein Befreiungsschlag. Die Freude über den neuen Prozessor hielt zwar nur zwei Jahre an, bis der Umstieg auf die Intel-Plattform bekannt gegeben wurde; im Juni 2003 herrschte allerdings Hochstimmung. Das Gehäusedesign, spöttisch als "Käsereibe" bezeichnet, blieb 10 Jahre lang aktuell, erst mit dem neuen Mac Pro im Herbst wird Apple auf ein komplett neues Konzept umstellen.

Ankündigung des G5:

Gesamte Keynote zur WWDC 2003:
0
0
27

Kommentare

Thaddäus23.06.13 17:12
Ich hab sogar noch einen Powernac G5 im Einsatz... 😃
söd knöd23.06.13 17:24
Wir auch davon sind zwei die mit der Wasserkühlung
Bozol
Bozol23.06.13 17:41
Damit hat Steve mich geködert. Mein erster Mac - und ich musste noch Monate drauf warten bis er endlich ausgeliefert wurde…
flocko23.06.13 17:55
Hatte selbst noch n G4 MDD
Derek Gotzen
Derek Gotzen23.06.13 18:04
Ich selbst hatte auch auch einen G4 MDD ... freue mich jetzt aber schon auf den neuen Mac Pro!
Hannes Gnad
Hannes Gnad23.06.13 18:21
Bemerkenswert, wie "technisch" die Vorstellung damals war, mit Blockschaltbildern der CPU usw.

(Randnotiz: Nur *zwei* Jahre nach dieser Lobpreisung von G5, IBM und Co. verkündete Steve die Abkehr vom PowerPC und den Intel-Switch.)
Bart S.
Bart S.23.06.13 18:30
Der hatte auch, im Gegensatz zum PM G4, eine vernünftige Lüftersteuerung. So daß ich nicht immer Kopfhörer aufsetzen musste wenn ich mich an den G5 gesetzt habe
Please take care of our planet. It's the only one with chocolate.
-MacNuke-23.06.13 18:39
Auch lustig, dass der G5 in der "Intel Switch WWDC" unter anderem wegen der fehlenden 3Ghz abgeschafft wurde. Heute bietet Apple nur in der höchsten Ausbaustufe des iMac einen >3Ghz Prozessor von Intel an. Alle anderen haben weniger Ghz. Jahre davor die "Mhz Myth" predigen und dann so ein Zug

Natürlich heißen Ghz heutzutage nichts mehr. Aberseits der Performance/Watt, kommt schlicht auf die interne Verarbeitungsleistung an und auf die Kommunikation unter den Kernen. Und hier konnte oder wollte IBM mit dem 970 einfach nicht mithalten.
gfhfkgfhfk23.06.13 18:48
Der Treppenwitz an der Geschichte ist es, daß momentan ausgerechnet ein IBM Power Prozessor in der Wertung Performance pro Watt alle CPUs von Intel und ARM deklassiert: IBMs Power A2.
Peacekeeper200023.06.13 18:49
Letzendes ist der Prozessor gar nicht mehr so entscheidend. Mit LLC Compilers wird ja erst zur Laufzeit in eine zwischencode über setzt. Also ist das Entscheidende wirklich die Compilerarchitektur auf dem Prozessor und da hat man mit Intel mehr auswahl. IBM hat ja immer noch Server mit PowerCPU - die sind halt teurer auch im Developer Kit. Aber das bringt bei zunehmender Virtualisierung alles nichts mehr, denn da ist i386 Trumpf. Schade, den RISC hat seine Reize ....
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro23.06.13 18:52
-MacNuke-
Auch lustig, dass der G5 in der "Intel Switch WWDC" unter anderem wegen der fehlenden 3Ghz abgeschafft wurde.

Das ist so nicht richtig. Der G5 wurde abgeschafft, weil die Weiterentwicklung sehr teuer wurde (und IBM nicht alle kosten alleine tragen wollte) und weil es damals Schwierigkeiten gab eine Low Power Version des G5 für Notebooks herzustellen.

Außerdem änderte damals Intel seine Architektur und verwarf die Netburst Architektur des Pentium 4 die zwar hohe Taktfrequenzen ermöglichte, aber zugleich auch ineffizient und zu leistungshungrig war und kehrte so zu CPUs mit niedererem Takt aber größer Leistungsfähigkeit aufgrund kürzerer Pipelines zurück.

Em Nachhinein war der Switch zu Intel das beste was Apple tun konnte.
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro23.06.13 18:57
gfhfkgfhfk
Der Treppenwitz an der Geschichte ist es, daß momentan ausgerechnet ein IBM Power Prozessor in der Wertung Performance pro Watt alle CPUs von Intel und ARM deklassiert: IBMs Power A2.

Was nutzt es? 2005 sah die Welt anders aus. Aber vielleicht switched Apple ja noch einmal...

... zu ARM...
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
ExMacRabbitPro
ExMacRabbitPro23.06.13 19:04
Peacekeeper2000
Letzendes ist der Prozessor gar nicht mehr so entscheidend. Mit LLC Compilers wird ja erst zur Laufzeit in eine zwischencode über setzt. Also ist das Entscheidende wirklich die Compilerarchitektur auf dem Prozessor und da hat man mit Intel mehr auswahl. IBM hat ja immer noch Server mit PowerCPU - die sind halt teurer auch im Developer Kit. Aber das bringt bei zunehmender Virtualisierung alles nichts mehr, denn da ist i386 Trumpf. Schade, den RISC hat seine Reize ....

Die Virtuelle Maschine des LLVM kommt unter OS X aber nicht zum Einsatz. Nur das Compiler Backend wird genutzt um x86 Assember Code zu erzeugen.
"Every Gun That Is Made, Every Warship Launched, Every Rocket Fired, Signifies - In The Final Sense - A THEFT From Those Who Hunger And Are Not Fed, Those Who Are Cold And Are Not Clothed." - Dwight D. Eisenhower.
-MacNuke-23.06.13 19:33
ExMacRabbitPro
Der G5 wurde abgeschafft, weil die Weiterentwicklung sehr teuer wurde (und IBM nicht alle kosten alleine tragen wollte) und weil es damals Schwierigkeiten gab eine Low Power Version des G5 für Notebooks herzustellen.

Stimmt schon, aber in der WWDC wurde halt unter anderem gesagt, dass man keinen 3Ghz G5 liefern konnte obwohl man alles versucht habe. Danach kam dann auch G5 MacBook Probleme und so, es ging mir jetzt aber nur um das 3Ghz und zu dem was Apple damals alles so verkündete wegen den wenigen Mhz.
barabas23.06.13 19:56
Ja der gute alte G5 mit seinen 9 Lüftern (wehe wenn sie losgelassen wurden), der 2Ghz Dual war Mein und löste meinen damaligen G4 / 400Mhz ab.
Er war der erste Rechner nach den vorherigen Plastikgenerationen der auch äusserlich eine Solidität ausstrahlte die man bislang so kaum kannte.
Mr BeOS
Mr BeOS23.06.13 20:24
Bart S.
Der hatte auch, im Gegensatz zum PM G4, eine vernünftige Lüftersteuerung. So daß ich nicht immer Kopfhörer aufsetzen musste wenn ich mich an den G5 gesetzt habe

Das zeigte nur, das die Qualitätskontrolle bei Apple mitunter völlig versagen kann (wie z.B. auch Antennagate). Das ist bei größeren Projekten nicht gänzlich auszuschließen, wobei mich das in dem Fall des G4 auch etwas gewundert hat.

Der Rechner war in der von Apple verkauften Variante sehr laut, was aber nicht notwendig war, wie die Konzepte von Verax oder aber auch anderen bewiesen.
Ich hatte/habe auch silent Lüfter in meinen G4MDD und die schnurren gaaanz leise auch unter Vollast.
ExMacRabbitPro
Was nutzt es? 2005 sah die Welt anders aus. Aber vielleicht switched Apple ja noch einmal...
... zu ARM...
Meinst Du von reich zu...?

Weit hergeholt, aber:
Der "Artikel" hinterläßt bei mir ein wenig den faden Beigeschmack, dass MTN zeigen möchte wie lange/alt das Konzept der "Käsereibe" sei.
Der kommende MacPro ist sicherlich ganz interessant, aber das Konzept der Käsereibe hätte mit aktueller Hardware selbst jetzt noch seine Berechtigung, da es teilweise um differierende Zielgruppen geht.
Hannes Gnad
2 Jahre später ...verkündete Steve die Abkehr vom PowerPC und den Intel-Switch
Heißt nur das Steve Jobs (warum sind so viele mit dem Mann per Du?) auch ein guter Gebrauchtwagenverkäufer oder Politiker gewesen wäre, was es nicht wirklich sympathisch macht.
Aber aus seiner Sicht natürlich verständlich, ... wie aus der Sicht vieler anderer sich das das eigene Verhalten immer legitimieren läßt.
http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY ..... Sagte der Vietkong: „Je suis Charlie."
Gorch Fock23.06.13 21:08
Warum sitze ich wohl noch immer an einem G5 quad? Weil's das Beste war, was bis dato jemals von angeboten wurde!
Okay, langsam komme ich mir wie Robinson vor, der auf einer Insel sitzt und auf Segelboote angewiesen ist, während Hard- und Software-Anbieter mit Dampfantrieb vorbeifahren und mich verschmähen. Trotz meines fast sechsstelligen Kosten-Einsatzes.
Hoffe daher auf eine Pro-Wiederauferstehung!
teacup23.06.13 21:55
Gorch Fock
Trotz meines fast sechsstelligen Kosten-Einsatzes.

Um Gottes Willen! Ich hoffe, du sitzt in Ungarn und zahlst in Forint. Sonst fände ich "fast sechsstellig" dann doch ein bisschen viel...
LoMacs
LoMacs23.06.13 22:01
Ich hab dem Steve das damals alles abgenommen, die gigantische Leistung, die technische Überlegenheit, alles. Heute sehe ich eher den Schritt auf C2D bzw. vor allem i5 und i7 als den , der Apple richtig nach vorne brachte.
Witzig übrigens, dass all diese Fragen mit dem iPad für die meisten (einschl. mich) völlig irrelevant wurden.
alephnull23.06.13 22:08
Hatte ich auch. Das Ding hat im Winter (und leider auch im Sommer) das Zimmer geheizt.
Moogulator
Moogulator23.06.13 22:57
nach genau 5 Jahren war er unreparierbar kaputt, habe vor 1 Woche die Reste entsorgt ;(
Wieso? Weil diese Lüfter überdrehen - schaltet sich dann bald aus. Deshalb musste ich schneller einen Mac Pro kaufen, das ist der, der noch unter meinem Schreibtisch steht..

Mal sehen, was ein neuer Mac Pro dann kostet, plus Rack für Festplatten und so weiter..
Ich habe eine MACadresse!
dom_beta23.06.13 23:30
Nostalgie! Schmacht
.........
kbundies
kbundies24.06.13 00:34
als der Intel-Konkurrenz überlegen dazustellen

es heißt schon noch darzustellen?
Ebi24.06.13 12:01
Ein Meilenstein in Design und Funktionalität!
Peacekeeper200024.06.13 12:51
ExMacRabbitPro
Peacekeeper2000
Letzendes ist der Prozessor gar nicht mehr so entscheidend. Mit LLC Compilers wird ja erst zur Laufzeit in eine zwischencode über setzt. Also ist das Entscheidende wirklich die Compilerarchitektur auf dem Prozessor und da hat man mit Intel mehr auswahl. IBM hat ja immer noch Server mit PowerCPU - die sind halt teurer auch im Developer Kit. Aber das bringt bei zunehmender Virtualisierung alles nichts mehr, denn da ist i386 Trumpf. Schade, den RISC hat seine Reize ....

Die Virtuelle Maschine des LLVM kommt unter OS X aber nicht zum Einsatz. Nur das Compiler Backend wird genutzt um x86 Assember Code zu erzeugen.

Hmm, da haett ich aber jetzt meine Zweifel: das Ding läuft doch dauernd heute schon als just in Time Compiler, oder?
Gorch Fock24.06.13 15:55
teacup

Hast recht und ich mich verzählt. Meinte natürlich fünfstellig, also incl. software...
Andi Schenk
Andi Schenk24.06.13 18:58
Früher war alles besser. Gestern zum Beispiel war noch Wochenende.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,6%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,9%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,1%
1238 Stimmen17.08.15 - 03.09.15
1724