Video: Neues 4"-iPhone angeblich erstmals zu sehen

Zahlreichen Berichten zufolge plant Apple ein Event im März und will dann ein neues iPhone-Modell präsentieren. Dieses soll über ein 4"-Display verfügen und somit deutlich kleiner als iPhone 6s oder gar iPhone 6s Plus ausfallen. Widersprüchliche Angaben kursieren zum Innenleben - manche Quellen gehen von aktueller Hardware aus ("iPhone 6c/7c"), andere hingegen von der 2013 mit dem iPhone 5s eingeführten Architektur ("iPhone 5e"). Ein Video von MIC Gadget soll jetzt erstmals das neue 4"-iPhone von allen Seiten zeigen.



Das Design
Sofern es sich bei dem im Video zu sehenden Gerät tatsächlich um das kommende iPhone handelt, dann böte das Design keinerlei Überraschungen. In diesem Fall wäre das neue Modell ein geschrumpftes iPhone 6s und würde alle wesentlichen Design-Merkmale des großen Bruders mitbringen. Sämtliche Linien sind seit dem iPhone 6 bekannt, auch die leicht vorstehende Kameralinse ist vorhanden. Während Apple vor etwas mehr als zwei Jahren den Ansatz wählte, das Einsteiger-iPhone mit Kunststoff-Gehäuse auszustatten und sichtbar von den anderen Modellen abzuheben, würde Apple das neue 4"-Modell sehr nah an den letzten beiden Modellgenerationen ausrichten.

Einschätzung
MIC Gadget galt in der Vergangenheit meist als weitgehend zuverlässige Quellen und konnte schon mehrfach neue Geräte Wochen bis Monate vor der eigentlichen Präsentation enttarnen. Da im Video allerdings kein Größenvergleich mit den aktuellen iPhone-Modellen stattfindet, bleibt natürlich der Zweifel, ob nicht schlicht ein größeres iPhone zu sehen ist. Sofern die Angaben der Gerüchteküche stimmen, gibt es schon in rund zwei Monaten Klarheit und zudem Antworten auf die Frage, ob Apple auch für Anhänger kleinerer Displaygrößen wieder ein neues Gerät ins Portfolio aufnimmt.

Event-Gerüchte
Gerüchte zum Apple-Event im März kursieren bereits seit einigen Wochen. Während es erst hieß, Apple bereite möglicherweise auch die Einführung der Apple Watch 2 vor, widersprach TechCrunch diesen Angaben erst vor wenigen Tagen. Demnach stehen zwar neue Partnerschaften und zusätzliche Armbänder an, nicht jedoch eine neue Modellgeneration. Ebenfalls denkbar wären auch Aktualisierungen im Mac-Bereich, beispielsweise die Einführung des gemunkelten MacBook Air mit größerem Display.

Kommentare

macbia
macbia21.01.16 13:34
5s-Technik und dann wahrscheinlich 29 EUR günstiger als das iPhone 6
i heart my 997
Fenvarien
Fenvarien21.01.16 13:35
macbia In der Variante mit 4 GB Speicherplatz
MacTechNews.de auf Facebook: http://www.facebook.com/MacTechNews.de
sonorman
sonorman21.01.16 13:40
Fake! Der Typ hat einfach nur sehr große Hände!
mostwanted21.01.16 13:48
Dann hängt das 6 mini Ende des Jahres wieder eine Generation hinterher. Ausser es gibt das 7 auch in 3 Varianten.
StefanE
StefanE21.01.16 13:49
Ich würde den Schritt zu 3 Geräte-Größen auf jeden Fall begrüßen! Wobei ich mir seitdem ich das iPhone 6S habe kein kleineres mehr vorstellen könnte.
Nur müssten diese dann zumindest fast gleichwertig sein. Ein "alter" Prozessor, altes TouchID, weniger RAM,... wäre hier nicht hilfreich, um das Gerät zu verkaufen.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
macbia
macbia21.01.16 13:49
Hmm, hab mal bischen Rumgespielt und ich bin der Meinung das ist ein iPhone 6. Die Größenverhältnisse der Bauteile (Kameralinse zu Gehäusebreite usw.) passen so weit zum iPhone 6. Auf einen kleineren Body finde ich keine Hinweise. Auch der Aufkleber ist exakt an der Stelle wo die Beschriftung beim iPhone 6 ist.

Fenvarien

Haha
i heart my 997
StefanE
StefanE21.01.16 13:53
macbia

Das wären für mich aber keine unbedingten Indizien, dass das ganze Fake ist. Es wird wahrscheinlich ziemlich genauso dick sein, wie iPhone 6/S (Plus). Und dass die Beschriftung auch dort sein wird ist klar - ist ja seit vielen iPhone Generationen so.
Aber klar - es könnte wahrscheinlich schon das iPhone 6(S) sein und geschickt gefilmt.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
RyanTedder
RyanTedder21.01.16 13:58
Das ist aber mal sowas von gefaked
macbia
macbia21.01.16 14:27
StefanE
macbia

Das wären für mich aber keine unbedingten Indizien, dass das ganze Fake ist. Es wird wahrscheinlich ziemlich genauso dick sein, wie iPhone 6/S (Plus). Und dass die Beschriftung auch dort sein wird ist klar - ist ja seit vielen iPhone Generationen so.
Aber klar - es könnte wahrscheinlich schon das iPhone 6(S) sein und geschickt gefilmt.

Doch, die Linse wird kaum kleiner sein, beim iPhone 5C ist sie genau so groß nur ohne den Rahmen. Und das 5er ist vom Body her ein gutes Stück kleiner.

Das mit der Beschriftung hast du falsch verstanden, ich meine die absolute Position, nicht die relative.
i heart my 997
Lefteous21.01.16 14:50
Bitte bitte neue Technik! Aber ich werde es wohl eh kaufen, selbst wenn es nur einen A8 hat.
Eventus
Eventus21.01.16 14:56
Da hat also jemand die Gelegenheit, der Welt das erste Video eines neuen iPhones zu zeigen, kommt aber nicht auf die Idee, eines der grösseren zum Vergleich darzustellen?! Ja nee, is' klar.
Live long and prosper! 🖖
thomas b.
thomas b.21.01.16 15:07
Lefteous
Bitte bitte neue Technik! Aber ich werde es wohl eh kaufen, selbst wenn es nur einen A8 hat.

Selbst der A7 im 5s hat doch keinerlei Performanceprobleme, wo ist da überhaupt ein Problem? 2 GB RAM wären da schon eher interessant.
marco m.
marco m.21.01.16 15:15
Fake!
Chevy Chase: Twenty years ago, we had Steve Jobs, Johnny Cash and Bob Hope. Now we have no jobs, no cash, and no hope. Please, don't let Kevin Bacon die!
AppleCosmo
AppleCosmo21.01.16 16:09
Mir fehlt noch ein iPhone, dass von der Größe zwischen 6s und 6s Plus liegt.
Auch sollte noch ein Gerät her, dass zwischen 6s Plus und iPad mini liegt.
StefanE
StefanE21.01.16 16:15
AppleCosmo

Wofür ?? Der Sinn erschließt sich mir hier nicht - ein iPhone midi (mit 5,1") hätte doch keinen Vorteil gegenüber den anderen. Und was für ein Gerät willst du zwischen iPad mini und iPhone Plus setzen ? für ein Mobilgerät/Handy ist das Plus ja schon eher zu groß - noch größer macht da keinen Sinn. Und ein kleineres Tablett als das iPad mini wäre auch vom Use-Case her fehl am Platz.
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!
AppleCosmo
AppleCosmo21.01.16 16:38
Der Sinn erschließt sich mir hier nicht - ein iPhone midi (mit 5,1") hätte doch keinen Vorteil gegenüber den anderen.

Doch, es wäre nicht zu groß und nicht zu klein.
Als reines iPhone ist mir das 6er zu klein, das 6 Plus zu groß.
Anderer Fall: ich will mein iPad abschaffen und nur noch ein iPhone haben. Dann wäre ein Gerät größer als das 6 Plus passend. Ein Gerät ersetzt alles.
Leider hat Apple im Moment keine Geräte für mich im Angebot, deshalb nutze ich immer noch ein großes iPad und ein 5er.
macmuckel
macmuckel21.01.16 16:57
Nein! Keine überstehende Linse! 😖
Hoffentlich ist das ein Fake! 😷
cheesus1
cheesus121.01.16 17:37
Mir eigentlich egal ob Fake oder nicht. Hauptsache Apple macht den On/Off-Button zukünftig wieder oben hin, wo er hin gehört. Wie oft habe ich das iPhone schon beim Fotografieren versehentlich ausgeschaltet oder beim Herausnehmen aus der Tasche den Anrufer weggedrückt.

Mir scheint als ob Apple Mitarbeiter ihre eigenen Geräte selbst gar nicht nutzen würden, sonst würden solche schwachsinnigen Entscheidungen auffallen oder erst gar nicht getroffen werden.
Eventus
Eventus21.01.16 17:41
cheesus1
Mir scheint als ob Apple Mitarbeiter ihre eigenen Geräte selbst gar nicht nutzen würden, sonst würden solche schwachsinnigen Entscheidungen auffallen oder erst gar nicht getroffen werden.
Apple hat sich dabei durchaus etwas überlegt, nämlich die Erreichbarkeit des Schalters, aber m. E. wärs besser gewesen, wenn der auch links platziert worden wäre.
Live long and prosper! 🖖
cheesus1
cheesus121.01.16 17:48
Eventus
Apple hat sich dabei durchaus etwas überlegt, nämlich die Erreichbarkeit des Schalters, aber m. E. wärs besser gewesen, wenn der auch links platziert worden wäre.
Also ich würde den Schalter an meinem iPhone 6 oben mit dem Zeigefinger genau so gut erreichen wie mit dem Daumen rechts, wo er jetzt sitzt. Der Nachteil der versehentlichen Bedienung bleibt aber dennoch.
Eventus
Eventus21.01.16 18:51
cheesus1
Also ich würde den Schalter an meinem iPhone 6 oben mit dem Zeigefinger genau so gut erreichen wie mit dem Daumen rechts, wo er jetzt sitzt.
Wenn du das Handy in linker Hand hältst (um mit rechter Notizen zu machen oder die Maus zu bedienen) wirds schwieriger, erst recht beim Plus.
Live long and prosper! 🖖
cheesus1
cheesus121.01.16 20:18
Eventus
Wenn du das Handy in linker Hand hältst (um mit rechter Notizen zu machen oder die Maus zu bedienen) wirds schwieriger, erst recht beim Plus.
I do not agree! Rechts wie links: Jacke wie Hose. Links geht's sogar noch leichter, weil ich mit dem Zeigefinger nur bis über die rechte Ecke fahren muss und nicht von der linken bis zur rechten Ecke.
mr.-antimagnetic21.01.16 20:25
Eventus
cheesus1
Mir scheint als ob Apple Mitarbeiter ihre eigenen Geräte selbst gar nicht nutzen würden, sonst würden solche schwachsinnigen Entscheidungen auffallen oder erst gar nicht getroffen werden.
Apple hat sich dabei durchaus etwas überlegt, nämlich die Erreichbarkeit des Schalters, aber m. E. wärs besser gewesen, wenn der auch links platziert worden wäre.

Die Erreichbarkeit des Schalters wird doch ad absurdum geführt wenn das Gerät durch diese Platzierung trotzdem schlechter bedienbar wird . Und mit dem originalen Apple Case wird's gänzlich
frickelig , der erhöhte Widerstand macht das Ganze zur Farce .Auch die langen Volume Buttons sind
meiner Meinung nach ein klarer Rückschritt , zu eng beieinander und keine klare Abgrenzung zum Gehäuse . welche Wohltat sind da die runden Knöpfe der Vorgänger - eindeutig und sauber zu erfassen und zu bedienen . Aber Hauptsache thin und nochmals thinner ..
Eventus
Eventus21.01.16 21:10
Die Taste gehört eh abgeschafft! Apple könnte im App-Umschalter auch den Homescreen nach oben rausschiebbar machen für einen Dialog «Ruhezustand-Ausschalten»; Screenshot und Hardreset könnte man auch mit Homebutton-Lautstärketaste machen.
Live long and prosper! 🖖
cheesus1
cheesus121.01.16 23:12
Eventus
Die Taste gehört eh abgeschafft! Apple könnte im App-Umschalter auch den Homescreen nach oben rausschiebbar machen für einen Dialog «Ruhezustand-Ausschalten»; Screenshot und Hardreset könnte man auch mit Homebutton-Lautstärketaste machen.
Das würde bedeuten, nach jeder Benutzung muss ich den Homebutton doppelt klicken, den Homescreen nach oben schieben und im Dialog auswählen, ob ich ausschalten oder in den Ruhezustand gehen will. Ich denke Du merkst selbst, dass das nicht praktikabel ist und mit einem dedizierten Schalter nicht konkurrieren kann.
Ich warte ja nur auf den Homebutton mit 3D Touch, der das Gerät ausschaltet. Dann wäre die ganze Intuitivität von einst völlig dahin.
Eventus
Eventus22.01.16 00:07
cheesus1
Das würde bedeuten, nach jeder Benutzung muss ich den Homebutton doppelt klicken, den Homescreen nach oben schieben und im Dialog auswählen, ob ich ausschalten oder in den Ruhezustand gehen will. Ich denke Du merkst selbst, dass das nicht praktikabel ist und mit einem dedizierten Schalter nicht konkurrieren kann.
Stimmt. Verbesserte Idee:
• Doppelklick + Homescreen hochschieben = Aus
• Doppelklick + runterziehen (egal was angezeigt wird) = Ruhezustand

Es wären für den Ruhezustand ein Doppelklick plus Wischgeste statt nur ein Tastendruck, aber dafür dort, wo der Daumen eh den Weg hin kennt, egal wie gross das iPhone ist.

Übrigens, was ich wünsche, wäre die Möglichkeit, zum Ausschalten des iPhones den Code bzw. Touch ID vorauszusetzen. So könnten Diebe und unehrliche Finden das iPhone nicht einfach ausschalten und es bliebe mehr Zeit, es zu Orten.
Live long and prosper! 🖖
cheesus1
cheesus122.01.16 09:07
Eventus
Stimmt. Verbesserte Idee:
• Doppelklick + Homescreen hochschieben = Aus
• Doppelklick + runterziehen (egal was angezeigt wird) = Ruhezustand
Erklär' das mal meinen Eltern. Die sind beide 70 (aber alles andere als senil). Oder der hübschen Blondine von nebenan.
Neenee, ich denke Du bist auf dem Holzweg. Vereinfachung bedeutet nicht, dass man weniger Buttons hat und dadurch die Bedienung komplexer wird. Ein Ausschaltknopf hat sich (vor allem auch als Notaus-Schalter) bewährt und macht auch Sinn. Nur eben nicht auf der Seite.

Ich kann nur hoffen, dass sie das beim iPhone 7 eingesehen haben. Das wäre für mich jedenfalls ein Grund, ein neues iPhone zu kaufen.
Eventus
Eventus23.01.16 01:17
cheesus1
Eventus
Stimmt. Verbesserte Idee:
• Doppelklick + Homescreen hochschieben = Aus
• Doppelklick + runterziehen (egal was angezeigt wird) = Ruhezustand
Erklär' das mal meinen Eltern. Die sind beide 70 (aber alles andere als senil). Oder der hübschen Blondine von nebenan.
Früher war halt die Frage, welchen Knopf muss ich drücken, heuer ist die Frage, welche Geste muss ich machen. Vor Jahren, als Gesten noch neu waren, beschränkte man sich auf intuitive wie Scrollen, Zoomen, Blättern. Mittlerweile haben sich weitere etabliert, wie Runterziehen fürs Aktualisieren oder Wegschieben fürs Schliessen. Ein kreisrunder Pfeil bzw. ein X waren als Symbole für diese Zwecke auch nicht von Natur aus eindeutiger und man musste sich daran gewöhnen.

Ich halte Gesten gerade auch an den kleinen Smartphone-Schirmen für praktischer als Symbole, die man antippen muss. Und physische Tasten sollen m. E. möglichst vermieden werden.

Apropos Eltern: Meine Mutter (65) wollte neulich eine SMS lesen auf ihrem selten benutzten Zweithandy, welches ein billiges Klapphandy ist. Es war so sympathisch, als sie unüberlegt über das kleine Display wischte und ihr dann in den Sinn kam, dass sie ja mit den Tasten runterscrollen muss! Ich war richtig stolz, dass meine Mama der Touchscreen-Generation nicht nachsteht.
Live long and prosper! 🖖

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen