Montag, 20. Februar 2012

Nach einer längeren Beta-Phase ist der VLC Media Player nun in Version 2.0 erschienen. Die neue Version soll eine höhere Geschwindigkeit aufweisen und mehr Format unterstützen. Möglich macht dies die grundlegende Überarbeitung der VLC-Basis, welche nun mehrere Prozessor-Kerne nutzt, beispielsweise im Zusammenhang mit der H.264-Wiedergabe, von leistungsfähigen Grafikkernen profitiert und Formate anders verarbeitet. Neue Filter, verbesserte Untertitel, ProRes-Unterstützung gehören zu den signifikanten Änderungen. Speziell für Mac-Nutzer wurde zudem die Programmoberfläche umgekrempelt, welche nun stärker an iTunes erinnert. Darüber hinaus unterstützt VLC 2.0 alle über QTKit verfügbaren Kamera- und Mikrofon-Eingänge, wie beispielsweise die in vielen Macs integrierte iSight. Der VLC Media Player benötigt in Version 2.0 mindestens Mac OS X 10.5, wobei die Varianten für OS X Snow Leopard und OS X Lion in einem separaten Download zusammengefasst sind. Die Varianten für OS X Leopard sind dagegen noch in Intel- und PowerPC-Prozessoren getrennt.
0
0
23

Kommentare

nowMAC20.02.12 15:52
Krass die erste News am Montag um kurz vor 16 Uhr Und die ist auch noch von gestern.

Guten Morgen MTN!
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
djabo20.02.12 16:01
…von mir auch einen Guten Morgen!
Kommt erstmal an, macht euch nen Kaffee und dann gehts langsam los!

(…die news ist doch schon von Samstag, oder irre ich mich da!?)
Retrax20.02.12 16:09
Nachdem die Lizenz geändert wurde die Frage: Wann gibts VLC im Mac App Store?

@nowMAC / djabo
MTN ist in Mainz lokalisiert....und heute ist Rosenmontag... das ist doch klar, dass es dann heute kaum News gibt, oder?
mitzlaff20.02.12 16:12
Leute, heute ist Rosenmontag und in Mainz und an vielen anderen Orten läuft in der Karnevals/Faschingszeit gar nichts. Da sollte auch bei den Ansprüchen an einen kostenlosen Newsdienst berücksichtigt werden. An die, die es angeht: Alaaf und Helau!
re:com20.02.12 16:15
kostenlosen Newsdienst
und MTN ist ein Hobby
WeBÄR
WeBÄR20.02.12 16:21
aber ein gute Frage: wann wird es VLC im AppStore geben?
Luzifer
Luzifer20.02.12 16:22
Der VLC-Player ist immer noch Schei55e, auch in Version 2. Nun schaut er noch mieser aus und verhält sich immer noch nicht sehr Mac OS X-mäßig.

Ach ja: Und danke sagen auch die Snow Leopard Benutzer für den sinnvollen Fullscreen-Button, der genau gar nix tut!

Wozu sollte der Player in den AppStore? Man kann ihn auch so runterladen und er holt sich seine Updates selbst, wenn er installiert ist!
Cogito ergo bumm!
Gerhard Uhlhorn20.02.12 16:56
… welche nun mehrere Prozessor-Kerne nutzt, von leistungsfähigen Grafikkernen profitiert und …
Vor wie viel Jahren wurden Multiprozessorsysteme eingeführt? Dass sie das nun auch endlich geschafft haben …
Gerhard Uhlhorn20.02.12 17:01
Jetzt kann man auch Bilder ansehen? Das habe ich als erstes ausprobiert. Erst mal erzeugt er minutenlang Fontcaches. Wie so das?!? Dann wird ein Bild angezeigt mit dem hässlichen Dateinamen des Bildes in fetter Schrift. Darunter ruckelt wie bei 80er-Jahre-Software ein Fortschrittsbalken. Und wenn man jetzt tolle Übergangseffekte á la Keynote oder iPhoto erwartet: Es ist nur ein stumpfes Umschalten, nicht mal eine simple Überblendung!

Aber das Benutzerinterface ist wenigstens nicht mehr ganz so grottig wie vorher.
tifonex20.02.12 17:14
Da investieren viele Leute ihre Freizeit und bieten es kostenlos an - und hier wird wieder gemeckert
Markus8720.02.12 17:45
@tifonex: Genau! Verbesserungsvorschläge wären zumindest besser…, als Das…
TITAN20.02.12 17:46
Zumal VLC - sogar auch in Version 2.0! - immer noch der einzige Player ist der alles frist was ich ihm vor die Füße wirft. Und zwar problemlos.
Das ganze ist dann auch noch umsonst und trotzdem sind die Leute nicht glücklich.
Warum benutzt ihr denn VLC wenn er sich nicht "Max OS X-mäßig" verhält oder nicht hübsch genug ist?
Bleibt doch einfach bei Quicktime und werdet damit glücklich. Niemand wird gezwungen VLC herunterzuladen.
architron
architron20.02.12 18:00
Lieber Gerhard,

vielleicht solltest Du dir dann anstelle "hässlicher Dateinamen" [sic!], einfach mal schöne Dateinamen einfallen lassen.
Nicht, weil eine Sache gut ist, begehren wir sie. Sondern weil wir sie begehren, erscheint sie uns gut.
fams
fams20.02.12 18:26
Benutzte VLC auch eher selten, nur für ansonsten nicht zu öffnende Filme. Jetzt neugierig soeben interessehalber mal runtergeladen und:
  • noch nie sah ein eigentliches Linux-Programm so Mac-mäßig aus, toll.
  • unter meinem Snow Leo funktioniert der Fullscreen-Button wunderbar.

Seltsame Kritikpunkte...
architron
architron20.02.12 18:31
Ach, und Gerhard,

vielleicht hättest Du auch noch die Güte, mir zu erklären, warum z.B. der AAC-Kodierer in iTunes auf nur einem CPU-Kern läuft?

Wie lange gibt es noch gleich Multiprozessor-Systeme?
Nicht, weil eine Sache gut ist, begehren wir sie. Sondern weil wir sie begehren, erscheint sie uns gut.
GHS
GHS20.02.12 19:12
Kann viel, aber H264 kann er immer noch nicht
Seht die Welt aus anderen Augen.
Hackbreaker20.02.12 19:43
Tja... nachdem HandBrake noch nicht kompatibel zu VLC 2.0 ist und meine DVDs nicht mehr scannen, geschweige denn rippen konnte, musste ich wieder downgraden.
Stefab
Stefab20.02.12 20:00
Was soll heißen, kann kein H.264?! Muss man dafür etwa bei Version 1.x bleiben?
Auch mit QuickTime kann man praktisch alles abspielen, mit diesen 3 Plug-Ins:
• Perian
• Flip4Mac
• DivX (braucht man aber nur für den Webplayer & läuft leider nicht mehr in Safari (32 Bit), seit daraus 2 separate Prozesse wurden)
OT: Praktisch nur für den DivX Webplayer Plus verwende ich Firefox 5 in 32 Bit (die extremen Versionsnummern sind mir zu blöd, da mach ich nicht mit)
Der Installer empfiehlt an und für sich Google Chrome, evt. läuft es da auch, wenn der Browser im 64 Bit läuft?

Ansonsten werd ich den neuen VLC mal parallel zum alten testen.
Gerhard Uhlhorn20.02.12 20:02
architron
vielleicht solltest Du dir dann anstelle "hässlicher Dateinamen" [sic!], einfach mal schöne Dateinamen einfallen lassen.
Ja, da hast Du natürlich Recht. Aber, viele Dateien bekomme ich so, und meine eigenen Bilder organisiere ich über Metadaten.
… vielleicht hättest Du auch noch die Güte, mir zu erklären, warum z.B. der AAC-Kodierer in iTunes auf nur einem CPU-Kern läuft?
Ja, auch bei Apple gibt es diesen Kritikpunkt. Auch bei Adobe, welches nie mehr als max. 10 % CPU-Last erzeugt. Aber es geht hier dieses Mal nicht um Apple oder Adobe, sondern um VLC. Warum sollte ich bei jeder Kritik all die vielen anderen aufzählen, die ebenfalls ihre Hausaufgaben nicht machen?
GHS
Kann viel, aber H264 kann er immer noch nicht
Das kann aber an der Lizenz liegen.
Tuco20.02.12 20:28
GHS
Du erzählst Unsinn.

http://wiki.videolan.org/Codec

pb_user
pb_user21.02.12 15:10
GH
"… ihre Hausaufgaben nicht machen …" entschuldigung: geht's noch? was ist das denn für ein absurdes borniertes rechthaberisches anspruchsdenken einem projekt gegenüber, das seit jahren (weiter)entwickelt und jedem, der das ergebnis dieser arbeit nutzen möchte, kostenlos zur verfügung gestellt wird …
Tuco21.02.12 17:25
pb_user
Was soll man von solchen "Reviews" halten?

Die Bildanzeigefähigkeit VLCs welche ohne Schickimicki Überblendefekkte aber mit gut leserlicher Onscreenanzeige wiederliche Dateinamen anzeigt ist doch ein Grund es nicht zu benutzen, oder?

Vielleicht wäre da aber noch der in den News nicht erwähnte Bluraysupport, aber der ist ja "wieso" Mist.
fluppy
fluppy21.02.12 21:02
Wieso ruckelt die GUI denn so blöde beim Resizen? Mir gefällt die 1.x wesentlich besser.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,6%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,7%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1255 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
1724