Transparente Protokollierung von besuchten Orten in iOS 7 Beta 5 | News | MacTechNews.de


Alle Neuerungen des iPhone-/Apple Watch-Events vom 9. September

Donnerstag, 8. August 2013

Transparente Protokollierung von besuchten Orten in iOS 7 Beta 5

Bild zur News "Transparente Protokollierung von besuchten Orten in iOS 7 Beta 5"
Im Jahr 2011 wurde bekannt, dass Apple mit dem iPhone speichert, an welchen Orten sich das iPhone befunden hat. Diese Daten konnte man sogar auslesen - so konnte ein relativ genaues Bewegungsprofil des Nutzers erstellt werden, da die Informationen im Backup des Gerätes zur Verfügung standen. Mit iOS 4.3 korrigierte Apple diesen potentiellen Sicherheitsmangel, die Dateien werden nun beim Backup ausgeklammert.

In iOS 7 hat Apple diese Funktion nun erheblich transparenter gestaltet. Nutzer können sich in der fünften Beta-Version von iOS 7 nun anzeigen lassen, welche Orte häufig besucht wurden. Apple will mit diesen Daten die Anzeige von ortsrelevanten Informationen verbessern, beispielsweise Apps, die an diesen Orten genutzt werden können oder bessere ortsabhängige Erinnerungen.

Mit iOS 7 wird man die Protokollierung der besuchten Orte auch komplett deaktivieren können ohne direkt alle GPS-Funktionen abschalten zu müssen, wie dies derzeitig in iOS 6 der Fall ist.

Bild von http://data.mactechnews.de/457263.png
0
0
0
21

Kommentare

zuecho77
unterstützen alle Geräte (die, die iOS 7 unterstützen) diese Funktion?
Mendel Kucharzeck
Ich GLAUBE ja, hab noch nichts gegenteiliges gehört.
Torsten Goltz
auf dem 4S habe ich keine History.
zuecho77
Mhhh, dann werden wohl wieder nur die aktuellsten Geräte unterstützt...
kawi
Auf dem iPhone 4 gibts die Option in beta 5 auch (noch) nicht.
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
o.wunder
Gesammelt wird bestimmt auf allen Geräten, angezeigt nur auf den Neuen. Die Beschränkung muss man nicht verstehen, aber richtig rumlamentieren kann man erst wenn iOS7 freigegeben wurde.

Ich wüsste nicht was mir eine Sammlung der von mir besuchten Orte bringen soll. Das schalte ich dann ab.
Waldi
Blauauge!
Du selbst siehtst es dann nicht. Aber gespeichert wird es trotzdem!
Wozu sollte diese Funktion sonst auch gut sein?
zod1988
Torsten Goltz
auf dem 4S habe ich keine History.

Doch gibt es.
zod1988
o.wunder
Ich wüsste nicht was mir eine Sammlung der von mir besuchten Orte bringen soll.

Lies den Artikel doch einfach mal, da steht es drin.
Chezar
zod1988
Doch gibt es.

Und wie kommt man da hin?
kawi
o.wunder
Ich wüsste nicht was mir eine Sammlung der von mir besuchten Orte bringen soll. Das schalte ich dann ab.

Vor kurzem kursierte noch eine patentschrift, die beschreibt wie ein Gerät seinen Energiebedarf auf besuchte Orte und damit verbundenen Ladyzyklen abstimmt. Befindet mal sich fernab eines Ortes an dem man in der Vergangenheit relativ oft das iPhone geladen hat, und der Akkustand unterschreitet eine bestimmte Grenze, dann reduziert das Gerät automatisch seinen Stromverbrauch, schaltet Dienste etc ab um länger hinzukommen ...
„http://mac-and-apps.blogspot.de/“
zod1988
Chezar
zod1988
Doch gibt es.

Und wie kommt man da hin?


Ist in den Einstellungen unter Datenschutz/Orte/Systemdienste.
Gerhard Uhlhorn
zod1988
Torsten Goltz
auf dem 4S habe ich keine History.
Doch gibt es.
Beides ist richtig:
Für den Benutzer steht sie nicht zur Verfügung, deswegen stimmt die Aussage von Torsten. Aber iOS legt etwas an was man als mit viel guten Willen vielleicht als History bezeichnen könnte. Deswegen stimmt die Aussage von zod1988 auch etwas.

Hintergrund:
iOS kann ohne GPS seine Position relativ genau ermitteln, und das macht es per WLAN und Mobilnetz, weswegen es auch unterwegs sinnvoll ist WLAN anzuhaben. Dazu empfängt das Device alle Handymasten und WLANs in der Umgebung und sendet deren ID an Apples Server. Dieser sendet die Geo-Koordinaten der Funkanlagen zurück und das iOS-Device kann mit diesen Daten den eigenen Standort errechnen. Das geht in der Stadt genauer und viel schneller als mit GPS, und es ist sehr stromsparend. Apples Navigation nutzt das und verbraucht daher fast keine Batterie.

Der Witz an der Sache ist nun, dass das iOS-Device die von Apple empfangenen Daten der WLANs und Handymasten nun in einem Cache speichert, weil es wahrscheinlich ist, dass man Orte mehrmals besucht. Auf diese Art und Weise wird Internet-Traffic eingespart und das System schneller gemacht, weil die selben Daten nicht immer wieder abgerufen werden müssen.

Aufgrund eines Bugs wurden aber dieser Cache nicht gelöscht und wurde immer größer. Und er wurde unverschlüsselt in das Backup geschrieben, was zur Folge hatte, dass man es aus dem Backup auslesen konnte. Damit hatte man so etwas wie eine History, welche aber nur die Funkanlagen der Umgebung hatte und daher sehr ungenau war. Aber man konnte zumindest damit feststellen, an welchem Tag man in welcher Stadt war.

Deswegen hat zod1988 auch etwas Recht.

Inzwischen lässt Apple den Cache nicht mehr unendlich wachsen, er wird nicht mehr ins Backup geschrieben, er ist verschlüsselt, und wenn man die Location Services abschaltet, wird er gelöscht.
nowMAC
Die Historie braucht ein paar Tage (bzw. muss man sich erst für ein paar Stunden jeweils an zwei verschiedenen Orten gewesen sein) dann wir sie erst angezeigt! War auf meinem iPhone 5 auch so.
„Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist.... “
o.wunder
zod1988
o.wunder
Ich wüsste nicht was mir eine Sammlung der von mir besuchten Orte bringen soll.
Lies den Artikel doch einfach mal, da steht es drin.
Die Sammlung ist für mich trotzdem nicht von Nutzen. Ich weiss auch so wo ich war.
zod1988
Du kapierst es nicht
freeroot
Historie funktioniert auch beim 4s
„vertrauen sie mir, ich habe einen mac
C.Brehmen
Leute wenn ihr nicht wollt das die Welt weiß was ihr macht dann kauft euch ne gute alte Wählscheibe.... aber Moment dann weiß auch jeder wo du dich befindest wenn du Telefonierst

Ich bin persönlich dagegen das leute Soeine funktion ausschaltn können. hier gehts um das Allgemeinwohl.

Wenn man die Geschwindigkeitsprofile aller Handys die sich aktuell auf der Straße befinden zur verfügung hätte gäbe es Stauinfos in Echtzeit. Jetzt dazu noch eine guten Navi standard und es gäbe bestimmt 50-80% weniger stau's

Auch das mit dem Akku / Stomverbrauch, wenn das Navi weiß das ich mich zuhause / auf der Arbeit aufhalte soll es doch ruhig die volle Power ausnutzen, wenn ich aber 5 Autostunden von zuhause entfernt bin soll es doch bitte gucken das der Akku noch hält bis ich zuhause bin.

Dann wäre es noch recht nett Ortsbezogene Profile zu haben, Bsp. Arbeit / Privat (Handy Stumm / Klingelton eingeschaltet)

Wir haben heutzutage so viele Funktionen zur verfügung, die man sehr gut nutzen könnte.
tintingari
Ich finde die Funktion sehr nützlich, da es oft Diskussionen mit Kunden zum Thema Support-Zeiten gibt. Über die Funktion kann ich sehr schnell aufzeigen, wie lange ich wirklich an einem gewissen Ort war - wenn es auch nicht auf die Minute genau ist, bei Diskussionen ob eine oder drei Stunden hilft es mir im Job sehr!
salco
o.wunder
zod1988
o.wunder
Ich wüsste nicht was mir eine Sammlung der von mir besuchten Orte bringen soll.
Lies den Artikel doch einfach mal, da steht es drin.
Die Sammlung ist für mich trotzdem nicht von Nutzen. Ich weiss auch so wo ich war.

Für dich nicht, aber für die NSA.
Gerhard Uhlhorn
o.wunder
Die Sammlung ist für mich trotzdem nicht von Nutzen. Ich weiss auch so wo ich war.
Wir alle wissen i.d.R wo wir waren. Darum geht es auch nicht. Es geht eher darum zu wissen wann wir irgendwo waren.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Oculus Connect (0)
Gestern - Heute, ganztägig
CanJam Europe 2014 (0)
Heute - Morgen, ganztägig
Macoun 2014 (0)
27.09.14 - 28.09.14, ganztägig
AppleTalk Nürnberg (0)
01.10.14 19:00 Uhr
IT-Security-Messe it-sa (Nürnberg) (0)
07.10.14 - 09.10.14, ganztägig
Macintisch Würzburg (0)
08.10.14 19:00 Uhr
Mac-Treff München (0)
08.10.14 19:00 Uhr

Wie sind Ihre ersten Erfahrungen mit iOS 8?

  • Alles läuft bestens, ich bemerke deutliche Verbesserungen16,6%
  • Alles läuft bestens, ich bemerke geringfügige Verbesserungen31,8%
  • Keine Probleme, aber auch keine spürbaren Verbesserungen27,5%
  • Bin eher nicht so überzeugt8,9%
  • Bin unzufrieden mit iOS 83,2%
  • Ich kann/will nicht auf iOS 8 umsteigen12,0%
560 Stimmen18.09.14 - 20.09.14
7829