Freitag, 22. Februar 2013

Mit Traktor DJ hat Native Instruments die erste hauseigenen Musik-App für das iPad veröffentlicht. Zuvor unternahm man bereits mit der iPhone-App iMaschine einen Ausflog in die iOS-Welt. Traktor DJ für das iPad bietet bekannte Funktionen der Mac-Versionen, angepasst auf die Multitouch-Bedienung des iPad. So wird eine intuitive Bedienung mit bekannten Gesten wie Swipe und Pinch geboten und um intelligente Funktionen ergänzt, wie beispielsweise die automatische Erkennung von Tempo und Rhythmus sowie eine Liste kompatibler Songs aus der iTunes-Mediathek. Eine dynamische Hilfefunktion gibt zudem Tipps und Tricks, mit denen die Performance verbessert werden kann. An DJ-Effekten stehen unter anderem Reverb, Delay und BeatMasher zur Auswahl. Live-Aufnahme und Waveform-Anzeige runden den Funktionsumfang ab. Zudem können Projekte mit der Traktor Pro DJ für den Mac synchronisiert werden, wofür ein kostenloser Dropbox-Account benötigt wird. Zudem kann Traktor-DJ-Hardware wie das Kontrol S2 mit der iPad-App verwendet werden. Traktor DJ benötigt ein iPad mit iOS 6.0 und ist als kostenpflichtiger Download rund 25 MB groß. Der Preis liegt bei 17,99 Euro.
0
0
11

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,2%
824 Stimmen13.05.15 - 24.05.15
12145