Freitag, 17. Mai 2013

Seit einigen Monaten ist bekannt, dass Apple bald wieder eine Mac-Baureihe komplett in den USA fertigen lassen wird - fast zwei Jahrzehnte, nachdem man die Produktion in andere Länder verlagert hatte. In einem Interview betont Tim Cook, man meine es wirklich ernst und beziehe auch die meisten Komponenten aus den USA; nämlich von Zulieferern in Arizona, Florida, Illinois, Kentucky und Texas. Die Arbeit an diesem Projekt sei weit fortgeschritten, noch in diesem Jahr werde der US-Mac auf den Markt kommen, so Cook.

Cook wollte natürlich keine genauen Angaben machen, um welche Baureihe es sich handelt; er ließ sich lediglich zur Aussage bewegen, es handle sich um die Weiterentwicklung einer bestehender Baureihe. Vor einigen Monaten kursierten Gerüchte, Apple fertige den Nachfolger des Mac Pro in den USA, da es bei dieser Baureihe weniger stark ins Gewicht fiele, möglicherweise etwas höhere Produktionskosten in Kauf nehmen zu müssen. Beobachter rechnen damit, dass Apple mit Foxconn kooperiert und auf Foxconn-Fabriken in den USA setzen wird.

Cooks Aussagen stehen in Zusammenhang mit der Kritik an Apples Steuerpolitik. Wie vorhin bereits gemeldet stehen Apple und andere Unternehmen in der Kritik, ihre Gewinne nicht in den USA zu versteuern, weswegen Tim Cook in der kommenden Woche angeblich sogar vor dem Senat Stellung nehmen muss. Die Ankündigung, verstärkt in den USA produzieren zu wollen, könnte dabei lautstarke Kritiker etwas besänftigen.
0
0
29

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,0%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,2%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
810 Stimmen11.12.14 - 20.12.14
9726