Mittwoch, 29. Mai 2013

Auch über das Apple TV äußerte sich Tim Cook im D11-Gespräch. Bislang konnte Apple 13 Millionen Settop-Boxen verkaufen, wobei allein 6 Millionen im vergangenen Jahr einen Besitzer fanden. Zu Beginn lag der Absatz des Apple TV noch bei einigen wenigen Hunderttausend Stück pro Jahr. Apple hat in dieser Zeit viele Erfahrungen gewonnen und man konnte bislang zumindest einige Dinge im Umgang mit TV-Geräten verbessern, so Cook. Auf die Nachfrage nach einem TV-Gerät von Apple wollte Tim Cook nicht weiter in die Details der weiteren Strategie gehen. Er räumte allerdings ein, dass Apple ein großes Interesse am TV-Markt hat und das Apple TV neue Perspektiven bietet. Zudem ist das Apple TV beliebter, als Apple angesichts des verhaltenen Marketings erwarten würde, was ermutigend ist, so Cook weiter. Daher hat Apple laut Cook hier noch eine große Vision, um das TV-Erlebnis zu verbessern.
0
0
10

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,0%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile8,0%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,5%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
904 Stimmen19.03.15 - 02.04.15
0