Mittwoch, 29. Mai 2013

Auf der D11 verriet Apple CEO Tim Cook einige Details zur Unternehmensstrategie. So hat Apple beispielsweise die Übernahme von Unternehmen beschleunigt und in den vergangenen sieben Monaten des aktuellen Geschäftsjahres bereits 9 Unternehmen gekauft, während es ein Jahr zuvor in zwölf Monaten nur 7 Unternehmen waren. Cook ließ allerdings offen, welche Übernahmen gemacht wurden und gibt Details grundsätzlich nur preis, wenn Apple dazu gezwungen ist. Eine große Übernahme plant man Cook zufolge allerdings nicht und sieht beispielsweise in einem sozialen Netzwerk keinen Dienst, den Apple benötigen würde, zumal man mit iMessage und Game Center bereits über einige soziale Dienste verfügt.

Angesprochen auf Marktdominanz von Googles Android-Plattform im Hardware-Bereich, verweist Tim Cook auf die Märkte für MP3-Player und Tablets, die von Android bislang nicht dominiert werden. Dennoch steckt Apple nicht den Kopf in den Sand und ignoriert die Dominanz von Android im Smartphone-Markt, so Cook. Allerdings geht es Apple nicht in erste Linie um einen hohen Marktanteil und den Verkauf der meisten Produkte.
0
0
6

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt15,7%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde34,2%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,9%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,5%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau26,8%
  • Nein, sonstiger Grund4,9%
906 Stimmen16.02.15 - 07.03.15
0