Donnerstag, 21. Februar 2013

Wer bislang bei der Telekom ein iPhone 5 erwarb, erhielt dieses mit Netzsperre. Während der Vertragslaufzeit von 24 Monaten war es damit nicht möglich, SIM-Karten eines anderen Anbieters zu verwenden, außer man entrichtete nach Ablauf von mindestens 12 Monaten einen Pauschalbetrag. Dies hat sich mit dem heutigen Tag geändert. Die Telekom bestätigte, das iPhone 5 nicht mehr mit Netzsperre zu verkaufen, sodass sich das Gerät auch mit SIM-Karten anderer Betreiber verwenden lässt. Beim iPhone 4S hatte Apple die Beschränkung ebenfalls nach ein paar Monaten aufgehoben. Offiziell heißt es dazu:
Sofern nicht anders zugesichert, ist die Entsperrung eines Apple iPhones nach 24 Monaten möglich. Ab dem 23.07.2012 gekaufte iPhone 4S sind nach Aktivierung per iTunes automatisch entsperrt. Ab dem 21.02.2013 erworbene iPhone 5 haben keinen SIM-Lock mehr.
0
0
38

Kommentare

Mir geht dieses ständige Hin und Her der telekom langsam tierisch auf die Nerven! Wollen die dass den Kunden schwindelig wird? Immer wenn mein Vertrag reif zum erneuern ist, werden die iPhones gerade mit Sim-Lock ausgegeben und später nicht mehr, was man aber natürlich nicht wissen kann und deshalb auch nicht wartet.

Einfach nur lächerlich der Laden!
„Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist.... “
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...
Na dann zieh doch Deine Konsequenzen daraus.
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...

Auch unsere deutschen Provider verdienen bei Gesprächen mit dem Telefon aus dem Ausland.

Netlock-frei => Prepaid-Karte im Ausland => gut für des Kunden Geldbeutel, nicht aber für den der Telekom.
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...

Man könnte deine Aussage auch rumdrehen und sagen, dass es unverständlich ist, sich über einen Lock aufzuregen, wenn man 24 Monate an den Vertrag gebunden ist ... ganz zu schweigen von der Tatsache, dass sich jeder bei Vertragsabschluss darüber im Klaren war, dass das iPhone 5 einen Lock hat.

Weiß daher nicht, wo das Problem liegt, außer man telefoniert "ständig" im Ausland, was die meisten sicherlich nicht tun. Ich kann mich doch im Nachgang nicht über eine Sache aufregen, die mir vorher schon bekannt war ...
Fox 69
nowMAC
Mir geht dieses ständige Hin und Her der telekom langsam tierisch auf die Nerven! Wollen die dass den Kunden schwindelig wird? Immer wenn mein Vertrag reif zum erneuern ist, werden die iPhones gerade mit Sim-Lock ausgegeben und später nicht mehr, was man aber natürlich nicht wissen kann und deshalb auch nicht wartet.

Einfach nur lächerlich der Laden!

Was ist da "lächerlich" ???

Das weiß nun wirklich jeder, das die Telekom das iP mit SIM-Lock anbietet. Da man die Hardware subventioniert bekommt, binden Sie dich halt 2 Jahre ans Netz. Das war vor dem iP auch so. Hattest Du das N96 subventioniert bei der Telekom mit Vertrag genommen, warst Du 2 Jahre gebunden. Oder Du hattest Dir das Nokia direkt bestellt. Dann war es natürlich frei. Von daher...

Wenn Du das nicht willst ist es ja auch kein Problem, denn Du kannst das iP ja auch bei Apple direkt kaufen. Nur da wird der volle Preis fällig. Und ich denke, da liegt der Hase im Pfeffer.
Der User will am liebsten das iP billiger haben und obendrein für jedes Netz. Nur leider wird das nichts.

Die jetzige Aktion ist halt ne Art des Abverkaufs. Ergo, wo ist das Problem...
teorema67
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...
Nicht unbedingt. Es hat schon Leute gegeben, die einen vergleichsweise günstigen Vertrag mit hohen Verbindungsgebühren (dafür ist ja das Simlock gemacht) gelöhnt und über einen Billiganbieter telefoniert haben.
Hannes Gnad
Es gibt Leute, die mit Geräten, Providern und Verträgen jonglieren, für die ist "Freiheit" immer gut. Ganz abgesehen von der Roaming-Thematik...
Hannes Gnad
Es gibt Leute, die mit Geräten, Providern und Verträgen jonglieren, für die ist "Freiheit" immer gut. Ganz abgesehen von der Roaming-Thematik...

versteh ich vollkommen. Aber wieso regt man sich dann im Nachgang auf? Wenn die Leute wissen, dass das iPhone 5 bei Vertragsabschluss zum Zeitpunkt x einen Lock hat und dies nicht gewünscht ist, können sie eben nicht bei der Telekom den Vertrag abschließen.
Spatenheimer2
Sehr gut.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Was soll daran lächerlich sein, die wollen die Bestände vor dem Erscheinen des iPhone 5S oder wie immer auch des Teil heißen wird abbauen und richtigerweise verkaufen sie es dann ohne SIM Look, ist doch gut für beide.
Wer sich da beschwert sollte sich lieber weiter die Sesamstrasse anschauen, das beruhigt .......
Quickmix
haschuk
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...

Auch unsere deutschen Provider verdienen bei Gesprächen mit dem Telefon aus dem Ausland.

Netlock-frei => Prepaid-Karte im Ausland => gut für des Kunden Geldbeutel, nicht aber für den der Telekom.

Und mit Netlock wird das iPhone gar nicht mitgenommen.
Die Geräte sind nun einmal subventioniert und werden über die Vertragslaufzeit abbezahlt. Das ist jedem vor Vertragsschluss bekannt & außerdem gibt es immer wieder Aktionen von der Telekom bevor ein neues iPhone vorgestellt wird. Viel (unnötigen) Ärger um nichts.
Quickmix
teorema67
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...
Nicht unbedingt. Es hat schon Leute gegeben, die einen vergleichsweise günstigen Vertrag mit hohen Verbindungsgebühren (dafür ist ja das Simlock gemacht) gelöhnt und über einen Billiganbieter telefoniert haben.

Dann kostet das iPhone schon fast so viel wie ohne Lock. Also wirklich Sinn macht ein Lock bei 24 Monatsverträgen nicht.
Was denn nun? Simlock oder Netlock?
Das geht mir etwas auf den Keks, wenn das hier dauernd durcheinander gehauen wird.
Schon in der Überschrift steht etwas von Netzsperre. Im Zitat von der Telebum dann "SIM-Lock".
Fox 69
Quickmix
teorema67
macmuckel
Bei einem Vertrag mit fester Laufzeit ist ein Lock eh unverständlich, da man ja sowieso gebunden ist...
Nicht unbedingt. Es hat schon Leute gegeben, die einen vergleichsweise günstigen Vertrag mit hohen Verbindungsgebühren (dafür ist ja das Simlock gemacht) gelöhnt und über einen Billiganbieter telefoniert haben.

Dann kostet das iPhone schon fast so viel wie ohne Lock. Also wirklich Sinn macht ein Lock bei 24 Monatsverträgen nicht.

iP5 64 GB bei Apple 899€ und frei

iP5 64 GB bei Telekom im CM L : 369€
Einmalzahlung + 240€ = 609€

Ergo, 290€ gespart, dafür mit Lock

Wenn ich mich richtig erinnere, hab ich Ende Oktober nur 240€ Einmalzahlung gehabt (inkl. Gutschrift), das bedeutet :
480€ statt 899€ !

2 Jahre gelockt sein und 419€ sparen das macht schon Sinn. Und wenn wieder einer meinen sollte, das man trotzdem die vollen 899€ bei der Telekom bezahlt, dem sei schonmal gesagt, dann sind die Tarifkosten dementsprechend für'n Apple und ein Ei zu haben. Ist ne ganz einfache Rechnung.
Frage: Kann man denn mit einem Jailbreak diesen Lock wieder aufheben und jede SIM reinpacken?
peterli
an der Aktion der Telekom könnte sich die Swisscom ein Beispiel nehmen... fänd ich extrem gut
„alles muss, nichts kann“
Mr BeOS
Alles in FoxNews schon gesagt:

http://www.mactechnews.de/forum/discussion/Ab-Donnerstag-verzichtet-die-Telek omauf-SIM-Lock-beim-iPhone-5--312530.html?page=last
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
sockpuppet
Bin ich froh, dass bei uns Netlocks und SIM Locks gesetzlich verboten sind. achso, aber ich hab eh kein iPhone mehr.
Spatenheimer2
zesniert
Die Geräte sind nun einmal subventioniert und werden über die Vertragslaufzeit abbezahlt.

Inwiefern ändert sich das bei nicht vorhandenem Netlock?
Fox 69
iP5 64 GB bei Apple 899€ und frei

iP5 64 GB bei Telekom im CM L : 369€
Einmalzahlung + 240€ = 609€

Ergo, 290€ gespart, dafür mit Lock

Also eigentlich kostet es 369 EUR + 53,95 EUR x 24 = 1.663,80 EUR

Insofern ist das Entfernen des Netlocks völlig verständlich.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Wie sieht es mit iPhone5-Geräten aus, die z.B. vor 3 Wochen bei der Telekom gekauft wurden, aber heute erst aktiviert werden?
Fox 69
Spatenheimer2
zesniert
Die Geräte sind nun einmal subventioniert und werden über die Vertragslaufzeit abbezahlt.

Inwiefern ändert sich das bei nicht vorhandenem Netlock?
Fox 69
iP5 64 GB bei Apple 899€ und frei

iP5 64 GB bei Telekom im CM L : 369€
Einmalzahlung + 240€ = 609€

Ergo, 290€ gespart, dafür mit Lock

Also eigentlich kostet es 369 EUR + 53,95 EUR x 24 = 1.663,80 EUR

Insofern ist das Entfernen des Netlocks völlig verständlich.

Nein, das iP kostet 369€ + 24x 10€

Denn das ist der ausgewiesene Hardwarepreis. Ohne iP kostet nämlich der CML 49,95€ statt 59,95€.

Die ganze Sache kostet dann 369€ Einmalzahlung + 24 x 59,95€ !
(Rabatte jetzt nicht mitgerechnet*).😇

*10% auf Tarif
* Telekom Gutschrift für Treue Kunden

Die 10% Rabatt auf Tarif gibt's ja nur Online und für Neuverträge soweit ich jetzt im Moment weiß.
Deswegen bekommt der Bestandskunde je nach Verhandlungsgeschick ne recht anständige Gutschrift. Dann heißt es statt 299€ Einmahlzahlung (Stand Oktober 2012 iP5 64GB) mal schnell 199 oder weniger. Dann rechne die 240€ über zwei Jahre dazu, dann haste den Hardwarepreis. Ganz easy.
MYTHOSmovado
oSIRus
Wie sieht es mit iPhone5-Geräten aus, die z.B. vor 3 Wochen bei der Telekom gekauft wurden, aber heute erst aktiviert werden?
Ich verlasse mich mal darauf, dass der Artikel inhaltlich exakt ist:
Ab dem 23.07.2012 gekaufte iPhone 4S sind nach Aktivierung per iTunes automatisch entsperrt. Ab dem 21.02.2013 erworbene iPhone 5 haben keinen SIM-Lock mehr.
Das sollte Deine Frage beantworten?!?!
„Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°Lieber tun und es bereuen, als nicht tun und es bereuen! °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann°°°°°°°°°°°“
Spatenheimer2
Fox 69
Die ganze Sache kostet dann 369€ Einmalzahlung + 24 x 59,95€ !
(Rabatte jetzt nicht mitgerechnet*).

Eben. Wenn man 1.807,80 EUR an die Telekom zahlt, macht ein Netlock überhaupt keinen Sinn. Oder welcher Schaden würde der Telekom entstehen, wenn man ihr diesen Betrag zahlt und dann den Vertrag nie nutzt, weil man dank Netlock-Abwesenheit sowieso die ganze Zeit mit blau.de oder sowas telefoniert?
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
@sparenheimer2:
Dein Argument ist ja zutreffend,aber Dein Zitat nicht.Denn das hat fox so ja nicht gesagt.
Spatenheimer2
Ich hab die Zitierfunktion genutzt. Müsste eigentlich identisch sein zu dem was er geschrieben hat.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Fox 69
Spatenheimer2
Ich hab die Zitierfunktion genutzt. Müsste eigentlich identisch sein zu dem was er geschrieben hat.

So, habe jetzt bei mir nachgeschaut :

iP5 64 GB mit CML Gesamtkosten auf 2 Jahre : 1637,80* € ! (Stand Oktober 2012)
----------------------------------------------
iP5 64GB (Apple 899€) mit CML (49,95€)
auf 2 Jahre : 2097,80€ 😈! Dafür aber frei!

Böse Zungen behaupten ja, das die Telebum das iP voll berechnet und man es über die 2 Jahre bezahlt. Wenn dem so sein sollte, ergibt sich folgende Rechnung bei mir :

1637,80* weniger 899€ = 738,80€

Diese dann durch 24 Monate gerechnet, komme ich auf 30,87€ Tarifkosten pro Monat statt 49,95€ !

Man kann's also rechnen wie man will, entweder wird der Tarif gut subventioniert oder das iP.😇
Spatenheimer2
Darum geht's doch überhaupt nicht. Es geht darum, dass ein Netlock unnötig ist, weil niemand, der noch bei klarem Verstand ist, der Telekom 1.637,80 EUR in den Rachen wirft, um dann kostenpflichtig mit der Simkarte eines völlig anderen Anbieters zu telefonieren - es sei denn er ist im Ausland.

Soviel Verwaltungskosten kann die Telekom gar nicht haben, dass sie dadurch einen finanziellen Schaden erleiden würde.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
@Fox:
Wie auch immer,aber das entkräftet ja nicht spatenheimers Argument.Die telekom verdient aufgrund des Vertrages in 24 Monaten den Betrag,wie auch immer Du das aufdröselst.Das hat sie für sich so kalkuliert,daß es für sie passt.Was soll da noch ein netlock?Wenn ich eine andere Karte nutze,kann das der telekom doch nur recht sein,da ich dann mein bezahltes Volumen nicht nutze.Genauso im Ausland,wenn ich eine örtliche Karte nutze,denn in der Zeit nutze ich nicht das inländische von mir bezahlte Volumen.
Aber nein,die telekom will mir zusätzlich teures roaming aufzwingen!
Knebelung der Kunden und nichts mit Subventionierung!
Fox 69
Spatenheimer2
Darum geht's doch überhaupt nicht. Es geht darum, dass ein Netlock unnötig ist, weil niemand, der noch bei klarem Verstand ist, der Telekom 1.637,80 EUR in den Rachen wirft, um dann kostenpflichtig mit der Simkarte eines völlig anderen Anbieters zu telefonieren - es sei denn er ist im Ausland.

Soviel Verwaltungskosten kann die Telekom gar nicht haben, dass sie dadurch einen finanziellen Schaden erleiden würde.

Doch, darum geht's. Wenn Du ins Ausland reist, dann will die Telekom Geld verdienen (Travel Pass oder wie das Teil heißt). Und das meiner Meinung mit recht ! Denn wenn Du schon über 400€ sparst, ist doch klar, das die Telebum auf der anderen Seite das gesparte versucht wieder reinzuholen. Würde ich ja genauso machen.

Du siehst aber, Freiheit kostet in meinem Fall richtig Geld. Das was ich da spare, da kann ich in den 2 Jahren ruhig im Urlaub telefonieren und Surfen.

Verstehen würde ich, wenn die Telekom es so machen wie O2 :

iPhone voller Preis + 100€ und Tarif extra. Da würde der SIM - Lock keinen Sinn machen, da das iP voll bezahlt wird plus 100€ Zinsen (Stand Oktober 2012).

Aber wenn der Provider richtig Geld drauf legt ist es "meiner Meinung" absolut legitim.
Fox 69
Stefan-s
@Fox:
Wie auch immer,aber das entkräftet ja nicht spatenheimers Argument.Die telekom verdient aufgrund des Vertrages in 24 Monaten den Betrag,wie auch immer Du das aufdröselst.Das hat sie für sich so kalkuliert,daß es für sie passt.Was soll da noch ein netlock?Wenn ich eine andere Karte nutze,kann das der telekom doch nur recht sein,da ich dann mein bezahltes Volumen nicht nutze.Genauso im Ausland,wenn ich eine örtliche Karte nutze,denn in der Zeit nutze ich nicht das inländische von mir bezahlte Volumen.
Aber nein,die telekom will mir zusätzlich teures roaming aufzwingen!
Knebelung der Kunden und nichts mit Subventionierung!

Bis ich die 400€ erspartes fürs Roaming ausgegeben habe, muss aber schon was passieren. Innerhalb Europa telefoniere ich recht billig mit den inkludierten Optionen. Und das Surfen übernimmt das WLAN im Hotel und im Flughafen der kostenlose Hotspot.

Ich hab noch nie ne andere Karte gebraucht, warum auch. ...

Sicher verdient die Telekom da Geld, so oder so. Das muss Sie auch, sonst würde man noch mit 3,6 Mbits Surfen statt mit 21,6. Es hat alles 2 Seiten...
Spatenheimer2
Fox 69
Bis ich die 400€ erspartes fürs Roaming ausgegeben habe, muss aber schon was passieren. .

Für 26 Tage mobiles Internet in den USA mit dem Daypass S buchen. Das sind dann ganze 260 MB für schlappe 400,- EUR
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Fox 69
Spatenheimer2
Fox 69
Bis ich die 400€ erspartes fürs Roaming ausgegeben habe, muss aber schon was passieren. .

Für 26 Tage mobiles Internet in den USA mit dem Daypass S buchen. Das sind dann ganze 260 MB für schlappe 400,- EUR

Ja gut, das ist ja auch schon die Extreme. Und aus Timbuktu kostest mehr...😂😂😂

Aber Du weißt ja, was ich im Grunde meinte. Extrembeispiele gibt's ja immer.

P.S.: User, die halt des öfteren im Ausland sind kaufen ihr iP eh bei Apple bzw. ein freies.
Mr BeOS
Spatenheimer
Fox 69

Es geht auch darum oder könnte zumindest darum gehen, dass das Gerät mit Netlock bei einem eventuellem Verkauf des Gerätes innerhalb der 24 Monate über den Zeitraum dann nur mit Telekomnetz genutzt werden kann.
Will sagen wenn der Vertragsinhaber plötzlich das Samsung S9 oder iPhone 7 haben möchte, dann verkauft er das iPhone 5.
Selbiges könnte unter Umständen somit einen neuen Telekomkunden generieren.

Ich weiß das das Beispiel ein wenig hinkt bzw. weniger wahrscheinlich ist, als es sich die Telebum wünscht. - "Restrisiko" bleibt aber.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
Fox 69
Mr BeOS
Spatenheimer
Fox 69

Es geht auch darum oder könnte zumindest darum gehen, dass das Gerät mit Netlock bei einem eventuellem Verkauf des Gerätes innerhalb der 24 Monate über den Zeitraum dann nur mit Telekomnetz genutzt werden kann.
Will sagen wenn der Vertragsinhaber plötzlich das Samsung S9 oder iPhone 7 haben möchte, dann verkauft er das iPhone 5.
Selbiges könnte unter Umständen somit einen neuen Telekomkunden generieren.

Ich weiß das das Beispiel ein wenig hinkt bzw. weniger wahrscheinlich ist, als es sich die Telebum wünscht. - "Restrisiko" bleibt aber.

Nee nee, hinken tut da nichts, ist durchaus ne Möglichkeit. Es wird da schon mehr Gründe geben...
Vodafone zieht da ja im Moment noch nicht mit.
Die Verträge bei der Telekom sind keines falls günstig oder ähnliches !!

Es ist einfach eine Marketingstrategie den Vertrag ohne Handy zu Überteuern, dass im selben Vertrag das Handy dann unglaublich günstig wirkt.

Wenn man die Kosten für das iPhone abzieht bleiben ca 30 € im Monat, was für eine Sms Flat, Internet Flat, Telekom und Festnetz Flat und 120 Freiminuten immer noch ein stolzer preis ist. Die 49€ sind dann schon wieder maßlos überteuert. Geldgeile Telekom...
Fox 69
iRadio
Die Verträge bei der Telekom sind keines falls günstig oder ähnliches !!

Es ist einfach eine Marketingstrategie den Vertrag ohne Handy zu Überteuern, dass im selben Vertrag das Handy dann unglaublich günstig wirkt.

Wenn man die Kosten für das iPhone abzieht bleiben ca 30 € im Monat, was für eine Sms Flat, Internet Flat, Telekom und Festnetz Flat und 120 Freiminuten immer noch ein stolzer preis ist. Die 49€ sind dann schon wieder maßlos überteuert. Geldgeile Telekom...

Du findest es Geldgeil und teuer. Jetzt frage ich dich mal, mit was Du das vergleichst. Komm jetzt bitte nicht mit Eplus oder O2 oder gar 1&1.

Wenn Du dich auf den CML beziehst :

Datenflat 1GB Geschwindigkeit 21,6 Mbits; (beliebig erneuerbar für 5€) für 9,95 € bis zu 100Mbits und 3GB zusätzlich;

SMS Allnet Flat

Telekom/Festnetzflat

120min. in andere Netze

Hot Spot Flat

Tethering / VoIP inkl.

max. 3 Multi SIM nutzbar

Kostenloser Online-Speicher: 25 GB Cloud-Speicher im Mediencenter.

diverse Auslandsoptionen kostenlos zubuchbar

Und das ganze für 49,95€ , mit Schülerrabatt sogar 39,95€ !

Das ist für dich teuer ??? Im besten Netz ?

Kann ich absolut nicht nachvollziehen. Wenn Du schon finanziell vergleichst, dann bitte mit Vodafone, und nur mit Vodafone. Was anderes wäre wie Äpfel mit Leberwurst.

Komm jetzt nicht mit Aldi Talk ist ja billiger... Du würdest Dich damit nur lächerlich machen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,2%
  • Bin zufrieden32,1%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,4%
  • Eher unzufrieden5,1%
  • Unzufrieden3,6%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
798 Stimmen11.12.14 - 19.12.14
9708