Freitag, 19. April 2013

81,9 Prozent der Web-Zugriffe entfielen im vergangenen Monat auf das iPad, so eine aktuelle Studie von Chitika. Nachdem die Marktanteile für Apple in den Monaten zuvor geringfügig nachgaben, konnte sich Apple im März wieder nach oben arbeiten und verbesserte sich um 1,4 Prozentpunkte. Auf dem zweiten Platz liegt das Amazon Kindle Fire mit 7,1 Prozent, gefolgt von Modellen der Reihe Samsung Galaxy mit 4,2 Prozent und Nexus-Tablets mit 1,7 Prozent. Relativ weit abgeschlagen befindet sich das Microsoft Surface mit nur 0,4 Prozent. Apples Steigerung ging stark zulasten des Kindle Fire (-0,9 Prozent), doch auch fast alle anderen Hersteller mussten Marktanteile an Apple abgeben.

Interessant ist dabei die Erklärung, warum Apple den Marktanteil so deutlich steigern konnte. Laut Chitika ist dafür unter anderem das iPad mini als generalüberholtes Gerät verantwortlich. Apple begann im März damit, das iPad mini mit 16 GB Speicher für nur 299 Euro über den Refurbished Store anzubieten; und offensichtlich griffen sehr viele Kunden zu. Apple gewährt beim iPad mini Rabatte zwischen 30 und 40 Euro pro Gerät. Dies ist zwar kein besonders üppiger Rabatt, senkte aber wohl bei vielen Nutzern die Hemmschwelle für einen Kauf. Eine Beobachtung, die all jene in ihrer Argumentation bestärken dürfte, die Apple bei etwas geringeren Preisen deutlich höhere Verkaufszahlen prognostizieren.
0
0
39

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,5%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,5%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
842 Stimmen19.03.15 - 29.03.15
0