Donnerstag, 25. April 2013

Einer aktuellen Statistik von Strategy Analytics zufolge hielt Apple auch im ersten Quartal des laufenden Jahres Platz 1 unter allen Tablet-Anbietern. Mit einem Marktanteil von 48,2 Prozent liegt Apple 4,8 Prozentpunkte vor dem addierten Wert aller Hersteller mit Android-Geräten. Windows-Tablets machten weltweit 7,5 Prozent der Verkäufe aus. In konkreten Zahlen wurden 19,5 Millionen iPads, 17,6 Millionen Android-Tablets und 3 Millionen Windows-Tablets verkauft.

Verglichen mit dem Vorjahreszeitraum verkaufte Apple 7,7 Millionen iPads mehr, der Marktanteil ging aber angesichts der Konkurrenz aus dem Android-Lager von 63,1 auf 48,2 Prozent zurück. Android hingegen verbesserte sich von 6,4 Millionen Geräten und 34,2 Prozent Markanteil auf einen Wert von 43,4 Prozent Marktanteil.

Auf alle anderen Systeme entfielen nur rund 400.000 verkaufte Tablets, dies entspricht einem Marktanteil von einem Prozent. Für den gesamten Markt bedeutete der Tablet-Boom eine Verdoppelung der abgesetzten Stückzahlen im Vergleich zum ersten Quartal 2013.

0
0
23

Kommentare

nowMAC25.04.13 13:33
Bin auf die Zukunft von Windows in diesem Markt gespannt! Die Werte sind nicht so schlimm wie im smartphone Bereich. Die kritische Grenze könnte erreicht sein, wenn die Kunden mit ihren Geräten zufrieden sind wird's wohl gut, ich denke hier ist aber genau der Hund begraben (sagt man das so?).

Ich würde mich doch sehr freuen wenn es mal ein Segment gibt wo mehr als zwei OS das sagen haben.
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
Cliff the DAU
Cliff the DAU25.04.13 13:38
Im nächsten oder übernächsten Quartal dürfte Android vorne liegen. Wer hätte das vor ein paar Jahre gedacht dass sich Google derart ändert vom Suchmaschinen Anbieter zum Betriebssystem Anbieter mit Werbung ect. und was alles dazu gehört. Apple muss was tun, aber was?
"Viele junge Leute ereifern sich über Anschauungen, die sie in 20 Jahren haben werden." (Jean Paul Sartre)
vadderabraham25.04.13 13:50
Eindeutig noch viel zu viel Android Murks dabei...
arekhon
arekhon25.04.13 13:51
Cliff the DAU
Apple muss was tun, aber was?

Warum müssen sie, solange sie wachsen und reichlich Gewinn machen?

Man muss nicht Marktführer sein, damit es einer Firma und deren Kunden gutgeht.
Noch ist es ja kein Verdrängungsgeschäft, sondern Android Tablets sind in einem wachsenden Markt lediglich schneller im Marktanteil gewachsen als iOs Tablets.

Mir als Kunde wäre es sogar ganz recht, wenn Apple hier nicht Marktführer bleibt, sondern sich den Markt als z.B. zweiter mit Android-Tablets und Windows teilt.
Tatsächlich wünsche ich mir für Windows im Phone und Tablet Segment einen größeren Markanteil als sie jetzt haben, damit es drei gut konkurrierende Alternativen gibt. Das wäre für den Markt aus Sicht der Verbraucher gesünder.
janknet25.04.13 14:03
Und warum ist in den Brwoserzugriffsstatistiken iOS mit 80% und mehr vertreten?
Wofür werden diese Android Tablets denn benutzt? Was machen die Leute damit wenn Sie schon nicht damit ins Internet gehen?
snowman-x25.04.13 14:19
das problem ist aber dann wieder wenn apple hinter windows und android zurück fällt das es wieder nicht genug software gibt:-/
Blofeld
Blofeld25.04.13 14:22
Naja, die Windows-Tablet Werte beziehen sich wohl auf "ausgelieferte" Geräte. Dass die wie Blei in den Regalen liegen, sieht man der Statistik ja nicht an
Hannes Gnad
Hannes Gnad25.04.13 14:24
snowman-x
das problem ist aber dann wieder wenn apple hinter windows und android zurück fällt das es wieder nicht genug software gibt:-/
Die kritische Masse für iOS in zentralen Ländern (wo Software entwickelt wird) und Märkten (wo die Geräte eingesetzt werden) ist längst groß genug (und wächst immer weiter), um für viele Jahre eine Versorgung sicherzustellen.
GreatMaker25.04.13 14:24
@ janknet

Erstens sind das hier Marktanteile bei Neuverkäufen im ersten Quartal, die Zugriffe betreffen alle im "Umlauf" befindlichen Tablets. Und da ist Apple mit Sicherheit eher bei 60-70%.
Zweitens ist es glaube ich tatsächlich so, dass iPad-Nutzer ihr Gerät einfach super gerne benutzen. Wenn ich da das Medion-Tablet meines Vaters betrachte - da hätte ich auch keinen Bock drauf, das jeden Abend in die Hand zu nehmen und einfach mal drauf los zu surfen...
arekhon
arekhon25.04.13 14:35
Hannes Gnad
snowman-x
das problem ist aber dann wieder wenn apple hinter windows und android zurück fällt das es wieder nicht genug software gibt:-/
Die kritische Masse für iOS in zentralen Ländern (wo Software entwickelt wird) und Märkten (wo die Geräte eingesetzt werden) ist längst groß genug (und wächst immer weiter), um für viele Jahre eine Versorgung sicherzustellen.

Einmal das, und dann ist ja noch die Frage wie überhaupt der tatsächliche Umsatz ist. Die Tendenzen gehen doch wohl dahin, dass iOS-User eher zum App-Kauf neigen, also wirklich Geld für Apps ausgeben, als Android-User.
Die Attraktivität für Entwickler ist also gar nicht mal nur abhängig vom Marktanteil, sondern vom Kaufpotential des jeweiligen Marktes. Und nicht zuletzt davon wie gut das restliche Umfeld für die Entwicklung ist.
Spatenheimer2
Spatenheimer225.04.13 14:37
janknet
Und warum ist in den Brwoserzugriffsstatistiken iOS mit 80% und mehr vertreten?

Weil es hier um die ausgelieferten Tablets im ersten Quartal 2012 bzw. 2013 geht und nicht um die Anzahl aller momentan genutzten Tablets.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
dpa25.04.13 14:54
Also ich würde mein Surface in keinem Fall mehr gegen die Spieldose von Apple eintauschen. Ersteres erlaubt vollwertiges Schreiben / Rechnen ect. ... Ein echter Computer mit diversen Lifestyle-Zusatzfunktionen. Und der App-Markt wächst rasch.
o.wunder
o.wunder25.04.13 14:56
Oh da hat Android aber gut bei den Tablets aufgeholt.

Jetzt ist es an der Zeit eine Linie mit richtig preiswerten iPads und iPhones anzuleiern. Natürlich mit weniger Leistung als die bisherigen aber mit dem gleich iOS, um die Plattform im Massenmarkt zu stärken.

dpa
Hast Du da nicht iPad und Surface verwechselt? Was soll denn bei dem Surface besser funktionieren als beim iPad? Welches Surface meinst Du? RT oder Pro?
snowman-x25.04.13 15:55
ich finde ja eher das sich ios zum arbeiten besser macht als windows 8...ich vertraue den jungs aus richmond nicht das sie diese app und datenverwaltung so gut im griff haben wie apple! es gibt immernoch eine registry und diese ganzen käse...das ist alter schrott bunt verpackt

...richtig arbeiten kann man leider trotzdem nur mit mac os...ich hoffe das wird sich mit iOS7 ändern...

PS: mir kam heute der gedanke das apple vll intensiv OS 11 baut(vll von grund auf neu) und deswegen die letzten updates von ios und vorallem mac os mehr oder weniger nur featureupdates anstatt upgrades waren!?
7samurai25.04.13 16:09
IPhones lagen auch mal mit den Marktanteil vorne......
Benutzername12325.04.13 17:45
o.wunder
Oh da hat Android aber gut bei den Tablets aufgeholt.

Jetzt ist es an der Zeit eine Linie mit richtig preiswerten iPads und iPhones anzuleiern. Natürlich mit weniger Leistung als die bisherigen aber mit dem gleich iOS, um die Plattform im Massenmarkt zu stärken.

Nein, ist es nicht. Das iPhone deckt das Premiumsegment ab und kein anderes. Porsche stellt auch keine Kleinwagen her um mit Opel in der Stückzahl zu konkurrieren. Premium hat immer den geringeren Marktanteil.
mac-bernd25.04.13 18:43
@ Benutzername123

Genau - und das vergessen leider viele, viel zu viele Leute - insbesondere die von der Börse.
o.wunder
o.wunder25.04.13 18:55
Ich glaube eher das Apple den Anspruch hat Geräte für Jedermann und Jederfrau zu bauen anstatt für eine Elite. Zumindest habe ich Apple bisher immer so verstanden. Allerdings wollen Sie nur gute Arbeit abliefern und deswegen wird es teuer.

Aber etwas weniger Leistung oder kostengünstiger zu produzierende Produkte müssen dem nicht widersprechen.
Mac-Fan_9525.04.13 19:28
Bei Android sollte man AMAZON rausrechnen und getrennt ausweisen, da zwar auf Android basiert aber stark "angepasst" wurde.
Magicdrummer
Magicdrummer25.04.13 20:47
Benutzername123

Nein, ist es nicht. Das iPhone deckt das Premiumsegment ab und kein anderes. Porsche stellt auch keine Kleinwagen her um mit Opel in der Stückzahl zu konkurrieren. Premium hat immer den geringeren Marktanteil.
Apple soll also wie Porsche werden, am besten gleich Ferrari.

Was wäre wohl aus dem iPod-Hype geworden, wenn es nur iPods über 300 Euro gegeben hätte? Vermutlich wäre der ausgeblieben.

Was wäre wohl aus der Mac-Sparte geworden, wenn Apple nicht auch günstige Minis, iMacs und Macbooks angeboten hätte? Vermutlich wäre Apple heute beiweitem nicht da, wo es steht.
arekhon
arekhon26.04.13 08:19
Magicdrummer: Bei deinem Vergleich gibt es aber einen gewaltigen Unterschied: Im PC-Bereich war Apple lange nur unter ferner liefen beim Marktanteil und Sichtbarkeit, ganz besonders bei Home-Usern. Da mussten sie Geräte auf den Markt bringen, die günstiger sind als das was sie vorher hatten - sonst hätte es auch irgendwann Probleme mit der Software-Verfügbarkeit gegeben und auch eine kritische Masse wo das Geschäft mit Software und Zubehör (s.a. Treiberentwicklung usw.) profitabel bleibt hätte evtl. gefehlt.
Ganz anders im Smartphone-Markt, hier hat Apple sich von Anfang an durch Premium-Produkte im noch neuen und wachsenden Markt etabliert und einen großen Marktanteil mit großem App-Angebot schnell ausgebaut - ohne Billig-Produkte. Hier ist gar kein Bedarf aufzuholen, denn Apple hat sich schon im Markt mit gesunder Größe und Marge festgesetzt.
Spatenheimer2
Spatenheimer226.04.13 09:38
arekhon
Hier ist gar kein Bedarf aufzuholen, denn Apple hat sich schon im Markt mit gesunder Größe und Marge festgesetzt.

Die Marktanteile von iOS sinken aber kontinuierlich. Da sollte man schon ein Auge drauf haben.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
Swentech27.04.13 07:49
Es dauert nicht mehr lange, dann übernimmt Android die Führung.
Andere Klauen Ideen und Cook wehrt sich nicht dagegen, böser Fehler.

Die Marktanteile von Android gehören eigentlich zu Apple.
Cook verschenkt noch alles durch sein Nichtstun.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,5%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,1%
1227 Stimmen17.08.15 - 02.09.15
13661