Steve Wozniak von der Apple Watch begeistert

Apples Mitgründer Steve Wozniak war in den letzten Jahren mehrfach nicht übermäßig begeistert von Apples Produkten. Ganz anders sieht es aber bei der Apple Watch aus. In einem BBC-Interview gibt Wozniak an, diese Uhr sei etwas ganz besonderes, fast schon ein Kunstwerk. Andere Hersteller haben Probleme damit, große Stückzahlen abzusetzen - die Apple Watch werde hingegen direkt zur Markteinführung sicherlich von Millionen Kunden gekauft, so Wozniak.

Bis zur Markteinführung der Apple Watch vergehen noch rund zwei Monate - dann wird sich zeigen, ob die Prognosen der meisten Marktbeobachter wirklich so eintreffen. An der Wall Street herrscht weitgehend Einigkeit, dass Apple mit der intelligenten Uhr einen weiteren großen Markt erschließt und hohe Verkaufszahlen erzielen kann. Währenddessen wartet die Apple-Welt gespannt auf weitere Details zur Apple Watch, noch immer ist beispielsweise die genaue Preisgestaltung unbekannt. Sollten sich die Gerüchte um ein Apple-Event Ende Februar bewahrheiten, könnte es aber schon bald Klarheit geben.


Weiterführende Links:

Kommentare

DonQ
DonQ16.02.15 14:40
Ohh,
bedeutet das jetzt sie wird ganz sicher ein Flop ?
(Bin mir gerade unschlüssig, wobei…bei der gemeldeten Akkulaufzeit alleine, wohl schon und vor Woz klar)
Nach meiner Erinnerung, lag Woz da immer komplett falsch
an apple a day, keeps the rats away…
Sagrido
Sagrido16.02.15 14:43
Lol...Woz lag immer falsch?
Grolox16.02.15 14:45
Diesmal nicht...!
DonQ
DonQ16.02.15 14:57
Ich meine das nicht Marketing…dass die gekauft wird wie blöd…ist ja sicher.
Dass sie was taugt…nunja: fraglich
an apple a day, keeps the rats away…
struffsky
struffsky16.02.15 15:29
DonQ
Ich meine das nicht Marketing…dass die gekauft wird wie blöd…ist ja sicher.
Dass sie was taugt…nunja: fraglich

Geht nicht drum ob sie was taugt, sondern ob sie jemandem Spaß macht. "Brauchen" ist der falsche Ansatz bei Apple
pava3516.02.15 15:42
struffsky
Geht nicht drum ob sie was taugt, sondern ob sie jemandem Spaß macht. "Brauchen" ist der falsche Ansatz bei Apple

Also ich brauche einen Mac – bei der Arbeit nämlich. Die Profis aus der Designbranche waren übrigens vor dem Boom um iPod, iPhone usw. der Überlebensgarant für Apple. Gleichzeitig waren Apple und ein paar andere die Geburtshelfer der modernen Kommunikation. Aber das weißt Du sicherlich...

Ich glaube nicht, dass etwas Spass machen kann, bei dem sich nach relativ kurzer Nutzungszeit die Suche nach einer Lademöglichkeit in den Vordergrund der Userwahrnehmung drängt. Das gilt natürlich auch für die Smartwatches der Konkurrenz.

Also: Applewatch = kurzer Spaß = taugt nicht lange was.
macmuckel
macmuckel16.02.15 16:04
pava35

Was du brauchst ist Sauerstoff, Wasser und Nahrung. Alles andere ist optional!
Apfelbutz
Apfelbutz16.02.15 17:00
Meine Pebble liegt schon im Kasten. War eine Erfahrung die mir sagt, brauche ich nicht.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Casa*****16.02.15 18:51
Also ich habe in einem relativ grossen Mac-User-Umfeld noch niemanden getroffen, der das Ding haben will, nicht mal geschenkt. Ich bleibe dabei: das wird der Flop des Jahres.
Eventus
Eventus16.02.15 19:19
Casa*****
Ich bleibe dabei: das wird der Flop des Jahres.
Notiert. Bis nächsten Februar! Freue mich, dann mit dir zu plaudern.
Live long and prosper! 🖖
Jordon
Jordon16.02.15 23:48
Ich denke Apple wird dermaßen viel Kohle in Maketing für die Apple Watch stecken dass es zu Beginn gar kein Flop werden kann Aber langfristig gesehen?

Ist eigentlich der neue MacPro ein Flop?
Man sollte vielleicht "Flop" genauer definieren
Eventus
Eventus17.02.15 00:11
Jordon
Ich denke Apple wird dermaßen viel Kohle in Maketing für die Apple Watch stecken dass es zu Beginn gar kein Flop werden kann

Ist eigentlich der neue MacPro ein Flop?
Die Watch wird nach Markteintritt derart oft in den Medien sein, dass es gar nicht mal so viel bezahlte Werbung brauchen wird… Eine grosse Rolle werden Stars haben, die eine Watch tragen. Und Apple wird wohl mehr als eh schon grosszügig sein, die Watch in Filmen und Serien zu platzieren… Wenn Francis Underwood und Alicia Florrick damit zu sehen sind, bringt das eine Menge!

Wies um den Mac Pro steht würde mich übrigens sehr interessieren.
Live long and prosper! 🖖
Roberts17.02.15 07:03
Ich gehe auch davon aus, dass sich die Uhr in einer Anfangsphase wie geschnitten Brot verkauft. Wenn die Ernüchterung sich dann breit gemacht hat, werden die Käufe rapide in den Keller. Die Apple-Jünger sind zweifelsfrei verblendet genug sich erst einmal teuren, nutzwertarmen Schrott andrehen zu lassen.

Ein Renner wird dann die dritte Generation, bei der man dann die unbedingt zu lösenden Stromverbrauchsprobleme in den Griff bekommen hat.
john
john17.02.15 07:23
Apfelbutz
Meine Pebble liegt schon im Kasten. War eine Erfahrung die mir sagt, brauche ich nicht.

falls du sie verkaufen möchtest: ich hätte interesse.
biete support. kostenlos, kompetent und freundlich. wähle zwei.
Apfelbutz
Apfelbutz17.02.15 07:40
Die behalte ich mir. Zwar werde ich die Uhr im Alltag nicht nutzen da ich sehr ungern eine Uhr trage und der Nutzen mir zu gering ist um mich an eine Uhr am Armgelenk zu gewöhnen.

Aber eine Nutzen hat das Teil für mich. Wenn ich in fremden Städten privat zu Fuß unterwegs bin so nutze ich die Uhr doch. Am Samsung Note Google Maps (eine geniale App) gestartet, das Ziel gesucht und ab in die Hosentasche.

Die Pebble zeigt mir dann unaufällig den Weg.

Für iOS gibt es übrigens deutlich mehr Apps als für Android. Die WP Unterstützung ist angekündigt aber wann die fertig wird.
Kriegsmüde – das ist das dümmste von allen Worten, die die Zeit hat. Kriegsmüde sein, das heißt müde sein des Mordes, müde des Raubes, müde der Lüge, müde d ...
Svenssons
Svenssons17.02.15 12:19
Roberts
Ich gehe auch davon aus, dass sich die Uhr in einer Anfangsphase wie geschnitten Brot verkauft. Wenn die Ernüchterung sich dann breit gemacht hat, werden die Käufe rapide in den Keller. Die Apple-Jünger sind zweifelsfrei verblendet genug sich erst einmal teuren, nutzwertarmen Schrott andrehen zu lassen.

Ich sollte direkt einen externen Akku produzieren, der am Gürtel hängt oder in der Handtasche versteckt ist. Oder noch besser: ein Lade-Verbindungskabel zum iPhone, das die Uhr auflädt.

Was für ein Quatsch das Teil.
Ja mach' doch einfach!
Eventus
Eventus17.02.15 12:46
Svenssons
Ich sollte direkt einen externen Akku produzieren, der am Gürtel hängt oder in der Handtasche versteckt ist. Oder noch besser: ein Lade-Verbindungskabel zum iPhone, das die Uhr auflädt.

Was für ein Quatsch das Teil.
Ich nehme an, du duschst täglich, richtig? Falls während dieser 15-20 Minuten, die du im Bad bist, die Watch voll aufgeladen ist, gibts keinen Grund für derart viel Spott, oder?
Live long and prosper! 🖖
MetallSnake
MetallSnake17.02.15 12:50
Eventus
Ich nehme an, du duschst täglich, richtig? Falls während dieser 15-20 Minuten, die du im Bad bist, die Watch voll aufgeladen ist, gibts keinen Grund für derart viel Spott, oder?

Aber auch nur wenn die 6-8 Stunden schlaf nachts nicht zum aufladen reichen.
the Finder icon appears to be about 20% happier than before
Eventus
Eventus17.02.15 12:59
MetallSnake
Eventus
Ich nehme an, du duschst täglich, richtig? Falls während dieser 15-20 Minuten, die du im Bad bist, die Watch voll aufgeladen ist, gibts keinen Grund für derart viel Spott, oder?
Aber auch nur wenn die 6-8 Stunden schlaf nachts nicht zum aufladen reichen.
Eh. Aber vielleicht will man sich seinen Schlaf überwachen lassen oder von der vibrierenden Uhr geweckt werden.
Ich geh einfach davon aus, dass wenn mein iPhone in 120 Min. voll geladen ist und das iPad viel mehr braucht, die Watch eben viel weniger, also ca. 15-20 Min., benötigen wird.
Live long and prosper! 🖖
Svenssons
Svenssons17.02.15 13:20
Eventus
MetallSnake
Eventus
Ich nehme an, du duschst täglich, richtig? Falls während dieser 15-20 Minuten, die du im Bad bist, die Watch voll aufgeladen ist, gibts keinen Grund für derart viel Spott, oder?
Aber auch nur wenn die 6-8 Stunden schlaf nachts nicht zum aufladen reichen.
Eh. Aber vielleicht will man sich seinen Schlaf überwachen lassen oder von der vibrierenden Uhr geweckt werden.
Ich geh einfach davon aus, dass wenn mein iPhone in 120 Min. voll geladen ist und das iPad viel mehr braucht, die Watch eben viel weniger, also ca. 15-20 Min., benötigen wird.

Eventus, ich weiß, Du bist heiß auf die Uhr und bist dafür hier im Forum missionarisch unterwegs. Das ist voll ok, dass Du sie toll findest und haben willst.

Aber: in meinen Augen ist das Teil Quatsch! Habe ich auch schon geschrieben. Ich habe mein iPhone in meiner Nähe und ich schaffe es noch, dort drauf zu sehen und nach Mails etc zu schauen. Und da reicht es mir schon, dass es dauernd aufgeladen werden muss. Eine UHR soll mir die Zeit zeigen und die Batterie muss halten. Wozu die Krücke zwischen iPhone und Uhr, die oft nur Zentimeter voneinander entfernt sind?

Das Display finde ich auch schick, die unterschiedlichen Uhr(anzeigen) etc. Aber:

Überflüssiger Schnickschnack! Sorry!

Ach, ich vergaß: meinen Schlaf will ich definitiv NICHT überwachen lassen, das schaffe ich auch so. Und ich habe schon mal ein "Fitnessarmband" getestet. Nervig!
Ja mach' doch einfach!
Roberts17.02.15 14:48
Svenssons
Eventus, ich weiß, Du bist heiß auf die Uhr und bist dafür hier im Forum missionarisch unterwegs. Das ist voll ok, dass Du sie toll findest und haben willst.

Abseits der üblichen Schönrederei selbsternannter Markenbotschafter mit Sendungsbewusstsein: Natürlich kann man diverse Momente im täglichen Ablauf nutzen um den Akku der Uhr nachzuladen. Das mag in einem gewissen Maße sogar praxisgerecht sein. Wer seine Uhr durchschnittlich nutzt, soll sie wohl einmal am Tag laden müssen. Wer sie allerdings intensiv nutzt, wird damit der Logik nach nicht hinkommen. Wenn man die Nummer umdreht, dann wird der Ansatzfehler erst so richtig klar: Wer die Apple Watch überwiegend wie eine normaler Uhr nutzt, wird sie wohl nur jede Nacht aufladen müssen, wer Ihren eigentlich Nutzwert intensiver gebrauchen ggf. sogar ausreizen will, wird zwangsläufig an die Grenzen der Akkukapazität stoßen und nicht zwölf Stunden hinkommen.
Eventus
Eventus17.02.15 15:15
Svenssons
Jeder wie er will, kein Problem. Ich will dich auch gar nicht bekehren, etwas zu kaufen, was du nicht willst. Mich stört nur, wenn Leute etwas fast schon zynisch schlechtreden, was sie nur ansatzweise kennen. Zumal es ein ganz neues Produkt ist und wir alle noch gar nicht genau wissen, ob und wie wirs nutzen werden. Ich werde es riskieren und eine kaufen. Ich betone: riskieren! Ich bin noch gar nicht sicher, dass mich die Watch überzeugen wird. Dass du bereits überzeugt sein kannst, es sei Quatsch, erscheint mir als Vorurteil. Nur das stört mich.
Live long and prosper! 🖖
Svenssons
Svenssons17.02.15 15:26
Eventus
Svenssons
Jeder wie er will, kein Problem. Ich will dich auch gar nicht bekehren, etwas zu kaufen, was du nicht willst. Mich stört nur, wenn Leute etwas fast schon zynisch schlechtreden, was sie nur ansatzweise kennen. Zumal es ein ganz neues Produkt ist und wir alle noch gar nicht genau wissen, ob und wie wirs nutzen werden. Ich werde es riskieren und eine kaufen. Ich betone: riskieren! Ich bin noch gar nicht sicher, dass mich die Watch überzeugen wird. Dass du bereits überzeugt sein kannst, es sei Quatsch, erscheint mir als Vorurteil. Nur das stört mich.

Alles klar, sehe ich ein. Allerdings schreibst Du ebenso anders herum. Aber egal, vielleicht liege ich ja auch falsch. Du hast recht, warten wir es ab. Ich kaufe, zumindest erstmal, keine. Und bin gespannt auf Deinen Bericht.

Frieden!
Ja mach' doch einfach!
Eventus
Eventus17.02.15 15:37
Svenssons
Frieden!
Jo.
Live long and prosper! 🖖

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen