Donnerstag, 15. Januar 2009

Nachdem letzte Woche ein offener Brief des Apple-Chefs an seine Mitarbeiter veröffentlicht wurde, in dem er seine deutliche Gewichtsabnahme erklärte, folgt nun ein unerwarteter zweiter Teil:

In einer erneuten Meldung klärt er sein Team darüber auf, dass seine gesundheitlichen Probleme wider Erwarten doch »komplexer« seien als zunächst geglaubt. Da die Diskussion über seinen Zustand aber die Arbeit von Apple nicht belasten solle und er sich voll auf seine Genesung konzentrieren wolle, werde er bis Ende Juni 2009 eine Auszeit nehmen. Bei größeren strategischen Entscheidungen bleibe er aber involviert. Tim Cook (Chief Operating Officer) wird solange das Tagesgeschäft übernehmen.

Die Apple-Aktie gab zum Ende des Tages stark nach, dann allerdings wurde die Börse geschlossen. Was diese Entwicklung für den Kurs oder die sich aktuell in der Entwicklung befindnenden Apple-Produkte (wie z.B. Snow Leopard) bedeutet, bleibt abzuwarten.

Sie finden den Link zur originalen Mail von Steve Jobs unter diesem Artikel.
0
0
72

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein12,9%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,3%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,5%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,5%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
842 Stimmen19.03.15 - 29.03.15
0