Dienstag, 4. Dezember 2012

Valve hat den Big-Picture-Modus des Spielenetzwerks Steams nach einer längeren Beta-Phase nun für alle Windows- und Mac-Nutzer freigeschaltet. Mit Big Picture können viele angebotene Spiele komfortabel am TV-Gerät wie bei einer Spielekonsole genutzt werden. Der Modus erlaubt hierfür die Steuerung mit dem Gamepad, kann aber weiterhin auch mit Tastatur und Maus verwendet werden. Geboten wird sowohl der Zugriff auf die Spielesammlung als auch auf den Store und die neue Community. Zudem ist ein Web-Browser enthalten, mit dem der einfache Zugriff auf das Internet möglich ist. Die Eingabe von Web-Adressen kann dabei auch über das Gamepad erfolgen. Um die Fertigstellung von Big Picture zu feiern, sind mehr als 30 Big Picture geeignete Spiele momentan um bis zu 75 Prozent im Preis gesenkt. Mindestanforderung für Steam Big Picture ist OS X Lion oder neuer.
0
0
8

Kommentare

roca12304.12.12 12:36
Valve hat gegen die Konsolen verloren…

Für mich haben PC Spiele fast nur Nachteile:
  • Verspäteter Release von Core Games
  • Keine Chancengleichheit … auf der Konsole hat jeder das selbe Setup.
  • Teure PC Gaming Hardware mit hohem Stromverbrauch
  • Cheater
  • Kopierschutz der sich ins System einnistet
bluedisc04.12.12 13:48
Pc hat für mich eindeutig gegen Konsolen gewonnen:

- Setup, wie es mir gefällt, man kann eig. alles machen. Und wenn man Geld hat, dann zockt man auf 9 Bildschirmen
- Maus + Tastatur: Ich weiß, es gibt manche Leute, die mit Gamepad sehr gut spielen können, aber ich habe den Eindruck das selbst ich, mit Maus besser bin als die. Man braucht nur die richtige. Da reicht schon eine für 50€
- Cheater (du spielst CoD, oder?). Die Spiele, die ich spiele, z. B. Bf3, da habe ich noch keine Cheater gesehen
- Kopierschutz? Also, bei Valve, funktioniert der gut! Ich hab da noch keine Software rumfliegen sehen!
- Keine Chance Gleichheit. Wenn man auch unbedingt mit Trackpad, oder Gamepad spielen möchte, dann kann man das ja sehr gerne tuen. Hardwaretechnisch, sollte man sich einfach mal die Systemvorraussetztungen lesen.
- Verspäteter Release? Z. B. ?
Deppomat04.12.12 14:11
Keiner hat gewonnen oder verloren. Konsolen werden ihre Berechtigung behalten, schon alleine durch Exklusivtitel und die meistens andere Bedienung (am PC viel Tastatur + Maus, an Konsolen Joypads, Wiimotes, Kinects, Gamepads, Fitnessboards...). PCs genauso, für eine andere Klientel halt (am technisch letzten Schrei interessiert, Bock selber die Hardware zusammenstellen, Shooterfans).
roca12304.12.12 15:02
- Verspäteter Release? Z. B. ?
malsehen was google sagt


- Kopierschutz? Also, bei Valve, funktioniert der gut! Ich hab da noch keine Software rumfliegen sehen!
Die Wertungen von BF3 bei Amazon sagen was ganz anderes…


- Cheater (du spielst CoD, oder?). Die Spiele, die ich spiele, z. B. Bf3, da habe ich noch keine Cheater gesehen
Bei PC Games Hardware gibt es einen Thread mit über 90 in dem Cheater gemeldet werden…


Keine Chance Gleichheit. Wenn man auch unbedingt mit Trackpad, oder Gamepad spielen möchte, dann kann man das ja sehr gerne tuen. Hardwaretechnisch, sollte man sich einfach mal die Systemvorraussetztungen lesen.
Immer einen neuen PC und Mäuse mit noch mehr DPI kaufen um mitzuhalten… nein danke


Jeder kann gerne am PC spielen… aber die meisten Hersteller haben erkannt wo der Rubel rollt und bedienen den PC Markt nur noch nebenbei… ich setze da lieber auf First Class Produkte wie auch bei meiner Büro Hardware (Apple)
fluppy
fluppy04.12.12 15:32
Ach Mist, keine Lust 10.6 zu updaten. Es läuft alles gut. Wird wohl aber allmählich Zeit für ein Update auf ML. Apple nervt mit der kurzen Halbwertszeit seiner Betriebssysteme.
tranquillity04.12.12 18:34
10.8 läuft auch gut.
iBook.Fan
iBook.Fan05.12.12 08:09
bei mir funktioniert der Big Picture Mode auch unter 10.6.8 - zwar noch kein Spiel damit gestartet aber umgesehen, im Shop gesurft etc.
Tommy1980
Tommy198005.12.12 09:43
Die Wertungen von BF3 bei Amazon sagen was ganz anderes…
BF3 hat mit Steam bzw. Valve überhaupt nichts zu tun. BF3 ist Origin (EA). Die meisten beklagen dabei auch eher die (unterstellte) Datensammelwut und die Bindung an die Systeme. Als Mac- und iOS-User kennt man das ja bereits und hält sich mit Kritik an der Stelle lieber zurück. =)
Immer einen neuen PC und Mäuse mit noch mehr DPI kaufen um mitzuhalten… nein danke
Ist auch Käse, man braucht nicht ständig eine neue Maus oder Tastatur um Mithalten zu können. Das alles nur Marketing. Die teuerste Maus nützt dir nichts, wenn du ein schlechter Spieler bist.
Jeder kann gerne am PC spielen… aber die meisten Hersteller haben erkannt wo der Rubel rollt und bedienen den PC Markt nur noch nebenbei… ich setze da lieber auf First Class Produkte wie auch bei meiner Büro Hardware (Apple)

Was wären das denn bitte für First-Class-Titel, die es auf dem PC nicht gibt?

Verspäteter Release:
Betrifft lt. deiner Suche grade mal 2 Titel, die ich auch eher als typische Konsolenspiele einordnen würde.

Cheater:
Auch ein Thema für sich. Gute Spieler werden gern mal als Cheater beschimpft, nur weil man selbst nicht so gut ist. Bin selbst schon oft als Cheater beschimpft worden, dabei gehöre ich noch längst nicht zu den Top-Spielern, bestenfalls Mittelfeld (auf Shooter bezogen).


Weiter Vorteile des PC:
- Spiele sind günstiger und werden auch schneller günstiger. Konsolentitel sind und bleiben auch immer ziemlich teuer im Vergleich zu den PC-Titeln.

Ich bin aber sicher kein Konsolengegner. Habe selbst eine X-Box 360. So für Gruppen- und Partyspiele ist die Konsole 1. Wahl.
PRIVACY IS IMPOSSIBLE WITHOUT FREE SOFTWARE

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,2%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1175 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
1724