Donnerstag, 14. März 2013

Microsoft hat die Mac-Version von Skype auf Version 6.3 aktualisiert und damit eine Tonwahl-Funktion (DTMF) integriert, welche während eines Telefongesprächs die Nutzung der Wahltasten erlaubt. Eine weitere Verbesserung ist die Anzeige aller Teilnehmer eines Gruppen-Chats (Video). Neben diesen Neuerungen wurden auch verschiedene Fehler behoben. So wurden die Abonnement-Informationen in der Profil-Ansicht korrigiert und die Sprachausgabe beim Versenden von Textnachrichten um die Nennung des Kontaktnamens ergänzt. Auch das Problem, dass die Option zur automatischen Statusänderung bei Inaktivität nicht gespeichert wird, gehört mit der neuen Version wieder der Vergangenheit an. Ein bekanntes Problem hat Microsoft hingegen nicht behoben. Bislang gibt es noch keinen Hinweis für bevorstehende Geburtstage von Kontakten. Skype 6.3 setzt mindestens einen Mac mit Intel-Prozessor sowie mindestens Mac OS X 10.5.8 voraus und ist grundsätzlich kostenlos. Erweiterte Funktionen wie Gruppen-Chat, Kurznachricht oder Anruf in ein Telefonnetz sind kostenpflichtig und je nach Tarif zu Preisen zwischen monatlich 1,69 Euro und 31,99 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich.
0
0
11

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,2%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,6%
856 Stimmen13.05.15 - 31.05.15
0