Mittwoch, 26. Juni 2013

Die von Evernote weiterentwickelte Skizzier-Lösung liegt in der Mac-Variante nun in Version 2.6 vor (Store: ). Neu ist die intelligente Zeichenfläche, die sich automatisch vergrößert, um dem Nutzer weitere Fläche für Anmerkungen zur Verfügung zu stellen. Ebenfalls verbessert wurden die Linien und Pfeile, die sich nun mittels Shift-Taste in einem Rotationsraster in 45-Grad-Abständen ausrichten lassen. Zudem wurde die Mindestgröße für Objekte gesenkt und neue Einstellungen für das erweiterte Screen-Snap-Werkzeug integriert. Weiterhin können PDFs nun direkt in Screen Snap und im Capture-Menü geöffnet werden. Skitch 2.6 benötigt mindestens OS X 10.7.4 und ist grundsätzlich kostenlos. Allerdings ist ein Konto in der Evernote-Cloud erforderlich, die in der Grundausstattung aber ebenfalls kostenlos ist.
0
0
5

Kommentare

rana7026.06.13 10:42
Im Zusammenhang mit Skitch 2.x nach der Übernahme durch Evernote von "Weiterentwicklung" zu sprechen ist schon etwas eigenwillig !

Die Software ist seit der Übernahme ein Desaster für alle "alt" Nutzer.
alephnull
alephnull26.06.13 11:02
rana70
Die Software ist seit der Übernahme ein Desaster für alle "alt" Nutzer.

Ja, sehe ich auch so. Typer Fall von Verschlimmbesserung!
smokeonit
smokeonit26.06.13 11:40
dito...

Peacekeeper200026.06.13 21:22
Hmm,was hat sich den verschlechtert ?
rana7027.06.13 09:16
Peacekeeper2000
Hmm,was hat sich den verschlechtert ?

Fangen wir mal mit dem Offensichtlichen an:
Nerv-Screen von Evernote
Zwangsaccount von Evernote
Massive Beschneidung des Funktionsumfangs (Export/Formate)
GUI ... grauenhaft ....

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Welche Displaygröße wünschen Sie sich für Ihr kommendes iPhone?

  • 5,5" oder größer14,9%
  • 4,7" oder etwas größer31,5%
  • Mehr als 4", weniger als 4,7"19,3%
  • 4" wie bei iPhone 5/5s29,0%
  • 3,5" wie bei den ersten iPhones4,3%
  • Weniger als 3,5", also ein Mini-iPhone0,9%
783 Stimmen25.01.16 - 09.02.16
1724
OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen