Montag, 24. Juni 2013

Apple hat in der Beta-Version von iOS 7 den Sprachassistenten Siri um eine Lernfunktion erweitert, mit der Nutzer die Aussprache von Fremdwörtern und ungewöhnlichen Namen verbessern können. Bislang konnten Nutzer nur über Lautschrift die Aussprache bestimmter Wörter korrigieren, was aber wenig intuitiv ist. Mit der neuen Lernfunktion reicht es hingegen aus, das betreffende Wort Siri vorzusprechen. Siri bietet danach verschiedene Varianten der verstandenen Aussprache an, zwischen denen der Nutzer wählen oder nochmals das Wort vorsprechen kann. Die Änderung wird von Siri gespeichert und zukünftig für die Aussprache verwendet. Damit dürften sich zukünftig die Fehler bei der Aussprache von Siri reduzieren. Momentan ist die Funktion aber noch nicht auf allen Geräten gleichermaßen funktionsfähig, was sich aber angesichts des Beta-Status von iOS 7 voraussichtlich noch ändern wird.

 
0
0
23

Kommentare

diddom
diddom24.06.13 09:54
Hey, vielleicht versteht mich dann in Zukunft die Dame sogar mal...
Bislang ist Siri jedenfalls für mich eher ein Unterhaltungsfeature, wenn man Siri etwas ansagt nd sich dann vor Lachen kringelt, was die Dame daraus macht.
Für mich zur Zeit unbrauchbar weil zu fehleranfällig...
Jordon
Jordon24.06.13 09:54
Also an diese Windows Phone Optik von iOS7 muß man sich wirklich erst gewöhnen
macbeutling24.06.13 09:55
Hier ist etwas, das ich nicht verstehe: Siri erkennt kaum etwas von dem, was ich von ihm/ihr möchte.
Wenn ich hingegen Mails oder SMS mittels der Diktierfunktion versende, werden fast 98% des gesprochenen Textes richtig verstanden.
Sind da 2 verschiedene Systeme am Werk?
Mittlerweile hab ich Siri auf englisch umgestellt, das funktioniert ganz gut.
Aber in deutsch ist es bei mir fast nicht zu gebrauchen.
Planung ist der Ersatz des Zufalls durch den Irrtum
strellson24.06.13 10:03
das hier hilft auch

[url=http://www.youtube.com/watch?v=3JpOsE4f5hc
tippmam
tippmam24.06.13 10:15
Ich glaube es gibt da ein Missverständnis. Es geht nicht darum, das Siri euch besser versteht, sondern das sie gewisse Wörter deutlicher ausspricht.
MarkInTosh24.06.13 10:28
diddom
Hey, vielleicht versteht mich dann in Zukunft die Dame sogar mal...
Bislang ist Siri jedenfalls für mich eher ein Unterhaltungsfeature, wenn man Siri etwas ansagt nd sich dann vor Lachen kringelt, was die Dame daraus macht.
Für mich zur Zeit unbrauchbar weil zu fehleranfällig...

Komisch. Bei mir behaupten einige Leute (allen voran meine Frau ), dass ich eher vor mich hin nuschle, als deutlich spreche. Siri versteht mich aber z.B. beim Diktieren von SMS erstaunlich gut...
Hühnchen
Hühnchen24.06.13 10:54
macbeutling
Hier ist etwas, das ich nicht verstehe: Siri erkennt kaum etwas von dem, was ich von ihm/ihr möchte.
Wenn ich hingegen Mails oder SMS mittels der Diktierfunktion versende, werden fast 98% des gesprochenen Textes richtig verstanden.
Sind da 2 verschiedene Systeme am Werk?
Mittlerweile hab ich Siri auf englisch umgestellt, das funktioniert ganz gut.
Aber in deutsch ist es bei mir fast nicht zu gebrauchen.
Vielleicht versteht sie zwar deine Worte perfekt und nur den Sinn deiner Fragen/Anweisungen halt nicht.
Mir geht’s bei meiner Frau manchmal ähnlich
subjore24.06.13 11:02
Kann man Siri auch beibringen das richtige zu verstehen oder nur auszusprechen?
Also wenn ich in Zukunft Miriam sage, soll Siri mir nicht mehr erzählen keine Mirjam zu kennen.
Und Seeed Musik abzuspielen war bis jetzt immer ein Graus, auch wenn Siri den Namen richtig ausspricht erkennt sie ihn einfach nicht.
CooperCologne24.06.13 11:16
MarkInTosh
Komisch. Bei mir behaupten einige Leute (allen voran meine Frau ), dass ich eher vor mich hin nuschle, als deutlich spreche. Siri versteht mich aber z.B. beim Diktieren von SMS erstaunlich gut...
Ist bei mir ähnlich, ich habe das Gefühl, je überdeutlicher man der Dame was sagt, desto schlechter ist der Output hinterher.

Aber dann kann ich ihr endlich mal meinen Nachnamen richtig beibringen. Buchstabenkombinationen wie CZ im Namen hören sich reichlich bescheiden an!
söd knöd24.06.13 11:18
subjore
...
Und Seeed Musik abzuspielen war bis jetzt immer ein Graus...
Es wird sicher noch dauern bis Siri auch den Musikstil eine Band ändern kann.



Toll was man mit Teilzitaten so machen kann.
nowMAC24.06.13 11:27
Kann ich alles so nicht nachvollziehen. Nutze Siri fast täglich mit der Freisprechanlage im Auto. Hier habe ich gelernt was funktioniert und was nicht. Siri zu bitten englische Titel abzuspielen funktioniert nicht. Hier eine Auswahl von Befehlen die ich ständig nutze:

Nach Eingang einer iMessage:
"Lies mir die Nachricht vor" danach "antworte"

Schreibe eine SMS

Wo ist meine Freundin

Rufe meinen Bruder an.

Rufe Klaus Müller auf iPhone an.

Siri ist verbesserungsbedürftig aber sie ist die beste Spracherkennung die ich kennen gelernt habe.
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
DogsChief
DogsChief24.06.13 11:34
Hat mal jemand versucht Whatsapp über Siri zu öffnen? Eine sehbehinderte Freundin von mir wollte, dass ich das mal für Sie probiere:

Aussprache. Ergebnis
Wottsäpp Worts@
Whotsäpp. Worts App.
Wattsapp. Watz ab
Wattsapp. Wart's ab
Usw

SMS oder Mail diktieren ist dann wieder mit 90% oder mehr sehr gut zu machen. Meine Bekannte bleibt bei den funktionierenden Apple-Programmen, die eingehende Nachrichten auch gleich vorlesen. Bei Whatsapp ist selbst manuell kein Vorlesen möglich.
Es ist besser beim zweiten Mal zu scheitern, als es erst gar nicht versucht zu haben. ( Bear Heart )
o.wunder
o.wunder24.06.13 11:36
Für die bessere Aussprache durch Siri würde schon helfen wenn Sie die Betonung auf die erste Silbe legen und nicht wie bisher, wie für Englisch üblich, auf die zweite Silbe, oder sehe ich das falsch?
petersilie
petersilie24.06.13 11:37
Siri versteht mich besser, als meine Freundin…
MarkInTosh24.06.13 11:52
o.wunder
o.wunder24.06.13 12:05
DogsChief
Hat mal jemand versucht Whatsapp über Siri zu öffnen?
WhatsApp per Siri öffnen schaffe ich auch nicht, uff.
Aber bei der News ging es ja nicht um Erkennung, sondern um Siri's Aussprache.
Spatenheimer2
Spatenheimer224.06.13 13:02
Cool, dann kann ich ihr endlich beibringen dass man St. Andrews Parkway nicht "ESS TEH ANDREFFS PARKWAI" ausspricht.
No dynamite, chainsaws or shotguns.
nowMAC24.06.13 13:40
o.wunder
Für die bessere Aussprache durch Siri würde schon helfen wenn Sie die Betonung auf die erste Silbe legen und nicht wie bisher, wie für Englisch üblich, auf die zweite Silbe, oder sehe ich das falsch?

Sowas verstehe ich nicht, meinst du dass Apple dafür nicht bessere Experten haben?

Ich denke die werden da an einer Umsetzung arbeiten aber so einfach ist das bestimmt nicht! Am besten wäre es ja, wenn Siri irgendwann alle sprachen kann ohne sie einstellen zu müssen. Aber einfach ist das nicht.
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
kawi
kawi24.06.13 15:05
subjore
Kann man Siri auch beibringen das richtige zu verstehen ...

Wenn Siri etwa falsch versteht bzw ein "falsches" Wort wiedergibt, kann man die Bubble von dem von Siri "verstandenen" antippen und per eingabe korrigieren. Das macht man vielleicht maximal 2-3 mal, dann hat Siri das entsprechende Wort "gelernt."
http://mac-and-apps.blogspot.de/
tranquillity24.06.13 15:09
Jordon
Also an diese Windows Phone Optik von iOS7 muß man sich wirklich erst gewöhnen

Ja, genau das habe ich eben auch gedacht.
superflo
superflo24.06.13 15:09
kawi
Wenn Siri etwa falsch versteht bzw ein "falsches" Wort wiedergibt, kann man die Bubble von dem von Siri "verstandenen" antippen und per eingabe korrigieren. Das macht man vielleicht maximal 2-3 mal, dann hat Siri das entsprechende Wort "gelernt."

Oh - das war mir neu. Gut zu wissen.
Ansonsten bin ich aber auch sehr zufrieden damit und nutze es bisher täglich, sowohl, um Anrufe zu tätigen als auch, um SMS-Nachrichten zu verfassen, Programme zu öffnen oder sie nach dem Wetter zu fragen.
Moneying25.06.13 23:00
Das Video ist Geil!!!
Wie heißt die Folge?
Sagrido
Sagrido01.07.13 14:42
Das beste ist ja, dass Siri sich weigert, bei einem gewissen Wort, welches Siri auf jeden Fall beherrschen sollte, etwas anderes als "Ei klaut" zu verstehen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,2%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,5%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,2%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1179 Stimmen17.08.15 - 30.08.15
13621