Montag, 24. Juni 2013

Apple hat in der Beta-Version von iOS 7 den Sprachassistenten Siri um eine Lernfunktion erweitert, mit der Nutzer die Aussprache von Fremdwörtern und ungewöhnlichen Namen verbessern können. Bislang konnten Nutzer nur über Lautschrift die Aussprache bestimmter Wörter korrigieren, was aber wenig intuitiv ist. Mit der neuen Lernfunktion reicht es hingegen aus, das betreffende Wort Siri vorzusprechen. Siri bietet danach verschiedene Varianten der verstandenen Aussprache an, zwischen denen der Nutzer wählen oder nochmals das Wort vorsprechen kann. Die Änderung wird von Siri gespeichert und zukünftig für die Aussprache verwendet. Damit dürften sich zukünftig die Fehler bei der Aussprache von Siri reduzieren. Momentan ist die Funktion aber noch nicht auf allen Geräten gleichermaßen funktionsfähig, was sich aber angesichts des Beta-Status von iOS 7 voraussichtlich noch ändern wird.

 
0
0
23

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,7%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,2%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,6%
856 Stimmen13.05.15 - 30.05.15
12211