Sicherheitsupdates auch für Mavericks, Yosemite und Safari

Parallel zur Veröffentlichung von OS X 10.11.3 El Capitan gab Apple gestern Abend auch Sicherheitsupdates für die beiden Vorgängerversionen OS X 10.10 Yosemite und OS X 10.9 Mavericks frei. Diese schlossen eine Sicherheitslücke in libxslt, der Bibliothek für XSL-Transformationen in XML-Dokumenten. Der Fehler bestand in einer Typverwechslung und konnte bei Besuch einer schädlichen Webseite zur unkontrollierten Ausführung von Schadcode führen. Durch verbesserte Speicherhandhabung ist die Lücke nun geschlossen worden. Den gleichen Fehler behob Apple neben anderen auch in El Capitan mit dem Update auf Version 10.11.3. Das Sicherheitsupdate für OS X Yosemite umfasst 369 MB, dasjenige für Mavericks 288,3 MB. Nutzer dieser älteren Systemsoftware können über die normale Systemaktualisierung im Mac App Store auf die Updates zugreifen.

Gleichzeitig können Nutzer älterer Systemsoftware mit Safari 9.0.3 auch eine Sicherheitsaktualisierung des Systembrowsers laden. Diese schließt eine ähnlich gelagerte Sicherheitslücke in WebKit. Außerdem erhöht sie die Sicherheit in WebKit CSS, durch das bestimmte Webseiten Informationen erhielten, ob auf einen bestimmten Link geklickt wurde. Nutzer von OS X El Capitan erhalten Safari 9.0.3 automatisch mit dem Update auf OS X 10.11.3.

Weiterführende Links:

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen