Mittwoch, 13. März 2013

Bild zur News "Sicherheitsaktualisierungen für Microsoft Office 2008 und Office 2011"Microsoft hat zwei Sicherheitsaktualisierungen für die letzten beiden Mac-Varianten der Office-Produkte veröffentlicht. Diese schließt eine schwerwiegende Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von E-Mails, die zum automatischen Download von schädlichen Inhalten führen konnte. Darüber hinaus enthält Version 14.3.2 für Microsoft Office 2011 noch einige andere Verbesserungen. So können nun Kontakte im x500-Format genutzt, gemeinsame Ordner bei E-Mail-Konten mit Kerberos-Authentifizierung geöffnet und Datei-Dialoge in VBA (Visual Basic for Applications) verwendet werden. Weiterhin werden BCC-Felder nun auch bei E-Mail-Entwürfen in Gmail gespeichert und die Koordinierte Weltzeit (UTC) bei Kalender-Einträgen angeboten. Darüber hinaus wurden auch einige Fehler bei der grafischen Darstellung behoben sowie die allgemeine Stabilität verbessert. Beide Sicherheitsaktualisierungen enthalten bereits viele vorherige Verbesserungen. Im Fall von Version 14.3.2 für Office 2011 muss nur gegebenenfalls Microsoft Office 2011 Service Pack 1 installiert sein. Bei Version 12.3.6 für Office 2008 ist Microsoft Office 2008 Service Pack 2 die Mindestvoraussetzung für eine Installation.
0
0
9

Kommentare

Hier sind nur die englischen Fassungen verlinkt - oder sehe ich das falsch?
...und immer noch diese dämliche Meldung im Update, dass Office365 beendet werden muss. Ich habe es weder angemeldet noch benutze ich es.
MS macht es richtig, mein Eindruck.
„...“
teorema67
dom_beta
MS macht es richtig, mein Eindruck.
Kann ich bestätigen. Meine Meinung zu Office, speziell Mac-Office, hat sich in den letzten 10 Jahren erheblich gewandelt.
Und warum funktionieren die Updates niemals?
Bisher musste ich die Programme jedesmal löschen und die Urvesion von CD draufspielen....
Ich traue mich überhaupt nicht mehr, Updates von Microsoft zu machen.
nova.b: Den Fehler musst du bei deiner Installation suchen, denn an und für sich funktioniert die Update-Funktion ohne Probleme. Am besten, du löschst vor dem nächsten Mal nicht nur den Office-Programmordner, sondern sämtliche, zu Microsoft gehörende Libraries. Genaue Anweisungen findest du auch in den Mactopia-Foren.
teorema67: Ich finde, ihr habt beide im Prinzip recht. Was meiner Ansicht nach abe rnach wie vor nahezu unbrauchbar ist: Outlook. Es sei denn, man hat einen Office 365 Account oder einen Exchange-Account. Vieles an Outlook hakt darüber hinaus, beispielsweise finde ich immer wieder Fehler in, wenn auch nebensächlichen, grafischen Darstellungen: Buttons beispielsweise, die nicht korrekt dargestellt werden. Besonders misslich aber ist der Umstand, dass Outlook nicht mit iCloud kompatibel ist, was Kalender und Adressensynchronisation betrifft; da bin ich mir aber nicht sicher, ob das nicht Apples "Schuld" ist. Natürlich hängt das auch an dem prinzipiellen Funktions-Unterschied zwischen verschiedenen Kalendern bei Apple und den Kategorien bei Office. Das wird wohl so bleiben, denke ich. Aber vielleicht überrascht Microsoft ja noch einmal, wenn auch die Mac-Version endlich dem aktuellen, neuen Design angepasst wird.
Die Updates funktionieren immer.

Ich installiere erst Update 1, dann 2, dann 3 usw...
„...“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit Apples Produktjahr 2014 zufrieden?

  • Ich bin schwer begeistert, ein fantastisches Jahr8,5%
  • Ich bin sehr zufrieden, ein gutes Jahr33,0%
  • Ich bin tendenziell eher zufrieden30,4%
  • Bin unentschlossen, das Jahr war durchwachsen10,8%
  • Ich bin tendenziell eher unzufrieden10,8%
  • Ich bin unzufrieden, der Großteil war Mist4,1%
  • Total enttäuscht, 2014 war ein miserables Produktjahr2,3%
342 Stimmen31.10.14 - 31.10.14
8832