Safari-Crashes: Apple behebt das Problem

Viele Safari-Nutzer unter OS X und iOS zeigten sich heute alles andere als glücklich mit ihrem Browser. Wer vom Problem betroffen war, konnte Safari nach Eingabe von Suchbegriffen in die Suchleiste nur noch beim Abstürzen beobachten. Apple reagierte zunächst damit, Suchanfragen sowie Auto-Vervollständigung von URLs zu deaktivieren. Gegenüber einem US-Magazin hat Apple nun bestätigt, dass die Sache untersucht wurde und der Fehler der Vergangenheit angehört.


Cache-Fehler sorgt für Chaos
Demnach trat der Crash-Fehler bei allen Nutzern auf, deren Safari-Cache für Suchvorschläge sich zu einem bestimmten Zeitpunkt aktualisiert hatte. Aus diesem Grund war auch die Beobachtung zu machen, dass bei baugleichen Geräten mit derselben Systemversion unterschiedliches Verhalten auftrat - bei vielen Nutzern beendete sich Safari sofort, bei anderen funktionierte es hingegen reibungslos.

Wenn Safari immer noch crasht
Sofern sich der Safari-Cache noch nicht automatisch aktualisierte und damit die alte Funktionalität wiederhergestellt ist, kann der Nutzer auch selbst aktiv werden. Hierzu reicht es, Verlauf und Website-Daten in den Safari-Einstellungen zu löschen. Wie es aussieht scheint dieser Schritt aber bei vielen Nutzern nicht mehr erforderlich zu sein. Eine andere Möglichkeit ist, einfach noch ein paar Stunden abzuwarten, bis Safari die aktualisierten Cache-Dateien geladen hat.

Kritik an Apples Kommunikationsverhalten
Einmal mehr ließ Apples Kommunikationspolitik aber zu wünschen übrig. Eine zeitnahe Stellungnahme des Unternehmens gab es keine, sodass Nutzer bei der Fehlerbehebung auf sich allein gestellt waren. Zwar gestaltete sich die temporäre Behebung des Problems recht einfach, nämlich durch Deaktivierung der Safari-Vorschläge in den Einstellungen, von Apple stammte dieser Tipp allerdings nicht. Auch der Apple-Kundendienst war zunächst nicht informiert und konnte daher nicht bestätigen, dass ein Problem auf Apples Seite vorliegt. Aus diesem Grund fühlten sich einige Beobachter an Apples Kommunikations-Desaster erinnert, als im November plötzlich Apps aus dem Mac App Store nicht mehr funktionierten, Apple jedoch erst nach Tagen Lösung und öffentliche Erklärung folgen ließ.

Kommentare

r.breiner
r.breiner27.01.16 18:30
Der Fehler war bei mir eben noch da, aber ein Löschen des Verlaufs/der Website Daten hat es wieder gerichtet.
nx-2000
nx-200027.01.16 18:31
Wie alt ist dieses Problem geworden ??
Nach der Berichterstattung von MacTechnews dürften es etwa 9 Stunden sein.

Für sowas soll jetzt Apple noch eine Pressemitteilung rausgeben ?
r.breiner
r.breiner27.01.16 18:56
Es kommen bestimmt wieder Kommentare à la "peinlich", und das ist es auch. Aber davon geht die Welt nicht unter.
Apple hat sich wirklich beeilt.
Vielleicht hat Apple ja kurzfristig Scott Forstall als Freelancer eingestellt, um Safari upzudaten...
Passiert 😁
mac-g4
mac-g427.01.16 19:03
Am Mac mini geht wieder alles.
Am iPhone iPad mini und iPad 4 nicht.
No Risk No Fun // http://www.easy-home-automation.de
r.breiner
r.breiner27.01.16 19:10
mac-g4

Schon den Tipp aus dem ersten Kommentar versucht?
alephnull
alephnull27.01.16 19:12
Also, ich konnte heute nix feststellen. Alles wie immer.
mac-g4
mac-g427.01.16 19:55
r.breiner

Ja habe ich schon versucht.
Ich warte mal ab.
Mit dem deaktivieren der Einstellung Safari Vorschläge geht es ja.
Ist also nicht tragisch.
No Risk No Fun // http://www.easy-home-automation.de
TheAngryHalibut
TheAngryHalibut27.01.16 20:12
Also hier gehts nach wie vor nur mit deaktivierten Safari Vorschlägen. Bei iMac & iPad Air 2.
macguy
macguy27.01.16 20:23
Also bei mir immer noch Abstürze, daher habe ich die Einstellungen geändert.
tk69
tk6927.01.16 20:32
Ich hatte keine Abstürze.... Glück...
torgem27.01.16 20:36
Hatte keine Probleme.
AAPL: erste Position aufbauen
mac-g4
mac-g427.01.16 21:17
was mir noch aufgefallen ist unter update ist auf einmal ein Update verfügbar für 10.10 Yosemite Beta 4 vom 31.12.2015.
habe momentan 10.11.3 installiert
War vorher nicht da und ich habe auch nirgends seine alte Partition mit einem 2ten system.
auch andere HDD´s sind seit längerem nicht dazu gekommen.
kann mir nur vorstellen das das auch mit den Apple Servern zusammen hängt.

No Risk No Fun // http://www.easy-home-automation.de
pascal4427.01.16 23:26
War sehr speziell heute. Denn dieses Problem hätte für mich zu keinem dümmeren Zeitpunkt kommen können. Ich habe heute mein neuer iMac geliefert bekommen. Riesen freudig das Ding installiert und dann schmiert mir nach dem ersten Start nonstop der Safari ab. Es reichte schon in die Adresszeile rein zu klicken = Crash. Von dem Fehler war noch nichts zu lesen. Ich war sehr nahe dran das ganze System neu aufzusetzen. Zum Gluck habe ich etwas zugewartet in der Hoffnung das ich später ein Safari Update manuell installieren könnte nach ca 1 Stunde lief alles von alleine. Jetzt weiss ich wenigstens wieso. Danke an die Redaktion für die Infos.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen