Samstag, 19. Januar 2013

Bild zur News "Rewind - Ausgabe 363 erschienen"Ab sofort steht die 363. Ausgabe unseres wöchentlichen Magazins Rewind zur Verfügung. Wie immer können Sie die aktuelle Ausgabe über MacRewind.de lesen und dort auch im umfangreichen Archiv stöbern. Folgende Themen werden diesmal behandelt:

Praxistest Nikon 1 V2 kompakte Systemkamera
Tools, Utilities & Stuff
  • Sharp: IGZO und 4k bald für Computermonitore
  • Twelve South HiRise: Hochsitz für MacBooks
  • Adonit: Vom Tablet zum Laptop
  • Picom: Schicke iPhone-Hüllen aus Trendmaterialien
  • Fujitsu: Neue Monitore
Bilder der Woche
0
0
21

Kommentare

locoFlo
Hm, seltsamer Artikel über die V2. Man hat beim lesen der Einleitung das Gefühl du fühltest dich berufen die Kamera zu verteidigen, unter anderem sprichst du von "Hatern".
Versteh mich nicht falsch, jeder kann so sehr Markenfan sein wie er will. Nur macht das einen anschließenden Test fragwürdig, der ja sicher den Anspruch hat objektiv zu sein. Vielleicht wäre es nicht schlecht Meinungskommentare und Tests inhaltlich zu trennen?
„Control yourself. Take only what you need from it. “
eiq
rewind
Fujitsu spricht beim P27T-7 von „Quad-High-Definition“, was suggeriert, es könnte sich um ein 4k-Display handeln. Die Bezeichnung Quad-High-Definition (QHD) wird eigentlich mit einer Auflösung von 3840 x 2160 definiert, aber der P27T-7 bietet laut Datenblatt „nur“ 2560 x 1440 Bildpunkte, entsprechend den gängigen 27-Zöllern.
QHD war schon immer die gängige Bezeichnung für 2560x1440. Und das ist auch korrekt, da sich HD auf 1280x720 bezieht, was vervierfacht natürlich 2560x1440 Pixeln entspricht.

Du scheinst QHD mit QFHD zu verwechseln (Quad Full HD).
sonorman
locoFlo

Die V1 hat einfach eine Menge ungerechter Kritik von "Hatern" einstecken müssen und dafür verteidige ich sie definitiv. Ich nenne sie Hater, weil das meiste, was an negativen Aussagen zur V1 produziert wurde, auf vorgefassten Meinungen beruhte, ohne die Kamera je in der Hand gehabt zu haben. Das sollte sich nicht auf die V2 übertragen.

Was die sogenannte Objektivität angeht: Solche Praxistests wie die in der Rewind und in fast allen anderen Foto-Blogs sind immer subjektive Bewertungen. Selbst dann, wenn "standardisierte Labortests" angewendet werden, beruhen die Urteile letztendlich doch immer auf Meinungen und Einschätzungen der Tester. Auch ich bin nicht die Stiftung Warentest oder der TÜV, sondern ich gebe natürlich meine persönliche Meinung zu den Produkten die ich teste wieder. An den Lesern liegt es, meine Aussagen zu interpretieren und die für sich relevanten Informationen daraus zu ziehen. Da liegt es in der Natur der Sache, dass manche Aussagen dem Leser nicht gefallen.

Auch andere Tester, die mehr Wert auf praktische Erfahrung als auf Laborwerte legen, müssen ihren Lesern das hin und wieder in Erinnerung rufen. Steve Huff hat das schon mehrmals getan, ebenso wie Thom Hogan und andere.
sonorman
eiq

Das ist aber inkorrekt, auch wenn sich das bei manchen eingebürgert haben mag. 1280 x 720 ist Semi-HD.

Es gibt nur ein HD und das ist 1920 x 1080. Die vierfache Auflösung davon ist QHD = 3840 x 2160.


Bild von data.mactechnews.de
Simoon
sonorman
Das ist aber inkorrekt, auch wenn sich das bei manchen eingebürgert haben mag. 1280 x 720 ist

Der Beweis, der "Korrektheit" (als ginge es um ein Naturgesetz), ist also eine Tabelle, die Wikipedia entstammt?

Die englischsprachige (und offenbar gewissenhafter recherchierte) Version von Wikipedia scheint mir eiqs Meinung zu sein: .
sonorman
Und was ist in der Praxis sinnvoller?
Wenn 2560 x 1440 QHD ist, was ist dann 3840 x 2160? Super-QHD? Ultra-QHD, Full-QHD?
Außerdem, wenn Du schon die Glaubwürdigkeit der deutschen Wiki-Seite anzweifelst, wie kannst Du dann einfach so davon ausgehen, die englische sei "gewissenhafter recherchiert"? Wie glaubwürdig soll das denn sein?

Es geht doch nur um die Vermeidung von irreführenden Bezeichnungen für die Verbraucher.
"Echtes" HD, oder Full-HD ist nun mal 1920 x 1080, oder bestreitet das einer? Die vierfache Auflösung (also "quad") entspricht 3840 x 2160. Also wenn wir schon genau sein wollen, können wir uns dann nicht sinnvollerweise darauf einigen, dass 2560 x 1440 Semi-QHD ist?
Simoon
sonorman
Außerdem, wenn Du schon die Glaubwürdigkeit der deutschen Wiki-Seite anzweifelst, wie kannst Du dann einfach so davon ausgehen, die englische sei "gewissenhafter recherchiert"?

Anhand des gleichen Qualitätsmerkmals, welches Wikipedia selbst verwendet: Davon abgesehen, dass der deutsche Artikel mit dem Hinweis "Dieser Artikel ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet." eingeleitet wird, findet man selbige eben beim englischen Artikel.

Wie dem auch sei. Streitet doch nicht wegen Abkürzungen, die sich irgendwelche Marketing-Pappnasen ausgedacht haben.
Wenn man 1920x1080 als Full HD beizechnet, dann solte man für 3840x2160 auch die von der CEA festgelegte Bezeichnung verwenden und die ist Ultra HD
sonorman
"Echtes" HD, oder Full-HD ist nun mal 1920 x 1080, oder bestreitet das einer?

Sowohl 720p als auch 1080p sind ECHTE HD Formate.
sonorman
re:com
Wenn man 1920x1080 als Full HD beizechnet, dann solte man für 3840x2160 auch die von der CEA festgelegte Bezeichnung verwenden und die ist Ultra HD
Das mag ja sein, aber Ultra-HD ist nur die "Steigerung" von Full-HD. Hier ging es aber um die alternativen Bezeichnungen, von denen es ja einige gibt, wie z.B. 1080p, oder 2160p. Im Speziellen war hier die alternative Bezeichnung QHD fraglich, mit der Fujitsu für den in der Rewind vorgestellten Monitor geworben hat. Von Ultra-HD oder Full-HD war da gar nicht die Rede, weil es kein Fernseher ist, sondern ein Computerdisplay.

Die für Computer gängigen Bezeichnungen sind abweichend und heißen etwa VGA, SVGA, XGA u.s.w. Wenn man nun die beiden Auflösungen 1280 x 720 und 1920 x 1080 voneinander unterscheiden will, wie soll das gehen, wenn man beides einfach als "HD" bezeichnet? Gerade bei Computern macht das doch sicher auch für Dich einen Unterschied, ob die Auflösung 1280 x 720 oder 1920 x 1080 Pixel beträgt, oder?

Die deutsche Wikipediaseite bezeichnet 2560 x 1440 als WQHD (Wide QHD) und 3840 x 2160 einfach als QHD (Quad High Definition). Das eignet sich für eine Unterscheidung der beiden unterschiedlichen Auflösungen, obwohl ich Semi-QHD für ersteres treffender fände.

Ich hab in der Rewind lediglich auf die irreführende Verwendung Fujitsus von "QHD" aufmerksam machen wollen, die suggeriert, es würde (oder könnte) sich um ein 4k-Display (noch so'n Schlagwort) mit 3840 x 2160 Bildpunkten handeln, was aber nicht der Fall ist. Ich denke, bei den meisten ist das auch so angekommen. Nur nicht bei den "Aufpassern", die die Rewind offenbar nur lesen, um mögliche Fehler aufzuspüren und den Autor damit konfrontieren, sonst aber nichts zum Thema beitragen.
Simoon
sonorman
Nur nicht bei den "Aufpassern", die die Rewind offenbar nur lesen, um mögliche Fehler aufzuspüren und den Autor damit konfrontieren, sonst aber nichts zum Thema beitragen.

Jetzt komm' mal wieder runter. Wo ist das Problem, wenn Dich jemand auf einen Fehler hinweisen will, oder eine Formulierung für unpassend hält? Man kann sich auch anstellen...
sonorman
Simoon

Wenn's aber immer die Selben sind (womit nicht Du gemeint bist), dann wird das mit der Zeit ziemlich ärgerlich. Zumal ich nicht sehe, dass ich in diesem Fall einen Fehler gemacht habe.

Natürlich macht jeder Fehler und ich selbst habe in den vergangenen 363 Wochen Rewind mehrmals eindeutige Fehler gemacht und diese entsprechend behoben oder nachträglich richtig gestellt. – Kein Ding!

Aber es gibt definitiv Leute, die sich nur dann zu Wort melden, wenn sie meinen, einen Fehler gefunden zu haben. Diese nenne ich "Aufpasser", weil in den allermeisten Fällen diese Fehler – wenn es denn wirklich Fehler waren – zu geringfügig waren, um extra darauf hinweisen zu müssen. Normalerweise erkennt man aus dem Kontext, was der Autor meinte und ignoriert den Fauxpax oder die Fehlformulierung. Nicht so die Aufpasser, die alles was auch nur ansatzweise als fehlerhaft in Frage kommt, ankreiden und mit Ausrufezeichen versehen (metaphorisch gesprochen).

In diesem speziellen Fall war es sogar so, dass ich die entsprechende Passage in dem Text zum Fujitsu-Monitor nur deswegen eingefügt habe, weil ich befürchtet habe, dass sich einer der üblichen Aufpasser zu Wort melden könnte, weil QHD im Zusammenhang mit besagtem Monitor missverständlich ist. NUR deswegen habe ich das geschrieben. Und nun kommen sie trotzdem, die Aufpasser. Wie man's macht, ist es falsch.

Also: Das musste einfach mal gesagt werden.
eiq
sonorman
Und was ist in der Praxis sinnvoller?
Wenn 2560 x 1440 QHD ist, was ist dann 3840 x 2160? Super-QHD? Ultra-QHD, Full-QHD?
Wurde alles in meinem Beitrag erklärt: 3840x2160 ist QFHD (Quad Full HD).
sonorman
"Echtes" HD, oder Full-HD ist nun mal 1920 x 1080, oder bestreitet das einer? Die vierfache Auflösung (also "quad") entspricht 3840 x 2160.
Die Logik ist bestechend, oder?

Fujitsu ist nicht der erste Hersteller, der bei diesen Monitoren von QHD spricht. Viele verwende(te)n auch WQHD, weil früher oft für Wide ein W dazu kam, allerdings ist 16:9 mittlerweile Standard, sodass es meist wegfällt.
sonorman
eiq

Und was an meinem Argument, dass QHD die vierfache Auflösung von 1920 x 1080 ist, ist unlogisch?

Um die Sache zu beenden schlage ich vor, dass Du dem Verfasser des fraglichen Wikipedia-Eintrags Deine Erkenntnisse schreibst. Oder noch besser: Ändere einfach den Wiki-Eintrag, so wie Du meinst, dass es richtig ist.

An meiner Grundaussage in der Rewind – dem einfach Hinweis, dass die Angabe von Fujitsu irreführend ist – ändert das nichts.
aquacosxx
Danke für den V2 Test. Ich hatte bei der V1 ja schon einen Kaufimpuls, den ich aber aus verschiedenen Gründen nicht nachgegeben habe , unter anderem, weil mir meine D90 noch gut reicht. Letzten Sommer habe ich dieses Fotomöbel wegen Gewicht und Größe auf dem Berg aber doch wieder verflucht. Da kommt's halt auf jedes Gramm an. Wenn die V2 jetzt noch etwas preisattraktiver wird, ist sie glaube ich fällig. Unverständlich, dass man an der Akkuleistung gespart hat. Aber 350 bis 400 Aufnahmen sind in diesem Segment schon ok. Die Ergonomie ist natürlich ein wichtiger Punkt. Hatte ja auch schon einen Blick auf die Nexen gehabt, aber die wirkten mir immer zu unhandlich. Super auch deine Bilder. Geben einen guten Eindruck der Möglichkeiten dieser Kamera. Also noch mal, tolles Review. Für mich sehr hilfreich.
Dei VESA hat sich afaik schon vor einigen Jahren von den XGA & Co Beizechnungen getrennt und gibt jetzt eine kombination aus Megapixel Zahl und Format an.

Im allgemeinen Sprachgebrauch ist aber IMHO HD mit 720p (und mehr gleichzusetzen) und Full HD mit 1080p gleichzusetzen. "Semi HD" ist mir noch nirgendwo untergekommen.

Aber sonorman, du solltest aufpassen, denn unter "Ultra HD" gibts auch auch wieder zwei Ausbaustufen, nämlich die 4K und die 8K Formate. Beides fällt unter "Ultra HD". Genauso wie 720p und 1080p (und Co) unter die "HD" Formate fallen.
Rudi Rochade
Guter und hilfreicher Test der V2 und dazu als Extra auch noch Vergleiche mit der V1 - der preiswerten Alternative. Tja, danke dafür! Wer macht es besser und fehlerlos und objektiv und.... ? Freiwillige vor
„Make Chess Not War!“
Wo kämen wir hin, wenn es in Werbung und Normung keine Unschärfe und Unverbindlichkeit gäbe!
Warum gibt es die Rewind nicht im iTunes Store ?
halebopp
X-Jo
Wo kämen wir hin, wenn es in Werbung und Normung keine Unschärfe und Unverbindlichkeit gäbe!

scharf gesehen - so isses nun mal!
Alles ok, so lange es dehnbar ist.
„Das war ich nicht - das war schon vorher kaputt!“
IceHouse
Zum Thema 4K und Co. noch eine Randinformation aus anderer Quelle:
4K/Ultra HD? Übrigens noch eine Caveat-Bemerkung zu 4K/Ultra HD: vielerorts (von den Herstellern und auch von uns) werden die beiden Bezeichnungen synonym benutzt, was sie aber nicht sind: 4K definiert die Auflösung von 4096 × 2160 Pixeln (= 2 x 2K) und wird in der Produktion von hochauflösenden Filmen und im digitalen Kino genutzt - Ultra HD dagegen nutzt 3840 x 2160 (= 4 x HD) Pixel. (Sonys XAVC-Codec zB beherrscht beides).

Quelle:

Sony XAVC Codec beherrscht beides

XAVC Specification Overview
„Ich fotografiere, um herauszufinden, wie etwas aussieht, wenn es fotografiert wurde. - Gary Winogrand“

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Besitzen Sie Apple-Aktien?

  • Ja, ich halte schon seit Jahren Apple-Aktien20,7%
  • Ja, kürzlich erworben2,8%
  • Nein, aber ich kaufe demnächst0,8%
  • Nein, ich habe schon vor längerem alle Aktien verkauft9,6%
  • Nein, habe kürzlich alle Aktien verkauft1,9%
  • Nein, hatte noch nie Apple-Aktien64,2%
726 Stimmen14.11.14 - 21.11.14
9222