Donnerstag, 13. Juni 2013

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet mit Verweis auf involvierte Kreise, dass Apple für das kommende Jahr sowohl iPhones mit größerem Display als auch ein günstigeres iPhone in verschiedenen Farben plant. Die Pläne stehen momentan noch zur Diskussion, verdeutlichen aber nach Ansicht von Reuters den Druck durch die Android-Konkurrenz und insbesondere Samsung im Smartphone-Markt. Dem Bericht zufolge sind iPhone mit 4,7-Zoll- und 5,7-Zoll-Display im Gespräch.

In Bezug auf ein Einsteiger-iPhone heißt es, dass dieses für 99 US-Dollar in verschiedenen Farben angeboten werden soll. Als Material soll kostengünstiger Kunststoff zum Einsatz kommen. Zu der erwarteten Veröffentlichung gibt es unterschiedliche Hinweise, die von einer Serienfertigung im August bis zu einem Verkaufsstart im kommenden Jahr reichen. Die verschiedenen Farben sollen noch Probleme machen, weswegen bislang die für Juni geplante Testproduktion noch nicht begonnen hat.

Wie es aus asiatischen Quellen von MacOtakara heißt, sind für das günstige iPhone nun neben Modellen in Schwarz und Weiß noch Modelle in Blau, Orange und Pink geplant. Die Farben ähneln dabei stark den Farben der Bumper für das iPhone 4. Die Pläne zu Grün hat Apple hingegen verworfen, während ein rotes "Product RED"-Modell noch ungewiss ist. Im Fall des iPhone 5S wird Apple laut MacOtakara ein goldenes Modell vorstellen. Entsprechende Gerüchte gab es bereits in den vergangenen Monaten.
0
0
39

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,5%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,8%
804 Stimmen19.03.15 - 26.03.15
0