Montag, 29. April 2013

Mit Reeder 3.1 wurde die bekannte Google-Reader-App in der iPhone-Variante aktualisiert und um die Unterstützung von Feedbin erweitert, womit RSS-Abonnements auch ohne Google-Reader-Dienst synchronisiert werden können. Dies ist wichtig geworden, nachdem Google angekündigt hat, den Google-Reader-Dienst zum 1. Juli einstellen zu wollen. Eine weitere Neuerung von Version 3.1 ist der direkte Zugriff auf RSS-Feeds ohne Synchronisation, womit die App auch ohne irgendeinen Synchronisationsdienst weiterverwendet werden kann. Darüber hinaus enthält die neue Version nicht nur die obligatorischen Fehlerbehebungen, sondern mit Pull-to-refresh auch eine neue Geste zur Aktualisierung der News-Liste. Reeder zeigt mit der neuen iPhone-Version die zukünftige Richtung der RSS-App auf, die in noch nicht aktualisierten Varianten auch für iPad und OS X erhältlich ist. Reeder für iPhone und iPod touch benötigt mindestens iOS 5.1 und kostet 2,69 Euro. Die Varianten für iPad und OS X werden aufgrund des bald eingeschränkten Funktionsumfangs momentan kostenlos angeboten.
0
0
5

Kommentare

macinblog29.04.13 09:52
Fever wird auch unterstützt
Hot Mac
Hot Mac29.04.13 10:01
Hm, muß ich das überhaupt noch haben?

Ich bleibe bei Datenschutz RSS
und Vienna aufm Mac.
Kostet nichts, funktioniert einwandfrei.

Gut, man kann halt nicht synchronisieren, aber irgendwas ist ja immer.
dan@mac29.04.13 10:37
Eben gerade, es geht ja um das Synchronisieren!
mee
mee29.04.13 11:42
Ich hab die App auf dem Mac. Ist recht cool. Synchen sich die beiden denn? Also ein neuen RSS Feed im iPhone hinzugefügt und dann auch auf dem Mac gleich da (wie man es sich schon gewöhnt ist)?
Weiss das jemand?
DoubleU29.04.13 19:41
Hot Mac
Ich bleibe bei Datenschutz RSS
und Vienna aufm Mac.
Kostet nichts, funktioniert einwandfrei.

Gut, man kann halt nicht synchronisieren, aber irgendwas ist ja immer.

THx. Kannte ich noch nicht. Und läuft auch unter iOS 4.3.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,3%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,9%
  • iPod14,3%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,2%
1152 Stimmen17.08.15 - 28.08.15
13594