Donnerstag, 20. Juni 2013

Bereits bei der Ankündigung des im Herbst erscheinenden QuarkXPress 10 wurde darauf hingewiesen, dass Ende Juni von einer beliebigen QuarkXPress-Version auf QuarkXPress 9 und das neue QuarkXPress 10 aktualisiert werden kann. In der Frage der zukünftigen Upgrade-Politik wird Quark nun in einer Pressemitteilung konkret. Zukünftig wird es bei der Veröffentlichung einer neuen QuarkXPress-Version nur noch für die bisherige Version eine günstigere Upgrade-Option geben. Besitzer älterer QuarkXPress-Varianten müssen dagegen den Preis der Vollversion bezahlen.

Für Nutzer von QuarkXPress 8 bedeutet dies, dass nur noch für einen begrenzten Zeitraum eine Aktualisierung auf QuarkXPress 10 zum Vorzugspreis möglich sein wird. Alle Kunden, die jetzt auf QuarkXPress 9 aktualisieren erhalten nämlich QuarkXPress 10 als kostenlose Download-Version. In diesem Zusammenhang gibt es auch eine wichtige Änderung bei QuarkXPress 10 zu berücksichtigen. Mit QuarkXPress 10 können keine Dokumente sehr alter QuarkXPress-Versionen geöffnet werden. Zukünftig werden nur noch Dokumente unterstützt, die von QuarkXPress 7 oder neueren Versionen stammen. Damit ist QuarkXPress 9 die letzte Version, mit der alte Dokumente geöffnet werden können.
0
0
20

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt16,4%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,2%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,5%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,7%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,3%
  • Nein, sonstiger Grund5,0%
807 Stimmen16.02.15 - 28.02.15
11203