Prognose: Apple Watch bleibt noch lange Marktführer

Tim Cook betonte mehrfach, dass sich die Apple Watch besser als gedacht verkauft. Ob die Aussage wirklich zutrifft oder ob Apple sich eigentlich viel höhere Verkaufszahlen erhoffte - zumindest ist die Apple Watch im Segment der intelligenten Uhren ganz eindeutig Marktführer. Der IDC zufolge wird der Marktanteil in diesem Jahr bei rund 50 Prozent liegen, gefolgt von Android Wear mit 21,4 Prozent der abgesetzten Smartwatches. Auf dem dritten Platz rangiert das Pebble OS mit 7 Prozent. Den Marktforschern zufolge wird der Markt bis 2020 erheblich größer und von 28 auf über 80 Millionen verkaufte Geräte pro Jahr wachsen.

Langfristig gesehen habe die Apple Watch sehr gute Chancen, Marktführer zu bleiben. Zumindest in der Langzeitprognose werde es Android Wear zwar nah an die Marktanteile der Apple Watch schaffen, sich jedoch in absehbarer Zeit nicht zur dominierenden Plattform entwickeln. Wenig Chancen sieht die IDC für Pebble OS - zwar sollen die Verkaufszahlen geringfügig steigen, dies jedoch weit unter dem Marktdurchschnitt.

Kommentare

iGod
iGod17.03.16 20:51
Vielleicht können mir diejenigen, die noch keine Apple Watch besitzen, bei dieser Gelegenheit nochmal erklären, wie schlecht der Akku der Apple Watch ist und überhaupt wie sinnlos sie ist.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
senf_317.03.16 21:01
iGod
Vielleicht können mir diejenigen, die noch keine Apple Watch besitzen, bei dieser Gelegenheit nochmal erklären, wie schlecht der Akku der Apple Watch ist und überhaupt wie sinnlos sie ist.

Perlensucher
Perlensucher17.03.16 21:19
iGod

+1 😅
mostwanted17.03.16 22:23
Habe keine, aber leider nur wegen der fehlenden Wasserdichtigkeit. Sorry
master45217.03.16 22:25
Als Apple Watch Besitzer kann ich zwar nicht über die Akkulaufzeit klagen, aber ich hab mir von der Uhr deutlich mehr erhofft.

Hab noch nie ein im Alltag so schlecht verwendbares Apple Produkt gehabt, bei dem die beworbenen Funktionen derart unpraktikabel sind - gemeint sind hier die Apps - das was eine Smartwatch ausmacht und auch die Smartphones groß gemacht hat.

Die Apps sind grausam langsam und somit keinesfalls sinnvoll zu verwenden und über das App Menü ist ein starten der gewünschten App nur möglich wenn man konzentriert und äusserst zielsicher ans Werk geht. Wenn man schnell den Arm hoch reisst und eine App treffen will versagt man kläglich, noch schlimmer wenn man einen Ärmel hat der etwas stört und versucht von etwas mehr seitlich eine App zu treffen... katastrophales Hauptmenü! Hier wäre eine Navigation mit fetten Icons in einer Liste die man auch per Krone durchscrollen und anwählen kann eine Offenbarung. - Zumindest wenn die Apps dann auch irgendwann mal gescheit laufen und man nicht mehr wie ein Monk durchschnittlich 6 Sekunden mit hochgerissenem Arm regungslos auf seine Uhr starren muss und sich vom Ladekringel hypnotisieren zu lassen während seine Umgebung denkt man ist zu dumm die Zeit abzulesen und braucht dafür eine gefühlte Ewigkeit.
strellson18.03.16 00:07
master452
.wie ein Monk durchschnittlich 6 Sekunden mit hochgerissenem Arm regungslos auf seine Uhr starren muss und sich vom Ladekringel hypnotisieren zu lassen während seine Umgebung denkt man ist zu dumm die Zeit abzulesen und braucht dafür eine gefühlte Ewigkeit.

ha ha. sehr gut!
Sideshow Bob
Sideshow Bob18.03.16 00:47
Ich habe meine Armbanduhr seit 22 Jahren - good luck with the iwatch...
Eventus
Eventus18.03.16 01:43
master452
Zuweilen starten manche Apps tatsächlich langsam, ja. Aber dass es schwierig sein soll, die App-Icons zu treffen, kann ich nicht nachvollziehen. Mir gelingts immer auf Anhieb, auch ohne die Icons vorher über die Krone zu vergrössern. Hast dus schon damit probiert?
Live long and prosper! 🖖
Eventus
Eventus18.03.16 01:45
mostwanted
Habe keine, aber leider nur wegen der fehlenden Wasserdichtigkeit. Sorry
Wie wasserdicht müsste sie für dich sein und wozu? Duschen, baden, schwimmen, das geht alles bereits.
Live long and prosper! 🖖
Radetzky18.03.16 09:02
iGod
Vielleicht können mir diejenigen, die noch keine Apple Watch besitzen, bei dieser Gelegenheit nochmal erklären, wie schlecht der Akku der Apple Watch ist und überhaupt wie sinnlos sie ist.
Ich habe eine und der Akku ist wirklich, wirklich scheisse.
Die Uhr zwei Tage unbenutzt einfach liegen lassen und der Akku ist leer.
Paul K.
Paul K.18.03.16 09:14
Ich vermisse zwar eine breite Unterstützung von mir genutzten Apps, ABER ich habe mir die Uhr nicht wegen der Apps gekauft.
Mir ging es um die Fitness Funktionen und Messung meiner Werte. Klar gibt es günstigere andere Produkte, ABER es ist wie damals mit dem iPad, ich kaufe mir lieber gleich ein Gerät mit mehr Potenzial, als nur Geld zu sparen und dann auch nur einen eBookReader zu besitzen.

Das mit dem Akku ist mir egal, in der Nacht kann die Uhr ruhig laden. Man gewöhnt sich an den Rhythmus.
iMäck
iMäck18.03.16 10:11
Ich prophezeie mittelfristig den selben langsamen "Niedergang" wie beim iPad.

Ich nehme an das die Apple Watch 2 bestimmt doppelt so schnell sein wird wie der Vorgänger.

Aber das preis/Nutzen Verhältnis hält sich für viele in Grenzen. (Viele Apple Watch Käufer sind ernüchtert)

Und man darf vielleicht was von Samsung erwarten wenn diese ihre App für iOS bringen und die Samsung Gear S2 (schon bei Media Markt/Saturn für 299€ gesehen) mit dem iPhone benutzbar ist.✌🏼️

Bedienung per drehbarer lunette ist clever gelöst von Samsung.
Ich wette das apple auch eine Runde Prototyp Watch hatten mit drehbarer Lünette (einfach logische Entwicklung) aber aufgrund der Lesbarkeit sich für ein rechteckiges Display entschieden haben.
Eventus
Eventus18.03.16 10:25
iMäck
Bedienung per drehbarer lunette ist clever gelöst von Samsung.
Ich wette das apple auch eine Runde Prototyp Watch hatten mit drehbarer Lünette (einfach logische Entwicklung) aber aufgrund der Lesbarkeit sich für ein rechteckiges Display entschieden haben.
Also ist eine drehbare Lunette doch nicht so clever. 😝
Live long and prosper! 🖖
iMäck
iMäck18.03.16 10:34
Eventus
MezzoMezzo😁

Also für die Bedienung eines runden Dispays wirklich klasse!
Aber mir ist bei der Gear S2 aufgefallen das mit viel lesen nichts wird, weil das Display nach oben/unten kleiner wird. (Für Benachrichtigungen aber ok)

Die Digital Crown von der Apple Watch hab ich nicht ausprobiert. Sieht aber schon etwas komisch aus in YouTube Videos.

Kann mir aber vorstellen und das wäre eventuell besser:
Wenn man bei zukünftigen Apple Watch Modellen die Digital Crown weglässt und dafür die Linke/rechte Seite "Touchfähig" macht
man könnte somit seinen Finger an den seitlichen Rahmen legen und hoch/runter bewegen.
Raziel118.03.16 10:40
Meine Apple Watch Sport hält eigentlich mindestens 3 Tage. Üblicherweise Lade ich sie dann entweder am Ende des dritten oder Anfang des vierten Tages auf. Durchschnittsverbrauch per Tag liegt bei mir bei ca 20-30%. Wenn der Akku nur noch ca 30% anzeigt, tendiere ich meistens dazu den erst noch 'verbrauchen' zu wollen und spiele mich mehr damit. Sonst würde sich wahrscheinlich noch ein vierter Tag ausgehen.

Kann mich also überhaupt nicht beschweren was die Akkulaufzeit angeht. Mein iPhone 6Plus lade ich auch ca alle 4 Tage auf, somit kommen die beiden meistens gleichzeitig an den Stecker. Übrigens schalte ich die Uhr Abends aus oder zumindest in den Stromsparmodus. Mein 'Uhrentag' ist also üblicherweise von 7:00 bis 19:00.

Man könnte sogar den Stromverbrauch noch etwas senken, wenn man die Handgelenkserkennung deaktiviert. Denn je nach Handbewegung schaltet sich das Display natürlich öfters kurz ein, im Laufe des Tages, obwohl man eigentlich garnicht auf die Uhr schauen wollte.

Aber da die Funktion so praktisch ist aber ich eigentlich alles so gelassen wie es ist.
Eventus
Eventus18.03.16 11:09
iMäck
man könnte somit seinen Finger an den seitlichen Rahmen legen und hoch/runter bewegen.
Die Strecke wäre zu kurz. Die Krone kann man unendlich drehen, was z. B. beim Einstellen des Timers wichtig ist.
Live long and prosper! 🖖
Jordon
Jordon18.03.16 11:15
Kann mir noch immer nicht vorstellen das diese Spielerei wirklich zum Massenprodukt werden wird. Zumindest in Österreich interessiert sich augenscheinlich noch kein Mensch dafür..
Thyl18.03.16 11:17
Die Fitnessfunktion geht aber anscheinend vom urbanen Jogger aus und wie so oft bei Apple kann man nichts einstellen. Ich bin Reiter, und es kommt oft vor, dass mir das Erreichen eines Kalorienziels angezeigt wird, wenn ich ne Weile im Schritt durch die Gegend gejuckelt bin. Ich weiß nicht, was Apples SW da auswertet, aber ich vermute, die auf dem Pferd zurückgelegte Strecke wird als "Nicht-Autofahren, ergo joggen" bewertet.

Aber das ist das kleinste Problem, das ich mit dem Teil habe.
mjölnir18.03.16 12:04
Eventus
mostwanted
Habe keine, aber leider nur wegen der fehlenden Wasserdichtigkeit. Sorry
Wie wasserdicht müsste sie für dich sein und wozu? Duschen, baden, schwimmen, das geht alles bereits.
Mir würde es reichen wenn der Hersteller sagt dass die Uhr Wasserdicht ist. Dann gibt es auch keine Probleme mit der Garantie, wenn ich beim Paddeln vom Board falle.
Eventus
Eventus18.03.16 12:09
mjölnir
Mir würde es reichen wenn der Hersteller sagt dass die Uhr Wasserdicht ist. Dann gibt es auch keine Probleme mit der Garantie, wenn ich beim Paddeln vom Board falle.
Das sollte auch keine Probleme geben. Schliesslich könnte Apple kaum belegen, dass ein allfälliger Wasserschaden beim Paddeln und nicht beim Duschen passierte.
Live long and prosper! 🖖
Schens
Schens18.03.16 12:40
Ich habe die Pebble Time und die Sports Edition.

Die Apple Watch als "Sports Edition" zu vermarkten ist Unsinn. Der Heartratemonitor ist mehr ein Heart-Ratmal-Monitor. Aber dafür gibt es ja Gurte.

Pumpen: ein wenig Schweiß auf dem Finger und schon geht nix mehr. Das verfickte Display lässt sich nicht permanent anschalten.Die Uhr vor sich hinlegen und 60s Planke machen: Geht nicht Display aus. 30s Pause: Kein Timer dafür, 60s müssen es schon sein.

Laufen: Musik einen Track weiter schalten? Nicht mit minimal feuchten Fingern. Laufen im Regen? Keine Chance irgendeine Funktion zu starten. Laufen im Nebel? Dito. Sicher kann man für die "Music"-App die Skifunktion auf die Tasten legen! Nein, kann man nicht.

Reiten: Ungeeignet.

Skifahren: Geht ganz OK, wenn im 300km Radius keine Schneeflocke auf das Display fallen könnte.


Die Pebble Time mag ich sehr. Aber mehr aufgrund einer gewissen Bindung zur Vergangenheit. Ich mag auch SuperNES und sowas...
iGod
iGod18.03.16 13:52
Die Pebble Uhren sehen halt richtig beschissen aus. Da schneide ich mir lieber beide Arme ab bevor ich so etwas trage.

P.S. man kann bei der AW einstellen, dass das Display 70 Sekunden an bleibt.
Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung!
Schens
Schens19.03.16 06:58
Das Design der Pebble ist ganz OK. Nur die Materialauswahl ist grottoid.
Danke für den Hinweis mit den 60s. Warum man nicht einfach zwei Optionen hat, die man frei konfigurieren kann, weiß nur Apple. 15s und 70s.Warum auch immer. Wie beknackt.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen