Mittwoch, 6. März 2013

Nachdem in den letzten Wochen die Gerüchte um ein iPhone 5S immer lauter wurden, berichtet jetzt ein gut informiertes japanisches Blog, die Produktion sei bereits angelaufen. Angeblich ähnele das iPhone 5S dem iPhone 5 so stark, dass sie sich schwer bis gar nicht auseinanderhalten ließen. Ein Vorteil davon sei, dass die gleichen Produktionsanlagen ohne große Modifikationen benutzt werden könnten.
Dasselbe Blog berichtet, der japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo habe seine Bestellungen für Android-Geräte reduziert, sodass man spekulieren kann, dass man sich dort auf einen Verkaufsstart des neuen iPhone vorbereitet.

Vermutungen, was Apple am neuen iPhone verbessert habe, reichen von einem als relativ sicher geltenden neuen Chip über eine verbesserte Kamera, einem besseren Blitz bis hin zu immer wieder aufkeimenden Gerüchten über Fingerabdrucksensoren oder NFC-Technologie.
0
0
31

Kommentare

Spatenheimer2
Vielleicht auch mit LTE auf allen üblichen Frequenzen.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Mr BeOS
Spatenheimer2
+1
Das wäre schon ein großer Schritt.
Dann noch ein wenig mehr Qualitätskontrolle wegen irgendwelcher Schrammen und es hätte sich schon einiges getan.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
fourtriplesix
Viel zu kurze Produktzyklen!
„Sag niemals nie!“
Spatenheimer2
Ja, die sollten das iPhone 1 heute noch neu verkaufen
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Hannes Gnad
fourtriplesix
Viel zu kurze Produktzyklen!
Einmal im Jahr ein neues iP - das ist nicht zu kurz, oder?
Mr BeOS
fourtriplesix
Viel zu kurze Produktzyklen!

Das ist eher Zeitgeist und gegenüber den MItbewerbern notwendig.
So lange die älteren Modelle nicht zu schnell softwareseitig oder durch neue technische Schnittstellen ausgegrenzt werden, finde ich es nicht weiter wild.
Der Dock Connector hatte z.B. ca. 10 Jahre Bestand.
Die Leute, welche immer das neuste haben "müssen" empfinden das sicher anders
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
David_B
So lange die Presse in weiten Teilen die vorhandene Dummheit vieler Smartphonekäufer mit nichts sagenden MHz/GHz-Vergleichen befeuert, muss man solche Zyklen eben haben.
Wenn Apple nicht ständig was Neues bringt , jammern die Jünger und die Börsenfuzzis machen noch mehr Mist....
Also kommt jetzt noch einmal die iP4 iP4s Geschichte?

Man nehme Vorhandenes und verbessere das Innenleben geringfügig...und schon hat man ein hochpreisiges "neues" Produkt.

Das iP4s war trotzdem ein Verkaufsschlager. Hatte vielleicht 2 Gründe: Steve Jobs ist gestorben (IP for Steve) und Siri wurde mit viel TamTam eingeführt.

Vorausgesetzt die Gerüchte stimmen, wird Apple also ein paar Spielereien der Konkurrenz in das IP5 packen und es als IP5s vorstellen.

Kann es sich Apple wirklich leisten beim (fast) gesättigten Smartphonemarkt und bei der enormen Konkurrenz so ein unaufregendes Produkt zu präsentieren? Ich bin skeptisch.


Wenn Apple nicht ständig was Neues bringt , jammern die Jünger und die Börsenfuzzis machen noch mehr Mist....

Selbst schuld. Man hat den Kunden immer alles "Amazing" verkauft und sich seine Jünger kreiert, also muss man nun ständig auch etwas Neues liefern.
Mich würde viel mehr interessieren, ob bei iOS 7 endlich große Veränderungen kommen. Dieses Jahr wird hoffentlich das Jahr des OS, nicht der Hardware. Da kann es im Moment einfach keine großen Sprünge mehr geben. Schaut Euch doch die Konkurrenz an...
Spatenheimer2
GreatMaker
Mich würde viel mehr interessieren, ob bei iOS 7 endlich große Veränderungen kommen.

Mir würden schon kleine Veränderungen reichen... aber ich will die jetzt nicht schon wieder alle aufzählen
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
macbia
neoxfactory
Man nehme Vorhandenes und verbessere das Innenleben geringfügig...und schon hat man ein hochpreisiges "neues" Produkt.

Schon mal was von Produktpflege gehört? Selbst von Samsunggeräten gibt es mehrere Revisionen, man denke mal an das SGII das irgendwann eine leistungsschwächere CPU bekommen hat.

Keine Ahnung was du jetzt du damit für ein Problem hast. Andere sind froh wenn sie zum gleichen Preis irgendwann mehr Leistung bekommen.

Man kann ja von den Preisen halten was man will, aber sich über Produktpflege zu beschweren ist schon arg schizophren.
„i heart my 997“
GreatMaker
Mich würde viel mehr interessieren, ob bei iOS 7 endlich große Veränderungen kommen. Dieses Jahr wird hoffentlich das Jahr des OS, nicht der Hardware. Da kann es im Moment einfach keine großen Sprünge mehr geben. Schaut Euch doch die Konkurrenz an...

Unterschreibe ich und will mich nicht wiederholen...
Ich kaufe mir ca. alle zwei Jahre ein neues Telefon. Das paßt gut zum Tick/Tack-Rhythmus, den Apple bei den iPhones an den Tag legt: Ein Jahr größere Änderungen (iPhone n), ein Jahr Produktpflege (iPhone nS).

Da ich auch noch (rein zufällig) immer bei den S-Takten kaufe, bekomme ich in der Regel (zumindest schien mir das bislang der Fall zu sein) das ausgereiftere Produkt. Das ist dann zwar nie das tuffige, neue, hippe Design, das unbedingt alle gleich begrabbeln müssen, aber das ist mir herzlich egal.
Macbia
Keine Ahnung was du jetzt du damit für ein Problem hast. Andere sind froh wenn sie zum gleichen Preis irgendwann mehr Leistung bekommen. Man kann ja von den Preisen halten was man will, aber sich über Produktpflege zu beschweren ist schon arg schizophren.

Du kaufst also 2012 ein IP5 und 2013 ein "produktgepflegtes" IP5s?

Ich verstehe schon was du meinst, natürlich ist es wichtig ein Produkt zu verbessern bzw. zu pflegen aber in der heutigen Zeit wollen die Leute halt immer etwas Neues, vorallem die Börse. Apple würde den IP5-Käufern sicherlich auch gern schnellstens ein neues iPhone wierder verkaufen.

Es ist doch nicht cool 2013 mit einem iP5-Design rumzulaufen.

Bei den MacBooks kann man sich vielleicht eine "Pflege" erlauben aber doch nicht beim schnellen Smartphonemarkt. Dutzende Herrsteller werfen neue "Attraktionen" auf den Markt. Totgesagte (Sony, Nokia, Blackberry) holen wieder auf und da soll Apple etwas "Produktpflege" vorstellen?
Das mag Dir genug sein aber "dem Markt" reicht soetwas bestimmt nicht.

Ich bin mit dem 4s immer noch sehr zufrieden.
Schon spannend, die Frage, wie es mit dem iPhone weiter geht...
z. B. hier: http://www.macworld.com/article/2030042/why-i-switched-from-iphone-to-android .html

Ausschnitt (via Gruber, daringfireball.net):
People whom I know, respect, and even consider to be friends have dismissed large phone screens as a cheap marketing gimmick that targets gullible consumers in the showroom, and which doesn’t offer any practical benefits.

Yikes. That’s so incorrect, so far out of whack with reality as I experience it every day with the Samsung Galaxy S III, and with other flagship Android phones, that I can’t even mount an argument against it. I can’t think of anything to say other than “Nope. Wrong.”
o.wunder
neoxfactory
Also kommt jetzt noch einmal die iP4 iP4s Geschichte?

Man nehme Vorhandenes und verbessere das Innenleben geringfügig...und schon hat man ein hochpreisiges "neues" Produkt.

Das iP4s war trotzdem ein Verkaufsschlager. Hatte vielleicht 2 Gründe: Steve Jobs ist gestorben (IP for Steve) und Siri wurde mit viel TamTam eingeführt.
Ne falsch:
Das 4S war ein 4er ohne dessen Macken, viel besserer Kamera und viel schneller und damit länger nutzbar. Und genau aus diesen Gründen habe ich es gekauft.
Die 2te Generation ist bei Apple immer der bessere Griff.

Genau aus diesen Gründen kaufe ich auch das 5S und bewusst nicht das 5er iPhone.
Macbia

Apple hält ja auch gern einmal "Technologien" zurück, um sie im nächsten Modell anzubieten/anzupreisen. Z.B. iPad1 ohne Kamera, iPad2 nun mit Kamera. Das ist keine Produktpflege, sondern geschicktes Marketing.

Soetwas funktioniert bestens, wenn man konkurenzlos ist (und das war Apple lange Zeit).

Inzwischen hat sich aber alles geändert.
o.Wunder
Das 4S war ein 4er ohne dessen Macken, viel besserer Kamera und viel schneller und damit länger nutzbar. Und genau aus diesen gründen habe ich es gekauft. Die 2te Generation ist bei Apple immer der bessere Griff.

OK, allerdings ist das iP5 eigentlich schon die 3te Generation, also wieder ein iPhone 4, nur diesmal noch schneller und etwas länger/leichter usw. Ich bleibe daher bei meinem 4S. Ein völlig neues iPhone (auch Design) hätte ich aber wieder gekauft (da hätten sie mich wieder gekriegt).

Die Frage ist, ob Apple mit "Produktpflege = IP5s" noch einmal einen "Verkaufschlager" erzeugen kann, ich glaube es nicht.
Genau aus diesen Gründen kaufe ich auch das 5S und bewusst nicht das 5er iPhone.

...und die iP5-Käufer werden das 5s nicht kaufen, weil "nur" etwas besser. Ein völlig neues iP6 hätte aber vermutlich auch die iP5-Kunden angelockt.

Mit einem iP5s wird die Aktie die 800$ dieses Jahr nicht erreichen. Wir werden sehen.
Mr BeOS
neoxfactory
Mit einem iP5s wird die Aktie die 800$ dieses Jahr nicht erreichen. Wir werden sehen.
Das ist eben das Problem. - Aktionäre.

Die sind mir schnurz egal.
Ich möchte einfach nur gute Produkte, da kann der Kurs von mir aus absacken und sich alles gern mal ein wenig enthypen.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
fourtriplesix
Alle 2 Jahre neue Hardware & Software reicht vollkommen. Die Hersteller und Entwickler sollen lieber Bugs und Fehler eliminieren.
„Sag niemals nie!“
valcoholic
fourtriplesix
Alle 2 Jahre neue Hardware & Software reicht vollkommen. Die Hersteller und Entwickler sollen lieber Bugs und Fehler eliminieren.

Es hält dich keiner ab, alle 2 Jahre ein neues iPhone zu kaufen. Ich habe mein iPhone 4 seit dem Launch damals vor 2einhalb Jahren und werde es wohl in einem Jahr noch immer haben. Aber ich finde es doch schön, dass sich zwischenzeitlich bisschen was tut und ich vor allem in der Zeit schon abschätzen kann, wie groß der SPrung sein wird, wenn ich dann mal ein neues kaufen sollte.

Ich denke, jedes Jahr zwei iPhones, davon ein X und ein Xs wäre eine recht witzige Logik.
Besserer Preis wäre toll. Bei den bisherigen Preisen werde ich mir ganz sicher niemals ein neues iPhone kaufen. Geht einfach nicht.
Spatenheimer2
Joa die 899,- EUR für das Modell mit 64 GB Speicher sind schon absurd.
„No dynamite, chainsaws or shotguns.“
Alle 2 Jahre neue Hardware & Software reicht vollkommen. Die Hersteller und Entwickler sollen lieber Bugs und Fehler eliminieren.

Einfach gesagt aber die Realität sieht anders aus. Will Apple auf dem von ihnen selbst erfundenem Smartphone-Markt bestehen oder Marktführer werden/bleiben, dann muss ständig erneuert werden. Was bringt es an Kleinigkeiten rumzuschrauben, wenn die Kundschaft zur Konkurrenz abwandert-die inzwischen auch schon ganz passable Geräte anbieten (z.B. Sony).

Noch hat Apple das "schönste" Telefon aber Samsung und Co. werden nicht ewig an Ihren Plastikdingern festhalten. Das nächste Galaxy könnte schon edel aussehen und technisch wesentlich mehr als Apple bieten (und günstiger sein).
Das ist eben das Problem. - Aktionäre. Die sind mir schnurz egal. Ich möchte einfach nur gute Produkte, da kann der Kurs von mir aus absacken und sich alles gern mal ein wenig enthypen.

Apples Zugpferd ist aber nun einmal das iPhone (und das iPad). Hier wird das Geld gemacht.
Sie haben sich entschieden den "Spass-Markt" zu betreten und die Computersparte dümpeln zu lassen. Wer die Kids, die Angeber und die Coolen angelockt hat (iPhone) muss auch ständig etwas Neues liefern können.

Die Leute verschulden sich, um das Neueste zu kaufen. Niemand braucht jährlich ein neues Telefon aber SIE WOLLEN ES.

Die Enttäuschung über ein "leicht verbessertes iP5, also ein iP5s" wird groß sein.
iMäck
wenn apple jedes jahr ein neues Mac OS auf den Markt bringt,
wer weiß schon, ob sie bald auch nicht JEDES Jahr ein neues iPhone rausbringen werden,
und uns im Sommer überraschen?

(Andere Hersteller bringen auch fast Jedes Jahr ein komplett neues Gerät auf den Markt,
dann wird Apple das doch wohl auch hinbekommen.)

Denn die Konkurrenz schläft nicht und erwacht,
wie Sony und vor allem HTC:

Neues HTC One mit einem unibody:
Bild von www.logitel.de
HTC Design/ Produktionsvideo:


ich hab das iPhone 4.
iphone 5 hat mich nicht gereizt, wahrscheinlich das 5S auch nicht.

Ende des Jahres wird wohl mal ein Android gerät genommen (mit 4,3" Display) und das iphone 4 in Rente geschickt. dafür ist aber mein Interesse fürs iPad Mini langsam erweckt

Ich will ein größeres Display weil ich bemerkt habe,
das ich mit meinem iPhone 4 immer weniger telefoniere und es eher fürs Internet benutze!
das HTC One ist supi aber noch plumper kann man ein Produktvideo wohl nicht plagiieren
und zum iOS 7 , da wird sich dieses Jahr nix gross ändern , 2014 kommt alles ! neu ..
Designer sehen alle gleich aus gleiche frisur, pullover und brille...wie in düsseldorf in der straßenbahn geiles handy
ilig
iMäck
Es stört Dich nicht, dass man beim neuen HTC One den Akku nicht wechseln kann?
Es dürfte der geschlossenen Unibody-Bauweise geschuldet sein, dass der Akku fest verbaut ist und nicht gewechselt werden kann.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden31,4%
  • Bin zufrieden32,0%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,0%
  • Unzufrieden3,5%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
793 Stimmen11.12.14 - 19.12.14
9707