Dienstag, 4. Dezember 2012

Die Produktion des Independent-Films jOBS ist anscheinend nahezu abgeschlossen, denn für das Sundance Film Festival im kommenden Monat wurde die Premiere des biografischen Films rund um den verstorbenen Apple-CEO Steve Jobs angekündigt. Dort tritt der Film unter anderem im Bereich Dokumentation an. Im Gegensatz zum offiziellen Film auf Basis der Biografie von Walter Isaacson widmet sich die Independent-Dokumentation jOBS eher einem kleineren Lebensabschnitt von Apples Gründungszeit bis hin zu Jobs Rückkehr zu Apple. In der Hauptrolle wird Ashton Kutcher als Steve Jobs zu sehen sein, der obendrein ein bekennender Apple-Fan ist. In den weiteren Rollen finden sich Matthew Modine als John Scully und Josh Gad als Steve Wozniak. Kevin Dunn (Transformers) spielt Apples ehemaligen CEO Gil Amelio, J.K. Simmons schlüpft in die Rolle des Kapitalgebers Arthur Rock. Elden Henson verkörpert Andy Hertzfeld, Mitglied des ersten Macintosh-Entwicklerteams, während Giles Matthey den Chef-Designer Jonathan Ive spielt. Im Film ist unter anderem die original Garage zu sehen, in der die ersten Apple-Computer zusammengesetzt wurden.
0
0
12

Kommentare

roca12304.12.12 11:38
widmet sich die Independent-Dokumentation jOBS eher einem kleineren Lebensabschnitt von Apples Gründungszeit bis hin zu Jobs Rückkehr zu Apple

Wird bestimmt eine Trilogie
mr27696
mr2769604.12.12 11:48
Im Gegensatz zum offiziellen Film auf Basis der Biografie von Walter Isaacson widmet sich die Independent-Dokumentation jOBS eher einem kleineren Lebensabschnitt von Apples Gründungszeit bis hin zu Jobs Rückkehr zu Apple

Vertue ich mich jetzt oder handelt der "offizielle Film" nur von den letzten 30 Minuten vor drei wichtigen Kexnotes (Ich glaube Vorstellung Macintosh, Next und iPod).
Somit handelt es sich wohl dabei um "eher einem kleineren Lebensabschnitt" und in jOBS werden ca. 20 Jahre behandelt.
Vielleicht bringe ich da aber auch etwas durcheinander, und jemand hier kann das mal aufklären.
dan@mac04.12.12 12:13
Bin auch verwirrt
Mia
Mia04.12.12 13:32
Wenn Ashton Kutcher diese Rolle auch versemmelt dann sollte er lieber was anderes machen als Schauspieler!
Senior Sanchez04.12.12 13:51
Wobei ich finde, dass Kutcher ihn optisch SEHR gut trifft.
Cupertimo04.12.12 14:22
Kutcher hat durchaus optische Ähnlichkeit(en) mit Jobs und ich bin auch der Meinung, dass er ein guter Schauspieler ist bzw. sein kann, wenn man ihn denn mal lässt.

Da es sich hier um keine Ulkrolle im Sitcomstil handelt, bin ich mir fast sicher, dass Kutcher eine ansprechende Leistung abliefern wird, zumal er ja offenbar selbst Apple-Fan ist und somit auch ernst an die Sache herangeht. Ich mach mir da eigentlich keine allzu großen Sorgen.
Mia
Mia04.12.12 14:52
Cupertimo

Kutcher ist in der Lage, seine Rollen selbst auszusuchen!
Wäre mir jetzt neu, das ihm die Rollen aufgezwungen werden

Die ganzen Rollen die er bis jetzt hatte (und da bin ich mir sicher das das auf sein Mist gewachsen ist) waren allesamt mehr schlecht als Recht!

Um Jobs zu spielen braucht es etwas mehr als Apple Produkte zu besitzen und äußerlich Ähnlichkeit zu haben!
roca12304.12.12 16:10
Um Jobs zu spielen braucht es etwas mehr als Apple Produkte zu besitzen und äußerlich Ähnlichkeit zu haben!


Haha stimmt nicht jeder ist Vollblut Choleriker
drycen
drycen04.12.12 16:10
Mia
Um Jobs zu spielen braucht es etwas mehr als Apple Produkte zu besitzen und äußerlich Ähnlichkeit zu haben!

Ich bin mir sicher, den bekanntermaßen launischen und cholerischen Charakter von Steve Jobs abzubilden, schafft auch ein Darsteller wie Kutcher.
Raziel104.12.12 20:18
Der Kutcher ist ein sehr begabter Schauspieler. Man siehe nur mal seine Filme. In Serien hat er halt immer eher Spassrollen, aber das sagt ja nichts aus.
macinblog04.12.12 21:26
Ich denke bei einem sehr guten Schauspieler kommt es auf das Äußerliche nicht so 100%ig an, der wird das vielleicht durch seine Darstellerkunst irgendwie wett machen.
krider04.12.12 23:32
hey dude, wo ist mein iMac?

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,0%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1168 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
13598