Philips TV mit OLED, Ambilight, Android und schnellerer Bildverarbeitung

Eine außergewöhnlich hohe Bildqualität kombiniert mit Philips' einzigartigem Ambilight, europäischem Design, Android M und schnellem Bildprozessor namens P5 sind die Schlagworte der Philips TV-Range des ersten Halbjahres 2017. Für eine ausgezeichnete Kontrastwiedergabe der voraussichtlich ab Juli erhältlichen Geräte soll die Kompatibilität mit HDR10 und die Hybrid Log Gamma-Funktionalität sorgen, die in zahlreichen Modellen der Serien 6400 und aufwärts zum Einsatz kommt.

Das Topmodell des ersten Halbjahres 2017 ist der 55POS9002, der zweite Philips OLED-TV mit 55 Zoll und UHD-Premium-Zertifizierung. Der 9002 basiert auf Marshmallow, der jüngsten Version des Android Smart TV-Systems, verfügt über die neue P5 Picture Processing Engine und dreiseitiges Ambilight. In Verbindung mit der optimalen Schwarzdarstellung des OLED soll damit eine Bildqualität auf Referenzniveau erreicht werden. Die Darstellung absolut sauberer Schwarztöne erlaubt dem OLED, sich auch positiv auf die Reproduktion der Farben auszuwirken, was beim 9002 ein Color Gamut von 99% zu DCI-P3 WCG bedeutet.


Die Kombination der 750-Nit-Spitzenhelligkeit mit einem Wide Color Gamut OLED-Panel sowie der neuen P5 Picture Processing Engine machen den 9002 zum zweiten Philips Modell, das sowohl die Kriterien für die UHD Premium-Zertifizierung als auch für den Philips HDR Perfect-Standard erreicht – und zwar sowohl für HDR10- als auch für HLG-Inhalte.

Auch in Sachen Tonqualität sollen Fortschritte gemacht worden sein. Verantwortlich dafür zeichnen sich die patentierte Philips Triple-Ring-Technologie und die Kompatibilität zu DTS HD Premium.

Beim Design des 9002 setzt Philips auf Premium-Materialien und eine sehr leichte, fast schwebende Optik, was durch den neuen „Open-Frame“-Fuß aus gebürstetem Aluminium noch unterstrichen wird. Die flachen Abmessungen des OLED-Panels in seinem dünnen Rahmen sind ebenfalls Merkmale einer Design-Philosophie, die der Hersteller als "europäisch" bezeichnet. Der dünne Rahmen bietet zudem einen praktisch nahtlosen Übergang zum dreiseitigen Ambilight.


Die Serien 7000 des Modelljahres 2017
Die Serien 7000 (Edge LED-UHD-TVs) sind leicht abgespeckte Varianten der Philips High-End-TVs. Innerhalb der Serien 7000 stellt das Modell 7502 das Flaggschiff dar und wird in den Bilddiagonalen 49, 55 und 65 Zoll verfügbar sein.


Der 7502 ist der zweite Philips TV, der über die neue P5 Picture Processing Engine verfügt. Die P5 Engine und das Wide Color Gamut-Panel sollen eine hervorragende Bildqualität mit 400 Nit Leuchtdichte bieten, womit der 7502 den hauseigenen Philips HDR Premium-Standard sowohl für HDR10- als auch für HLG-Inhalte erreicht.

Auch dem 7502 unterstellt der Hersteller ein europäisches Design. Er bietet ein dunkles gebürstetes Aluminium-Finish und einem minimalistischen Open-Frame Standfuß.

Der 7502 bietet das „Visible Sound“-Konzept mittels einer schlanken, nach vorne gerichteten Soundbar. Die Ausstattung umfasst dabei Triple-Ring-Treiber auf der Rückseite des Gerätes in Verbindung mit einem 45-Watt-Verstärker.

Weitere Modelle der Serien 7000 sind die 49- und 55-Zoll-Versionen des 7272.

Der 7272 verfügt über die Philips Pixel Precise Ultra HD-Engine, zu der auch die Technologien Perfect Natural Motion und Micro Dimming Pro gehören. Der Helligkeitswert beträgt 400 Nit und unterstützt HDR10-Funktionalität. Zudem erfüllt der 7272 auch die Kriterien für den Philips HDR Plus-Standard. Passend dazu bietet das Modell 20-Watt-Leistung für den Ton sowie Kompatibilität zu DTS Premium. Das Philips Ambilight kommt beim 7272 in seiner drei-seitigen Version.


Alle Modelle der neuen Serien 7000 basieren auf Marshmallow, der neuesten Version des Android Smart TV-Systems, was beispielsweise die Wiedergabe von UHD-Inhalten mit HDR über Netflix möglich macht. Die schnelle Hardware bietet Quad Core-Processing und 16 GB internen Speicher, der über eine externe Festplatte erweitert werden kann.


Die Serien 6400
Innerhalb der Serie 6400 des Modelljahres 2017 ist das Modell 6482 in den Größen 49 und 55 Zoll das Flaggschiff. Zahlreiche Merkmale des 6482 sollen Modellen der höheren Preisklassen entliehen worden sein. Dazu gehören Ambilight, ein Wide Color Gamut-Display mit einer Maximalhelligkeit von 400 Nit sowie ein 14-Bit-Color-Processing mit Unterstützung für Philips HDR Premium. Um das Processing kümmert sich eine Pixel Plus Ultra HD-Engine mit dem Micro Dimming Pro System.


Auch in dieser Modellreihe kommt „Visible Sound“ in Form einer filigranen Soundbar zum Einsatz, die durch Double-Ring-Treiber auf der Rückseite des TVs und einen 25-Watt-Verstärker unterstützt werden.

Weitere Modelle der Serien 6400 sind der 6452 mit UHD-Auflösung in den Bilddiagonalen 43, 49 und 55 Zoll und der 6412 ebenfalls mit UHD in 43, 49, 55 und 65 Zoll. Beide Modelle bieten die Pixel Plus Ultra HD-Engine und Micro Dimming Pro für schärfere Bilder, natürliche Farben und flüssige Bewegungen.

Alle UHD-TVs der 6400 Serien – bis auf den 6482 – entsprechen dem Philips HDR Plus-Standard für HDR10-Inhalte. Für den Ton werden ebenfalls 20 Watt Ausgangsleistung geboten. Der 6412 bietet zudem die patentierte Philips Triple-Ring-Technologie für tiefe Bässe und feinste Details.

Die Modelle 6452 und 6412 zeigen sich in stylishem Silber und bieten mit Ambilight in der zweiseitigen Version.

Das Einstiegsmodell der Serien 6400 im Modelljahr 2017 ist der 6402 Full HD mit 32 Zoll-Bilddiagonale.

Alle 6400 basieren auf Android TV in der Version Marshmallow. Der 6482 und 6412 bieten einen internen Speicher von 16 GB, während der 6452 und 6402 mit 8 GB ausgestattet sind. Für alle Modelle besteht die Möglichkeit, den Speicher über den Anschluss einer externen Festplatte zu erweitern.

Kommentare

hazuki, ryo19.03.17 09:34
Brauche ich für Android TVs eigentlich ein Google-Konto oder lade ich die Updates und APPs direkt beim TV-Hersteller?
+3
tk69
tk6919.03.17 09:43
1. Kann man Android auch abschalten?
2. Zählen diese Android-Geräte auch zur 80%igen Verbreitung?
+6
Windwusel
Windwusel19.03.17 09:48
Schick sehen sie ja aus aber Google hat bei mir Hausverbot. Der nächste Fernseher wird bei mir voraussichtlich ein LG wegen WebOS. Aktuell habe ich einen Sony aber noch einen ohne Google.
Boeser Windwusel
+6
semmelroque
semmelroque19.03.17 09:54
Bis zum heutigen Tag war die Philips TV Software durchweg eine einzige Katastrophe (zäh wie ein Kaugummi, regelmäßige Abstürze usw.) zzgl. unterdimensionierter Hardware (Prozezzor, RAM etc.) - bin nur noch wegen Ambilight dabei - und ja, ich weiß, dass man sich das selber Frickeln kann (RasPi etc.), auf solche Bastellösungen hab ich allerdings null Bock!
+5
dan@mac
dan@mac19.03.17 10:05
Der Text klingt wie aus einem Werbeprospekt.
+10
Fard Dwalling19.03.17 10:06
semmelroque

Gibt's mittlerweile aber auch Steckerfertig.

Insaneware

Ich hab allerdings auch die Eigenbaulösung und bin sehr zufrieden.
+1
Claus
Claus19.03.17 10:07
Wenn ich Android nutzen wollen würde, wäre ich auch Windows Nutzer
Im Namen des Steve Jobs, dem Mac und dem heiligen iPod... Amen
+5
Grag Otho19.03.17 10:21
Müsste über dem Artikel nicht "Sponsored" oder "Werbung" oder ähnliches stehen.
Ich bezweifle, dass es sich um einen redaktionellen Beitresg handelt ...
WAS SOLL DAS???????
+14
Hot Mac
Hot Mac19.03.17 10:26
Ich wollte kein Ambilight mehr haben.
Mir ging das irgendwann aufn Wecker.

Anfänglich ist das ganz toll, aber mit der Zeit ...
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
+4
nane
nane19.03.17 10:39
ähm... wozu braucht ein TV einen eingebauten Computer mit Betriebssystem und dem ganzen drum-herum? Das Ding soll ein Bild darstellen und maximal TV Sender reihen, wenn diese nicht eh aus einem anderen Kästchen kommen. Wozu der ganze technische Overkill?

Gibt es wirklich Menschen, die keinen iPad oder iPhone oder Apple TV oder irgend eine Spielekonsole oder einen Sat/Kabel Receiver haben? Damit habe ich doch schon x-fach redundant sämtliche Empfangs/Streaming/Spiele/AV-Speicher/AV-Wiedergabe -Möglichkeiten erschlagen?

Oder übersehe ich irgendwas, was diese TV Kiste mit ANDROID (*grusel*) noch über-drüber kann?*staun*

PS: Meine Frau hat das Ambi-Light deaktiviert. Das Farbgewusel an der Wand ist in der ersten Stunde ganz nett, nervt ab der 2. Stunde und führt beim Nächsten Einschalten zu einem "wo kann ich das "Buntgewusel" abschalten? "Gefühlsaussbruch" Ist aber sicher nur bei uns so. Für alle anderen Kunden passt das ganz bestimmt sehr gut
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+9
tobias.reichert19.03.17 10:39
Ich will wieder einen Dumb-TV ohne den ganzen Kram. Kommt ohnehin ein Apple TV dran.

Habe von meinem LG sogar die Fernbedienung ausrangiert.
+8
nacho
nacho19.03.17 10:45
tobias.reichert
Ich will wieder einen Dumb-TV ohne den ganzen Kram. Kommt ohnehin ein Apple TV dran.

Habe von meinem LG sogar die Fernbedienung ausrangiert.

Ich habe einen OLED von LG, wie hast du das mit der Fernbedienung geschafft?
+2
nane
nane19.03.17 10:46
nacho
Ich habe einen OLED von LG, wie hast du das mit der Fernbedienung geschafft?
LG App oder Kinder
Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.
+2
gvg
gvg19.03.17 10:58
tobias.reichert

+1
And those who were seen dancing were thought to be insane by those who could not hear the music.
+1
semmelroque
semmelroque19.03.17 11:12
Fard Dwalling
semmelroqueGibt's mittlerweile aber auch Steckerfertig.

Insaneware

Ja, genau - eine überteuerte, fertige Bastellösung.
0
Hot Mac
Hot Mac19.03.17 11:14
Auf meinem Fernseher werkelt noch das im Sterben liegende Firefox OS. Vielleicht ist es mittlerweile schon verstorben.

Ich hab keinen Schimmer, was das Ding alles kann.
Ich schätze, dass ich es auch niemals herausfinden werde.
Ich schalte ein, um, laut und leise. Das war’s.
Gelegentlich nehme ich mal etwas auf.

Man soll sogar vom TV aufs iPad streamen können.
Ich weiß zwar nicht wie, aber es ist toll, dass man es könnte.
Champagne for my real friends, real pain for my sham friends!
+2
mucke19.03.17 11:29
Problem am 55POS9002 ist... das Ambiligt. Es sitzt viel zuweit innen und macht lange nicht so ein schöne Ausleuchtung wie die anderen Fernseher.

Der PUS7502 schaut super aus ABER warum denn diese lächerliche Soundbar. Niemand holt sich so ein TV und setzt dann auf die internen Lautsprechen....
+3
mucke19.03.17 11:32
nane

PS: Meine Frau hat das Ambi-Light deaktiviert. Das Farbgewusel an der Wand ist in der ersten Stunde ganz nett, nervt ab der 2. Stunde und führt beim Nächsten Einschalten zu einem "wo kann ich das "Buntgewusel" abschalten? "Gefühlsaussbruch" Ist aber sicher nur bei uns so. Für alle anderen Kunden passt das ganz bestimmt sehr gut


Jap ist so denn bei Mir/Uns war Ambilight überwiegend DER Kaufgrund. Ich finde es einfach immer noch genial und macht spaß.
+3
chill
chill19.03.17 11:32
ehrlich, durch diesen ganzen zahlenkauderwelsch bin ich durch den wind. schau ich mir lieber irgendwo direkt an.
"¿ssıəɥɔs ɹəp llos sɐʍ" :ʇƃɐs əsıəʍ ɹəp 'ßıəʍ sɐʍ ɹə sɐp ßıəʍ əƃnlʞ ɹəp
0
Kovu
Kovu19.03.17 11:53
Fernseher mit Android OS sind für mich tabu. Auch ich sehne mich nach einem strunzdummen Display mit mindestens vier HDMI-Anschlüssen und fertig. Dieser ganze Smart-TV-Mist ist völlig unnötig. Und wie oben auch schon steht: kommt eh ne Apple TV dran.
+9
darkov
darkov19.03.17 12:17
nane

Weil nicht jeder eine Box neben dem TV habe will?! Hier ist es schon eingebaut...
-5
sffan19.03.17 12:32
Kovu
Fernseher mit Android OS sind für mich tabu. Auch ich sehne mich nach einem strunzdummen Display mit mindestens vier HDMI-Anschlüssen und fertig. Dieser ganze Smart-TV-Mist ist völlig unnötig.
Ich sehne mich auch nach einem ordentlichen "TV-Monitor":
- Der Ton "on board" taugt eh nix Soundbar
- Tuner: Ich hab lieber eine passende Box mit der für mich richtigen Ausstattung, statt mehrere Tunern, von denen ich maximal einen (mehr schlecht als recht) nutze, aber alle bezahle.
- den ganze streaming/Web sonst was Kram kann mir gestohlen bleiben.
Leider scheint keiner bereit zu sein diese Marktlücke zu bedienen. Billig TV sind leider keine Alternative. Da ist das Panel genauso schlecht wie der Rest. Und diese smart Seuche breitet sich langsam ins untere Preissegment aus..
Immerhin ist die 3D & Curved-Mode wieder am Abflauen. Hoffentich kommts nicht wieder. Mal sehen wie lang mein aktueller Verlegenheitskauf noch durchhält.. Könnte schwierig werden..
Philips kommt mir jedenfalls nicht mehr ins Haus. Eine Enttäuschung reicht mir.
+2
Megaseppl
Megaseppl19.03.17 12:34
Schlimmer bei den Philips TVs als das wirklich überraschend gruselige Android TV ist sogar noch die Fernbedienung. Ich habe schon einige furchtbare Fernbedienungen gesehen - das Monster das Philips ausliefert ist allerdings eine echte Vollkatastrophe.

Die Fernbedienungs-App von Google ist leider alles andere als eine Hilfe: Will ich diese verwenden um z.B. Buchstaben einzutippen, kommen bei einem Tastendruck immer 4 Buchstaben am TV an - löschen lässt sich aber nur einer. Selbst mit der Fernbedienung lassen sich die Buchstaben nicht mehr entfernen.

Fünf Minuten diesen Fernseher zu bedienen sind reinste Folter. Und das ist schade, denn die Hardware (mit Ausnahme der Fernbedienung) ist wirklich schickt! Das Ambilight gefällt mir.
+3
pouny19.03.17 12:39
Ich finds abolut daneben, dass MTN solche Produktpressemeldungen scheinbar (so liest es sich) 1:1 übernimmt und nicht einmal genau kennzeichnet. Wie auch immer hier welche Interessen verfolgt werden, sonorman, das hat keinen Hauch mehr von journalistischen Zügen, sondern ist eine reine Werbedienstleistung, die ihr hier erbringt. Ich könnte jedenfalls für kein Produkt werben, das ich nicht selbst zumindest kurz angetestet habe... Und leider verlieren dadurch, und das finde ich sehr bedauerlich, deine ausführlichen Reviews massiv an Aussagekraft.
+10
Hapelein19.03.17 13:11
dan@mac
Der Text klingt wie aus einem Werbeprospekt.

Man könnte Ähnlichkeiten finden:



+2
Canadian Apple19.03.17 13:12
semmelroque
.... Hardware (Prozezzor....
OMG
Information doesn't kill you.
0
thomas b.
thomas b.19.03.17 14:28
tobias.reichert
Ich will wieder einen Dumb-TV ohne den ganzen Kram. Kommt ohnehin ein Apple TV dran.

Im Grunde bräuchte ich nur einen großen Monitor für TV ohne den ganzen Schnickschnack - empfangen, aufgenommen oder gestreamt wird über ein externes Gerät und der Ton geht bei mir ohnehin immer über die 5.1 Anlage.
+2
tobias.reichert19.03.17 14:33
nacho
tobias.reichert
Ich will wieder einen Dumb-TV ohne den ganzen Kram. Kommt ohnehin ein Apple TV dran.

Habe von meinem LG sogar die Fernbedienung ausrangiert.
Ich habe einen OLED von LG, wie hast du das mit der Fernbedienung geschafft?

HDMI CEC oder wie das heißt. Geht mit dem Apple TV an und aus und lauter und leiser geht auch mit der Siri Remote.
0
macpre19.03.17 15:43
Ist doch gut, dass man sofort merkt, dass es ein Werbetext ist. Dann kann sich jeder selber seinen Teil dazu denken. Das diese Seite nicht allein von unseren Kommentaren finanziert werden kann ist doch klar.
-7
sffan19.03.17 16:13
macpre
Ist doch gut, dass man sofort merkt, dass es ein Werbetext ist. Dann kann sich jeder selber seinen Teil dazu denken. Das diese Seite nicht allein von unseren Kommentaren finanziert werden kann ist doch klar.

Sehe ich auch so. Wer glaubt andere leben von Luft und
Liebe und für Ideale, ist naiv. Der Text ist gut als Platzierung erkennbar. Entweder ich kanns einordnen und bin trotzdem interessiert. Dann lese ich es. Oder ich lasse es.
-7
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen