Donnerstag, 14. März 2013

Bild zur News "Phil Schiller: iPhone-Wachstum dank ehemaligen Android-Nutzern"In einem Interview mit dem Wall Street Journal hat sich Apples Marketing-Chef über die aktuelle Situation im Smartphone-Markt geäußert. Demnach kann Apple momentan viermal mehr Android-Nutzer für das iPhone gewinnen als iPhone-Nutzer zu Android-Smartphones wechseln. Ohne auf Samsungs erfolgreiche Galaxy-Smartphones einzugehen, sieht er Android nur als zweitklassige Konkurrenz zu iOS und verweist hierbei auf die starke Fragmentierung der unterschiedlichen Versionen, die unterschiedlichen Modifikationen durch verschiedene Smartphone-Hersteller sowie leistungsschwache Einsteigergeräte. Ungeachtet dessen erreicht Apple laut IDC-Zahlen mit dem iPhone nur einen weltweiten Marktanteil von ungefähr 20 Prozent, während die Android-Smartphones einen Marktanteil von 70 Prozent einnehmen.

Laut Schiller sind die Marktzahlen nicht besonders wichtig, da sie nicht alle Aspekte des Smartphone-Marktes widerspiegeln. So zitiert er eine Umfrage von ChangeWave, laut der Dreiviertel der iPhone-Nutzer mit ihrem Gerät sehr zufrieden sind, während bei Android-Smartphones nur die Hälfte der Nutzer sich so zufrieden zeigt. Der Druck auf Apple wächst allerdings, nicht zuletzt mit der heutigen Vorstellung des Samsung Galaxy S4. Andeutungen zu zukünftigen iPhones macht Schiller nicht, sondern verweist auf das iPhone 5 mit dem seiner Meinung nach immer noch besten Display und einer Akku-Laufzeit, die andere Hersteller nur durch Vergrößerung des Akkus und Smartphones erreichen. Google und Samsung wollten auf Anfrage des Wall Street Journal das Interview nicht kommentieren.
0
0
95

Kommentare

smuehli
Bla Bla Bla - dem geht der Hintern auf Grundeis! Es könnte ja durchaus sein, dass das Galaxy 4 etliche iPhone User anzieht!
Und dann muß er halt ein paar halbgare Meinungen zum Besten geben.
Ich mag Samsung auch nicht besonders, aber der Laden macht das mit den Infos die er rausgibt in meinen Augen viel besser!
Die Zeiten sind vorbei, Apple sollte mal von sich aus mit Informationen rausrücken: Wann was wo!
mkummer
Los, Leute - wieder eine hervorragende Möglichkeit für Apple-Bashing!
„Wir sind die Guten! (-> Mac-TV)“
locoFlo
Zufriedenheit ist doch ein sekundärer Faktor wenn das Konto einem die OS-Wahl diktiert. Android-Geräte mit vergleichbaren Specs sind für mehrere Hundert Euro weniger zu haben als ein iPhone.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
.. eine VW mit den gleichen Specs wie ein Audi ist auch günstiger zu bekommen...
Mr BeOS
mkummer
Wer ohne Taucheranzug ins Wasser springt wird nass, oder was willst Du mit deinem Beitrag zum Thema in die Runde werfen?

Das Schiller in gewisser Weise ein wenig bla bla versucht, wie es Steve Jobs brilliant verstand, sei ihm nachzusehen. Er schafft es aber nicht wirklich gut.
Schiller
immer noch besten Display und einer Akku-Laufzeit, die andere Hersteller nur durch Vergrößerung des Akkus und Smartphones erreichen.
Die Vergrößerung ist eher teilweise ein Kundenwunsch, welchen einige ja auch beim iPhone Display haben.
Das auf den Akku zu schieben ist platt.
Android zieht vorbei.
Das sollte doch aber nicht weiter wichtig sein.

Interessant ist aber das was er zwischen den Zeilen sagt:
Schiller
die unterschiedlichen Modifikationen durch verschiedene Smartphone-Hersteller sowie leistungsschwache Einsteigergeräte.
Das könnte ein weiterer Hinweis auf ein "EinsteigeriPhone" seitens Apple sein.
Könnte er dann doch sagen, dass Apple dann auch in diesem Bereich das bessere Endgerät liefern würde.
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
bjtr
ich hatte ein S3 ... schrecklich ... bin froh wieder eine iPhone zu haben!
Aber das ist nur meine Meinung
„Soon there will be 2 kinds of people. Those who use computers, and those who use Apples.“
locoFlo
mucke

Ja, und deshalb sind die Marktanteile so wie sie sind. Will Apple wirklich die Vorherrschaft nach Zahlen muss das iPhone imho billiger werden.
Ob der Qualitätsvergleich zu Audi stimmt wage ich zu bezweifeln. Jedes neue iPhone kommt mit neuen Kinderkrankheiten (violettes Fringing). Da spielt auch viel die "gefühlte" Hochwertigkeit rein durch Verpackung und Image.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Die Vernünftigen kommen alle zurück, die -hater werden weiter haten. So ist es numal, Galaxy hin oder her.
maclex
tja, auch android user haben irgendwann mal genug geld gespart um sich ein IP zu gönnen.
„Ironie ist die Grobheit der Gebildeten.“
locoFlo
Das Galaxy ist doch gar nicht das Problem für Apple. Das ist ein Plastikbomber und das wissen auch die Leute die nie ein iPhone kaufen würden. Direkte Konkurrenz besteht für das iPhone durch Geräte wie Xperia Z, Razer und HTC One.
Die Schnittmenge an Käufern zwischen Galaxy und iPhone sollte doch recht gering sein. Hat da jemand zufällig Daten zu?
„Control yourself. Take only what you need from it. “
locoFlo
Ja, und deshalb sind die Marktanteile so wie sie sind. Will Apple wirklich die Vorherrschaft nach Zahlen muss das iPhone imho billiger werden.

Warum sollte Apple irgendetwas am Preis ändern. Verdienen sie etwa kein Geld mehr?
Sie könnten auch fast jedem Menschen ein billiges 100 Dollar-iPhone "schenken", nur verdienen sie dann kein Geld mehr damit. Samsung muss doch ungefähr die fünffache Menge an Smartphones verkaufen um auch nur in die Nähe des Gewinns von Apple zu kommen (einfach ausgedrückt).
Mir ist es eigentlich egal wie groß der Marktanteil Apples ist, besitze keine Aktien. Mein Mac funktioniert außerdem auch mit 5-10% Marktanteil bestens.
mucke
.. eine VW mit den gleichen Specs wie ein Audi ist auch günstiger zu bekommen...


Schlechtes Beispiel, da ist unter der Haube alles gleich.
locoFlo
eiPätt

Ja, das stimmt auch wieder.
„Control yourself. Take only what you need from it. “
Ikso
was ist den so grossartiges am iPhone Akku dran?

muss jeden Tag aufladen, finde das nicht so grossartig!
„Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!“
Schiller ist nun mal Marketing Mann - was soll der den anderes sagen?

Das Galaxy spricht mich gar nicht an. Aber das htc one scheint wirklich einen Blick wert zu sein...
diddom
Das iphone muss nicht so günstig sein, wie die Android Konkurrenz.
Trotzdem sollten sie ihre Preisgestaltung überdenken und über leichte Preissenkungen beim iphone 5 nachdenken und zudem vielleicht ein Einsteiger iphone anbieten, was den Einsteigermarkt abdeckt.
Bei Macs hat sich Apple lange geziert, einen Einsteigermac anzubieten, haben aber am Ende beim ibook, Macbook sehen können, wie stark etwas günstigere Macs nachgefragt wurden und eben nicht jeder ein Powerbook oder MacbookPro kaufen wollte (oder Mangels Kohle konnte)
Ein Einsteiger iphone im 300€ Bereich mit 16GB Speicher führt vor allem neue, junge Kunden N Apple heran und die sind dann auch für die Zukunft wichtig.
Man kann natürlich auch nur auf den "Premiumkunden" mit dicken Geldbeutel (oder schmerzfreier Apple Affinität) setzen.
Ob das wirklich im Interesse von Apple sein kann, am Ende wieder bei einem Marketshare von 10% und weniger zu landen, wie man das beim Mac lange gewohnt war, lass ich mal dahin gestellt.
Wer langjähriger Mac User ist, kann sich noch erinnern, dass das auch zu unangenehmen Begleiterscheinungen wie nicht gerade üppiges Peripherie und Programmangebot führt.
Ob man diese Zeiten lobpreisen soll, als man z.B. nur aus ner handvoll Druckermodellen zu astronomischen Preisen wählen konnte...
Und man kann die Androidplattform natürlich tagtäglich schlecht reden, die entsprechenden "plastik" Smartphones ebenso, aber sie werden gekauft und zwar sehr zahlreich.
Und es ist zum einen der Preis und tatsächlich auch das eine oder andere Feature.
Wer davor gänzlich die Augen verachliesst, macht einen grossen Fehler und ich vermute mal, dass man sich bei Apple sehr wohl darüber Gedanken macht, was ein solches Statement von Schiller vermuten lässt.
Würde es Apple nicht kratzen, nähme man gar keine Stellung dazu oder wählte eine andere Form.
Und woher weiß der Schiller das? Kommen die Kunden alle weinend in den Apple-Shop und werfen dort ihre Androids in den Papierkorb? Das ist doch dummes Gesc hwätz un d Pfeifen im Wald.
Android ist also nur zweitklassig gegenüber iOS - genau das sehe ich anders . Bei Android tut sich wenigstens was während iOS vor 10 Jahren entwickelt wurde und seitdem hat sich aber auch nix getan außer das es immer wieder aufgebohrt wurde - und das merkt man
BudSpencer
Ich kenne deutlich mehr die von einem iPhone auf Android gewechselt sind oder mit diesem Gedanken spielen.


maclex
tja, auch android user haben irgendwann mal genug geld gespart um sich ein IP zu gönnen.

Meine bekannten arbeiten alle und können sich ohne Probleme nach 1-2 Monaten ein iPhone leisten.
Daran liegt es nicht. Viel mehr an den größeren Displays etc, Modell (Design) Auswahl etc.
Mac-Harry.de
Oh-je, Phil sollte in diesem Fall wirklich ein wenig an Steve denken, denn der hätte sich niemals zu solchen Kurzschlussaktionen hinreissen lassen. Es ist doch eher die Frage: "Wenn" dies die Anforderungen sind, DANN ist iOS oder Android besser: http://mac-harry.blogspot.de/2013/03/iphone-5-vs-galaxy-s3.html
@ mr.-antimagnetic - was tut sich denn bei android so vieles ? vernachlässigung der anwender ( lieferung von updates ) , weitere zerstückeluung des android systems durch noch mehr markteilnehmer, schlecht überwachter "app store" , handy mit betriebssystemen welche zwei jahre alt sind und nicht gepflegt werden, unterschiedliche bedienoberflächen ..... unter der haube tut sich sicher was - nur leider kommt es selten beim endkunden an welcher sich ein preiswerteres was auch immer android phone geholt hat .... guck mal in den markt welche android versionen unterwegs sind - erschreckend - da ist das 10 jahre alten ios harmlos dagegen
Die Konkurrenz schlecht zu machen ist ziemlich unsouverän und zeigt nur dass Apple derzeit weniger zu bieten hat.
Nachdem es weit mehr Android-User als iPhone User gibt, muss die Anzahl der Wechsler zum iPhone ja automatiosch höher sein. Angenommen es wechseln jeweils 10 %, dann ist die Absolutzahl der wechselnden Android-User natürlich größer. Insofern sind Schillers Aussagen nichts anderes als "mit Zahlen lügen" und Ausdruck der wachsenden Unruhe bei Apple ob der Konkurrenz, die grade links vorbei zieht.

Der Schiller sollte sich mal ein aktuelles Sony Xperia Z oder den neuen Blackberry ansehen, das neue Galaxy bekommt er sicher auch bald auf den Schreibtisch. Und dann soll sich Apple mal ordernlich bemühen, auch preislich.
beachtimer
@ mr.-antimagnetic - was tut sich denn bei android so vieles ? vernachlässigung der anwender ( lieferung von updates ) , weitere zerstückeluung des android systems durch noch mehr markteilnehmer, schlecht überwachter "app store" , handy mit betriebssystemen welche zwei jahre alt sind und nicht gepflegt werden, unterschiedliche bedienoberflächen ..... unter der haube tut sich sicher was - nur leider kommt es selten beim endkunden an welcher sich ein preiswerteres was auch immer android phone geholt hat .... guck mal in den markt welche android versionen unterwegs sind - erschreckend - da ist das 10 jahre alten ios harmlos dagegen

Nein, die Marktsplittung geht zurück, mittlerweile läuft auf mehr Handys eine Version 4.x als 2.x, weil dies einfach das beste Android bis dato ist, auch auf schwächeren Phones gut läuft und iOS auch massiv voraus ist. Auch die Anpassung durch Hersteller wird zurückgefahren und beschränkt sich meist auf angepasste Launcher und bissel Crapware. Alles removable. Das was du sagst ist schlicht falsch. Die Kinderkrankheiten der Neueinführung und sprunghaften Entwicklung eines OS werden momentan versucht einzudampfen, spät...aber mit Erfolg wie man eben an der massiven und schnellen Verbreitung von Android 4.x sieht.

Und: Das was hagen sagt!
Gorch Fock
Und woher weiß der Schiller das? Kommen die Kunden alle weinend in den Apple-Shop und werfen dort ihre Androids in den Papierkorb? Das ist doch dummes Gesc hwätz un d Pfeifen im Wald.

Sowas lässt sich über Befragungen ziemlich genau bestimmen.
Gorch Fock
Und woher weiß der Schiller das? Kommen die Kunden alle weinend in den Apple-Shop und werfen dort ihre Androids in den Papierkorb? Das ist doch dummes Gesc hwätz un d Pfeifen im Wald.
Vielleicht macht er es so wie ich: Ich spreche einfach Leute im Zug an und frage sie nach ihrer Meinung. Und ich komme zur selben Erkenntnis. Das hatte ich im letzten Jahr auch schon hier geschrieben.
Corky
Ich schau mich bereits eine Weile bei den Alternativen zum iPhone um - vom System her fällt Windows Phone weg, bleibt also nur Android übrig.
Preislich gibt es da eine sehr große Spanne, technisch wirklich gute Alternativen zum iPhone.

Mindesten 2 Probleme hindern mich am Wechsel:
- ich möchte keine Plastikgehäuse
- Display größer > 4 Zoll kommt für mich nicht in Frage - bin ich denn wirklich die einzige die kein riesen Handy in der Hand möchte?

Solange es also keine Vernünftigen Android Smartphone ohne Plastikgehäuse und mit Display nicht > 4 Zoll, werde ich wohl beim iPhone bleiben (müssen).

Das HTC One klingt für mich ganz gut, preislich fast auf dem Niveau vom iPhone, aber außer der Displaygröße für mich sehr attraktiv.

Es gibt manchmal auch andere Gründe weg vom angebissenen Apfel zu wollen, als nur der Preis!
BudSpencer
Gerhard Uhlhorn
Gorch Fock
Und woher weiß der Schiller das? Kommen die Kunden alle weinend in den Apple-Shop und werfen dort ihre Androids in den Papierkorb? Das ist doch dummes Gesc hwätz un d Pfeifen im Wald.
Vielleicht macht er es so wie ich: Ich spreche einfach Leute im Zug an und frage sie nach ihrer Meinung. Und ich komme zur selben Erkenntnis. Das hatte ich im letzten Jahr auch schon hier geschrieben.

Wenn befragst du? Alle mit einem Smartphone oder nur die iPhone Benutzer.
Wie viel hast du bereits befragt und notierst du das irgendwo, wenn ja veröffentlich doch die anonymisierten Zahlen. Falls du es dir nur im Gedächtnis merkst, glaube ich dir nicht.

Ich denke eher das Apple, naja Angst möchte ich es nicht nennen, aber schmerzhafte Verluste hat, wenn Sie dann die Galaxy S Reihe denken.

Wenn man bedenkt, dass die meisten iPhones und Galaxy via Vertrag verkauft werden, ist es verständlich.

Schon alleine die Aussage von Phil Schiller, zeigt viele Respekt die vorm S4 haben.
Android-Anwender müssen alte Version nutzen
nur um das zu präzisieren - ich meinte das Betriebsyxtem an sich und nicht die Widrigkeiten durch X Modelle oder mangelde Updates usw, das ist in der Tat nicht mit Apple zu vergleichen . Bei Android ist einfach mehr Dynamik drin während das iOS seit Jahren vor sich hindümpelt - unter einem modernen , nutzerfreundlichen Betriebsystem stelle ich mir was anderes vor . Das Ding ist altbacken und boring , Apple war schlichtweg zu bequem und selbstsicher , da kommt Android gerade rechtzeitig als Weckruf
@BudSpencer
"Ich kenne deutlich mehr die von einem iPhone auf Android gewechselt sind oder mit diesem Gedanken spielen".

Da kann man mal sehen, was Du für Leute kennst.
Nichts für ungut,
scharli
@ quiddemanie - dann frage ich mich allerdings warum noch soviele 2.3 und folgende versionen in den markt gepresst werden. klar geht die zersplitterung zurück aber auch nur langsam. was die versorgung mit updates angeht sage ich nichts falsches - was wird bis heute moniert - eben weil die hersteller immer testen und anpassen müssen. versuch mal ein neugerät iphone mit ios 4 zu bekommen. ich glaube das ist schlichweg nicht möglich. bei der roten apotheke kannst du handys kaufen mit version 2.2, 2.3, 4.0, 4.1. aktuell ist 4.2. frage doch mal die user mit 2.2 und 2.3 ob sie sich einfach wie bei apple nen update laden können????????

@ mr.-antimagnetic - danke für die präzisierung. und wirklich viele nützliche innovationen sind weder im android noch im ios dazu gekommen. wenn du es klickibunti willst dann android. ähnlich wie windows. und boring ist auch osx - dafür läuft es aber.
iGod
locoFlo
Zufriedenheit ist doch ein sekundärer Faktor wenn das Konto einem die OS-Wahl diktiert. Android-Geräte mit vergleichbaren Specs sind für mehrere Hundert Euro weniger zu haben als ein iPhone.

Es ist ja nicht so das man ein Smartphone haben muss und sich niemand erlauben kann 2-3 Monate länger zu sparen.
„Jede Minderheit hat ein Recht auf Diskriminierung! “
Mr BeOS
scharlie
Na wieder auf Beleidigungskurs aus?
Nichts für ungut
schön weiter bla bla

Zum Thema:
Eventuell mußte Scott Forstall ja auch seinen Stuhl räumen, weil man bei Apple auch eine gewisse Stagnation beim iOS erkannt hat?
„http://www.youtube.com/watch?v=ggCODBIfWKY Keine Mark für Scharli, denn Scharli der ist...“
diddom
Gerhard Uhlhorn
Gorch Fock
Und woher weiß der Schiller das? Kommen die Kunden alle weinend in den Apple-Shop und werfen dort ihre Androids in den Papierkorb? Das ist doch dummes Gesc hwätz un d Pfeifen im Wald.
Vielleicht macht er es so wie ich: Ich spreche einfach Leute im Zug an und frage sie nach ihrer Meinung. Und ich komme zur selben Erkenntnis. Das hatte ich im letzten Jahr auch schon hier geschrieben.
Das Blöde daran ist, dass meine Befragung in meinem Umfeld zum genau gegenteiligen Ergebnis führt.
War es noch so, dass noch vor etwa einem Jahr ein iphone das non plus ultra war, dass alle haben wollten, so kippte mit dem letzten Weihnachtsgeschäft das Verhältnis massiv.
Plötzlich tauchen überall in meinem Umfeld Leute mit nicht iphones aka Android phones auf. Da sind tatsächlich nur wenige Switcher vom iphone zur Android Konkurrenz drunter, aber sehr, sehr viele Erstsmartphone Nutzer.
Der Smartphone Markt ist noch jung und alles andere als gesättigt.
Folglich ist die Switcher Thematik gar nicht relevant. So etwas wird ein Thema, wenn ein gesättigter Markt neu aufgeteilt werden soll, siehe Mac vs. PC Switcher Kampagne von Apple.
Apple verliert hier vor allem im Bereich der Erstkontakte und gerade im Segment der jungen Leute. Da werden aber Kundenbindungen geschaffen.
Erinnert alles an die Zeiten Windows vs. Mac. Apple fährt dauerhaft eine Restriktive Hochpreispolitik und baut auf Überlegenheit, die auch dort für eine gewisse Zeit tatsächlich existierte.
Aber windows holte stetig auf und war günstiger und wie die Geschichte im Desktop War gelaufen ist, weiss man ja.
Android geht gerade den gleichen Weg wie MS und Apple leider auch wie damals.
Man vertraut zu sehr auf den ersten technologische Vorsprung und schöpft hohe Margen ab.
Dummerweise bleibt Android in der Entwicklung nicht stehen und durch die Konkurrenz im Hardwaresektor findet ein Preis- und Featurekampf statt.
Dagegen sieht die Entwicklung im iOS Segment seit iOS 4 auch eher schleppend aus und die Modelpolitik mit hochpreisigem aktuellen Model und etwas reduziertem Preis (mit magerer Speicherausstattung) bei älteren Modellen ist wohl nicht die richtige Antowrt darauf.
Erstaunlich finde ich ja, wie stark das iphone 4s noch im Verhältnis zum iphone 5 verkauft wird, was nur wieder mal beweist, das Apple beim iphone 5 offensichtlich eine Preisgrenze überschreitet, die von Bedeutung ist.
Apple wäre schlauer aufgestellt, ein iohone 5 etwas im Preis zu reduzieren und diesem Model ein wirklich günstiges Einsteigermodell an die Seite zu stellen, statt dieser wir verkaufen noch alte Modelle parallel Taktik zu fahren.
BTW hat es das ipad mini ja auch sehr nachdrücklich bewiesen, dass da was dran sein muss. Das ipad mini zeigt downsizing + günstigerer Einstiegspreis in die iOs Welt schafft Umsatz
smuehli
Das Problem beim iPhone 5 ist nicht nur der Preis, der ist überzogen ohne Frage, sondern auch die Hardware: Ständig verkratzt, neuer Stecker der zur (oft) vorhandenen Infrastruktur nicht mehr passt, keinerlei Innovationen bzw. Innovationen die künstlich den älteren Geräten vorenthalten werden (z.B. Akkuanzeige in % bei 3G/3Gs, Siri bei 4/4s).
smuehli
Gut die letzten Punkte sind jetzt nicht iPhone 5 sondern iOs
Ich gebe hier zu Bedenken, das das Volumen (und damit der Akku) bei vergößerung des Geräts (Display) mehr ansteigt als der Stromverbrauch (durch größerem Display)! Somit hat er hier mit seiner Aussage durchaus recht! Samsung ist nicht in der Lage ein Smartphone mit der Ausstattung und Größe (Volumen) eines iPhones zu entwickeln, welches die gleiche Akkulaufzeit wie das iPhone hat! Auch wenn die Akkulaufzeit beim iPhone noch besser werden muss.
„Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist.... “
Johnnnee
Also ich nutze mein Handy auch für gewisse E-Banking Funktionen. Drum hab ich ein iPhone. Schliesslich will ich mein Geld selber ausgeben und nicht anderen überlassen.

Mir kommt kein Android ins Haus. Ein Plastikteil weils scheinbar ein bisschen billiger ist und beim "Schwanzvergleich" ein bisschen besser abschneidet? Dafür Software die nur mit Glück auf dem aktuellen Stand ist und Virenanfälligkeit?

Am Schluss zählt für mich das Gesamtpaket und da ist für mich persönlich Apple mit dem iPhone immer noch weit vorn dabei.
chessboard
Sind nicht Betriebssysteme naturbedingt "boring"? Was soll denn da Großes passieren? Sollen die Icons demnächst Ringelrein tanzen? Braucht's animierte Homescreens? Soll ein Holodeck aufpopen?
chessboard
Wozu? Irgendein Nutzwert?
nane
Gerhard Uhlhorn
Vielleicht macht er es so wie ich: Ich spreche einfach Leute im Zug an und frage sie nach ihrer Meinung. Und ich komme zur selben Erkenntnis. Das hatte ich im letzten Jahr auch schon hier geschrieben.
+1 Zustimm!

Ich frag immer meine Frau und meine Mam. Kein Witz, härtere Prüfsteine für Technik gibt es sicher nicht
Oftmals fallen dabei Dinge auf, die ich nie und nimmer gesehen oder beachtet hätte. Wenn die Damen etwas wirklich für "gut" befinden, dann ist das auch wirklich so
Über meine PadFone Versuche haben sich die Damen köstlich amüsiert. Und ich musste ihnen einfach Recht geben. Das Teil war wirklich komplett unbrauchbar
Ein neuer SONY eBook Reader fand gerade noch so ihre Gnade. Aber wenn die Frauen mein altes iPad 1 in den Händen haben sind die ziemlich zu frieden, auch das iPad 2 stösst auf Zustimmung also so falsch kann die Technik von Apple nicht sein

Technische Daten wie Bildpunktezahl, Akkulaufzeit, CPU, GHz oder Speicherplatz werden in der Regel komplett ignoriert. Wichtig sind feine kleine Dinge wie ein MagSafe Anschluss oder die Grösse des Touchpads auf dem MacBook. Eine MagicMaus punktet schon alleine damit, dass sie optimal zu reinigen ist.

Als Fazit denke ich, dass nur wir Nerds uns Gedanken zur Technik machen. Das restliche Apple-Kundenvolk will etwas formschönes und sehr einfach funktionierendes

Ergo hat Herr Schiller wohl nicht ganz unrecht, auch wenn er ein Marketingmann ist
„Das Leben ist ein langer Traum an dessen Ende kein Wecker klingelt.“
chessboard
smuehli
OT: Wie sind eigentlich Deine Erfahrungen mit der Z1? Du wolltest doch ein Journal anlegen. Ich fänd's wirklich interessant.
smuehli
Chessboard: Habe ich doch schon lange - mal in die Journals geschaut?

Es tut einfach so wie es soll - ich habe bisher, bis auf die Logik von Photoshop Elements - keine Nachteile. Das System rennt, Win8 finde ich Super.
Ich überlege noch auf eine SSD zu wechseln, aber das war es dann auch schon.

Ich finde diese LiveTiles von Win8 echt gut! wegen dem animierten HomeScreen oder tanzenden Icons!
BudSpencer
scharli
@BudSpencer
"Ich kenne deutlich mehr die von einem iPhone auf Android gewechselt sind oder mit diesem Gedanken spielen".

Da kann man mal sehen, was Du für Leute kennst.
Nichts für ungut,
scharli

Troll dich.
Wir/die haben Eigentums Wohnungen und Häuser, da fällt so eine kleine jährlich Summe von 700 Euro doch nicht ins Gewicht.

Für dich mag das viel Geld sein, für mich nicht.
Da kosten mich Jährlich die Winterreifen mehr... tzz
smuehli
Da kostet mich mein Butler im Monat mehr
chessboard
smuehli
OK, sorry – irgendwie bin ich offensichtlich zu blöd die Journals zu finden. Hab im Forum immer nach "Z1" oder Deinem Namen gesucht.

Edit: Ah - jetzt ja! Naja, wer suchet der findet...
mactelge
Was dem iphone fehlt, sind vollkommene neue Funktionen. Ich denke da an einen ausfahrbaren Scherkamm, damit man sich unterwegs mal rasieren kann oder durch Aufklappen wird daraus ein Gemüsehobel!

Bitte um Nachsicht, da ich noch nie im Leben ein Mobiltelefon besessen habe...
„Dreh´dich um – bleib´wie du bist – dann hast du Rückenwind im Gesicht!“
smuehli
Dann aber gleich mit Staubsaugeranschluss:
beachtimer
@ quiddemanie - dann frage ich mich allerdings warum noch soviele 2.3 und folgende versionen in den markt gepresst werden. klar geht die zersplitterung zurück aber auch nur langsam.

Nö, da brauchst du dich nicht fragen, das liegt daran dass du keine Ahnung hast...

http://www.amazon.de/s/ref=amb_link_82546653_1?ie=UTF8&bbn=3468301&page=1&rh= n%3A3468301%2Cp_36%3A10000-90000%2Cn%3A562066%2Cn%3A!569604%2Cn%3A571954&pf_r d_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-4&pf_rd_r=0AGHDYKXW3E1T3QPYKH2&pf_rd_t=101& pf_rd_p=329826627&pf_rd_i=571954

4 Geräte der ersten 24 Topseller laufen mit Android 2.X, kosten aber auch unter 200 €, davon mindestens 1 auf 4.x updatebar (150€), ein weiteres bekommt es noch (4.1) (160€) und die verbleibenden kosten unter 150€ und sind nicht updatebar

Und dein Vergleich zu der topaktualität von iphones bringt gar nix, weil die Hälfte der neuen Features eh nicht funktioniert mit Iphone 4 und älter...

http://ipod.about.com/od/iPhoneQandA/f/What-Devices-Are-Ios-6-Compatible.htm

Und Sicherheitslücken macht Apple sowieso kaum zu, also was ist - bezogen auf die Aktualität - der Unterschied zwischen nem iphone 4 mit iOS 6 und nem Androidhighend phone von 2011 mit Android 2.3? Na? Ne größere Zahl in der version - und sonst? Mal davon abgesehen, dass es für das Androidhighendphone höchstwahrscheinlich ne Costum Rom gibt, wenn man unbedingt in die Nähe der neueren Android Versionen kommen will...

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Sind Sie mit iTunes für OS X zufrieden?

  • Ja, iTunes ist ein spitzenmäßiges Programm8,1%
  • Ja, iTunes ist ein gutes Programm27,6%
  • Ja, tendenziell zufrieden20,7%
  • Eher mittelmäßig13,7%
  • Nein, bin tendenziell unzufrieden7,4%
  • Nein, iTunes ist kein gutes Programm (mehr)17,9%
  • Nein, iTunes ist ein ganz fürchterliches Programm4,6%
743 Stimmen24.11.14 - 27.11.14
9295