Donnerstag, 10. Januar 2013

Apples Marketing-Chef Phil Schiller begleitet CEO Tim Cook auf seiner derzeitigen China-Reise. In einem Interview mit Shanghai Evening News ging Schiller auf die vor wenigen Tagen aufgetauchten Gerüchte aus dem Wall Street Journal ein, dass Apple ein günstigeres iPhone plant, um mehr Märkte zu erschließen. Schiller dementierte die Gerüchte indirekt, Apple würde nur die besten Fertigungstechnologien und Komponenten einsetzen, die es am Markt gäbe. Zwar würde Apple nur einen Marktanteil von 20% bei Smartphones erzielen aber 75% der Profite der gesamten Branche erwirtschaften:
Every product that Apple creates, we consider using only the best technology available. This includes the production pipeline, the Retina display, the unibody design, to provide the best product to the market.

At first, non-smartphones were popular in the Chinese market, now cheap smartphones are more popular and non-smartphones are out. Despite the popularity of cheap smartphones, this will never be the future of Apple’s products. In fact, although Apple’s market share of smartphones is just about 20%, we own the 75% of the profit.
Mit dem iPad mini ist Apple aber einen anderen Weg gegangen; so wie auch damals mit dem iPod mini, iPod nano und iPod shuffle. Es könnte aber zu befürchten sein, dass ein günstigeres iPhone die Verkäufe des normalen iPhones zu stark beeinträchtigen würde und somit auf die Gewinne drücken könnte.
0
0
82

Kommentare

Eventus
baoxiong
Man könnte alternativ ja auch PDFs ausdrucken, im vollen DIN A4 Format in perfektem Druck lesen, handschriftlich Notizen darauf machen und sie sogar anderen Leuten zeigen. Wäre das zu praktisch für dich?

Man würde dabei nicht einmal den knappen Akku des Telefons beanspruchen und seine Augen ruinieren!
Du hast recht. Und zum Telefonieren kann man in Telefonkabinen gehen, braucht somit gar kein Gerät mitzutragen, es kann nichts verloren oder gestohlen werden, man gibt auch nichts aus für den Strom zum Akkuladen und Tarife muss man auch keine vergleichen. Simpel und einfach!

Nun ernsthaft: Natürlich sind alle neuen Smartphones zu teuer, wenn man nur Telefonieren und SMS schicken will. Aber der Mehrwert der Smartphones, die manchmal sogar den Laptop (bzw. die Spielkonsole, je nach Nutzer halt) überflüssig machen, muss angerechnet werden. Und selbst wenn ich nur Telefonieren und SMS schicken will, nähme ich ein Smartphone – einfach ein gebrauchtes iPhone 3GS o. Ä. aus der E-Bucht…

P. S.: Bedenke auch, dass Vielschreiber mit iMessages/WhatsApp sehr viel gegenüber den unverschämt teuren SMS/MMS sparen!
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Eventus
#Sony XPERIA Z:
Ein schönes Gerät. Und ich traue Sony zu, dass die Qualität stimmt. Nur finde ich Android nicht schön (und hab bekanntlich auch viele andere objektive und subjektive Gründe, es zu boykottieren). Es tut mir Leid für Sony, aber wer Android kauft, wird meist ein Samsung oder HTC nehmen.
Vielleicht wäre das XPERIA Z besser mit Windows Phone (Ich mags selber auch nicht, aber finde, Sony würde so mehr Interessenten finden.)
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Eventus
Und zum eigentlichen Thema:
Wie schon im anderen Thread erläutert, denke ich, dass ein kleines, aber feines iPhone durchaus hochwertig sein könnte.
Schiller hat aus meiner Sicht nur ein Billig-Plastik-iPhone abgelehnt. Er hat sich nicht gegen ein kleineres Gerät im Sinne eines iPod phone geäussert.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
MYTHOSmovado
Eventus
Und zum eigentlichen Thema:
Wie schon im anderen Thread erläutert, denke ich, dass ein kleines, aber feines iPhone durchaus hochwertig sein könnte.
Schiller hat aus meiner Sicht nur ein Billig-Plastik-iPhone abgelehnt. Er hat sich nicht gegen ein kleineres Gerät im Sinne eines iPod phone geäussert.
Wozu? Nu echt, der Quatsch von einem Billig-iPhone ergibt doch wirklich keinen Sinn - da wiederhole ich mich gerne...
Jetzt sagt's ein direkter 'Eingeweihter' (und nö, Phil hat seinen Posten nicht im Lotto oder so gewonnen), und doch zweifeln und meckern nur (fast) alle nur wieder rum.

Das iPhone ist teuer, ja! But so what, das ist ein Porsche auch...

PS noch etwas zur Wasserfestigkeit: da ich mich derzeit in Wassernähe befinde, die Gefahr durch Wellenbrecher, die mich beim fotografieren 'stören' könnten also recht hoch ist, wünschte ich mir ein waterproofed iPhone gerade durchaus!!
„Nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wurde°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°Lieber tun und es bereuen, als nicht tun und es bereuen! °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°° Tatsachen muß man kennen, bevor man sie verdrehen kann°°°°°°°°°°°“
Schiller sagt überhaupt nicht, dass es kein iPhone Mini geben wird. Er sagt nur, dass es nicht ein Billigplastikteil geben wird von Apple. Gleiches gilt ja für das iPad Mini. Dieses Gerät ist einfach anders aber nicht billiger im Sinne der Materialqualität als ein normales iPad.
Dekator
Marketing-Blurb. Es geht ja gar nicht darum, ein günstigeres Gerät "auf Kosten der Qualität zu bauen". Das muss ja gar nicht sein. Abgesehen davon, dass Apple natürliich *nicht* nur die besten Komponenten benutzt. Aber gut, letztlich geht es darum, dass wenn das Ding kommt... und es wird, glaube ich auch, die Leute trotzdem noch an die Apple-Qualität glauben (mit Betonung auf *glauben*).
"Billiger" würde ein iphone Mini nicht werden wenn der Preis in Relation zu dem geringeren Funktionsumfang stünde. Ein ipad Mini ist ja auch nur deshalb billiger als das normale ipad da es kleiner ist und zudem auf die "alte" Technik des iPad 2 setzt.
Ich halte das Statement deshalb eher für eine Ausrede um die Gewinnmargen hoch zu halten bzw. dass die Verkäufe des iPhones dadurch nicht kanabilisiert würden. Denn im Grunde wäre etwas mehr Auswahl in Sachen Smartphone sicherlich wünschenswert.
jerome155
Was eventuell auch noch in Betracht gezogen werden sollte: Junge kaufen sich ein iPhone, um cool, In zu sein. Darum kaufen die auch keine iPhone 4 bzw. 4S. Auch hier im Forum wird es viele geben, die sich das iPhone gekauft haben um zu zeigen: "Ich habe Geld", auch wenn sie es nicht zugeben wollen.
MacStarTrader
Es soll ja Leute geben, die kaufen sich das Modell mit 64GB *Kopfschüttel* aber gut.
Ja, wieso nicht? Ich habe mein iPhone immer bis aufs letzte MB gefüllt, da ich viel Musik höre. Was ist bitteschön daran falsch? Nennt sich auch zukunftsorientiertes Handeln (kennt man z.B. auch vom Notebookkauf). Hätte ich mir das 5er zugelegt hätte ich auch die grösste Version genommen. Sehe ich einfach beim 4rer, das ich es eigentlich noch nicht hätte ersetzen müssen. (Es läuft ja noch!)
MacStarTrader
Also ich schiele schon ein bisschen Richtung Lumia ...
Vorbildlich . Habs als iPhone Ersatz und eigentlich mangelt es mir an keinem App, das ich benötigt hätte (da WhatsApp jetzt endlich verfügbar ist).
Vielleicht noch etwas zu einem vermeindlichen iPhone Mini.

Ich bin im Sommer gerne mit dem Rad unterwegs, mit Shirt und kurzer Hose. Hier ist mir das normale iphone 4 zum Mitführen einfach zu gross und erst recht würde dies heute auf das neue iphone 5 zutreffen. Deshalb benutze ich hier als Zweitgerät immer noch ein Nokia 3500 das in etwa die Grösse des ipod Mini hat.
Warum kann man sich auf Basis des iPad mini kein kleines iPhone vorstellen ? Vom Funktionsumfang würde hier neben der Möglichkeit des Telefonierens eine ipod Funktion, eine kleine Kamera und eventuell noch eine einfache Navifunktion ausreichen. Auf die anderen Apps könnte ich hier locker verzichten da es sicherlich keine Spass macht auf so einem Minibildschirm auch noch zu zocken.
barabas
Warum kann man sich auf Basis des iPad mini kein kleines iPhone vorstellen ?

Sollte natürlich ipod mini und nicht ipad mini heisen
Ich hätte gern ein aktuelles Lumia auf Basis des Lumia 800, aber leider werden die immer größer
Kann es nicht sein,daß der einen ganz anderen Blickwinkel hat?
Ich kann mir vorstellen,daß den die ziemlich gesättigten Märkte in Europa etc nicht so interessieren wie zu erschließende Märkte in China,Indien,Rußland,Brasilien etc.Da geht es um ganz andere Dimensionen als ein paar europäische Jugendliche, die andere Marken bevorzugen.
Und auf diesen Märkten könnte ein preislich billigeres,etwas abgespecktes,dennoch nicht billig wirkendes iphone schon Sinn machen.
Wo war der noch mal,als er das interview gemacht hat?
Er schließt doch nur Billig-iPhones aus und nicht ein günstigeres iPhone. Was ist denn das iPad Mini? Ein iPad in klein mit der Technik von Vorgestern und neuem Design.
Vorgestern...omG,wie doch die Zeit vergeht...
trashbag90

PS: Irgendwie hab ich das Gefühl als müsste ich auch zwobot die alte Schwallbacke nicht wirklich ernst nehmen.

Werd noch einmal persönlich und ich beschwer mich.

Ich denke schon, dass der Unterbau für Apple wichtig ist. Ohne ein verbreitetes iOS und ohne die jugendliche Klientel, die nachkommt und an iOS gebunden ist wird es irgendwann schwer für das iPhone. Ich beobachte in meinem Umfeld eher schwindende iPhones. Die 12-16 jährigen, die ich durch Bekannte kenne kaufen alle Android, weil sie vor allem Whats App benutzen möchten. Die können sich ein iPhone nicht leisten und wollen es inzwischen auch nicht mehr. Der iPod wird damit auch ersetzt. Taxifahrer früher alle mit iPhones bewaffnet haben zunehmend Samsung oder HTC Geräte. In meinem beruflichen Umfeld überwiegen inzwischen die Galaxys, Hautgrund das große Display und eben auch der Preis Usw.

iOS wird schwinden. Von mir aus gerne.

Ich gucke einfach mit offenen Augen - die Schwallbacke nehme ich Dir übel und ignoriere Dich aufgrund Deiner Respektlosigkeit ab jetzt.
Stereotype
Mal ne neue Headline: Aufgeschwollener Android-Smartphone-Markt erzielt kaum Gewinne.

Samsung und Co. überschwemmen derzeit den Smartphone-Markt mit immer mehr Geräten und erzielen dadurch einen weltweiten Marktanteil im lukrativen Smartphone-Segment von gut 80 Prozent. Doch dieser imposante Marktanteil bringt kaum Gewinn für die Unternehmen. Gerade mal 25 Prozent Profit konnten die Geräte-Hersteller letztes jahr für sich verbuchen. Grund dafür könnte die maßlose Überschwemmung des Marktes mit immer neuen Geräten sein. So werden teilweise sogar Smartphones unter Herstellungskosten verkauft.
Hört sich gut an. Dann muss Apple ja nur noch die Qualität seiner Produkte wieder den Preisen anpassen und nicht umgekehrt. Ehrgeiziges Unterfangen, wenn man so sieht was mit dem iPhone in der jüngsten Vergangenheit so alles schief lief...
Stereotype
Mal ne neue Headline: Aufgeschwollener Android-Smartphone-Markt erzielt kaum Gewinne.

Samsung und Co. überschwemmen derzeit den Smartphone-Markt mit immer mehr Geräten und erzielen dadurch einen weltweiten Marktanteil im lukrativen Smartphone-Segment von gut 80 Prozent. Doch dieser imposante Marktanteil bringt kaum Gewinn für die Unternehmen. Gerade mal 25 Prozent Profit konnten die Geräte-Hersteller letztes jahr für sich verbuchen. Grund dafür könnte die maßlose Überschwemmung des Marktes mit immer neuen Geräten sein. So werden teilweise sogar Smartphones unter Herstellungskosten verkauft.

Dein Samsung hat aber im letzten Quartal mehr Gewinn mit den Smartphones eingefahren als Apple... stand auch irgendwo in einem ausführlichen Artikel.
Stereotype
vadderabraham

Dein Samsung hat aber im letzten Quartal mehr Gewinn mit den Smartphones eingefahren als Apple... stand auch irgendwo in einem ausführlichen Artikel.

Ja, rein rechnerisch hat Samsung 6,3 Milliarden Euro Gewinn im letzen Quartal gemacht. Jedoch stecken in der Zahl auch Fernseher, Kühlschränke, Haartrockner und eben auch Panels, Chips und Smartphones. Da macht es die Menge. Von jedem erlösten Dollar macht Apple zum Beispiel 25 Cent Gewinn, Samsung hingegen nur13 Cent . Wohlgemerkt für den gesamten Konzern.
@zwobot:
Aber den Begriff "Schwallbacke" hast Du selbst doch hier eingeführt!
btw:Was ist eigentlich ein oder eine Schwallbacke?
Stereotype
Ja, rein rechnerisch hat Samsung 6,3 Milliarden Euro Gewinn im letzen Quartal gemacht. Jedoch stecken in der Zahl auch Fernseher, Kühlschränke, Haartrockner und eben auch Panels, Chips und Smartphones. Da macht es die Menge. Von jedem erlösten Dollar macht Apple zum Beispiel 25 Cent Gewinn, Samsung hingegen nur13 Cent . Wohlgemerkt für den gesamten Konzern.

Und verkaufen sie damit unter Wert? Ich glaube nicht. Und was interessiert das überhaupt. Nur weil Android iOS überholt hat - mittlerweile sogar aus technischer Sicht (nicht zu verwechseln mit sinnfreier Featureüberzahl, es sind max. die Hersteller die ihren Handy oder Android sinnlose Eigenfeatures verpassen) denkst du dir so eine unnütze hahaha-witzig headline aus? Nötig muss mans haben.

Ist das purer Neid, Hass oder was immer weil Android auf kurz oder lang iOS weit zurückdrängt und auf lange Sicht wohl auch die Programmierer überlaufen lassen wird? Das wird nur durch einen kompletten iOS Overhaul zu verhindern sein und der ist nicht in Sicht. Hier hilft kein Gejammere und Rumdebattieren, Apple muss die Ärmel hochkrempeln. Wenn das System nicht binnen 5 Jahren eine Frischekur bekommt die nicht nur aus paar neuen Knöpfen besteht, dann ist iOS quasi scheintot. Und eventuell wird man es nicht wiedererkennen und eventuell wird es ein Android oder WP 8 Klon mit sehr gutem Design und sehr guter Hardware/Software Passung, so wie damals iOS als Vorreiter alles richtig gemacht hatte...aber so wie jetzt...hihihi...ne
Eventus
Was Schiller wohl auch meinte: Apple wird nicht für kurzfristige (Marktanteil-)gewinne auf Billig-Smartphones setzen, sondern abwarten, weil nach Nicht-Smartphones und Billig-Smartphones sich die Chinesen iPhone-Smartphones wünschen und kaufen werden.

Apple macht kein iPhone für arme Chinesen. Apple erwartet viele reiche Chinesen. (Und davon wird es mehr und mehr geben, auch im Mittelstand.)
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Stereotype
quiddemanie

Und verkaufen sie damit unter Wert? Ich glaube nicht. Und was interessiert das überhaupt. Nur weil Android iOS überholt hat - mittlerweile sogar aus technischer Sicht (nicht zu verwechseln mit sinnfreier Featureüberzahl, es sind max. die Hersteller die ihren Handy oder Android sinnlose Eigenfeatures verpassen) denkst du dir so eine unnütze hahaha-witzig headline aus? Nötig muss mans haben.

Ist das purer Neid, Hass oder was immer weil Android auf kurz oder lang iOS weit zurückdrängt und auf lange Sicht wohl auch die Programmierer überlaufen lassen wird? Das wird nur durch einen kompletten iOS Overhaul zu verhindern sein und der ist nicht in Sicht. Hier hilft kein Gejammere und Rumdebattieren, Apple muss die Ärmel hochkrempeln. Wenn das System nicht binnen 5 Jahren eine Frischekur bekommt die nicht nur aus paar neuen Knöpfen besteht, dann ist iOS quasi scheintot. Und eventuell wird man es nicht wiedererkennen und eventuell wird es ein Android oder WP 8 Klon mit sehr gutem Design und sehr guter Hardware/Software Passung, so wie damals iOS als Vorreiter alles richtig gemacht hatte...aber so wie jetzt...hihihi...ne

Was hat das jetzt mit dem Marktanteil und drin enthaltenen Gewinnen zu tun?
Von mir aus können so viele Androids verkauft werden, bis die Konsumenten platzen. Ob Android iOS überholt hat, ist eher eine Frage der Sichtweise. Für mich hat Android nichts mit iOS zu tun, von daher ist das keine Konkurrenz in meinen Augen.
Eventus
quiddemanie
(…) so wie damals iOS als Vorreiter alles richtig gemacht hatte...aber so wie jetzt...hihihi...ne
Kein OS X war so innovativ wie 10.0. Kein OS X war so schlecht wie 10.0.
Kein OS X brachte so wenig Neues wie 10.8. Kein OS X war so gut wie 10.8.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Eventus
quiddemanie
(…) so wie damals iOS als Vorreiter alles richtig gemacht hatte...aber so wie jetzt...hihihi...ne
Kein OS X war so innovativ wie 10.0. Kein OS X war so schlecht wie 10.0.
Kein OS X brachte so wenig Neues wie 10.8. Kein OS X war so gut wie 10.8.

hattn das damit zu tun, dass iOS sich dringenst weiterentwickeln muss um in fünf Jahren noch Beachtung zu finden. Und zwar extrem weiterentwickeln. In 3, 4 Jahren werden immer weniger Leute bereit sein 600€+ für Hardware auszugeben dessen Betriebssystem noch aussieht und funktioniert wie vor 10 Jahren mit leichten Verbesserungen unter der Haube. Microsoft hat das mit dem zuvor recht erfolgreichen und an sich damals einzigen "Smartphone" OS Windows Mobile 6.5 versucht. Was daraus geworden ist sieht man nun, ein kompletter Neuanfang mit MArktanteilen von 5% oder weniger....
Stereotype
Was hat das jetzt mit dem Marktanteil und drin enthaltenen Gewinnen zu tun?
Von mir aus können so viele Androids verkauft werden, bis die Konsumenten platzen. Ob Android iOS überholt hat, ist eher eine Frage der Sichtweise. Für mich hat Android nichts mit iOS zu tun, von daher ist das keine Konkurrenz in meinen Augen.

Warum platzt du dann mit irgendwelchen ausgedachten headlines zum Thema "Android Flut" heraus wenn Android keine Konkurrenz ist....Merkste selbst, nä
Eventus
quiddemanie
(…) dass iOS sich dringenst weiterentwickeln muss um in fünf Jahren noch Beachtung zu finden. Und zwar extrem weiterentwickeln. In 3, 4 Jahren werden immer weniger Leute bereit sein 600€+ für Hardware auszugeben dessen Betriebssystem noch aussieht und funktioniert wie vor 10 Jahren mit leichten Verbesserungen unter der Haube.
(…)
Sicher wärs toll, wenn Apple (oder sonst jemand) eine Neuheit bringt, die so viel Mehrwert bietet wie damals das iPhone OS gegenüber z. B. dem Nokia Communicator.

Es kann durchaus sein, dass in 3-4 Jahren ein neuartiger PDA unsere heutigen Smartphones derart ablöst wie Smartphones die MP3-Player und Fotohandys.

Aber: Das iOS an sich ist für Smartphones, wie wir sie heute kennen, nach wie vor das beste System. So wie das Clickwheel nach wie vor das beste Interface für reine MP3-Player ist.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Eventus
Aber: Das iOS an sich ist für Smartphones, wie wir sie heute kennen, nach wie vor das beste System. So wie das Clickwheel nach wie vor das beste Interface für reine MP3-Player ist.

Nein ist es nicht. Es mag aus Gründen der Sicherheit für einige Anwender grundsätzlich als System besser sein und aufgrund der Versionstreue (keine großen Änderungen von Version zu Version) ist die Bedienung für Leute mit iOS Erfahrungen kein Problem auch bei neuen Versionen. Aus programmiertechnischer Sicht kann ich nicht viel sagen, aber ich glaub das nimmt sich nichts (die Gerätestreuung die bei Androidprogrammen bedacht werden muss, zählt hier argumentativ nicht rein da du ja meintest "für smartphones das beste OS").
Das Bedienkonzept von iOS ist nunmal aber nur mehr der Android App Drawer...die Homescreens fehlen und gerade die erleichtern den Umgang enorm. Die PullDown Statusleiste war auch eine von den nachträglichen Neuerungen bei iOS, habe ich das richtig in Erinnerung?
Ob einem das reicht ist schlicht Geschmackssache - wie man aber zu der Behauptung kommt, es sei das beste System für Smartphones ist fragwürdig. Es ist eins von vielen, es funktioniert sehr gut und die Hardware ist gut abgestimmt(wobei sich die Bugs auch häufen in letzter Zeit, aber es ist mittlerweile auch alt und umständlich, nur schlecht zu personalisieren (und das mögen viele Anwender, das Gerät nach eigenen Wünschen zu designen) und da ist Android mittlerweile vorne. Stabil ist Android auch, solange die Hersteller es nicht versauen, aber das hat abermals nichts mit bestes OS mit Smartphones zu tun, genauso wie die hardwaremäßige Abstimmung.
Stereotype
quiddemanie
Warum platzt du dann mit irgendwelchen ausgedachten headlines zum Thema "Android Flut" heraus wenn Android keine Konkurrenz ist....Merkste selbst, nä

Warum ausgedacht? Meine Headline basiert nur auf einer anderen Interpretation der Zahlen.
wolfiffm
Inzwischen wird zurückgerudert. Reuters hat ihren Bericht über das Interview zurückgezogen, da die chinesischsprachige Shanghai Evening News ihr Interview mit Apples Marketingchef Phil Schiller in wesentlichen Passagen geändert hat.

Das bedeutet: Apple habe nur bestätigt, dass das Interview stattgefunden hat.

Die Karten liegen also noch alle auf dem Tisch ...
„Mac's von - versteht nicht jeder. Ist auch besser so!“
Alex.S
Und was will Apple damit Anfangen?
Tuer heist nicht Qualität... hup
„Not so good in German but I do know English and Spanish fluently. Warum ich es mit dem Deutsch überhaupt versuche? Weil ich in Deutschland arbeite! Lechón
o.wunder
Warum sollte ein Billig iPhone qualitatv schlechter als die bisherigen iPhones sein?

Ein Kunstoffgehäuse könnte wesentlich robuster als ein ALU oder Glas/Stahl-Ghäuse sein und hätte einen niedrigeren Preis und gleichzeitig eine bessere Qualität in der Anwendung zu der auch runter fallen gehört.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,6%
  • Bin zufrieden32,2%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,5%
  • Eher unzufrieden5,3%
  • Unzufrieden3,8%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,8%
833 Stimmen11.12.14 - 22.12.14
0