Personalumbruch bei Twitter - Apples Ex-Sprecherin soll kommen

Es sind unruhige Zeiten beim Gemeinschaftsnetzwerk Twitter. Die Nutzerzahl stagniert, die Aktie stürzt ab und jüngst haben nicht weniger als fünf Mitglieder des Top-Managements ihren Hut genommen. Für eine positive Außendarstellung scheint CEO Jack Dorsey auf eine Veteranin für Public Relations zurückgreifen zu wollen: Apples langjährige Sprecherin Natalie Kerris. Vierzehn Jahre lang war sie für Cupertino beschäftigt, bis sie im letzten Frühsommer das Unternehmen verließ, um sich zur Ruhe zu setzen. Womöglich ist die Ruhe für sie demnächst zu Ende.

Karriere als Apples Sprecherin
Natalie Kerris begann ihre Karriere bei Apple im Jahr 2001, als das Unternehmen unter Steve Jobs gerade die erste Version des noch heute verwendeten Desktop-Betriebssystems OS X (damals noch „Mac OS X“) auf den Markt brachte. Seitdem übernahm sie die offiziellen Statements des Unternehmens zu den nach und nach entwickelten Produkten iPod, iPhone, iPad, MacBook Air und zuletzt Apple Watch und Apple Pay. Im April 2015 kündigte sie ihren Rückzug aus dem Unternehmen an, um „neue Abenteuer“ zu suchen. Ihren Abschied hatte sie mit einem Jobs-Zitat über Twitter angekündigt. Es sieht so aus, als würde eben dieses Medium nach einer ausgedehnten Pause zu ihrem neuen Abenteuer werden.

Personalumbruch bei Twitter
Twitter erlebte in den letzten Tagen geradezu ein Erdbeben in der Chefetage. Am Sonntag verließen Produktchef Kevin Weil, Medienchefin Katie Jacobs und der Verantwortliche für Technik Alex Roetter das Unternehmen. Gleichzeitig verkündete der Chef des Videonetzwerks und Twitter-Tochter Vine seinen Wechsel zu Google. Daraufhin zog sich auch der Personalmanager Brian Schipper zurück. „Sie alle gehen freiwillig“, sagte CEO Dorsey zu dem Aderlass. Sollte sich Natalie Kerris mit Twitter einig werden, wäre sie der Ersatz für Gabriel Stricker, der bereits im Juli seine PR-Tätigkeit beendete. Monatelang hatte der Konzern nach einem Ersatz für ihn gesucht. Ebenfalls neu bei Twitter ist Leslie Berland, ehemalige Mitarbeiterin von American Express und als Twitters neue Marketingchefin Kerris' potenzielle Vorgesetzte.

Weiterführende Links:

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen