Donnerstag, 20. Juni 2013

Auf der Aktionärsversammlung hat sich Pegatron-CEO T.H. Tung zu Gerüchten über ein günstiges iPhone geäußert, das auch von Pegatron gefertigt werden soll. Demnach erklärt er, dass Bezeichnungen wie "billig" nicht auf das Einstiegsgerät von Apple zutreffen werden, da der Preis immer noch hoch sein wird. Ohnehin bieten Smartphones nach Ansicht von Tung für ihren Preis deutlich mehr Funktionen als klassische Mobiltelefone. Auf die Gerüchte zum iPhone ging er aber nicht weiter ein, bestätigte indirekt aber mit seiner Aussage, dass Pegatron offenbar involviert ist.

Berichten zufolge fertigt Pegatron zusammen mit Foxconn ein günstiges iPhone-Modell für das mittlere Preissegment. Es wird voraussichtlich über ein Kunststoffgehäuse verfügen und in verschiedenen Farben angeboten werden. Für die Serienfertigung wird Pegatron in der zweiten Jahreshälfte voraussichtlich 40.000 zusätzliche Arbeiter einstellen. Den letzten Gerüchten zufolge wird das günstigere iPhone etwas dicker als das iPhone 5 sein und eine stärker abgerundete Rückseite aufweisen.
0
0
14

Halten Sie ein Apple-Auto für denkbar?

  • Ja, das ist der nächste logische Schritt15,8%
  • Ja, obwohl ich die Idee seltsam finde33,9%
  • Nein, das passt nicht zu Apple11,7%
  • Nein, es gibt schon genügend Autohersteller6,6%
  • Nein, Apple erforscht bestimmt nur Software, aber nicht Fahrzeugbau27,1%
  • Nein, sonstiger Grund4,9%
881 Stimmen16.02.15 - 05.03.15
11265