Mittwoch, 12. Juni 2013

Bislang hatten die Entwickler von Opera in ihrem gleichnamigen Web-Browser alle wesentlichen Internet-Funktionen untergebracht. Neben dem Zugriff auf das Web, waren auch E-Mail, IRC und sogar Torrent enthalten. Nachdem nun die kommende Version von Opera auf der Blink-Engine von Google aufbauen wird und ausschließlich als Browser fungiert, werden andere Funktionen nun offenbar zumindest teilweise als separate Programme erscheinen. Den Anfang macht Opera Mail, die neue eigenständige Mail-App, mit der alle bekannten Mail-Funktionen zur Verfügung stehen. Opera Mail bietet unter anderem intelligente Filter samt Label-System, Schnellbeantwortung von E-Mails, Thread-Ansicht, Tabs und RSS-Unterstützung. Zudem kann Opera die eingehenden E-Mail-Anhänge separat nach Art für alle E-Mails auflisten, sodass ein schneller Zugriff auf Dokumente möglich ist, ohne dass der Nutzer erst die entsprechende E-Mail finden muss. Opera Mail benötigt mindestens Mac OS X 10.5 und ist als Download rund 20 MB groß.
0
0
9

Kommentare

senioreditor
senioreditor12.06.13 17:47
gleich getestet, läuft soweit auch mit exchange … mal sehen ob alles gut bleibt
Johnny
Johnny12.06.13 18:27
Es können für POP3 Konten nicht einmal lokale Ordner angelegt werden...
Das ist ja wohl ein Witz - auch wenn POP3 nicht mehr "state of the art" ist...
chessboard
chessboard12.06.13 18:32
Wie funktioniert denn POP3 ohne lokale Ordner? Die Mails müssen doch immer abgeholt und lokal gespeichert werden, oder gibt's da noch andere Wege?
klausfl12.06.13 18:55
Total überflüssig, es gibt doch mail, googlemail and so on.
Thomas_Mank12.06.13 22:13
Tolles Programm, wesentlich ausgeklügelter als Apples Mail (dazu gehört allerdings auch nicht viel...). Nur scheinen die Nachrichten nicht mit Spotlight indizierbar zu sein; ein Nachteil, wenngleich auch kein ausschließender.
dom_beta13.06.13 00:22
Krass!


- RSS

- mind. Mac OS X 10.5 !!
.........
fluppy
fluppy13.06.13 11:12
Super, endlich eine kostenlose Alternative zu thunderbird. Gerade unter Windows. Outlook bringt ja bekanntermaßen eine Menge Menschen zum Verzweifeln.
erko13.06.13 12:21
Oper Mail scheint auch nicht gerade ideal zu sein. Es greift ja nicht einmal
auf das OSX-Adressbucn zu. Oder übersehe ich etwas?
dom_beta13.06.13 16:45
erko
Es greift ja nicht einmal auf das OSX-Adressbucn zu.

vielleicht kommt das ja noch?
.........

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,1%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1205 Stimmen17.08.15 - 31.08.15
1724