Mittwoch, 19. Dezember 2012

Der norwegische Software-Entwickler Opera hat den gleichnamigen Browser in Version 12.12 veröffentlicht und damit neben Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen auch neue Funktionen integriert. So können Anwender nun nicht nur private Daten des Browsers löschen, sondern optional auch die Daten aller installierten Browser-Erweiterungen wie beispielsweise Einstellungen. Bisher erfolgte dies aufgrund eines Fehlers automatisch auch beim Zurücksetzen des Browsers. In diesem Zusammenhang wurde auch der zugehörige Dialog überarbeitet. Darüber hinaus wurden auch einige Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem im Zusammenhang mit der Darstellung von GIF-Bildern. Hier konnten Angreifer über manipulierte GIF-Dateien schädliche Programmanweisungen einschleusen. Die Installation von Version 12.12 wird allen Opera-Anwendern empfohlen. Mindestvoraussetzung ist weiterhin ein Mac mit Intel-Prozessor sowie Mac OS X 10.5 Leopard. Der Download ist je nach Konfiguration zwischen 18 und 19 MB groß.
0
0
0

Apple Music ist da - Ihre ersten Erfahrungen?

  • Perfekt! Darauf habe ich lange gewartet!10,7%
  • Macht einen ziemlich guten Eindruck, das werde ich sicher abonnieren16,7%
  • Ist in Ordnung, werde ich vermutlich abonieren12,8%
  • Ist in Ordnung, aber werde es wohl nicht abonnieren18,0%
  • Geht so, bin noch nicht überzeugt9,4%
  • Gefällt mir nicht - will keine Streaming-Plattform nutzen22,8%
  • Gefällt mir nicht - Apples Umsetzung ist schlechter als bei anderen Streaming-Angeboten5,7%
  • Gefällt mir nicht - sonstiger Grund3,9%
540 Stimmen01.07.15 - 07.07.15
12840