Mittwoch, 19. Dezember 2012

Der norwegische Software-Entwickler Opera hat den gleichnamigen Browser in Version 12.12 veröffentlicht und damit neben Fehlerbehebungen und Stabilitätsverbesserungen auch neue Funktionen integriert. So können Anwender nun nicht nur private Daten des Browsers löschen, sondern optional auch die Daten aller installierten Browser-Erweiterungen wie beispielsweise Einstellungen. Bisher erfolgte dies aufgrund eines Fehlers automatisch auch beim Zurücksetzen des Browsers. In diesem Zusammenhang wurde auch der zugehörige Dialog überarbeitet. Darüber hinaus wurden auch einige Sicherheitslücken geschlossen, unter anderem im Zusammenhang mit der Darstellung von GIF-Bildern. Hier konnten Angreifer über manipulierte GIF-Dateien schädliche Programmanweisungen einschleusen. Die Installation von Version 12.12 wird allen Opera-Anwendern empfohlen. Mindestvoraussetzung ist weiterhin ein Mac mit Intel-Prozessor sowie Mac OS X 10.5 Leopard. Der Download ist je nach Konfiguration zwischen 18 und 19 MB groß.
0
0
0

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Welche Displaygröße wünschen Sie sich für Ihr kommendes iPhone?

  • 5,5" oder größer14,9%
  • 4,7" oder etwas größer31,4%
  • Mehr als 4", weniger als 4,7"19,3%
  • 4" wie bei iPhone 5/5s29,2%
  • 3,5" wie bei den ersten iPhones4,2%
  • Weniger als 3,5", also ein Mini-iPhone1,0%
807 Stimmen25.01.16 - 11.02.16
1724
OK MacTechNews.de verwendet Cookies unter anderem für personalisierte Inhalte, Seitenanalyse und bei der Auslieferung von Google-Anzeigen. Dies war zwar schon immer so, auf Wunsch der EU muss nun jedoch explizit darauf hingewiesen werden. Durch Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen