Dienstag, 8. Oktober 2013

Erwartungen zufolge wird Apple in naher Zukunft die offizielle Veröffentlichung der zehnten Iteration des Apple-Betriebssystems OS X ankündigen. Daher lohnt es sich, einen genaueren Blick auf das neue OS X 10.9 Mavericks zu werfen. In einem ersten Teil wird MacTechNews.de das Augenmerk auf die mitgelieferten Systemprogramme legen. Im Konkreten geht es um Safari und den Kalender, die beide stark überarbeitet wurden und neue Funktionen bieten. Außerdem werfen wir einen Blick auf zwei neue System-Apps: Apples Karten und iBooks finden den Weg von iOS zu OS X. Das Erscheinungsbild ist keinen so großen Änderungen unterworfen worden wie beim parallelen iOS-Update, doch auch in Mavericks gibt es vereinzelte Ausprägungen der neuen Design-Philosophie bei Apple.
0
0
31

Kommentare

filitheyo08.10.13 17:14
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
sonorman
sonorman08.10.13 17:19
filitheyo
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
Und dennoch hast Du das Logo als Avatar gewählt.
BudSpencer08.10.13 17:27
sonorman
filitheyo
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
Und dennoch hast Du das Logo als Avatar gewählt.

+1
kawi
kawi08.10.13 17:57
Mavericks selber hat doch gar kein "anderes Design" ? Der Finder hat Tabs, die etiketten werden jetzt mit farbigen Punkt vor den Icons dargestellt ... aber so im gesamten ist der Sprung total unspektakulär. Ich hab Designtechnisch nicht das gefühl vor irgendwas anderen/neuen zu sitzen...
http://mac-and-apps.blogspot.de/
wolfgag08.10.13 17:58
Die Beschreibung von iCal klingt fast wie in OS 10.5 und wäre somit lustigerweise ein echter Fortschritt
theFlash08.10.13 18:12
Dieser ganze iCloud Zwang, was soll das? Irgendwie verdirbt mir das die Freude auf Mavericks.
mik84
mik8408.10.13 18:30
Ich hoffe, dass der neue Safari endlich weniger Speicher benötigt. Bei 18 offenen Tabs auf zwei Fenster verteilt braucht Safari 1,8 GB RAM, Firefox braucht für 94 Tabs, weniger als halb so viel Speicher. Da kann doch was nicht stimmen.
mac_heibu08.10.13 18:35
Find ich auch. Ich hab auch immer 94 Tabs offen. Brauch ich. Muss sein.
Mal sehen, ob ich meine 142 regelmäßig geöffneten Finderfenster in den Tabs des neuen Finders unterbringe. Wenn nicht, wechsle ich zu Windows.
Benutzername12308.10.13 19:05
sonorman
filitheyo
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
Und dennoch hast Du das Logo als Avatar gewählt.

Musste lachen
barabas08.10.13 19:09
Viel wichtiger als das Design und die eigenen Programme die das neue OS mit bringt ist ob meine Anwendungen ohne Einschränkungen darauf laufen. Ein OS ist in erster Linie immer noch die Plattform für Anwendungen und keine (an-)Sammlung von Gimmiks die mal mehr oder weniger nützlich sind.
filitheyo08.10.13 19:38
Mir gefällt einfach das Logo. Übrigens muss man auch nicht alles am System schlecht finden, nur weil das Design inkonsistent ist.
sonorman
filitheyo
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
Und dennoch hast Du das Logo als Avatar gewählt.
ticaki08.10.13 19:52
wolfgag
Die Beschreibung von iCal klingt fast wie in OS 10.5 und wäre somit lustigerweise ein echter Fortschritt
Jo jetzt sieht der Kalender erstmal aus wie jedes andere Programm, lernt man wenigstens lesen. Was die Leute nur gegen eine braune Titelleiste haben, will sich mir nicht erschließen.

Gruß ticaki

P.S. Funktionen kann man auch ohne Designänderungen einbauen.
o.wunder
o.wunder08.10.13 19:57
Gut das sie das Design nicht komplett umgekrempelt haben. Diese schlechte Lesbarkeit wie unter iOS7 möchte ich nicht auf dem Mac haben, dann bin ich weg von Apple.

iOS7: Grau auf Grau und Gelb auf Weiss und alles möglichst dünn, ergonomisch ein kompletter Durchfall. Gut zu hören das es wenigstens unter OS X nicht so weit gekommen ist.


Ich frage mich, warum das neue Karten App nicht auch unter älteren OS X Versionen läuft. Ich finde es schon traurig für solch eine Weltfirma wie Apple, das sie anscheinend nicht in der Lage sind kompatibel zu entwickeln, na ja....

Wenn Mavericks stabil ist, werde ich es natürlich installieren, vielleicht so nach den ersten 2-3 Updates.
mik84
mik8408.10.13 20:03
mac_heibu
Find ich auch. Ich hab auch immer 94 Tabs offen. Brauch ich. Muss sein.
Mal sehen, ob ich meine 142 regelmäßig geöffneten Finderfenster in den Tabs des neuen Finders unterbringe. Wenn nicht, wechsle ich zu Windows.

Ich benutze beim Firefox zZ die Tabs statt den Lesezeichen, darum habe ich gerade so viele Tabs. Du hast zwar recht, es sind vielleicht ein bisserl viele, aber ich wollte damit nur hinweisen, dass man beim Speichermanagement noch einiges verbessern kann, wie man beim Firefox sehen kann.

Zu Windows werde ich deswegen nicht gleich wechseln
BudSpencer08.10.13 20:08
mik84
mac_heibu
Find ich auch. Ich hab auch immer 94 Tabs offen. Brauch ich. Muss sein.
Mal sehen, ob ich meine 142 regelmäßig geöffneten Finderfenster in den Tabs des neuen Finders unterbringe. Wenn nicht, wechsle ich zu Windows.

Ich benutze beim Firefox zZ die Tabs statt den Lesezeichen, darum habe ich gerade so viele Tabs. Du hast zwar recht, es sind vielleicht ein bisserl viele, aber ich wollte damit nur hinweise


Mach dir nichts draus, ich bin auch ein TabSurfer, innerhalb weniger Stunden sind > 100 Tabs auf.
Aktuell verbraucht Chrome 6.2GB RAM.
mik84
mik8408.10.13 20:12
BudSpencer
Aktuell verbraucht Chrome 6.2GB RAM.

Bums. Alter Schwede.
X-Jo08.10.13 20:16
theFlash
Dieser ganze iCloud Zwang, was soll das? [...]
Maverix arbeitet bei mir mit deaktivierter iCloud ganz hervorragend! Habe mich bis jetzt zu keinem Zeitpunkt gezwungen gefühlt, iCloud zu verwenden.
Zacks
Zacks08.10.13 20:26
filitheyo
Mir gefällt einfach das Logo. Übrigens muss man auch nicht alles am System schlecht finden, nur weil das Design inkonsistent ist.
Das Design von OS X war schon immer inkonsistent.
Ware wa messiah nari!
DarkWurstbrot
DarkWurstbrot08.10.13 20:48
o.wunder
iOS7: Grau auf Grau und Gelb auf Weiss und alles möglichst dünn, ergonomisch ein kompletter Durchfall. Gut zu hören das es wenigstens unter OS X nicht so weit gekommen ist.
Deine Kommentare lösen bei mir Ohrensaussen, Triebstopp und Dickdarmakne aus.
Extrem Exkremantal.
o.wunder
Ich frage mich, warum das neue Karten App nicht auch unter älteren OS X Versionen läuft. Ich finde es schon traurig für solch eine Weltfirma wie Apple, das sie anscheinend nicht in der Lage sind kompatibel zu entwickeln, na ja....

Äh, das würden die schon können, vermutlicherweise. Aber es sollte Gründe geben, auf Mavericks zu wechseln. Und da nimmt man in der Regel Dinge, die man als Features bezeichnet.
Maps ist eines.
o.wunder
Wenn Mavericks stabil ist, werde ich es natürlich installieren, vielleicht so nach den ersten 2-3 Updates.
Bisher ist mir Mavericks noch nie nicht abgestürzt. Weder DP1, DP2, DP3, DP4, DP5, DP6, DP7, DP8 und auch nicht GM.
Go figure!
mik84
Bums. Alter Schwede.
Bud Spencer ist kein Schwede. Er ist Italiener. Und wenn Du ihn als Schwede bezeichnest, ist das Risiko, eine gebatscht zu bekommen, gross.


X-Jo
theFlash
Dieser ganze iCloud Zwang, was soll das? [...]
Maverix arbeitet bei mir mit deaktivierter iCloud ganz hervorragend! Habe mich bis jetzt zu keinem Zeitpunkt gezwungen gefühlt, iCloud zu verwenden.
Genau!
PaulMuadDib08.10.13 21:05
BudSpencer
Mach dir nichts draus, ich bin auch ein TabSurfer, innerhalb weniger Stunden sind > 100 Tabs auf.
Aktuell verbraucht Chrome 6.2GB RAM.
Was macht man bitteschön mit > 100 Tabs? Ich würde da vor lauter Lesen gar nicht mehr zum arbeiten kommen. Bei 6h wären das 3,6 min pro Tab.
BudSpencer08.10.13 21:17
PaulMuadDib
BudSpencer
Mach dir nichts draus, ich bin auch ein TabSurfer, innerhalb weniger Stunden sind > 100 Tabs auf.
Aktuell verbraucht Chrome 6.2GB RAM.
Was macht man bitteschön mit > 100 Tabs? Ich würde da vor lauter Lesen gar nicht mehr zum arbeiten kommen. Bei 6h wären das 3,6 min pro Tab.

Wenn ich nach etwas Suche, shoppe dann klicke ich gleich einige links an, ehe ich die betrachte, dazu habe ich habe mehrere Foren Threads auf, so wie Etliche News Seiten.

Das ganze ist dann auf mehrere Fenster verteilt, so kann es vorkommen das z.b Facebook 5-8 mal auf ist und MTN 3 mal. Ich beende den Browser selten, so bleiben viele tutorials etc. tage lang geöffnet.

Mittlerweile sind es 6.7 GB die Chrome, liegt daran das ich gerade am Shoppen bin

DU weist doch, freier RAM ist schlechter RAM.
wingwing
wingwing08.10.13 21:26
Mengenunabhängig: Einen Link als "neuen Tab" öffnen spart erstens das erneute Laden beim zurückgehen und zweitens sichert es bei tieferen Verzweigungen einen "einfachen Rückweg". Auch beim Verfolgen mehrerer Treads auf verschiedenen Newsseiten ist damit einfacher - und ca. fünf Thementreads mit den Aktualisierungen der Kommentare sind übersichtlicher in einzelnen Treads, als mit Leserzeichen zu handhaben...

Manchmal habe ich (leider) auch so viele offen - aber ab ca. 30 beginne ich oft mit dem Schliessen. Diese sind tlw. aber auch als Merkseiten offen (angeklickt und offen lassen - z.B. weil damit noch Etwas folgen soll, was mir aber in dem Moment nicht möglich ist).
Hannes Gnad
Hannes Gnad08.10.13 21:40
o.wunder
Ich frage mich, warum das neue Karten App nicht auch unter älteren OS X Versionen läuft. Ich finde es schon traurig für solch eine Weltfirma wie Apple, das sie anscheinend nicht in der Lage sind kompatibel zu entwickeln, na ja....
Weil Maps das API Map Kit verwendet, das es unter OS X erst mit 10.9 gibt.
theFlash08.10.13 22:06
X-Jo
theFlash
Dieser ganze iCloud Zwang, was soll das? [...]
Maverix arbeitet bei mir mit deaktivierter iCloud ganz hervorragend! Habe mich bis jetzt zu keinem Zeitpunkt gezwungen gefühlt, iCloud zu verwenden.

Es ging um die Synchroniserung zwischen OSX und iOS Daten oder war das falscher Alarm?
marcel1503
marcel150308.10.13 22:08
Schon mal jemand versucht mit Safari in Mavericks eine Überweisung mit optischem TAN-Verfahren zu tätigen? Ich sag nur: Safari Power Saver.
Stefab
Stefab09.10.13 00:53
Beim Kalender war der Balken oben jetzt nicht so tragisch, bin aber froh, dass das Adressbuch wieder normal werden dürfte! Das ist in 10.6 viel praktischer umgesetzt als in 10.8, es scheint in 10.9 nicht ganz ranzukommen, aber zumindest ist der Text dann nicht mehr so komisch zusammengedrängt.

Bzgl. Tabs: Mache es eigentlich auch so, dass ich einige Seiten dauerhaft offen lasse, so quasi als Bookmark, miste aber regelmäßig wieder aus, da kommen selten mehr als 10-20 Tabs zusammen und ich sortiere sie dann nach Themengebiet auf verschieden virtuellen Bildschirmen, also meist nicht mehr als 2 Fullscreen-Fenster mit je 5-8 Tabs, sowas. Spätestens, wenn nicht mehr alle oben angezeigt werden, kommen welche auf einen neuen Screen.
Marcel_75@work
Marcel_75@work09.10.13 04:50
1x wurde hier schon ein Kernel Panic ausgelöst, und das bei der GM. Ein Kollege versuchte wie wild, im Finder per cmd+K ein "mit Server verbinden …"-Fenster zu öffnen, probierte dabei allerdings alle möglichen Tastenkombinationen aus, nur eben nicht die korrekte!

Jedenfalls gab es dann einen schönen Zwangsreboot …

Überhaupt ist der Finder (auch in der GM) nach wie vor recht buggy, z.B. die Finder-Einstellungen für die Seitenleiste (man muss manche an und noch mal aus machen, damit sie dann wirklich verschwinden, manche aber auch per Rechts-Klick aus der Seitenleiste direkt im Finder-Fenster lösen). Oder auch bestimmte Systemeinstellungen, die so und so gesetzt sind, trotzdem aber nicht das bewirken, was sie vorgeben eingestellt zu haben. Da hilft dann auch nur ein aktivieren und erneutes deaktivieren (oder umgekehrt, je nachdem, was man bezwecken will). Sieht also so aus, als ob "im Auslieferungszustand" (also auch bei einem frisch installierten System) einige .plist-Dateien erst noch einmal angerührt werden müssen, bevor sie sich korrekt verhalten.

Insgesamt kann ich Deine Einschätzung aber bestätigen: Die Developer Previews waren spätestens ab der DP4 schon recht brauchbar und mit der DP8 funktionierte erstmals auch natives AD-binding inkl. korrektem GID-/UID-Mapping "out of the box". 10.9 macht insgesamt einen sehr guten Eindruck für eine so frühe Version (die GM wird ja sehr wahrscheinlich 10.9.0 werden).

Bei 10.8 ging nichts vor 10.8.3 und bei 10.7 war es ratsam, sogar bis 10.7.4 abzuwarten … (zumindest, wenn man OS X in großen heterogenen Enterprise-Umgebungen integriert).

PS: Übrigens, auch das Roaming-Verhalten (insbesondere in WPA2-802.1x-Netzwerken) funktioniert seit 10.9 wieder um einiges zuverlässiger (war ja in 10.7 wie auch 10.8 "broken", in 10.6 funktionierte es noch stabil und zuverlässig) und auch bei FV2 sind einige kleine, aber wichtige Optionen dazu gekommen.
DarkWurstbrot

Bisher ist mir Mavericks noch nie nicht abgestürzt. Weder DP1, DP2, DP3, DP4, DP5, DP6, DP7, DP8 und auch nicht GM.
wolfgag09.10.13 09:41
ticaki
Jo jetzt sieht der Kalender erstmal aus wie jedes andere Programm, lernt man wenigstens lesen. Was die Leute nur gegen eine braune Titelleiste haben, will sich mir nicht erschließen.
Mein Kommentar bezieht sich durchaus auch auf die Funktionalität - zB editieren von Terminen mit einem Klick statt mit zwei (wie seit 10.6) . Das war eine Verschlimmbesserung die mich schon lange genervt hat. Die braune Titelleiste war dagegen einfach nur eine kleine Geschmacklosigkeit, an die man sich mit der Zeit gewöhnen kann.
MOTIVHIMMEL
MOTIVHIMMEL09.10.13 17:47
Was mir an Mavericks bisher am besten gefällt, ist die Rückkehr der Möglichkeit, Fenster innerhalb der virtuellen Desktops verschieben zu können auch bei zweitem angeschlossenen Monitor. Eine Funktion die seit 10.7 einfach eliminiert wurde. Nun muss ich mich daran wieder gewöhnen, dass es endlich wieder geht.
Des weiteren ist zu loben, dass Fullscreen endlich nicht mehr den Zweitmonitor komplett unbenutzbar macht. Nun kann man wieder auf einem Bildschirm einen Film ansehen in Vollbild (oder anders) und auf dem anderen was erledigen.

Problematisch ist noch Mail in der GM. Das funktioniert absolut nicht flüssig.
Reisinger1
Reisinger109.10.13 18:40
BudSpencer
sonorman
filitheyo
Mavericks fühlt sich designmäßig wie ein Rückschritt an.
Und dennoch hast Du das Logo als Avatar gewählt.

+1

+1
Carpe Diem et Noctem
Weitere News-Kommentare anzeigen

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,5%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,8%
  • Klassischer Macintosh (68k)23,7%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,5%
  • iPhone4,4%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa4,9%
  • Sonstiges1,1%
1260 Stimmen17.08.15 - 04.09.15
13685