Montag, 25. Februar 2013

Apple hat zu den Oscars (vormals Academy Awards) eine neuen iPad-Werbespot veröffentlicht. Auch in diesem Spot werden die Multimedia-Fähigkeiten des iOS-Tablets demonstriert, wobei sich thematisch alles um Kino und Hollywood dreht, weswegen der Spot auch den Titel Hollywood trägt. Neben verschiedenen Funktionen wie der Videoaufnahmen oder der 3D-Karten-Ansicht des Hollywood-Schriftzugs sind auch einige Ausschnitte aus bekannten Kinofilmen zu sehen. Der Werbespot reiht sich stilistisch nahtlos an die beiden vorherigen iPad-Spots Together und Alive an und wird durch verschiedene Wörter wie Lights, Camera und Action unterbrochen.

0
0
6

Kommentare

valcoholic
Ich finde diese neuen Clips nicht so schlecht. Gab schon bessere, aber die iPadreklamen rund um den iPad Mini-Launch waren dagegen furchtbar langweilig und schlecht. Diese hier finde ich recht charmant verspielt und etwas herausstechender.
Eventus
Dieses Geschrei finde ich nervtötend! Fast so schlimm wie bei der Meica-Wurst im Kühlregal.
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Eventus
Dieses Geschrei finde ich nervtötend!

Da muss ich dir ausnahmsweise mal zustimmen.
bei Werbung schalte ich immer sofort den Ton aus. Diese Werbung funktioniert sogar ohne Ton
Eventus
eiPätt
Diese Werbung funktioniert sogar ohne Ton
Diese Werbung funktioniert nur ohne Ton
„Nichts ist so schlecht, dass es nicht für etwas gut ist.“
Tirex
Eventus
Dieses Geschrei finde ich nervtötend! ...

Allerdings, verschandelt den ganzen Spot. Die Werbespots hat Apple schon einmal sehr viel besser hinbekommen.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Zwei Monate Yosemite - Ihr Urteil?

  • Bin sehr zufrieden30,6%
  • Bin zufrieden32,3%
  • Eher zufrieden12,7%
  • Bin gespaltener Meinung11,3%
  • Eher unzufrieden5,3%
  • Unzufrieden3,9%
  • Bin entsetzt von Yosemite3,9%
829 Stimmen11.12.14 - 21.12.14
0