Dienstag, 27. November 2012

Apple hat Spekulationen bezüglich des Verkaufsstarts des neuen iMacs per Pressemitteilung beendet. Demnach beginnt der Verkauf am 30. November, also am kommenden Freitag. Sowohl das Modell mit 21,5" als auch mit 27" wird dann zu bestellen sein; während der kleine iMac dann aber schnell beim Kunden landen kann, muss man sich beim iMac 27" etwas länger gedulden. Apple spricht davon, die Auslieferung beginne "Im Dezember". Die neue iMac-Generation verfügt über ein dünneres Gehäuse, setzt auf Intels aktuelle Prozessorarchitektur und verzichtet auf ein optisches Laufwerk. Standardmäßig verbaut Apple herkömmliche Festplatten, es lässt sich jedoch auch das so genannte "Fusion Drive" bestellen, um ein kombiniertes System aus SSD und mechanischer Festplatte zu erhalten. Neben der hohen Geschwindigkeit von Flash-Speicher steht so auch die üppige Speicherkapazität herkömmlicher Festplatten zur Verfügung. Um die Verteilung der Inhalte auf dem Fusion Drive kümmert sich das System, um so die höchstmögliche Leistung zu erzielen.
0
0
41

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,2%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,8%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,1%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
870 Stimmen19.03.15 - 31.03.15
11480