Donnerstag, 8. August 2013

Das zu Facebook gehörende Foto-Netzwerk Instagram hat eine neue Version der iOS-App veröffentlicht (Store: ). In Version 4.1 können Nutzer nun Videos aus ihrer Mediathek importieren und bei Instagram veröffentlichen. Damit sind auch unter iOS aufwendigere Instagram-Projekte mit zusätzlichem Videoschnitt möglich. Die Limitierung der Spielzeit auf maximal 15 Sekunden bleibt aber weiterhin bestehen. Videos sind noch eine relativ neue Funktion von Instagram, dass sich bislang auf Fotos konzentriert hatte. Erst seit Juni können Nutzer die Videos hochladen, wobei sich hierbei eine neue Form der Kurzfilme gebildet hat. Eine weitere Neuerung der aktualisierten App findet sich in der integrierten Kamera-Funktion. Diese enthält nun eine automatische Begradigung der so erstellten Fotos. Kleinere Fehlerbehebungen gibt es offenbar nicht. Die Instagram-App setzt mindestens iOS 5.0 voraus und ist als kostenloser Download gut 13 MB groß.
0
0
0

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten13,9%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,6%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,1%
825 Stimmen13.05.15 - 25.05.15
12151