Donnerstag, 12. September 2013

Apple hat in der vergangenen Nacht ein neues Treiberpaket für Drucker und Scanner von Epson veröffentlicht Version 2.15.1 steht für OS X 10.6 Snow Leopard, OS X 10.7 Lion und OS X 10.8 Mountain Lion zum rund 1 GB großen Download bereit. Zu den Änderungen im Detail schweigt Apple im Support-Dokument und verweist lediglich auf die Übersichtsseite mit kompatiblen Druckern und Scannern. Dort finden sich mehr als 800 verschiedene Epson-Geräte. Weiterhin sind dort auch Geräte von Apple selbst, Brother, Canon, Fuji-Xerox, Gestetner, HP, InfoPrint, Infotec, Lanier, Lexmark, NRG, Ricoh, Samsung, Savin und Xerox zu finden. Die großen Download-Pakete richten sich vor allem an Unternehmen, die Treiber zentral für viele Computer bereitstellen möchten. In der Regel reicht aber die automatische Installation in OS X aus, da hier nur die für das jeweilige Gerät notwendigen Treiber auf den Mac installiert werden.
0
0
4

Kommentare

Tuonomartin
1 GB Druckertreiber? Da fällt mir bald nichts mehr ein…
„Früher war selbst die Zukunft besser!“
Tuonomartin
1 GB Druckertreiber? Da fällt mir bald nichts mehr ein…

Mir schon,
besser eine Datei mit Treibern für alle Geräte eines Herstellers, als auf der Herstellerseite in Asien 1 Stunde nach dem korrekten Treiber für das Gerät zu suchen.

cu
Hannes Gnad
Die Pakete auf Apples Download-Seiten sind die großen "Gesamtpakete".

Beim Anlegen eines einzelnen Druckers samt Softwareaktualisierung kommen immer nur die benötigten Dateien, entsprechend kleiner sind die Downloads.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Immer leichter, immer dünner - ist das der richtige Weg für MacBook, iPhone, iPad und Co.?

  • Auf jeden Fall, Apple schlägt exakt den richtigen Weg ein13,1%
  • Tendenziell ja, die Geräte werden dadurch etwas angenehmer zu nutzen27,4%
  • Unsicher, mich stört es nicht, sehe aber keine Vorteile7,7%
  • Eher nein, die notwendigen Kompromisse wiegen die Vorteile nicht auf33,3%
  • Auf keinen Fall, die Geräte verlieren dadurch unnötig an Möglichkeiten und werden uninteressanter18,5%
865 Stimmen19.03.15 - 30.03.15
11478