Freitag, 5. November 2010

Nachdem Apple den Xserve Ende Januar außer Dienst stellen will und stattdessen auf Mac Pro bzw. Mac mini Server verweist, ist im Apple Online Store USA jetzt eine neue Konfiguration des Mac Pro aufgetaucht. Im Gegensatz zu den anderen Standardkonfigurationen mit Bezeichnung "Quad-Core", "8-Core" und "12-Core" heißt die neue Konfiguration schlicht "Server". Geboten werden ein Nehalem-Prozessor mit vier Prozessorkernen, acht GB Arbeitsspeicher, zwei Festplatten mit je einem TB, Mac OS X Server und eine ATI Radeon HD 5770 mit einem GB Grafikspeicher.
Der Preis liegt bei 2.999 Dollar, möchte man zwei Westmere-Prozessoren mit je 2,4 GHz und somit insgesamt acht Prozessorkerne haben, so steigt der Preis auf 3.774 Dollar. Insgesamt sind bis zu 32 GB Arbeitsspeicher, 12 Prozessorkerne mit 2,93 GHz, 4x 2 TB Festplatte bzw. SSD-Laufwerke mit je 512 GB sowie zusätzliche Karten möglich. In den europäischen Apple Online Stores lässt sich das neue Modell noch nicht finden.
0
0
34

Jedes Jahr ein neues OS-X-Update - ist das sinnvoll?

  • Ja, auf jeden Fall. OS X profitiert enorm davon und entwickelt sich sehr schnell weiter11,3%
  • Tendenziell ja, Apple kann etwas schneller neue Funktionen bieten14,0%
  • Unentschlossen - es hat Vor- und Nachteile16,5%
  • Tendenziell nein, der Zeitplan ist zu starr14,1%
  • Nein, der Jahrestakt ist Mist und die Qualität leidet enorm darunter44,0%
820 Stimmen13.05.15 - 23.05.15
0