Mittwoch, 19. Januar 2011

Wie Bloomberg berichtet, wird Sony voraussichtlich in wenigen Wochen eine neue PlayStation Portable (PSP) vorstellen, um besser mit Apples iPod touch und Nintendos DSi zu konkurrieren. Dabei soll neben Spielen auch Filme und Musik eine Rolle spielen. Ob die Inhalte wie bei der PSP Go ausschließlich über das Internet erhältlich sein werden, ist unklar. Neben dem klassischen Spiele-Markt hat Sony auch den Mobilfunkmarkt und damit Apples iPhone im Visier. Hier will man im Februar mit dem PlayStation Phone kontern. Die in Kooperation mit Sony Ericsson entstandene Fusion von Smartphone und Spiele-Handheld soll über ein Multitouch-Display verfügen, über welches sich das zum Einsatz kommende Google Android System steuern lässt. Spiele sollen über einen speziellen Android-Store erhältlich sein. Darüber hinaus verfügt das PSPhone über einen Spiele-Controller, welcher sich mittels Slider-Technik ausfahren lässt und die Steuerung der Android-Spiele erlaubt.
0
0
11

Kommentare

Mac-Burner19.01.11 10:14
Das klingt aber mal nach ner Kampfansage...
jeti
jeti19.01.11 10:18
Ich denke dieses wird nach hinten losgehen.

Von der PSP hatte ich mir seinerzeit deutlich mehr versprochen,
guter Ansatz aber hier wurde nach meiner Ansicht viel Potential verschenkt.
nopeecee
nopeecee19.01.11 10:29
…denke auch das dass ding floppt
Auch in Foren kann man höflich miteinander umgehen
BWeigelt19.01.11 10:29
Ich denke das wird Zwecks Design nichts. Für gute Spiele braucht man schon ein größeres Display. Soweit sogut aber dann zum rausziehen noch ein Controller? Das wird irgenwie zu groß. Vieleicht nicht für alle aber da es Sony ja doch eher auf Kinder und Jugendliche absieht kann das ein Problem sein. In der Schule braucht man nämlich ein Handy das schnell mal verschwinden kann wenn der Lehrer kommt oder am besten schön Flach ist das der Lehrer es garnicht merkt ;p

Aber in der Schule spielt ja eh keiner mit dem Handy und somit wirds warscheinlich ein riesen Renner
underworld19.01.11 13:03
Das ist vollständig absurd. Sony verramscht hier seine Playstation-Marke. Und wofür? Für ein Android-Telefon mit Schuber-Gamepad. Zugegeben, letzteres hätte ich auch gerne von Apple, aber Sony wirft hier gerade seine komplette Playstation-Plattform weg und wechselt zum gesichtslosen Android, auf dem man dann neu zu entwickelnde Spiele spielen wird. Ich möchte nicht wissen, wie viele von der PSP auf das PSP-Phone wechseln und sich wundern, warum sie ihre gesamten Spiele nicht mehr werden spielen können. Sowas leistet sich nicht einmal Apple, die schon recht schnell alte Zöpfe abschneiden.
Avatar_1019.01.11 13:47
@underworld was???
PlayStation wirft doch nix weg. Die bringen ne neue PSP und eben das Handy also wo ist das Problem , ich mein klar war die PSP GO kein Renner aber trotzdem so ein Controller ist doch nicht schlecht am Handy für Spiele ausserdem besteht der App. Store ja fast auch nur aus spielen nur weil kein Apfel drauf ist muss es ja nicht schlecht sein oder ich meine wir werden ja sehen ob es floppt
Weniger ist manchmal mehr ;-) Game Center ID: Avatar_10 *apple*
smeiko
smeiko19.01.11 14:45
Wo bleibt das Nintendo-Phone?!
Sapere aude
dannyinabox
dannyinabox19.01.11 15:35
alle motzen wieder. dabei war es apple die mutig waren und dinge auf andere weise gelöst haben als andere. ich finde nicht das android gesichtslos ist. ich liebe meit desire und das nexus s noch mehr..
zornzorro19.01.11 16:26
es floppt, jede Wette
tschuhls
tschuhls19.01.11 17:29
Ich kann mich einfach nicht mit dem Konzept des Slider-Gamepads anfreunden. Auf dem Bild erkennt man ja leider nicht wie dick das Gerät ist, aber ich hätte dann irgendwie Angst um mein Display.
Zudem mag ich den Mix aus Touchscreen und mechanischen Tasten nicht.

Ich sehe ebenfalls eher schwarz...
Onkel_vom_Mars
Onkel_vom_Mars19.01.11 18:43
Eine PSP mit viel Leistung, ausgereifter Internet-Konnektivität und exklusivem Spieleangebot könnte zumindest für passionierte Zocker interessant sein.

Beim Telephon mit eingebautem Joypad sehe ich keinen großen Erfolg auf Sony zukommen. 1+1=2? So einfach ists dann auch wieder nicht mit der Produktentwicklung.

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,4%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,4%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,2%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,7%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,3%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,1%
  • Sonstiges1,2%
1206 Stimmen17.08.15 - 01.09.15
1724