Freitag, 19. Juli 2013

Apple hat eine erste Firmware-Aktualisierung für die vor einem Monat erschienen MacBook Air veröffentlicht, mit denen laut der zugehörigen Beschreibung die Verbindungsprobleme beim WiFi der Vergangenheit angehören sollen. Zudem soll die neue Firmware auch die Darstellungsfehler bei der Verwendung von Adobe Photoshop lösen, sodass es dort nicht mehr im schlimmsten Fall zu einem Einfrieren der Display-Darstellung kommt. Zu guter Letzt hat Apple mit der vorliegenden Aktualisierung auch ein Problem mit der Lautstärkeregelung während der Wiedergabe von Videos behoben, sodass hier nicht mehr ungewollte Schwankungen auftreten. Die Software-Aktualisierung ist für alle MacBook Air von Mitte 2013 geeignet und setzt das mitgelieferte OS X 10.8.4 (Build 12E3067) voraus.
0
0
16

Kommentare

Hannes Gnad
Hannes Gnad19.07.13 10:21
Das Paket ist keine *Firmware*-Aktualisierung, sondern eine *Software*-Aktualisierung für das OS. Ein Blick in das Paket zeigt eine Handvoll überarbeiteter kernel extensions für die Bereiche Intel-Grafik, Audio und WiFi (Broadcom).
Rosember19.07.13 10:33
Und leider behebt es weder die Wifi-Probleme des MBA 2013 zuverlässig, noch die der älteren seltener betroffenen Geräte (z.B. MBA 2012 etc.). So berichten jedenfalls erste Stimmen im Support-Forum.
roca12319.07.13 10:39
@rosember es ist auch nicht für die älteren Geräte!
Ich hatte eh kein Wifi-Problem habe das Update aber mal installiert, bis jetzt kann ich keine Beeinträchtigungen festeklen.
Rosember19.07.13 10:56
roca123
@rosember es ist auch nicht für die älteren Geräte!
Ich hatte eh kein Wifi-Problem habe das Update aber mal installiert, bis jetzt kann ich keine Beeinträchtigungen festeklen.
Natürlich ist es nicht für ältere Geräte (ich gehöre zu der seltenen Spezies hier, die lesen kann ). Ich stehe allerdings in Kontakt mit einem höher gestellten Apple-Support-Menschen, der weiß, das auch ältere Geräte betroffen sind. Und entsprechende Einträge finden sich auch im Support-Forum. Meine Hoffnung war von daher, dass Apple das Problem grundsätzlich angeht und gleich auch für die älteren Geräte eine Lösung entwickelt.
Mein MBA 2012 ist aufgrund der Wifi-Probleme seit nun mehr über einem halben Jahr mehr oder weniger zu einem Standgerät mit Kabelanschluss verkommen. Das ist völlig inakzeptabel. Nachdem ich zwischenzeitlich aufsummiert mehrere Full-time-Wochen in das Problem investiert hatte, war ich geradezu "froh" (in GROSSEN Anführungsstrichen!), dass Apple sich des Problems aufgrund der Schwierigkeiten mit dem neuen MBA endlich annehmen musste. Aber sie finden und finden keine brauchbare Lösung. Und das bei einem 1.600,- € Notebook.
Ich bin superstinkig auf Apple, falls das jemandem entgangen sein sollte (der Support-Mensch zumindest hat es begriffen).

Und auch das noch: Wäre das MBA nicht prinzipiell ein so fantastisches Gerät, hätte ich es Apple schon längst um die Ohren gehauen. Aber so stirbt die Hoffnung mal wieder zuletzt...
nowMAC19.07.13 11:21
Rosember

Kannst du es denn nicht innerhalb der Garantie einfach umtauschen? Haben ja nicht alle MBA 2012.
Ne Ne, seit Steve Jobs nicht mehr da ist....
mac_heibu19.07.13 11:39
@ rosember: Bevor du wietere Foren mit deinen Kommentaren flutest:
Bitte um Reparatur bzw. Umtausch im nächstgelegenen AppleStore und berichte dann wieder. Hat dir der "höhergestellte Apple-Support-Mensch" das nicht geraten? Seltsam …
doescher
doescher19.07.13 12:05
Mist, habe gestern gerade das MBA bestellt, bin gespannt...
Rosember19.07.13 12:31
nowMAC
Rosember

Kannst du es denn nicht innerhalb der Garantie einfach umtauschen? Haben ja nicht alle MBA 2012.
mac_heibu
@ rosember: Bevor du wietere Foren mit deinen Kommentaren flutest:
Bitte um Reparatur bzw. Umtausch im nächstgelegenen AppleStore und berichte dann wieder. Hat dir der "höhergestellte Apple-Support-Mensch" das nicht geraten? Seltsam …

Das Gerät auszutauschen bringt nichts. Reparieren auch nicht, denn es ist vollkommen in Ordnung (mehrfach überprüft).
Das Problem ist ein doppeltes:
1. Die Wifi-Probleme sind von der jeweiligen Netzkonstellation abhängig: Es gibt Router-Provider-Kombinationen, die problemlos auch mit meinem MBA zusammenarbeiten - leider gehört mein Heimnetzwerk nicht dazu. Auch ein Provider- + Routerwechsel brachte leider keine Besserung. Z.B.: die Apple Airport Express, die ich inzwischen verwende, hält zwar die Wifi-Verbindung zu meinem internen Netzwerk, verliert aber - ausschließlich für mein MBA, meine anderen Macs und das iPhone kennen das Problem nicht... - den Zugang zum Internet. Es gibt leider keine Liste funktionierender oder nicht-funktionierender Kombinationen. Und ich habe den Provider wegen des Problems gerade erst gewechselt.
2. Das Problem trat erst nach ca. einem halben Jahr mit dem Upgrade auf 10.8.2 auf. Es handelt sich also mit höchster Wahrscheinlichkeit um ein Problem in OS X (unter Windows kennen auch die neuen MBAs das Problem nicht).

Bevor jetzt wieder vorgeschlagen wird, ich sollte mein Heimnetzwerk überprüfen: Ich hatte schon einen Experten von Gravis bei mir zu Hause, der Netzwerk, Rechner etc. überprüft hat. Alles in Ordnung. "Lustige Begebenheit" in dem Zusammenhang: Auch sein eigenes MBA 2012 konnte in meinem Netzwerk keine stabile Verbindung zum Internet halten, während meine iMacs in exakt dem gleichen Moment über die Airport Express munter durchs Netz hüpften - exakt so, wie es jetzt von den aktuellen MBA 2013 beschrieben wird. Von daher dürfte auch ein Geräteaustausch nichts bringen.
Das ganze ist ein absoluter Sch..., der zehn Jahre allerbeste Apple-Erfahrungen langsam kaputt frisst. Apple hat das Problem übrigens bisher weder beim neuen noch bei den betroffenen älteren Rechnern eingeräumt. Auch aus diesem Grund ist ein Gerätetausch nicht möglich.
Das Problem tritt bei älteren Geräten offenbar zu selten auf, als dass es bisher Apples Aufmerksamkeit gefunden hätte, aber es gab auch hier im Forum schon zahlreiche Beiträge, die das gleiche Problem schilderten, nicht nur beim MBA 2012, sondern auch beim MBP 2010 etc. Die Wahrnehmung durch Apple hat sich erst mit dem neuen MBA geändert.
Das ganze ist superfrustrierend.
Blubs
Blubs19.07.13 12:36
Rosember
… (ich gehöre zu der seltenen Spezies hier, die lesen kann )…

Macht aber nicht grade diesen Eindruck. Zumindest bei den eigenen Texten hapert es dann doch.
mtnforumuser19.07.13 12:38
Ich warte seit Lion auf eine Behebung der WLAN Probleme auf meinem MBP 2011.

Nichts hat etwas geändert. Einzige, nicht gangbare Lösung: Aufspielen von Snow Leopard. Es liegt definitiv nicht am WLAN Router, da mehrfach gewechselt. Und die Deppen bei der Service Hotline sind auch unfähig, trotz teurer 3-Jahre-AppleCare.

Das MBP 2011 war höchstwahrscheinlich mein letztes Notebook von Apple.
Rosember19.07.13 12:42
Blubs
Rosember
… (ich gehöre zu der seltenen Spezies hier, die lesen kann )…

Macht aber nicht grade diesen Eindruck. Zumindest bei den eigenen Texten hapert es dann doch.
Ich kann meine Texte eigentlich ganz gut lesen, Du nicht?
Freu Dich vielleicht einfach darüber, dass Du nicht betroffen bist. Ich würde gerne mit Dir tauschen.
maclex
maclex19.07.13 14:56
tja rosember, nun bleibt nur noch ein Wohnungswechsel.

(mein ATV hat es auch immer aus dem netz geworfen.Auf einem anderen Kanal ging's dann.)

Rosember
Es gibt Router-Provider-Kombinationen, die problemlos auch mit meinem MBA zusammenarbeiten - leider gehört mein Heimnetzwerk nicht dazu. Auch ein Provider- + Routerwechsel brachte leider keine Besserung.

???

wieso nimmst dun denn nicht DIE Kombination mit der es funzt ?
wenn es ja nicht am air liegt dann eben an einem anderen gerätchen.
also alles mal vom netz nehmen und nur mal mit dem air ins netz.
dann nach auschlussferfahren alle nach und nach dazuschalten.
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
maclex
maclex19.07.13 15:06
ich meinte nicht auschlussferfahren.
beim dem trenne ich nach und nach die Geräte , sondern schalte nach und nach die geräte HINZU.

ach ja istumbler

rechtschreibefehler darf jeder behalten.
LampenImac,PMG5,iBook,MBP2007,MBP 2010,iPod2003,nano2007, iphone3,4,6+, 2APE, ipad2,ipadmini, AppleTV2,MagicMouse,AluTastatur
Lexusdriver
Lexusdriver21.07.13 08:05
[Rosember]
Es gibt Router-Provider-Kombinationen, die problemlos auch mit meinem MBA zusammenarbeiten
Und warum nutzt Du dann nicht selbige?
Du kennt die Lösung, nutzt sie aber nicht?
Was soll Apple da tun?

Auch ein Providerwechsel brachte leider keine Besserung.
Was ein Providerwechsel bringen sollte wenn ein Macbook Hausintern
die WLAN Verbindung verliert, erschließt sich mir jetzt nicht.

Das Problem trat erst nach ca. einem halben Jahr mit dem Upgrade auf 10.8.2 auf. Es handelt sich also mit höchster Wahrscheinlichkeit um ein Problem in OS X (unter Windows kennen auch die neuen MBAs das Problem nicht).
Ein Problem tritt ein halbes Jahr nach Installation auf?
Unsinn. Wenn OSx das Problem ist, dann natürlich SOFORT!
Rosember21.07.13 23:16
maclex und lexusdriver:
Wie nett, dass Ihr mich für einen kompletten Volltrottel haltet. Warum ich nicht die Kombi nutze, die funktioniert? Weil ich nicht dauerhaft im Berliner Kongresszentrum oder der Hamburger Uniklinik wohnen kann/möchte und diesen Netzen von außen nicht anzusehen ist, über welche Router und Provider sie bereitgestellt werden.
Und dass ich jetzt Apple und die Software für das MBA verantwortlich mache hat eine monatelange Vorgeschichte, während der ich zig Mal vom Provider zu Apple und wieder zurück geschickt wurde, weil niemand zuständig sein wollte.
Und, lexusdriver, es ist natürlich kein Unsinn, wenn ein Fehler nach einem halben Jahr auftritt: Wie ich schrieb, begannen die Probleme in Verbindung mit dem Update auf 10.8.2. Ich vermute also, dass 10.8.2 Veränderungen für die Wifi-Handhabung des MBA gebracht hat, durch die die Verbindungsprobleme aufgetreten sind.

Und noch ne Nachfrage: Fühlt sich hier irgend jemand persönlich angegriffen, wenn ich ein Problem anspreche, das zwar - zum Glück - selten ist, aber offensichtlich nicht nur mich betrifft? Und ich spinne auch nicht oder bin zu blöd zu irgendwas. Der Apple-Support hilft mir kostenlos, obwohl das Problem erst ein halbes Jahr nach dem Kauf auftrat? Warum wohl, wenn kostenloser Support eigentlich nur für 90 Tage gewährt wird?
Lexusdriver
Lexusdriver22.07.13 09:15
Rosember
maclex und lexusdriver:
Wie nett, dass Ihr mich für einen kompletten Volltrottel haltet. Warum ich nicht die Kombi nutze, die funktioniert? Weil ich nicht dauerhaft im Berliner Kongresszentrum oder der Hamburger Uniklinik wohnen kann/möchte und diesen Netzen von außen nicht anzusehen ist, über welche Router und Provider sie bereitgestellt werden.
Und dass ich jetzt Apple und die Software für das MBA verantwortlich mache hat eine monatelange Vorgeschichte, während der ich zig Mal vom Provider zu Apple und wieder zurück geschickt wurde, weil niemand zuständig sein wollte.
Und, lexusdriver, es ist natürlich kein Unsinn, wenn ein Fehler nach einem halben Jahr auftritt: Wie ich schrieb, begannen die Probleme in Verbindung mit dem Update auf 10.8.2. Ich vermute also, dass 10.8.2 Veränderungen für die Wifi-Handhabung des MBA gebracht hat, durch die die Verbindungsprobleme aufgetreten sind.

Und noch ne Nachfrage: Fühlt sich hier irgend jemand persönlich angegriffen, wenn ich ein Problem anspreche, das zwar - zum Glück - selten ist, aber offensichtlich nicht nur mich betrifft? Und ich spinne auch nicht oder bin zu blöd zu irgendwas. Der Apple-Support hilft mir kostenlos, obwohl das Problem erst ein halbes Jahr nach dem Kauf auftrat? Warum wohl, wenn kostenloser Support eigentlich nur für 90 Tage gewährt wird?

Ach was!
Man könnte z.B. nach der genutzten Kombination einfach mal fragen!
Softwarefehler machen sich sofort! und nicht nach 6 Monaten bemerkbar.
Wenn es im übrigen so wäre, hätten ALLE das Problem, ist doch logisch.
Und nochmal: Ein Provider ändert überhaupt gar nichts am hausinternen Netz!

Kommentieren

Sie müssen sich einloggen, um die News kommentieren zu können.

Mein erstes Apple Produkt war ein...

  • Desktop-Mac (PPC oder Intel)29,1%
  • Apple-Notebook (PPC oder Intel)18,3%
  • Klassischer Macintosh (68k)24,6%
  • Apple-Notebook/Portable (68k)2,8%
  • iPod14,4%
  • iPhone4,1%
  • iPad0,2%
  • Apple Watch0,0%
  • Andere Apple-Peripherie (Drucker, Webcam, Maus, Tastatur etc.)0,2%
  • Apple I/II, Lisa5,0%
  • Sonstiges1,2%
1170 Stimmen17.08.15 - 29.08.15
1724